Alkohol - gesund oder ungesund? Neue Studie zum Alkoholkonsum


 
  Wie oft und wieviel Alkohol wird getrunken?  
  Ich trinke nie Alkohol. [24] [19.35%]  
  Ich trinke nur bei besonderen Anlässen (z.B. Geburtstag) Alkohol = Wein. [22] [17.74%]  
  Ich trinke nur bei besonderen Anlässen (z.B. Geburtstag) Alkohol = Bier. [6] [4.84%]  
  Ich trinke nur bei besonderen Anlässen (z.B. Geburtstag) Alkohol = Schnaps. [1] [0.81%]  
  Ich trinke nur bei besonderen Anlässen (z.B. Geburtstag) Alkohol = Long Drinks. [11] [8.87%]  
  Ich trinke nur bei besonderen Anlässen (z.B. Geburtstag) Alkohol = egal / alles. [23] [18.55%]  
  Ich trinke jedes Wochenende Alkohol = Wein. [9] [7.26%]  
  Ich trinke jedes Wochenende Alkohol = Bier. [5] [4.03%]  
  Ich trinke jedes Wochenende Alkohol = Schnaps. [1] [0.81%]  
  Ich trinke jedes Wochenende Alkohol = Long Drinks. [1] [0.81%]  
  Ich trinke jedes Wochenende Alkohol = egal / alles. [7] [5.65%]  
  Ich trinke jeden Abend / Tag Alkohol = Wein. [5] [4.03%]  
  Ich trinke jeden Abend / Tag Alkohol = Bier. [4] [3.23%]  
  Ich trinke jeden Abend / Tag Alkohol = Schnaps. [0] [0.00%]  
  Ich trinke jeden Abend / Tag Alkohol = Long Drinks. [0] [0.00%]  
  Ich trinke jeden Abend / Tag Alkohol = egal / alles. [2] [1.61%]  
  Ich gewöhne mir den Alkoholkonsum momentan ab. [3] [2.42%]  
  Stimmen Gesamt: 124  
Gäste können nicht abstimmen, 'Die Registrierung dauert nur eine Minute 
Hier einiges zum Thema Alkohol:

http://www.quarks.de/dyn/15257.phtml

http://www.medizinauskunft.de/artikel/gesu...koholkonsum.php

http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/19/0,1872,4070131,00.html

Und wer mag, kann sich selber testen.

Selbsttest: Testen Sie Ihr Alkoholrisiko ...
http://www1.manager-magazin.de/active/karr...chk-318477.fcgi

Fragebogen zur kritischen Selbstprüfung:
http://www.gapinfo.de/gesundheitsamt/alle/...sw/alk_scor.htm

28 Fragen für Ihre Gesundheit - Ist mein Umgang mit Alkohol im “grünen Bereich”?
http://www.uni-kl.de/Suchtberatung/Selbst-...elbst-test.html

Alkohol-SelbsttestWie steht es um deine Alkoholgewohnheiten? Der Test sagt es dir >> los geht's!
http://www.spass-mit-mass.info/test-zone

Alkoholkrank?
http://www.a-connect.de/alk.htm

Bearbeitet von Tanzfrosch am 02.02.2007 13:01:50

Alkohol? :huh:

Pfui! Schmeckt mir nicht! :no:


Habe gerade abgestimmt. Ist aber mal wieder blöd, dass man nicht mehreres ankreuzen kann. Die oberen Aussagen zur Häufigkeit sollte man doch irgendwie kombinieren können mit denen zur Art des Alkohols ;)


Zitat (Cuckoo @ 02.02.2007 10:38:30)
Habe gerade abgestimmt. Ist aber mal wieder blöd, dass man nicht mehreres ankreuzen kann. Die oberen Aussagen zur Häufigkeit sollte man doch irgendwie kombinieren können mit denen zur Art des Alkohols ;)

Wie sollten die Fragen denn sein?

Ich brauche mich nicht zu testen. Ich weiß auch so, dass ich nicht gefährdet bin ^_^ .

Ich trinke nur zu besonderen Anlässen und nichtmal da immer. Dementsprechend wenig vertrage ich auch :pfeifen:
Am liebsten trinke ich dann Cocktails oder Gummibärle B)
Korn, Bier, Schnaps und Wein (und wir hören unseren Leber schrein :wacko: ) mag ich überhaupt nicht.


Für mich sind das zwei völlig unterschiedliche Fragen, die da zur Auswahl stehen.

1. WIE OFT trinkt ihr?

und

2. WAS trinkt ihr?

Von daher wäre es halt gut, wenn man, so wie die Umfrage oben steht, einfach auch zwei Kästchen ankreuzen könnte, oder aber man macht zwei Umfragen, oder kombiniert es irgendwie. Weil so muss man sich ja innerhalb der Umfrage entscheiden, möchte ich nun sagen , wie oft ich was trinke oder was ich trinke?

