Ich finde sie nicht... ...die fiesen, kleinen Fliegen!

 

Derweil bin ich doch wegen denen hier überhaupt gelandet. Fruchtfliegen - Essigfliegen hab ich hier gefunden, nicht aber diese kleinen, millimetergroßen Ekeldinger in Schwarz, die aus Blumenerde krauchen (angeblich Trauermücken?) - war dieses Thema hier schonmal? Nein? Was mach ich denn gegen die?

Bisher habe ich in Erfahrung gebracht / probiert:
sie kommen aus neuer (billiger) Blumenerde gekrabbelt, angeblich bei zu viel Gießen (kann aber nicht stimmen, es handelt sich bei meinen Pflanzen durchgehend um Sukkulenten, die im Winter wenig bis sehr wenig Wasser bekommen). Tipps mit Chemie oder gelben Klebedingern aus dem Gartencenter mag ich nicht sehr gerne, ich möchte wenn möglich biologisch bekämpfen. Mein Versuch, mit Pfefferminztee bzw. Knoblauchsud der Plage Herr zu werden waren mäßig erfolgreich - eine Weile waren die Viecher fast weg, dann kamen sie wieder.

Hat jemand Tipps? Oder einen hilfreichen Link? Dafür wäre ich SEHR dankbar, es geht mir so fürchterlich auf die Laune, wenn dieses Gesocks sich in meinem Morgenkaffee badet :mellow:

Bearbeitet von Linus am 15.03.2005 18:15:41


Kann dir leider keinen vernünftigen Tipp geben :(

Alle Gewächse rausschmeißen ist ja wohl keine annehmbare Lösung <_< ?


Zitat (Annette @ 15.03.2005 - 20:33:40)
Alle Gewächse rausschmeißen ist ja wohl keine annehmbare Lösung <_< ?

Nö *seufz* - dann müßte ich ja nochmal nach Barcelona fahren und nochmal die halbe Flora dort stehl.... öh.... abfexen. :ph34r:

Das hab ich gefunden fuer dein Problem

Meist rufen die Trauermücken und ihre Larven keine Schäden an Zimmerpflanzen hervor. Es gibt jedoch Mittel im Handeln, mit denen sich die Larven abtöten lassen. Die Fliegen lassen sich mit speziellen Verdunstern abfangen. Anzucht und Vermehrungssubstrat kann mit bestimmten Granulaten vor dem Larvenbefall schützen.

Bei trauermücken helfen parasitäre nematoden (nützlinge)im gartenfachhandel und trockene erde ,denn die larfen der trauermücke können nur bei ausreichender bodenfeuchte überleben


Fledi :rolleyes:

http://www.gaertnerei.at/hydrokultur/schae...auermuecken.htm

Bearbeitet von fledermaus am 15.03.2005 21:53:48


Das ist nett von dir, Fledi, daß du dir die Mühe mit dem Raussuchen machst!

Ich glaube, daß das vielleicht dann doch keine Trauermücken sind. Traurig machen die mich schon irgendwie... aber die Erde war und ist fast immer trocken, ist durchlässig (Kakteenerde, ziemlich sandig) und die Fliegen oder Mücken sehen zwar so ähnlich aus wie auf den Bildern, sind aber max. 1 - 2 mm groß.

Vielleicht sammle ich mal ein paar der ertrunkenen Exemplare aus dem Raumnebler und bringe sie dem Gartencenter zurück, wo ich die Erde gekauft habe. Vielleicht wissen die ja, was das für Viecher sind?

LG, Linus


Zitat (Linus @ 15.03.2005 - 22:04:23)
Das ist nett von dir, Fledi, daß du dir die Mühe mit dem Raussuchen machst!

Ich glaube, daß das vielleicht dann doch keine Trauermücken sind. Traurig machen die mich schon irgendwie... aber die Erde war und ist fast immer trocken, ist durchlässig (Kakteenerde, ziemlich sandig) und die Fliegen oder Mücken sehen zwar so ähnlich aus wie auf den Bildern, sind aber max. 1 - 2 mm groß.

Vielleicht sammle ich mal ein paar der ertrunkenen Exemplare aus dem Raumnebler und bringe sie dem Gartencenter zurück, wo ich die Erde gekauft habe. Vielleicht wissen die ja, was das für Viecher sind?

LG, Linus

Kakteen????????? Wenn sichs nun um Kakteen handelt, guck hier auch noch mal rein.

http://www.wi-inf.uni-essen.de/~schwarze/p...ages/11199.html

Fledi :rolleyes:

Viel Glueck mit deinen kleinen schwarzen Schwaermern.

Das ist ein prima Tipp, danke!

Spätestens in 6 Wochen wohnen wir mit Terrasse (sind grad am Umziehen), dann ist es sicher auch schon warm genug, um die Töpfe nach draußen zu stellen - da kann ich das mit dem Tag im Wasser am besten ausprobieren (sind fast 50 Blumentöpfe... :huh: ) - in der Wohnung isses mir zu pantschig.

Ich erzähle dann bei Gelegenheit, ob's gewirkt hat :)


:D [COLOR=orange][B]Hallo, also ich hab diese Sch...viecher auch gehabt. die tun zwar nichts, aber nerven ohne Ende. Ich war im Gartencenter und habe mir... Moment, muss die Verpackung holen ...sogenannte "Gelbsticker"gekauft... :)
Ich schreibe mal die Verpackung ab:
Fängt Weiße Fliegen, Trauermücken u.a. fliegende Schädling an Zimmer- und Wintergartenpflanzen, Wirkstofffreier Schutz. Der gelbe Farbton der Gelbsticker lockt fliegende Insekten, wie z.b. Tauermücken.... an. Die Insekten folgen ihrem natürlcihen Verhalten, fliegen die Gelbsticker an und bleiben so an der beleimten Fangfläche haften. Der Leim ist geruchlos und wirkstoffrei und zeichnet sich vor allem durch seine lang anhandelte Klebefähigkeit aus..... usw. usf.

