Zum einschlafen Finger in den Mund stecken: Kann man es abgewöhnen ?


Hallo liebe Muttis ,

es geht bei mir um die 12 jährige Tochter meines Freundes, die mit bei uns lebt.
Wenn sie abends ins bett geht, hat sie,seit sie Kleinkind ist die " Angewohnheit ( ? ) " sich drei Finger in den Mund zu stecken und daran zu saugen, damit sie einschlafen kann. Auch wenn sie nachts mal wach wird und dann wieder einschlafen will klappt es nur mit Fingern im Mund. Sie nervt es ja selber und sie will es auch nicht, aber sie meint das es automatisch passiert. Wir hatten schon die Idee, daß sie sich einen Handschuh oder eine Socke über die Hand stülpt. Aber auch das bringt nicht wirklich viel, die Finger landen trotzdem noch im Mund. Hat jemand von euch schon ähnliche Erfahrungen gemacht und wüsste vielleicht einen Rat ? Kann es vielleicht auch sein, dass es nicht nur eine " Angewohnheit " ist sondern das mehr dahinter steckt ?? Ich selbst habe eine 3 jährige Tochter, die seit ihrem 2. Lebensjahr weder Schnuller noch Finger oder Daumen braucht zum Einschlafen...
Ich habe mich jetzt an euch gewandt weil die Tochter meines Freundes mich erst gestern wieder zig mal frug ob ich nicht irgendwelche Tipps wüßte, wie sie es schaffen könnte, damit aufzuhören. Ihre Befürchtung ist nämlich, daß sie, wenn sie demnächst auf Klassenfahrt fährt, von ihren Mitschülern gehänselt wird, wenn sie dieses abends mitbekommen. Aber mir selber fallen keine Lösungen ein, und ich kann ihr ja schlecht die Hände ans Bett festbinden. Wäre für jeden Tipp dankbar.

LG

Nightwish


Zitat (Nightwish @ 30.01.2007 09:16:30)
Hallo liebe Muttis ,

es geht bei mir um die 12 jährige Tochter meines Freundes, die mit bei uns lebt.
Wenn sie abends ins bett geht, hat sie,seit sie Kleinkind ist die " Angewohnheit ( ? ) " sich drei Finger in den Mund zu stecken und daran zu saugen, damit sie einschlafen kann. Auch wenn sie nachts mal wach wird und dann wieder einschlafen will klappt es nur mit Fingern im Mund. Sie nervt es ja selber und sie will es auch nicht, aber sie meint das es automatisch passiert. Wir hatten schon die Idee, daß sie sich einen Handschuh oder eine Socke über die Hand stülpt. Aber auch das bringt nicht wirklich viel, die Finger landen trotzdem noch im Mund. Hat jemand von euch schon ähnliche Erfahrungen gemacht und wüsste vielleicht einen Rat ? Kann es vielleicht auch sein, dass es nicht nur eine " Angewohnheit " ist sondern das mehr dahinter steckt ?? Ich selbst habe eine 3 jährige Tochter, die seit ihrem 2. Lebensjahr weder Schnuller noch Finger oder Daumen braucht zum Einschlafen...
Ich habe mich jetzt an euch gewandt weil die Tochter meines Freundes mich erst gestern wieder zig mal frug ob ich nicht irgendwelche Tipps wüßte, wie sie es schaffen könnte, damit aufzuhören. Ihre Befürchtung ist nämlich, daß sie, wenn sie demnächst auf Klassenfahrt fährt, von ihren Mitschülern gehänselt wird, wenn sie dieses abends mitbekommen. Aber mir selber fallen keine Lösungen ein, und ich kann ihr ja schlecht die Hände ans Bett festbinden. Wäre für jeden Tipp dankbar.

LG

Nightwish

Hallo Nightwish,

ich kann nur sagen, dass meine Schwägerin als Kind Fingernägel gekaut hat und ihre Mutter in der Apotheke ein Mittel geholt hat, was sehr bitter geschmeckt hat. Es hat auf jeden Fall bei ihr geholfen. Wie dieses Mittel heißt und ob es das noch gibt, wei ich nicht.
Frag doch einfach mal in einer Apotheke nach.

Gruß
Usch :blumen:

@ usch

die Sache ist ja, das sie nicht an den Fingernägeln kaut, sondern die Finger in den Mund steckt und daran saugt oder nuckelt. Weiß net, ob dann so ein Mittel gegen Fingernägelbeißen hilft ??

LG
Nightwish


Zitat (Nightwish @ 30.01.2007 09:24:41)
@ usch

die Sache ist ja, das sie nicht an den Fingernägeln kaut, sondern die Finger in den Mund steckt und daran saugt oder nuckelt. Weiß net, ob dann so ein Mittel gegen Fingernägelbeißen hilft ??