Ist ja kein Beinbruch, wollte nur darauf aufmerksam machen, dass es zwei Fragen in einer sind :blumen:


Ich trinke alles aber mässig und auch nicht mal wöchentlich, Bier trinke ich ganz gerne mal, Cocktails sowieso, als Barkeeper muss ich ja wissen, was ich den Gästen anbiete.
Wein besonders roten trinke ich auch ab und zu mal ganz gern.

Das Alkohol nicht unbedingt gesund ist, diese Frage sollte eigentlich klar sein.

Bearbeitet von Nobody am 02.02.2007 10:49:23


Wein in Maßen (nicht in Massen ;) ) ist glaube ich gar nicht so ungesund. Wie das bei Bier ist weiß ich nicht.


Zitat (Lion @ 02.02.2007 10:56:49)
Wein in Maßen (nicht in Massen ;) ) ist glaube ich gar nicht so ungesund. Wie das bei Bier ist weiß ich nicht.

Bier ist auch sehr gesund, hat weniger Kalorien als Apfelsaftschorle aber mehr Vitamine und Mineralien.

Zitat (Nobody @ 02.02.2007 10:57:47)
Zitat (Lion @ 02.02.2007 10:56:49)
Wein in Maßen (nicht in Massen  ;) ) ist glaube ich gar nicht so ungesund. Wie das bei Bier ist weiß ich nicht.

Bier ist auch sehr gesund, hat weniger Kalorien als Apfelsaftschorle aber mehr Vitamine und Mineralien.

Schmeckt mir trotzdem nicht :P Schade eigentlich.

typisch Mädchen ;)


Bitte momentan nicht weiter abstimmen, da ich versuche, die Umfrage umzustellen / abzuändern. Danke!

Zitat (Nobody @ 02.02.2007 11:00:56)
typisch Mädchen ;)

(IMG:http://666kb.com/i/alhk0qsutg3srobf6.gif) Es gibt auch "Mädchen" die gerne Bier trinken :D

Zitat (Lion @ 02.02.2007 11:07:17)
Zitat (Nobody @ 02.02.2007 11:00:56)
typisch Mädchen ;)

(IMG:http://666kb.com/i/alhk0qsutg3srobf6.gif) Es gibt auch "Mädchen" die gerne Bier trinken :D

Aber dann bitte Pils mit Sprite, Zitronensprudel oder Fanta ;)

Zitat (Tanzfrosch @ 02.02.2007 11:10:02)
Zitat (Lion @ 02.02.2007 11:07:17)
Zitat (Nobody @ 02.02.2007 11:00:56)
typisch Mädchen ;)

(IMG:http://666kb.com/i/alhk0qsutg3srobf6.gif) Es gibt auch "Mädchen" die gerne Bier trinken :D

Aber dann bitte Pils mit Sprite, Zitronensprudel oder Fanta ;)

Weizenbier mit (viel) Cola gemischt könnte ich graaad noch so ertragen. Ob das dann auch noch gesund ist :hmm: ^_^
Früher haben wir das immer mit Waldmeister- oder Himbeersirup getrunken :blink:

Wir trinken Abends auch gerne mal ein Bier oder ein Glas Wein beim fernsehen. Aber auf keinen Fall jeden Tag. Wenn wir Wochenende los müssen wird es auch schonmal ein Gläschen mehr. :sternchen:
Im Sommer des öfteren mal ein Radler auf Terasse :prost:


Ich bitte die Mods., diese Umfrage zu löschen und ich werde eine neue einstellen. Danke :blumengesicht:

O.k., dann eben jetzt doch abgeändert. Danke :blumenstrauss: :applaus:

Ich trinke am Wochenende am liebsten Wein - trocken bis halbtrocken.

Und wenn ich mal zum tanzen in die Disco gehe :headbang: (was momentan leider nur noch selten ist), dann trinke ich auch schon mal Wodka-Lemon oder Cuba-Libre. :prost:

Bearbeitet von Tanzfrosch am 02.02.2007 11:55:10


ich auch. habe grade den test gemacht und die stellen mich hin als mittleren alkoholiker *kopfschüttel*

das finde ich dann schon ein wenig übertrieben. ich trinke freitags oder samstags etwas - sofern wir weggehen.
dann meistens weinschorle und ab und an halt mal tequila oder vodka oder so. NEIN, ich finde das nicht schlimm und ich werde mein trinkverhalten auch nicht ändern.
nicht jeder, der ab und zu mal betrunken ist, ist alkoholiker :angry:

im übrigen kann ich sehr gut auch ohne alkohol weggehen, aber warum sollte ich denn?


Wein und Sekt ist besser als Bier ist besser als Schnaps
Und wenn viele durcheinanderreden, brauche ich nichts mehr zu trinken, da bin ich schon völlig durcheinander.
Da ich sonst überhaupt kein Alkohol trinke, vertrage ich dann bei gegebenen Anlässen nicht viel und lasse dann auch die Finger davon.