Also in dieser Packung sind 10 Sticker, jeweils 5 in der Form einer Blumen und 5 als Schmetterling. Ich habe die Trauermücken so losbekommen..... es dauert zwei bis drei Wochen, aber es lohnt sich.

Ich fand es außerdem Klasse, dass ich die Plagegeister dann festklebend gesehen habe und meinen glorreichen Sieg so besser geniessen konnte.... ;)

Ich habe immer ein paar Sticker in einzelnen Pflanzen zur Sicherheit drinstecken, so dass ich hoffentlich nie wieder Besuch von Trauermücken bekomme.....

Hoffe, Dir geholfen zu haben....


Zitat (karlakäse @ 19.03.2005 - 18:15:37)
Ich fand es außerdem Klasse, dass ich die Plagegeister dann festklebend gesehen habe und meinen glorreichen Sieg so besser geniessen konnte.... ;)

Hallo Karla, danke für den Tipp. Mit den Gelbstickern hab ich schon ein paar Mal geliebäugelt und dann doch wieder davon abgelassen, gerade weil ich keine toten Viecher angucken will (ich weiß, ich weiß - kindisch, gell?). Aber mom. bin ich so genervt, daß ich wahrscheinlich nächste Woche doch welche holen werde. Ich kann ja die Brille absetzen, sobald ich in Fensterbanknähe komme :unsure:

Ich hatte diese nervigen Viecher im letzten Winter in meiner großen Pflanze.
Los geworden bin ich sie zum einen mit den Gelbstickern. Die funktionieren gut! Und man kann die Viecher damit auch vorsichtig einfangen wenn sie an den Wänden oder dem Fenster sitzen, kleben an dem Sticker ohne einen Fleck an der Wand zu hinterlassen :)
Zum anderen hab ich die Erde der Pflanze austrocknen lassen und sie mit ca. 2cm feinem Sand bedeckt. Darin können sie keine neuen Eier legen - Pech für sie ;)


Zitat (Linus @ 19.03.2005 - 19:39:18)
Zitat (karlakäse @ 19.03.2005 - 18:15:37)
Ich fand es außerdem Klasse, dass ich die Plagegeister dann festklebend gesehen habe und meinen glorreichen Sieg so besser geniessen konnte.... ;)

Hallo Karla, danke für den Tipp. Mit den Gelbstickern hab ich schon ein paar Mal geliebäugelt und dann doch wieder davon abgelassen, gerade weil ich keine toten Viecher angucken will (ich weiß, ich weiß - kindisch, gell?). Aber mom. bin ich so genervt, daß ich wahrscheinlich nächste Woche doch welche holen werde. Ich kann ja die Brille absetzen, sobald ich in Fensterbanknähe komme :unsure:

Wenn es nicht zu viele sind, funktionieren die Gelbsticker gut. Bei mir haben sie dann aber überhand genommen.

Ich habe sie mit den schon erwähnten Nematoden beseitigt, seitdem habe ich Ruhe.

Habe aber zur Vorbeugung noch kleine Gelbsticker in den Töpfen gelassen, ab und zu klebt mal eine Mücke dran und wenn sie dort klebt, kann sie sich nicht mehr vermehren!!

Die Nematoden habe ich bei "SAUTER & STEPPER" übers Internet bestellt.

Viel Erfolg

Mia2604

Zitat (Mia2604 @ 19.03.2005 - 21:50:24)
Zitat (Linus @ 19.03.2005 - 19:39:18)
Zitat (karlakäse @ 19.03.2005 - 18:15:37)
Ich fand es außerdem Klasse, dass ich die Plagegeister dann festklebend gesehen habe und meinen glorreichen Sieg so besser geniessen konnte.... ;)

Hallo Karla, danke für den Tipp. Mit den Gelbstickern hab ich schon ein paar Mal geliebäugelt und dann doch wieder davon abgelassen, gerade weil ich keine toten Viecher angucken will (ich weiß, ich weiß - kindisch, gell?). Aber mom. bin ich so genervt, daß ich wahrscheinlich nächste Woche doch welche holen werde. Ich kann ja die Brille absetzen, sobald ich in Fensterbanknähe komme :unsure:

Wenn es nicht zu viele sind, funktionieren die Gelbsticker gut. Bei mir haben sie dann aber überhand genommen.
Habe aber zur Vorbeugung noch kleine Gelbsticker in den Töpfen gelassen, ab und zu klebt mal eine Mücke dran und wenn sie dort klebt, kann sie sich nicht mehr vermehren!!


[B]
Also so genau sehe ich mir die Biester dann auch nicht an, da müsstest Du schon fast die Lupe nehmen, aber die vielen schwarzen Punkte auf einem Gelbsticker reichen mir für die Siegesfeier allemal.

Und wenn es viele Plagegeister sind, muss man die Gelbsticker dementsprechend öfter wechseln.... Also ich hatte relativ schnellen und anhaltenden Erfolg...auch ich habe immer zur Vorbeugung ein paar Gelbsticker (nicht mehr in allen Pflanzen)

Einen schönen ersten Frühlingssonntag wünsche ich allen.... B)