Hilfe - die Krokusse kommen!


Hallo!

Ich habe heute beim Blätterharken gesehen, dass schon einige Krokusse aus der Erde kommen. Also nicht die Blüte, aber die Blätter :heul: . Kein Wunder bei dem Wetter. War ja nur eine Frage der Zeit.

Meine Frage... was wird aus den kleinen Kroküsschen :wub: ? Frieren die tot? Hören die auf zu wachsen, falls es doch noch mal kalt werden sollte (irgendwann im Mai oder so... :wallbash: )? Blühen die bald?

Tun kann ich vermutlich eh nix, oder?

Gruss
Krötilla

Bearbeitet von Krötilla am 08.12.2006 17:03:34


Lass die Blumen doch einfach rauskommen.:blumengesicht:

Ich habe in meinem Vorgarten im September alle Frühlingsblüher in Blumentöpfen in die Erde eingebuddelt, nun habe ich überall kleine Sprößlinge sprießen.

Ich finde es schön, vieleicht haben wir dann im Winter einen bunten Vorgarten.
:blumengesicht: :blumengesicht: :blumengesicht:

Mit den Blühern kann doch sowieso nichts passieren, da es im Frühling ja auch noch ganz schön kalt sein kann und da gehen Sie ja auch nicht kaputt. :P :blumen:


Naja, is' schon verrückt zur Zeit: Im Dezember blühen Ringelblumen und Stiefmütterchen vor den Häusern. :wallbash:
Da soll noch einer kommen und sagen, das wäre langfristig gesehen ein normales Klima. Und von der globalen Erwärmung nichts wissen wollen. :angry:
Andererseits: in Deutschland wird sehr penibel getan, was Luftverschmutzung usw. angeht. Okay, aber wenn rundherum und weltweit alles Mögliche in die Lüfte gepustet wird, Milliarden Tonnen von Dreck und so, steht das kleine Deutschland mit seinen strengen Normen recht hilflos da.... :wacko:


Also Krokusse hab ich bei uns noch nicht gesehn,
dafür treibt hier der Frisythia (oh wie schreibt man das :ph34r: ).
Schon bissel komisch im Dezember :wallbash:

Bearbeitet von Snookerfee am 08.12.2006 18:39:42


Zitat
treibt hier der Frisythia


....die Forsythie? :rolleyes:

Zitat (fiftyniner @ 08.12.2006 18:41:36)
Zitat
treibt hier der Frisythia


....die Forsythie? :rolleyes:

Die blüht hier in Stuttgart auch bald!

Zitat (Krötilla @ 08.12.2006 17:03:08)

Tun kann ich vermutlich eh nix, oder?

Mit den Blühern kann doch sowieso nichts passieren, da es im Frühling ja auch noch ganz schön kalt sein kann und da gehen Sie ja auch nicht kaputt.

<_< Krötilla, du hast es erkannt, tun kannst du sowieso nix! :pfeifen:

Gruss
Dieter

Bearbeitet von blumen1807dieter am 08.12.2006 23:52:34

Alles was im Sommer nicht so gewachsen ist wächst jetzt.
Selbst die Ringelblume, rote Rose blüht noch schön.
Ist doch komisch..............


Zitat (Renate54 @ 08.12.2006 19:16:28)
Zitat (fiftyniner @ 08.12.2006 18:41:36)
Zitat
treibt hier der Frisythia


....die Forsythie? :rolleyes:

Die blüht hier in Stuttgart auch bald!


Seit heute sind die ersten Blüten aufgegangen.

2 Rosen blühen auch noch im Garten.

wo ist es denn momentan noch so warm? bei uns in niederbayern haben wir 3 grad und regen. da blüht nichts. :blink:


Hier in Oberbayern ist es gerade *keine Ahnung* und es schneit seit mittags, inzwischen bleibt der Schnee auch liegen.


Zitat (gwendolyn @ 09.12.2006 16:19:06)
wo ist es denn momentan noch so warm? bei uns in niederbayern haben wir 3 grad und regen. da blüht nichts. :blink:

Hi gwendolyn,:winkewinke:
Ich komme aus dem Ruhrgebiet, bei uns ist es jetzt auch sehr kalt,
(aber ich friere ja immer)
doch die Temperaturen in der letzten Zeit haben gereicht um die Knospen sprießen zu lassen.
Selbst meine Strohblumen haben gelbe Blüten bekommen. :blumenstrauss: :blumengesicht:

Zitat (blumen1807dieter @ 08.12.2006 23:49:10)
Zitat (Krötilla @ 08.12.2006 17:03:08)

Tun kann ich vermutlich eh nix, oder?

