Armes Würmchen....Fiese Menschen! hab ein neues "Pflegekind"....


Hi ihr lieben, ich will nur kurz von meinem Neuling berichten.
Mein Stiefvater arbeitet in einem Tierladen.
Vor einigen Tagen erzählte er mir, daß vor anderthalb Wochen zwei kleine Mädchen ein Babymeerschweinchen in den Laden brachten. Sie sagten, sie hätten es an einer Mülltonne gefunden, nass und völlig verdreckt.
Mein Stiefpapa, ganz Tierfreund, hat es im Leden aufgenommen. DIe Mädchen hatten es gewaschen und er + sein Kollege habens die letzten Tage gepeppelt.
Es müßte jetzt ca (höchstens) 3 Wochen alt sein, ist so winzig wie mein kleines Schwein bei der Geburt, - wie ne Schachtel Zigaretten... :heul:
Heute war meine Mom im Laden und nahm den Lütten mit zu mir.... und da ist er nun, der kleine "Henry" (der Name stammt vom Ladenmitarbeiter, der meiner Mom den Kleinen einfach so gegeben hat - ist sein Name)....
Tja, und nun hab ich ein neues kleines Kerlchen.
Ich habe ihn erst allein in einen großen Käfig gesetzt, da er im Tierladen auch allein war. Und er hat sich gefürchtet. Jedes Geräusch und jede Kleinigkeit hat ihn dazu gebracht, sich zu erschrecken und unter dem Heu zu verstecken.
Er ist mir zu klein um ihn zu meinen erwachsenen Männchen zu stecken, Bommel, mein 900 g- Teddy würde versuchen, ihn zu bespringen.
Aber der Lütte saß nur da, hat nicht gefressen, sich nicht geputzt und nur jämmerlich gewinselt (dieses Mutterrufen kennt jeder der mal Meeri-babys hatte)... als ich ihn gefüttert und gestreichelt habe (in Ruhe, auf dem Schoß mit Babybrei+ Vita-tropfen ect. und dann mit Gurke) hat er sehr positiv reagiert, auch wenn er bei jedem Geräusch gepinkelt hat.
Als er meine anderen 6 Schweinchen quiecken hörte: wieder das WImmern.
Nun habe ich ihm meinen stummen Kastraten Kenny in den Käfig dazugesetzt - erst mal Skepsis, aber dann: Kenny putzt ihn, Kenny zeigt ihm wie man Trockenfutter ißt (hat er nämlich weder im Laden noch heute bei mir getan) und Kenny kümmert sich um ihn, wie ein großer Bruder.
Der kleine hat Narben, die man durchs Fell spüren kann, wenn man ihn streichelt, und wenn ich ihn anschaue und mir vorstelle, was er vielleicht bisher erlbt hat, könnte ich heulen.
:labern: Die Menschen die so was tun, Babyschweinchen oder überhaupt Tiere auszusetzen, sollte man :labern:

Aber bei mir hat er mit Sicherheit ein schönes Leben, und wenn er groß genug ist, können er und Kenny wiedder mit Bommel zusammen ne Gruppe gründen.
Wenn ich rausfinde, warum ich hier keine jpg- Datei reinstellen kann (hab ihn extra fotografiert).... zeig ich euch bilder!


Das ist sehr schön das der Kleine es jetzt so gut hat bei dir. Besser wird es ihn nirgends gehen :)

Das immer
wieder Menschen Tiere wegschmeissen ist wirklich zum :labern:

Ich freue mich schon auf dein Bild . Sehe zu das es klappt :)


Wirklich bedauerlich, dass das kleine Tierchen nicht unsere Sprache spricht.
Sonst könnte es vielleicht verraten, wer ihm das angetan hat und man könnte diejenige Person zur Rechenschaft ziehen.


Goody,

will Bilder sehen - frage nen Mod... bitte....
hatte doch auch so ein Erlebnis... Männchen gekauft zu Frauchen - weil ja eigentlich ein Männchen.... Morgens weckt mich Männe - schau mal... da war er einfach da - der kleine Scheisser - voll entwickelt - gleich mitgefuttert... voll intregiert... nach 5 Tagen war er menschenfreundlich....
Ist das klasse, dass du dich um ihn kümmerst... jetzt wird er ein tolles Leben haben....

Freu mich.... :lol:


Ich versuchs mal: hier isser der Kleene


Mal schauen ob das jetzt auch funzt:

Bearbeitet von Goody am 25.07.2006 22:50:35


Goody, der ist obersüss!
Schön, dass er jetzt bei Dir ein gutes zu Hause gefunden hat.


Leider gibts solche Menschen immer noch viel zu häufig und niemand bestraft sie für sowas richtig, das bringt mich immer wieder auf :labern: :labern: , wenn ich sowas lese.
Gerade im Zoohandel (da arbeitete ich früher) und beim Tierarzt (dort ist jetzt mein Lebenszweck) bekommen wir sowas oft und reichlich mit.

Dem kleinen Schweinchen hilfst Du am besten, vor allem, damit es so schnell wie möglich zu fressen anfängt und zu Kräften kommt, indem Du entweder idealerweise ein gerade selbst Junge führendes Mutterschwein samt dessen Kindern dazusetzt (zum Ausborgen auf etwa 3 Wochen).