Ich trinke nicht regelmässig. Manchmal unter der Woche Abends ein Glas Wein oder ein Tussi-Bierchen (Biermixgetränk ;) ), wenn ich weggehe dann Cocktails, oder wenn Freunde da sind Sekt, Wein und Longdrinks. Aber nicht zwingend, so wie ich gerade Lust habe.
Ich kann also keinen Punkt in Deiner Umfrage wählen, weil ich nicht regelmässig oder bei Veranstaltungen zwingend etwas trinke.
Alkohol ist natürlich ungesund, wie Schokolade, wie Zigaretten etc. Es kommt dabei, wie bei vielen anderen Genussmitteln auf die Menge und die Häufigkeit an.


:hmm: Eine Umfrage zu stricken, ist gar nicht so einfach. ;)
Also fehlt noch "Ich trinke mal mehr, mal weniger und dann ist es auch egal, welche Art von Alkohol." :verwirrt:


Zitat (Tanzfrosch @ 02.02.2007 12:50:20)
"Ich trinke mal mehr, mal weniger und dann ist es auch egal, welche Art von Alkohol." :verwirrt:

Fast richtig.... Egal ist es nicht, man trinkt das, worauf man gerade Lust hat. Da ich keine Kategorie von Alkohol strikt ablehne (außer Klaren), trinke ich auch Verschiedenes. ;)

Ab und an trink ich gerne mal ein Bier. So ein schönes kühles dunkles Hefeweizen, oder ein Guinness .... es tuts aber auch ein Pils wenn grad kein anderes da ist.
Das allerdings unregelmäßig, mal an mehrere Tage abends, mal paar Wochen wieder gar nichts.


Zitat (Die Schottin @ 02.02.2007 12:35:40)
Alkohol ist natürlich ungesund, wie Schokolade, wie Zigaretten etc. Es kommt dabei, wie bei vielen anderen Genussmitteln auf die Menge und die Häufigkeit an.

http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/19/0,1872,4070131,00.html

Zitat (Tanzfrosch @ 02.02.2007 12:59:01)
Zitat (Die Schottin @ 02.02.2007 12:35:40)
Alkohol ist natürlich ungesund, wie Schokolade, wie Zigaretten etc. Es kommt dabei, wie bei vielen anderen Genussmitteln auf die Menge und die Häufigkeit an.

http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/19/0,1872,4070131,00.html

Diese Studien sind schön und gut, ich für meinen Teil bin der Meinung, wenn eine Regelmäßigkeit beim Trinkverhalten Einzug nimmt, und das unabhängig von der Menge oder der Art des Alkohols, kann aus einer Gewohnheit schnell eine Sucht werden.
Und von dieser Meinung kann mich auch keine Studie abbringen ;)

Wie es mit vielen Dingen so ist, der eine sagt so, der andere wieder so.
Ich habe diese Studien nicht gemacht. ;)


Zitat (Tanzfrosch @ 02.02.2007 13:46:53)
Wie es mit vielen Dingen so ist, der eine sagt so, der andere wieder so.

Genauso ist es, es gibt auch Menschen die können reglmäßig ein Gläschen Rotwein trinken ohne süchtig zu werden und andere wiederum nicht.
Ich denke, da spielen mehrere Faktoren eine Rolle.
Alkohol ist in vielen Dingen des täglichen Lebens - sogar in Arzneimitteln B)

Zum Essen trinken wir fast jeden Tag ein Glas Wein ,aber wirklich nur ein Glas !

Tantchen Edit wieder :P Rotwein

Bearbeitet von solylevante am 02.02.2007 22:54:28


Ich trinke so gut wie nie Alkohol, nur zu ganz hohen Anlässen, wie bei ner Hochzeit zum anstossen mit Sekt ectr. und im Sommer mag ich zum Grillen ganz gern mal ein Radler aber mit mehr Limo als Bier. Alkohol schmeckt mir einfach nicht. Hat auch seine Vorteile, denn es stellt sich nie der Frage, wer Heimfährt.
Zu Hause verwende zum kochen ich mehr Wein als zum trinken.


(IMG:http://www.cosgan.de/images/midi/liebe/s015.gif) Uuups, äh, ich muss ehrlich sagen, ich habe angekreuzt, dass ich jedes Wochenende trinke :wub: . Das stimmt zwar nicht GANZ, aber fast.

Wenn mein Mann und ich uns einen gemütlichen Abend machen oder nur Essen gehen o. ä., dann trinke ich nicht, aber wenn wir auf einer Party oder zu Besuch sind eigentlich immer. :wub: Meistens Bier und/oder Wein.