LG
Nightwish

Es geht nur um diesen fiesen Geschmack von dem Mittel, damit man einen Ekel davor bekommt, das hat im Grunde mit den Fingernägeln nix zu tun. :D

Daumexol, das ist eine Litte gegen das Daumenlutschen. Es ist sehr bitter, es färbt aber auch die Finger etwas orange.

Daum-exol® Nagel-Schutzlack
Produktinformation



Nägelbeißen und Daumenlutschen

Bitter schmeckender Nagel-Schutzlack zum Auftragen auf die Fingernägel und die Nagelhaut. Zum Schutz und zur Pflege der Fingernägel durch Abgewöhnung von Daumenlutschen, Fingerlutschen und Nägelbeißen (Nägelkauen).
Bei regelmäßiger Anwendung werden Nägel und Hände wieder schön und gepflegt. Daum-exol® Nagel-Schutzlack funktioniert als Gedächtnisstütze und hat sich seit vielen Jahren bewährt.

Daum-exol® Nagel-Schutzlack ist einfach und sicher in der Anwendung. Er ist völlig unschädlich, auch wenn der Lack abgelutscht wird. Daum-exol® Schutzlack sollte bei Kindern erst ab ca. 2 Jahren, wenn sie den Sinn verstehen, angewendet werden. Für den erfolgreichen Einsatz dieses Kosmetik-Präparates sind Verständnis und ein aktives "Mitmachen" unbedingt erforderlich.

Die Entwicklung dieses Kosmetikums erfolgte ohne Tierversuche.

Oder Stop´n Grow das ist gegens Nagelbeissen, schmeckt ebefalls bitter, farblos.

Kosten beide knapp 7,00 €, sind aber auch recht ergiebig.

Zitat (usch @ 30.01.2007 09:26:22)


Es geht nur um diesen fiesen Geschmack von dem Mittel, damit man einen Ekel davor bekommt, das hat im Grunde mit den Fingernägeln nix zu tun.

Ist mir, nachdem ich meinen Beitrag geschrieben hab, dann auch in den Sinn gekommen. Vielleicht ist das wirklich was. Ich glaub, das werde ich mal testen ;)

Danke dir für diesen Tipp !! :)

Meine Mutter hat mir das damals, ja schon lange her, mit Löwensenf abgewöhnt. Einfach, billig und effektiv und mit dem schönen Nebeneffekt, dass mit Scharfes Essen nicht vom Sockel haut.


Zitat (tom-kuehn @ 30.01.2007 09:29:55)
Meine Mutter hat mir das damals, ja schon lange her, mit Löwensenf abgewöhnt. Einfach, billig und effektiv und mit dem schönen Nebeneffekt, dass mit Scharfes Essen nicht vom Sockel haut.

Löwensenf :D Senf ist auch absolut nicht ihr Ding... Könnte dann demnach auch eine Maßnahme sein . Wird sie wahrscheinlich gar nicht erfreuen, aber wenn es hilft.... :D

Zitat (Joan @ 30.01.2007 09:26:56)
Daumexol, das ist eine Litte gegen das Daumenlutschen. Es ist sehr bitter, es färbt aber auch die Finger etwas orange.

Daum-exol® Nagel-Schutzlack
Produktinformation



Nägelbeißen und Daumenlutschen

Bitter schmeckender Nagel-Schutzlack zum Auftragen auf die Fingernägel und die Nagelhaut. Zum Schutz und zur Pflege der Fingernägel durch Abgewöhnung von Daumenlutschen, Fingerlutschen und Nägelbeißen (Nägelkauen).
Bei regelmäßiger Anwendung werden Nägel und Hände wieder schön und gepflegt. Daum-exol® Nagel-Schutzlack funktioniert als Gedächtnisstütze und hat sich seit vielen Jahren bewährt.

Daum-exol® Nagel-Schutzlack ist einfach und sicher in der Anwendung. Er ist völlig unschädlich, auch wenn der Lack abgelutscht wird. Daum-exol® Schutzlack sollte bei Kindern erst ab ca. 2 Jahren, wenn sie den Sinn verstehen, angewendet werden. Für den erfolgreichen Einsatz dieses Kosmetik-Präparates sind Verständnis und ein aktives "Mitmachen" unbedingt erforderlich.

Die Entwicklung dieses Kosmetikums erfolgte ohne Tierversuche.

Oder Stop´n Grow das ist gegens Nagelbeissen, schmeckt ebefalls bitter, farblos.

Kosten beide knapp 7,00 €, sind aber auch recht ergiebig.

Danke dir auch für deinen Tipp. Werde wohl nachher mal in die Apotheke gehen und es mir besorgen. Hoffe, das es wirklich die Lösung für ihr Problem ist. Nicht das da doch mehr als nur eine " Angewohnheit " dahinter steckt...


Kostenloser Newsletter