Mit den Blühern kann doch sowieso nichts passieren, da es im Frühling ja auch noch ganz schön kalt sein kann und da gehen Sie ja auch nicht kaputt.

<_< Krötilla, du hast es erkannt, tun kannst du sowieso nix! :pfeifen:

Gruss
Dieter

Genau. Bei mir schieben die Osterglocken und die Hollandiris :wacko: , die Krokusse zeigen Blattspitzchen... Da kann man nix machen, außer die Hoffnung nicht aufzugeben.
Kommt ein derber "Spätwinter", wenn die Knospen draußen sind, ist nix zu retten. :trösten:

Sicherlich ist der Klimawandel auch ein Anzeichen für mangelndes ökologisches Gleichgewicht durch Raubbau an der Umwelt. Ich will das nicht von der Hand weisen. Andererseits... war die Erde nicht schon immer klimatischen Wandlungen unterworfen gewesen (Eiszeit, z.B.). Die Erdgeschichte zeigt das doch. :unsure:

Trotzdem ist das alles nicht normal, welche Erklärung man auch suchen mag. Und wir haben wohl nicht nur Angst um unsere Blumen, sondern darum, wie die Welt wohl aussehen mag, wenn unsere Kinder unser Erbe angetreten haben... und deren Kinder...

Zitat (Die Bi(e)ne @ 10.12.2006 01:15:58)
Und wir haben wohl nicht nur Angst um unsere Blumen, sondern darum, wie die Welt wohl aussehen mag, wenn unsere Kinder unser Erbe angetreten haben... und deren Kinder...

Da gebe ich Dir voll und ganz recht.

Es ist schon beängstigend, wenn man sich richtig Gedanken darüber macht

Zitat (Marliese @ 10.12.2006 15:48:03)
Zitat (Die Bi(e)ne @ 10.12.2006 01:15:58)
Und wir haben wohl nicht nur Angst um unsere Blumen, sondern darum, wie die Welt wohl aussehen mag, wenn unsere Kinder unser Erbe angetreten haben... und deren Kinder...

Da gebe ich Dir voll und ganz recht.

Es ist schon beängstigend, wenn man sich richtig Gedanken darüber macht

Die Gedanken habe ich mir auch schon gemacht. Was erwartet unsere Enkel und spätere Generationen? Dabei mache ich mir die wenigsten Gedanken an Frühblüher, die jetzt schon rauskommen. Auch für den Menschen ist da Wetter ja nun wirklich nicht gesund. Wir hatten letzte Woche noch 18° C am Mittag.

Wir waren heute Vormittag in den Weinbergen mit dem Hund Gassi. Da platzen die Blüten an den Weinreben auf. Hoffentlich wirds bald mal richtig kalt.
Heute regnet es zwar, sind aber trotzdem noch 10° C.

Achso, ich wohne am Rande von Stuttgart.

Bearbeitet von Renate54 am 10.12.2006 16:13:50

Heute gegen 16 Uhr vor einem Haus geknipst:



:blink:


Also, wenn das so weiter geht, wachsen in ein paar Jahren wirklich Palmen bei uns.
Ein Gutes hat es ja - spart Heizkosten.


Zitat
Ein Gutes hat es ja - spart Heizkosten.


Nu ja, das stimmt schon - nur wird es vielleicht wie bei den Amis: Die haben teilweise recht heftig heiße Sommer, und da läuft die ganzen Monate die .
Mir ist es lieber, nen normalen Sommer zu haben, bei dem man auf Arbeit nicht schon schwitzt, kaum daß man 3 Handgriffe gemacht hat.
Im Winter kann man sich ja was drüberziehen, wenns mal kälter wird - aber was macht man, wenn es heiß wird und man eh schon fast nichts mehr anhat? :wacko:

Hm, na ja, kann man nix machen halt, am Wetter.

Ich finde es auch merkwürdig. Aber ich sag es schon seit Jahren -- die Winter und Sommer werden beide wärmer!!

Ich bin zwar "erst" (naja <_< ) 32, aber als ich ein Kind war, war jedes Jahr Eis auf Kanälen und Seen, so dass man schlittschuhlaufen konnte. Das ist heute ja total selten geworden. Wenn es mal so kalt wird, dass die Gewässer zufrieren, reicht es fast nie dazu, dass man das Eis auch betreten kann.