Mann, wie diszipliniert Ihr alle seid, wow. :huh: Aber vielleicht liegt es auch daran, dass wir in einer extrem "versoffenen" Gegend aufgewachsen sind und wohnen :D . Ich habe sowieso den Eindruck, dass auf dem Land mehr getrunken wird als in der Stadt.

(Allerdings habe ich noch nie andere Drogen genommen!! ^_^ )

Viele Grüße
Krötilla


(IMG:http://www.cosgan.de/images/midi/liebe/s015.gif) Ich schäm mich ja fast... :wub: Also ich trinke fast jedes Wochenende.

Kommt halt darauf an, was so los ist. Wenn mein Mann und ich uns nur einen gemütlichen Abend machen, Essen gehen o. ä. trinke ich nichts. Aber meistens haben wir was vor (Party, Besuch etc.) und dann trinke ich auch IMMER. Meistens Bier oder Wein, aber definitiv immer mehr als 1 Glas. (IMG:http://www.cosgan.de/images/midi/liebe/s015.gif)

Wow, wie diszipliniert Ihr alle seid... :huh:. Aber vielleicht liegt es auch daran, dass wir in einer extrem "versoffenen" Gegend aufgewachsen sind :P . Ich habe sowieso den Eindruck auf dem Land trinkt man mehr als in der Stadt.

Aber dafür habe ich noch nie andere Drogen genommen! ^_^

Gruss
Krötilla


Ich trinke eigentlich gerade so wie ich Lust habe. Kann Abends mal 2 Bierchen sein oder nen Wein. Anderer Abend ein Tee. NUR bei Grappa da werde ich oft schwach, muß mich davon fernhalten :D :D

Wobei ich ein "Bierverbot" mir auferlege bei manchen "Aktivitäten" :D Dann lieber Ananassaft.

Gruß

Vega


Zitat (Krötilla @ 03.02.2007 09:55:21)
(IMG:http://www.cosgan.de/images/midi/liebe/s015.gif) Ich schäm mich ja fast... :wub: Also ich trinke fast jedes Wochenende.
....

Krötilla, mach Dir nichts drauß ... ich habe auch "ich trinke jedes WE Wein" angeklickt. :ph34r:

obwohl es so viele Antwortmöglichkeiten gibt, ist für mich nicht das Passende dabei

ich trinke generell wenig Alkohol, weil ich auch nur sehr wenig vertrage
in den wilden Zeiten haben wir recht gut gepichelt
dann habe ich lange Zeit kaum was getrunken
je älter ich werde, desto mehr genieße ich es
das heißt aber nicht, dass ich mehr trinke, sondern wenn, dann wirklich bewusst und mit Genuss
ein Gläschen Rotwein zur Pizza, zu Nudeln oder sonstigem intalienisch oder französisch angehauchtem Essen
nach einem oppulentem Essen, nach dem Grillen einen Ouzo oder einen Raki
in Gesellschaft mal ein lecker Likörchen - wir haben hier einen Laden, in dem kriegt man Liköre, von denen man nur träumen kann

was ich grundsätzlich nicht mache, das ist, abends vorm Fernsehen sitzen und Wein trinken
das gehört für mich einfach zum Essen
ein Likörchen geht da schon eher
Bier trinke ich überhaupt nicht, vor über 30 Jahren hab ich mich auf einem Polterabend so abgeschossen, dass ich 3 Tage krank war, seitdem ekle ich mich vor Bier

es muss sich doch niemand dafür schämen, wenn er jedes WE was trinkt
ihr werdet euch ja nicht jedes WE sinnlos besaufen
Alkohol in Maßen u. mit Genuss ist doch nichts Verkehrtes


Ich gehöre zur eher kleinen Gruppe der Männer in Deutschland, die absolut kein Bier trinken,egal in welcher Form oder Mischung selbiges kredenzt wird.
Brauche mich also nicht mit Kisten abschleppen,Leergut entsorgen, Lieblingsmarke finden und ähnlichen Sachen die für einen Biertrinker wichtig sein mögen, beschäftigen.
Dann trinke ich zu gegebenen Anlass lieber einen guten Whisky mit Wasser oder auch Cola.
Und stelle mir zu diesem Anlass auch nicht die Frage,ob dies nun gerade gesund oder ungesund ist.
Höre dann auch nicht auf diese Moralapostel,die mit erhobenen Zeigefinger den rechten Weg weisen wollen.
Jeder ist am Ende für sein Trinkverhalten selbst verantwortlich.
Sollte also selbst einschätzen können,welche Mengen Alkohol einem zuträglich sind oder schaden werden.
Solange man nicht versucht,Probleme irgendwelcher Art damit zu lösen,ist meiner Meinung nach der verantwortungsvolle Genuss von Alkoholika, egal in welcher Form, völlig legitim.