Klappt das nicht und beißt die den Kleinen weg, versuchs mit einem weiblichen Borgeschwein als Gesellschaft. Diese braucht er.

Zudem ist ganz wichtig, daß Du Dir eine kleine Einwegspritze besorgst und Nagervitaminkonzentrat. Mit der Kanüle Vitamine aufziehen ( 2ccm/Tag), Kanüle abnehmen und den Kleinen damit täglich päppeln, da Vitaminmangel bei "Meerferkeln"
lebensbedrohlich ist.
Seitlich ins Mäulchen geben, der lernt ganz schnell, daß das lecker ist und reißt Dir nach paar Tagen schon gierig die Spritze aus der Hand.

Frißt er nicht, weil er zu schwach ist: Karottenbrei für Babys (Gläschen) holen, zimmerwarm sollte es sein und gleiche Prozedur 3-4x/Tag).

Ich wünsche Dir gutes Gelingen und viel Erfolg!!! :blumen: :blumen:


Hi Biene, danke für die professionellen Ratschläge.
Da meine Weibchen alle zu alt sind um Babys zu haben klappt das nicht.
Babybrei mit Zwieback, Vita-Tropfen, Honig, Traubenzucker und zerkleinerten Haferflocken hat er mir vorhin ja begeistert sogar vom Löffel abgenommen und seitdem Kenny (jetzt 4 Std.) bei ihm im Käfig sitzt, frißt er und Putz er sich, ich habe das Gefühl, ihm fehlte nur gesellschaft. ALs er noch allein war, dachte ich,er würde jeden Augenblick sterben, aber nun ist er putzmunter.
Kenny (kastriet, stumm und seit ca 2 Monaten auf einem Auge blind...) spielt Mutter.... und 1. ist er gut darin und 2. ist es soooo süß wie er den Lütten putzt..... :wub:
Ich geb ihm gegen 0,00 Uhr noch mal babybrei und dann soll er schlafen.
MOrgen um 6 die nächste Ladung.
Er ist viel zu klein für sein Alter (und selbst das ist ja nur ein geschätztes)...
Ich tippe darauf (weil er wohl naß war, als er gefunden wurde und es hier in MV seit Wochen nicht geregnet hat) daß man ihn direkt nach der Geburt ausgesetzt hat und ich könnte den Leuten dafür n paar auf die Fresse...... naja....
Menschen sind schlecht....

Deswegen: seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere.....


Goody,

den würde ich sofort adoptieren....

Bin glücklich, dass er bei dir gelandet ist.....


Gebe dem kleinen Scheisserl ein gutes Zuhause....

ach - den möchte ich am liebsten liebkosen... knuddeln.....


Pass bitte gut auf ihn auf...

man bin ganz verliebt... aber bei dir wird der mal nen ganz GROSSER!!!


Schön das es dem Kleinen schon besser geht.
Naja, du kümmerst dich ja mit soviel Hingabe, da muss es ja was werden.
Viel Glück für deinen Lütten, auf das er wächst und gedeiht


Vielen Dank für die guten WÜnsche....
Es ist traurig, wenn man weiß, daß das anscheinend öfter vorkommt. Am 11. September 2001 (ja, genau DEM 11. 9.) hat meine Schwester Törtchen gefunden....
Im Dezember (!) wurde bei uns in der Nachbarschaft ein Schweinchen gefunden und nun das....
Ich verliere den Glauben an die Menschheit.... Hunde und Katzen werden schnell gefunden oder können sich selbst versorgen, aber Meerschweinchen, Kaninchen o.ä. eben nicht.... und das ist das verwerfliche, zumal wir hier genügend Möglichkeiten (Tierheim, Tierschutz...) haben....
:wallbash:


@ Gitta: ich hab mich auch gleich in den kleinen verknallt. der ist aber auch wat süß!
und dankbar, wenn man ihn krault und streichelt, knuggert er (na so wie Meeris machen, wenn se zufrieden sind...)


Hallo Goody
Klasse, daß Du Dich für den Zwerg so einsetzt. Anscheinend ist Dein Nick-Name Programm... :daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:

Hallo Goody
ich kan jede Gefühlsregung von dir nachempfinden :heul:
auf dem 2. Foto sieht man richtig wie verschreckt und traurig der Kleine noch ist
Ich bin froh . dass er bei dir ist
Viel Glück und Freude mit ihm und deinen Anderen, wenn er sich erst nmal erholt hat :blumen:


Die Tiere, welche von solchen wirklich guten Leutchen wie Euch gefunden und aufgepäppelt werden, haben Riesenglück.