Jeder sagt mir, das ist Quatsch, dass die Winter wärmer sind, aber ich habe mir das ja nicht eingebildet!! :wallbash: Außerdem habe ich Fotos als Beweissstücke ;) . Früher lag auch in unserer Gegend (Niedersachsen) noch richtig viel Schnell etc. Heute sucht man meist vergebens danach.

Nee, :nene: ich mag das nicht. Fand es früher schöner -- im Sommer 25 Grad plus, im Winter tagsüber 3 Grad Minus... das war so, wie es sein soll!! Leider machen wir das Wetter nicht :keineahnung:

LG
:blumen: Kröti-mit-Frühlingsblumen-im-Vorgarten


Zitat (Krötilla @ 11.12.2006 16:51:14)
Leider machen wir das Wetter nicht :keineahnung:


Du hast schon recht das die Winter und Sommer wärmer werden, daß ist schon bewiesen nur in Amerika muß man noch 30 Jahre forschen ob es wirklich stimmt.
Oft haben wir auch gar keine richtige Übergangszeit (Frühjahr,Herbst) mehr, entweder es ist kalt und dann schlägt das Wetter plötzlich auf heiss um.

Und - klar machen wir das Wetter, wenn auch nur indirekt.

Zitat (Krötilla @ 11.12.2006 16:51:14)

,Leider machen wir das Wetter nicht :keineahnung:


Sei froh, stell dir vor jeder hätte seine Finger im Spiel. :wacko: :nene:
(Was wir mit unserer Umwelt machen, sehen wir ja jetzt schon)

C H A O S pur :verwirrt:

Der eine will Sonne, ein anderer Regen und andere lieben den Schnee

BRRR grauenvoll.

Bearbeitet von Marliese am 12.12.2006 20:09:07

Um mal auf die krokusse zurückzukommen:

Deck sie doch für die nächsten Wochen einfach mit Tannengrün vom Weihnachtsbaum oder sonstigen Adventsschmuck ab. Mach ich mit allen empfindlichen Pflanzen, da der Winter ja meist erst im Januar so richtig losgeht.


In Stuttgart blühen die Mandelbäumchen. Kein Wunder bei 15° und Sonnenschein.

Ich will endlich Winter, meinem Garten zuliebe!


Die winter sind keine Winter mehr...nur Regenwetter!!! Meine Oma hat mir erzählt, dass es früher hier in deutschland richtig kalt war und den ganzen Winter über hoch Schnee lag. Alle Gewässer waren den ganzen Winter zugefroren!! (IMG:http://www.cosgan.de/images/midi/verschiedene/r020.gif)......(IMG:http://www.cosgan.de/images/midi/verschiedene/s010.gif)


Tja, deswegen kann man sich trotzdem leider nicht drauf verlassen, daß es nicht doch noch "Nachwinter" und derbere Föste geben kann.
Die Krokusse und das "Kleingetümmel" kann man prima mit Tannenzweigen abdecken.
Was aber mache ich mit meiner schönen Japanischen Aprikose (1,80 hoch, schön buschig und steckvoller Knospen??? :heul:
Da kann ich nur auf den Gärtnergott hoffen... -_-


Die Frühjahrsblüher sind nicht das eizige Problem.

Was ist mit den Obstplantagen???

Da sprießen die Knospen auch schon. Und wenn es jetzt doch noch richtig kalt werden sollte, weiß bestimmt jeder, daß die Preise für Obst und Gemüse explodieren werden.

Wenn ich mich recht erinnere, war das 2005 auch so. Nur das wir richtigen Winter hatten, der aber im April noch mal richtig zugeschlagen hat.

Ich glaube, das wir spätestens im Februar mit strengen Frösten rechnen müssen.


Das Gleiche fürchte ich auch :unsure: ... Dann wird das Obst zur teuren Delikatesse, und wenns nur Äpfel, Pflaumen und Kirschen sind :heul: .


:blink: Ich darf garnicht an Mücken & Co. denken..........ob das eine wahre Insektenplage dieses Jahr geben wird ?-was meint ihr ? :(


Wo Du Recht hast, hast Du Recht, janice... nix von dem verdammten Viehzeugs ist doch eingegangen :wallbash: .
Ich werde das Budget für Spritzmittel & Co. wohl erhöhen müssen :wacko: gar nicht dran zu denken, wenn man noch gemütlich abends auf der Terrasse sitzen will und die "Hubschrauber" kreisen... :zumhaareraufen:


Daran habe ich ja noch gar nicht gedacht.

:heul:

Und die Viecher suchen sich doch immer mich zum Pieken aus.



Kostenloser Newsletter