Marmorplatte beschädigt! Wie kann ich sie ausbessern?


Hallo ihr Lieben!
Ich habe von meinen Eltern eine wunderschöne große Marmorplatte geschenkt bekommen. Sie ist rosa/lachsfarben mit einer grauen Maserung und bestimmt 50 Jahre alt. Daraus würde ich mir gerne einen Wohnzimmertisch basteln. Nun ist leider beim Transport ein Unglück passiert. Die Platte ist irgendwo angestossen und nun ist ein handflächengrosses Stück Lack (?) abgesplittert. Unter der Lackierung ist der Stein natürlich viel heller und matt. Wie und womit kann ich den Schaden am besten ausbessern???
Danke für Eure Tipps :wub:


Da würde ich mal direkt Master_of_Stone hier im Forum ansprechen. Schick ihm doch eine PM, falls er das Thema hier nicht sieht. :)


Schick eine PN an "Masters of Stone". Der kennt sich mit Steinen bestens aus.

Ops :D Zwei Menschlein...ein Gedanke. :D

Bearbeitet von arkade am 28.11.2006 10:23:11


Super Idee, werde ich gleich mal machen! Danke!


Hey Yuki,

Sorry da geht nichts mehr .... :heul::heul::heul:

Die "Marmor"-Platte stammt wahrscheinlich aus einem Möbelhaus o.ä.
Und zwar handelt es sich um eine "Original" Natursteinplatte, welche in der Oberfläche lediglich feingeschliffen wurde. Anschließend wurde die Platte auf Maß gefertigt und die Kanten bearbeitet. Abschließend kam dann eine Kunstharzbeschichtung (Lack) darauf, welche Farbe / Struktur des Natursteinshervorbringt und die Oberfläche gegen eindringende Feuchtigkeit schützt.
Vorteil: unempfindlich gegen eindringende Feuchtigkeit / Getränke, relativ kratzfest
Nachteil: empfindlich bei Temperaturschwankungen (Sonneneinstrahlung), Stoßempfindlichkeit des Kunstharz (seitlich), nach Abplatzung / Einreißen der Kunstharzbeschichtung keine Reparaturmöglichkeit.

Im Fachgeschäft / Steinmetzbetrieb werden Natursteinplatten angeboten, wo die Oberflächen nicht nur feingeschliffen, sondern poliert sind. Dadurch wird ebenfalls die Farbe / Struktur des Natursteins deutlich hervorgebracht. Außerdem sind Natursteine nur bei plötzlichen Temperaturunterschieden empfindlich. Nachteil ist jedoch eine hohe Saugfähigkeit des unbehandelten Natursteins (die chemisch mit "Fleckstop" eingedämmt werden kann). Gegenüber einem Weichgestein / Marmor mit polierter Oberfläche oder mir einer Kunstharzbeschichtung ist ein Hartgestein / Granit deutlich kratzfester. Bei einem Hartgestein (als Tisch- oder Küchenarbeitsplatte) kann ohne Probleme sogar mit einem Messer darauf geschnitten werden.

Zusammenfassung
Kunstharzbeschichtete "Marmor"-platten haben den Vorteil, das diese besonders gegen eindringende Feuchtigkeit geschützt sind. Ansonnsten bleibt nur der geringe Preis in der Fertigung und der hohe Verkaufspreis im Möbelhaus für einen "echten" Marmor.
Bei Neukauf würde ich (klar, ist mein Job :-)) ) im Fachhandel / beim Steinmetz nachfragen. Ein Marmor oder Kalkstein hat zwar eine tolle Maserung, ist jedoch als Tischplatte sehr empfindlich (Kalk <> Säure) Daher frage besser nach Granit / Hartgestein, welcher zwar etwas dunkler ist als ein kristalliner Marmor, aber auch über eine super Maserung verfügt.

http://www.graniteland.de/naturstein/

LG
Master of Stone


Vielen Dank für die tolle Beratung!!!!!
Könnte ich ggfl. die aufgeplatzte Stelle mit Kunstharz neu versiegeln???
Irgendwie hänge ich sehr an dieser Platte und sie passt im Übrigen ganz doll gut zu meinem neuen Sofa.


Sorry Yuki, das ich Dich wieder enttäuschen muß
:no: :no: :no:
Leider wird dieser spezielle Kunstharz nur Industriel gefertigt / aufgebracht.
In Deutschland ist mir keine Firma bekannt die diese Kunstharzbeschichtungen ausführen.

Die Kunstharzbeschichtung ist sehr wiederstandfähig und läßt sich leider auch nicht abschleifen. Du könntest ggf. einen benachbarten Steinmetz (Friedhof) fragen, ob er über eine Gelenkarmschleifmaschine verfügt. Mit der können Oberflächen poliert werden. Falls Ihr euch Handelseinig werdet (viel viel Glück dafür :kannstebrauchen:) mußt Du wahrscheinlich mit 200 - 400€ rechnen. Allerdings must Du vorher noch mit einem Spachtel den gesamten Kunstharz mechanisch entfernen :sauarbeit: Erst dann könnte eine Politur auf die Marmorplatte erarbeitet werden. Anschließend mit Fleckstop imprägnieren!

Alternativ (eigentlich nicht) kannst Du die beschädigte Seite abschneiden, das die Platte kleiner wird. Durch das Abschneiden liegt jedoch die Beschichtung genauso frei wie jetzt auch und wird sich weiter von dem Naturstein lösen. Also auch keine Lösung.

Schau Dich mal unverbindlich in großeren Natursteincentren um. Ggf. findest Du ein entsprechendes Material. Deine Beschreibung "rosa/lachsfarben mit einer grauen Maserung" sagt mir zuwenig. Könnte ein "Trani Fiorito" aus Italien sein :hmm: :hmm: :hmm: Ohne Materialbezeichung wirds schwierig.
Schicke mir doch mal ein Foto, vielleicht kenne ich es ja doch.

LG
Master of Stone



Kostenloser Newsletter