Zitat (Heinzi @ 04.02.2007 02:16:09)
Ich gehöre zur eher kleinen Gruppe der Männer in Deutschland, die absolut kein Bier trinken,egal in welcher Form oder Mischung selbiges kredenzt wird.
Brauche mich also nicht mit Kisten abschleppen,Leergut entsorgen, Lieblingsmarke finden und ähnlichen Sachen die für einen Biertrinker wichtig sein mögen, beschäftigen.
Dann trinke ich zu gegebenen Anlass lieber einen guten Whisky mit Wasser oder auch Cola.
Und stelle mir zu diesem Anlass auch nicht die Frage,ob dies nun gerade gesund oder ungesund ist.
Höre dann auch nicht auf diese Moralapostel,die mit erhobenen Zeigefinger den rechten Weg weisen wollen.
Jeder ist am Ende für sein Trinkverhalten selbst verantwortlich.
Sollte also selbst einschätzen können,welche Mengen Alkohol einem zuträglich sind oder schaden werden.
Solange man nicht versucht,Probleme irgendwelcher Art damit zu lösen,ist meiner Meinung nach der verantwortungsvolle Genuss von Alkoholika, egal in welcher Form, völlig legitim.

:daumenhoch: finde ich klasse!! Komme gerade von einem Geb- da saß einer mit ner Bierfahne neben mir, und ich hab nur Cola getrunken, und der merkte gar nicht das er die ganze zeit am lallen und am spucken war!!! :hirni:

Lg wormi :blumen:

ich mag keinen alkohol und vertrage ihn auch nicht. mir wird beim kleinsten schluck sofort übel und schwindelig - mag sein, daß es mit meinen unverträglichkeiten zusammenhängt. egal. kann damit sehr gut umgehen, trinke nur wasser. immer.

so, wenn ich nun aber mal wo eingeladen bin, da gibt es dann nen sekt oder so zur begrüßung - au weia - wenn ich sage - nein danke - : nun probier doch mal, nur zum anstoßen, das gehärt dazu,...

wieso kann die gesellschaft das nicht akzeptieren, daß ich aus gesundheitlichen gründen das NICHT trinke, auch nicht nur ein bischen, auch nicht nur, weil es sich gehört ? wer bestimmt denn das ? also, sowas auch,...

kann maum jemand nachvollziehen, gelte als spielverderber !!




Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 29.11.2007 10:59:22

also,
ich habe gerade den alkoholtest gemacht. (testen sie ihr alkoholrisiko...)
und wat sacht der blöde test ?
meine abhängigkeit liegt im gelben bereich,
ich wäre also etwas gefährdet.
und wie sieht die wirklichkeit aus?
seit vielen jahren höchstens noch 5 gläser wein
im JAHR.
fragt sich nur wo da die abhängigkeit sein soll.
irgendwie kann da was nicht stimmen :wallbash:

Bearbeitet von InJa am 04.02.2007 16:41:06


Hab grade zwei Tests gemacht. In einem bin ich im roten Bereich was heißt, ich hab n ernsthaftes Problem, im anderen hab ich keins.

Ihr Alkoholkonsum liegt im "roten Bereich"

Unsere Einschätzung: Eine oder mehrere Ihrer Antworten liegen im "roten Bereich". Die einzelnen Bewertungen Ihrer Antworten finden Sie unten.

Vermutlich wissen Sie bereits seit geraumer Zeit: Alkohol ist für Sie zu einem Problem geworden, dass Sie trotz wiederholten Anstrengungen ohne fachliche Hilfe kaum werden lösen können.

Unser Rat: Nach allen vorliegenden Erkenntnissen ist Abstinenz für Sie der beste Weg. Denn der Versuch, weniger zu trinken, wird Sie immer wieder sehr viel Kraft kosten und wird auf Dauer dennoch kaum zu verwirklichen sein.

Scheuen Sie sich deshalb nicht länger, Hilfe anzunehmen. Adressen, wo Sie diese finden können, erhalten Sie hier.

Ihre Antworten

Frage 1 von 30
Ich denke oft an Alkohol.
Ihre Antwort: nein
Unsere Bewertung: grün

Frage 2 von 30
Manchmal zittern meine Hände beim Aufwachen, wenn ich am Abend zuvor Alkohol getrunken habe.
Ihre Antwort: nein
Unsere Bewertung: grün

Frage 3 von 30
Ich kann manchmal meiner Arbeit nicht nachgehen, dem Unterricht nicht folgen, weil ich am Abend vorher zu viel Alkohol getrunken habe.
Ihre Antwort: nein
Unsere Bewertung: grün

Frage 4 von 30
In der letzten Woche gab es mindestens zwei Tage, an denen ich keinen Alkohol getrunken habe.
Ihre Antwort: ja
Unsere Bewertung: grün

Frage 5 von 30
Meine Partnerin, mein Partner, Familienangehörige haben mich schon mehrmals gebeten, weniger zu trinken.
Ihre Antwort: nein
Unsere Bewertung: grün