Leider trifft es nicht nur Meerschweinchen, sondern auch genauso vermehrungsfreudige Geschöpfe wie Hamster und Kaninchen immer wieder so schlimm.
In Pappschachteln (bestenfalls!!), durchgeweicht in eiskalter Regennacht im Herbst, krachender Sommerhitze, einfach auf dem Ladenparkplatz bei -15°C im Schnee, halb zerlegt von Nachbars Hund, der es auf seiner Morgengassirunde erwischte...
Oft habe ich bittere Tränen auf Arbeit geheult, wenn ich die armen Geschöpfchen dann in die Krankenabteilung kriegte. :wallbash: :wallbash: :wallbash:

Nachts verfolgten mich sadistische Vorstellungen in meine Träume, was ich am liebsten mit den Leuten anstellen würde, die sich das erlaubt hatten.
Und oft kam ich morgens auf Arbeit, und das arme, entkräftete Tier hatte wenigstens für sein nächtliches Ableben noch trockenes Stroh, Wärme und ein Häuschen hatte.

Glück hatten oft meist noch die Tiere, derer sich im Laden selbst hinter Futtersäcken und schlecht einsehbaren Ecken entledigt wurde.

Ein Hund und eine Katze können sich bemerkbar machen und werden aufgrunddessen meist auch relativ schnell aufgefunden. Aber die armen Kleinen, die nicht "sprechen" können, ertragen oft noch viel länger Unsägliches oder verenden irgendwo...irgendwie...no name. :schnäuzen:

Wichtig für alle, die den kleinen Nager finden und ihm helfen wollen: auf Parasiten und andere Hauterkrankungen untersuchen, damit zum Tierarzt!
Entkräftete und verhungerte Tiere streng nach Diät aufpäppeln, kozentrierte Vitamingaben sind unerläßlich.

Zur Sicherheit und um Darmparasiten/Durchfall wirksam zu bekämpfen/vorzubeugen: Kokzidiol (beim Tierarzt, Apotheke) ins Trinkwasser!
1 knapper Teelöffel/halbes Liter Trinkwasser. :blumenstrauss: :blumenstrauss:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 25.07.2006 23:55:48


Was ein süsses Tierchen :) Schön das es bei dir gelandet ist :) Wie heisst der kleine denn??? Vielleicht sollte das MF einen Namen suchen und es zum MF Schweinchen machen ............bedeutend aber das du immer schöne Bilderchen zeigen musst .

Wirklich lieb . Der kleine gefällt mir :rolleyes:


Mei, ist der Kleine süß :)

Schön, daß er Dich gefunden hat.
Ich wünsch Euch beiden alles Gute! :blumen:


Da hat der Kleine ja einen guten Schutzengel gehabt, dass er bei dir und deinem Kenny gelandet ist. Schön, dass Kenny sich gut um ihn kümmert. Wir haben auch Schweinchen und auch schon mal Kleine gehabt, die von ihrer Mutter verstoßen wurde. Glücklicherweise wurden die dann von einer anderen Meersau, die auch grad Babys hatte, adoptiert und gesäugt. Es ist immer so schön, wenn man da Hilfe leisten kann.


Hi ihr Süßen, vielen Dank noch mal für die vielen guten WÜnsche: also: Lagebericht:
Seit Kenny seit gestern abend bei dem Lütten ist, springt dieser völlig losgelöst durch den Käfig (Kenny, mittlerweile fast 7 Jahre alt) wirkt zuweilen etwas genervt, ist er doch solche "Jungspunt"- attacken nicht gewohnt.
Der Lütte hat sich von Kenny abgeschaut, wie man Trockendfutter frißt, daß man an Weidenstöcken knabbern kann und daß Wasser naß ist (muß morgen ne neue Flasche Besorgen, meine ist undicht und der Lütte saß drunter und hat bei jedem Tropfen gemeckert - GRÖHL)...
Nun ja, als ich über nacht (ich konnte vor Aufregung nicht pennen) leise reinschlich, lag Kenny auf der Seite und der Lütte zwischen ihm und der Käfigwand an Kenny angelehnt...
Die haben sich gesucht und gefunden.
Der kleine, übrigens:HENRY ist sein Name, verbringt auch gerne Zeit mit mir, ich kraule ihn, vorsichtig, denn er hat Wunden. Mein Stiefpapa meint, es handelt sich um Vogelbisse und von der Form her kann ich das nur bestättigen.
Überigens: ich hatte im ersten Post geschrieben, daß meine Sis am 11.9.2001 n Schweinchen gefunden hat und in dem Jahr auch n anderes Schwein in unserer Gegend herumlief. Ich hatte mich geirrt. Es war im Jahr drauf, habe gerade die Studentin kennengelernt, die genau dieses im Winter gefundene Schweinchen gefunden hat.
Er heißt jetzt Felix....


Schön, daß es in unserer Stadt auch noch mehr Menschen außer mir gibt, die sich der Lütten annehmen.
Und ich hoffe, hier sind viele, die das auch tun würden.
In diesem Sinne:
Seit lieb gegrüßt von Goody und Henry (er is ja so niedlich!), aber auch den anderen Meeris: Flocke, Fussel, Törtchen, Kenny, FOt*i - alias Bommel und DEM Püppi, sowie von meinem Pennant: Pippin, dem Prachtrosella Jockel und Welli Fred mit seiner neuen Flamme: FRIEDA (seit Donnerstag zu Freds Gesellschaft da: übrigens: will jemand Wellibabys? ich glaube nämlich, die beiden gehen in Produktion....GRINS)



Kostenloser Newsletter