Zierpaprika geht ein: wie kann ich ihn retten?


Hallo!

Ich hab einen schönen Zierpaprika zum Geburtstag erhalten. Leider fängt er an einzugehen, die Blätter sind schon ganz schlaff und nun fangen auch die Paprikas an sich hängen zu lassen.
Ich möchte ihn gerne noch retten, weil er so schön ist.
Er steht in der Küche (keine Sonne aber hell) und ist feucht.
Hab ich was falsch gemacht? Bitte helft mir! Danke.

Lieber Gruß, Gala :blumen:


Topf zu klein?
Evtl. Staunässe (= Wasser steht im Übertopf/Untersetzer)
Ungeziefer in der Erde?
Zu kühl/warm?
Zugluft?

Bearbeitet von Münchner Kindl am 20.11.2006 14:37:22


Zitat (Münchner Kindl @ 20.11.2006 14:36:31)
Topf zu klein?
Evtl. Staunässe (= Wasser steht im Übertopf/Untersetzer)
Ungeziefer in der Erde?
Zu kühl/warm?
Zugluft?

Ich glaube nicht das der Topf zu klein ist, er wurde am selben Tag von einem Blumenladen gekauft, oder ist das egal?
Bisher besitzt er keinen Übertopf oder Untersetzer, es ist nur papier drum gewickelt. Muß mir erst einen in der passenden Größe besorgen.

Wie soll der Zierpaprika gehalten werden?
Sonne, Schatten? Viel Wasser, feucht lassen oder nicht übergießen?
Warm oder kalt? Hatte noch keinen Zierpaprika.

Hat dein Paprika vielleicht Spinnmilben?

Schau mal hier:


Zier-Paprika wird regelmäßig gegossen und einmal wöchentlich mit einem handelsüblichen Blumendünger versorgt. Vermeiden Sie unbedingt Staunässe, da die Pflanzen sonst leicht von Pilzkrankheiten befallen werden

Das habe ich von dieser Internetseite

http://www.gartenfreunde.de/archiv/2004-04/zierpaprika


Ist der nicht eh einjährig und geht ein ? Alle Paprikasorten die ich angebaut habe, sind einjährig und hängen gegen Ende des Jahres die Flossen...


Paprika egal elcher Sorte ist immer annuell (einjährig) und geht garantiert im Spätherbst ein. :blumen: Genau wie Tomaten und andere "Nachtschattis".


:( schade.



Kostenloser Newsletter