Frage 6 von 30
Im letzten Jahr hatte ich ein- oder mehrmals das, was man einen "Filmriss" nennt.
Ihre Antwort: nein
Unsere Bewertung: grün

Frage 7 von 30
Wenn ich zuviel getrunken habe, schäme ich mich am Tag danach und fühle mich schuldig.
Ihre Antwort: nein
Unsere Bewertung: grün

Frage 8 von 30
Manchmal muss ich morgens Alkohol trinken, um meine Nerven zu beruhigen und meinen Kater in den Griff zu bekommen.
Ihre Antwort: nein
Unsere Bewertung: grün

Frage 9 von 30
Für Frauen, die sich ein Kind wünschen oder ein Kind erwarten:
Ich bin sicher, dass ich neun Monate alkoholfrei bleiben kann, um die Gesundheit meines Kindes nicht zu gefährden.
Ihre Antwort: Ich bin ein Mann.
Unsere Bewertung: Nicht zutreffend

Frage 10 von 30
Ich habe ein Hobby, einen Sport oder etwas ähnliches, das mir früher Freude gemacht hat, aufgegeben und verbringe heute mehr Zeit mit Alkoholtrinken.
Ihre Antwort: nein
Unsere Bewertung: grün

Frage 11 von 30
Ich bin froh, wenn ich das eine oder andere Glas Bier, Wein etc. unbeobachtet trinken kann.
Ihre Antwort: nein
Unsere Bewertung: grün

Frage 12 von 30
Es ist im letzten Jahr vorgekommen, dass ich mehrere Tage hintereinander betrunken war.
Ihre Antwort: ja
Unsere Bewertung: rot

Frage 13 von 30
Das Alleinsein ist weniger schwer für mich, wenn ich Alkohol trinke.
Ihre Antwort: nein
Unsere Bewertung: grün

Frage 14 von 30
Ich habe schon oft versucht, weniger zu trinken beziehungsweise ganz mit dem Trinken aufzuhören. Bisher leider ohne Erfolg.
Ihre Antwort: nein
Unsere Bewertung: grün

Frage 15 von 30
Es ist im letzten Jahr vorgekommen, dass ich gefahren bin, obwohl ich (zu viel) Alkohol getrunken hatte.
Ihre Antwort: nein
Unsere Bewertung: grün

Frage 16 von 30
Wenn ich nicht weiß, ob ich noch alkoholische Getränke im Haus habe beziehungsweise leicht besorgen kann, werde ich unruhig.
Ihre Antwort: nein
Unsere Bewertung: grün

Frage 17 von 30
Letzten Monat gab es einen oder mehr Tage, an denen ich mehr als drei (für Frauen) beziehungsweise fünf (für Männer) kleine Gläser Alkohol getrunken habe.
Ihre Antwort: ja
Unsere Bewertung: gelb

Frage 18 von 30
Mein Arzt oder meine Ärztin hat mir geraten, weniger Alkohol zu trinken beziehungsweise alkoholfrei zu leben. Dennoch habe ich meine Trinkgewohnheiten bis heute nicht grundlegend geändert.
Ihre Antwort: nein
Unsere Bewertung: grün

Frage 19 von 30
Ich kann besser einschlafen, wenn ich Alkohol getrunken habe.
Ihre Antwort: nein
Unsere Bewertung: grün

Frage 20 von 30
Wenn ich mich geärgert habe oder traurig bin, trinke ich mehr als sonst.
Ihre Antwort: nein
Unsere Bewertung: grün

Frage 21 von 30
Ich (und meine Kollegen beziehungsweise Kolleginnen) trinke(n) häufig während der Arbeitszeit oder in den Pausen Alkohol.
Ihre Antwort: nein
Unsere Bewertung: grün

Frage 22 von 30
Wenn ich mich mit Freunden und Bekannten treffe, trinken wir (immer) Alkohol.
Ihre Antwort: nein
Unsere Bewertung: grün

Frage 23 von 30
Mehr als zwei (für Frauen) beziehungsweise drei (für Männer) kleine Gläser Bier, Wein, Sekt oder Schnaps trinke ich selten an einem Tag.
Ihre Antwort: ja
Unsere Bewertung: grün

Frage 24 von 30
Ich brauche auf (oder vor) Partys und Feiern das erste Glas, um "warm" zu werden.
Ihre Antwort: nein
Unsere Bewertung: grün

Frage 25 von 30
Wenn ich erst einmal angefangen habe zu trinken, finde ich oft überhaupt kein Ende mehr.
Ihre Antwort: nein
Unsere Bewertung: grün

Frage 26 von 30
Ich gebe zu viel Geld für Alkohol aus.
Ihre Antwort: nein
Unsere Bewertung: grün

Frage 27 von 30
An stressigen Tagen trinke ich Alkohol, um besser abschalten zu können.
Ihre Antwort: nein
Unsere Bewertung: grün

Frage 28 von 30
Ich trinke Alkohol, obwohl ich Medikamente einnehme, die nach ärztlicher Anweisung, dem Beipackzettel nicht mit Alkohol verträglich sind.
Ihre Antwort: nein
Unsere Bewertung: grün

Frage 29 von 30
Ich sage nur selten offen, wie viel ich trinke.
Ihre Antwort: nein
Unsere Bewertung: grün

Frage 30 von 30
In der vergangenen Woche habe ich vermutlich mehr als 14 (für Frauen) beziehungsweise 21 (für Männer) kleine Gläser Alkohol getrunken.
Ihre Antwort: nein
Unsere Bewertung: grün

Ich müsste jetzt also schon zitternd hier hocken und an die nächste Flasche Wodka denken, wenn das stimmen würd. :blink: :blink: :blink:

Und jetzt n kleiner Test, wo das rauskam:

Sie haben bestimmt kein Alkoholproblem! Sie verhalten sich vorbildlich!
Wenn Sie überhaupt Alkohol trinken sollten, haben Sie eine vernünftige und gesunde Einstellung zum Trinken.

Meine Meinung: Die Tests sind fürn Arsch, weil die von Gewohnheiten ausgehen, aber keine lebt sein Leben immer gleich. Wenn ich mehrere Tage hintereinander mal n paar zuviel gekippt hab weils was zu feiern hab oder sowas heißt das nicht das passiert jede Woche.
Hab die Eindrücke bei Unfällen, wo ich Augenzeuge war und geholfen hab und sowas auch öfter mal ersäuft. Heißt aber nicht ich tus jedesmal oder habs jedesmal gemacht.
Ich komm grade vom Essen bei meiner und Dianas Oma, hab n vier Kurze (Wodka) drin und nen Eierlikör. Bin also schon reif fürs Blaue Kreuz, wenn ich an die Tests denk. :wacko: :wacko: :wacko: :wacko: :wacko:

Bei der Umfrage oben hab ich nicht mitgemacht, weil da mein Trinkverhalten nicht drin ist.


huhu, um solche Tests zu machen, sollte man doch zum Fachmann gehen, man sollte denjenigen auch kennen.
Wer jeden Tag Alkohol trinkt, also z. B. 1 Fl. Bier, hat ein Alkoholproblem.
Wer regelmäßig am Wochenende trinkt, hat ein Problem. Es gibt auch verschiedene Trinkertypen.Fakt ist, wer die Grenzen beim trinken nicht kennt, also sich sinnlos betrinkt, hat ein Problem. Davon abgesehen, kann man so kurz in einem Thread und mit einem kl. Test nicht über Alkoholprobleme berichten, halte es für sehr oberflächlich und gefährlich. Über das Thema Alkohol und die Probleme kann man sich endlos unterhalten, hinzu kommt ja noch die Co-Abhängigkeit, auch ein Thema für sich, wie ihr seht, sehr umfangreich.
Warum erzähle ich euch das jetzt, ganz einfach, mein Ex ist Alk und ich bin Co, meine Kinder sind auch Co's, mein Göga ist Tockener. Wir kommen aus ganz normalen Verhältnissen, von daher ist es ein Thema, was nicht mal so eben angeschnitten werden kann, denn für dieses Thema habe ich Jahre gebraucht, um es zu verstehen, da viele andere Faktoren da eine Rolle spielen.

@Kalle, hat deine Lady öfters Ärger gemacht, du würdest zu viel trinken?(dann sollte es dir zu denken geben, oder wenn du Kummer hast, spülst du ihn dann mit Alkohol runter??Gelegentlich auf einer Feier was zu trinken, ist eigentlich unbedenklich.Alkohol hat immer mit einem selbst etwas zu tun.
Wird jetzt unendlich, könnte Seiten dazu schreiben. :blumen:


Also, ich finde den Test auch beknackt. Ich war die letzten Jahre nicht mehr betrunken (noch nicht mal Silvester), bin Taxifahrer und liebe Bier. Laut Statistik müsste ich als Alki gelten, denn mein Abendbier trinke ich regelmäßig - und das schon seit vielen Jahren. Ich denke, es kommt auf den Einzelnen an, ob er (sie) meint, damit klarkommen zu müssen. Denn wer sich insgeheim fragen muss, ob er ohne Alkohol auskommen kann, ist süchtig. Aber es ist wie eigentlich mit Allem im Leben: Fast alles ist schädlich, es kommt auf das vernünftige Mass an.

Gruß

Abraxas


Sorry, finde den Test voll sch...... oops
Dieses Thema ist viel zu ernst, um dieses mit einem Test so abzuhandeln. Kenne mehrere Tests, auch so einen in der Art, aber man muss mehrere Tests machen, Gespräche führen, vor allen Dingen, sollte derjenige ohne Test selbst klar erkennen, dass er ein Problem mit Alk hat, sonst hat es keinen Sinn!!!!


Zitat (pathfinder @ 04.02.2007 20:11:48)
@Kalle, hat deine Lady öfters Ärger gemacht, du würdest zu viel trinken?(dann sollte es dir zu denken geben, oder wenn du Kummer hast, spülst du ihn dann mit Alkohol runter??Gelegentlich auf einer Feier was zu trinken, ist eigentlich unbedenklich.Alkohol hat immer mit einem selbst etwas zu tun.
Wird jetzt unendlich, könnte Seiten dazu schreiben. :blumen:

Ne, noch nie, da sie selber kaum was trinkt würd sies mir sagen. Ich trink auch nicht automatisch bei Kummer, ich hab keine festen Regeln wann und wo ich was trink und wieviel. Sogar bei Partys von meinen Kumpels trink ich oft nix, manchmal aber auch zuviel, bei zu großer Hitze lass ichs tagsüber total sein.
Hab mir zwar schon öfter mal heftiger die Birne zugegossen, wenn ich total fertig war, aber das war dann immer bewusst und situationsbedingt, dann wollte ich mir die Lampen wegschießen. Unfälle miterlebt, tote Kids gesehen mit zermatschtem Kopf, Omas mit abgerissenen Armen und sowas, die Bilder hab ich stundenlang nicht mehr rausgekriegt und hab mir dann bewusst einen angesoffen, ums zu vergessen und pennen zu können. Am nächsten Tag wars dann vorbei, die Bilder waren wieder da, sind die ab und an immer noch, aber damit komm ich klar. Aber ich glaub ich würd n Alkoholproblem kriegen, wenn ich nen Beruf hätte, der öfter mit sowas zu tun hat.

Hab auch mal vor Jahren versucht, nen Finnen unter den Tisch zu trinken. Bin sowas von gescheitert und habs nie mehr versucht, weils 1. sinnlos ist, überhaupt jemanden unter den Tisch trinken zu wollen und 2. man gegen nen Finnen sowieso keine Chance hat. rofl rofl rofl

watn Sch......
ich hab grad mal die kritische Selbstprüfung gemacht
auswerten ging nicht, hatte angeblich kein Recht auf die Seite zuzugreifen
war aber eh nicht nötig, ich weiß selbst, dass ich nicht gefährdet bin

ich fand aber die Fragen leicht bescheuert
1. Frage "leiden sie in der letzten Zeit häufig an zitternden Händen?"

Jau ey, daran leide ich genetisch bedingt mein Leben lang u. seit ich MS hab, hat sich das verstärkt

2. Frage "leiden sie in der letzten Zeit häufiger an einem Würgegefühl (Brechreiz), besonders morgens?"

nee, ganz bestimmt nicht

3. Frage "wenn 1 oder 2 ja, wird das Zittern und der morgendliche Brechzeiz besser, wenn sie etwas Alkohol trinken"

na klar, wenn ich in Gesellschaft von Leuten bin, die mich nicht kennen, dann hab ich gelegentlich ein kleines Problem damit, dass ich ein Glas oder eine Tasse nicht gut halten kann, weil meine Hand zittert
dann kann es vorkommen, dass die Psyche das Zittern verstärkt
hab ich erst ein Schlückchen Allohol gesüffelt, dann bin ich so was von entspannt und kriege das klasse hin

bin ich jetzt gefährdet oder falle ich aus dem Test raus :wacko:

übrigens - das Problemchen mit dem Zittern in Gesellschaft hat sich fast erledigt, weil die Umstände meines Lebens mich neu konditioniert haben
meine Hand zittert zwar immer noch, aber meine Psyche sch..... drauf :lol:


Damit fällste raus, der Test ist ja bloß für gesunde Erwachsene.


@kalle, ich jetzt mit dem Finger zeig, trinke nie, wenn du Frust hast bzw. wenn du schlimme Dinge verarbeiten musst, rede, ich weiß, es fällt den Männern schwer, da sie gerne alles in sich rein fressen. Mein Ex hat beruflich viel sehen und verarbeiten müssen, er war nicht direkt Alk. es hat sich eingeschlichen über die Jahre hinweg. So bald man trinkt, wenn man nicht schlafen kann, wenn man Wechseldienst hat, oder Frust, dann soll der Alk. ja etwas bezwecken, nämlich zu schlafen oder erst mal seinen Frust nicht zu haben, dann wird es gefährlich, dann macht man es öfters, da es bequemer und man keine Konflikte lösen muss.
Trinkt man aber, weil Fete ist und zum Genuss, ist es o.k.


Ich trinke gerne abend ab und zu ein Glas Rotwein zur Entspannung.
Wenn die Weinfeste wieder beginnen, auch mal mehr.
Probleme kann man damit nicht bekämpfen - im Gegenteil.



Kostenloser Newsletter