Midlife-Crisis...schon mit 30?


Hallo Mamas und Papas!

Langsam aber sicher nähert sich mein 30er und irgendwie dachte ich immer mich könnt die Midlifecrisis (wenns denn eine ist..) NIE erwischen..

...aber immer öfter ertappe ich mich bei dem Gedanken an meine jüngeren Jahre...zb als ich 22 war, war alles bestens.
Ich war noch unverheiratet, die Männerwelt riß sich um mich, ich hatte einige Dates, eine allerbeste Freundin, schöne einfache Campingurlaube und war megamäßig glücklich.

Jetzt bin ich zwar auch sehr glücklich mit meiner Situation aber denk dennoch mit Wehmut daran zurück als ich noch "jünger" :( war.
Ich bin glücklich verheiratet, Mutter einer Tochter, geh Vollzeit arbeiten und kann mir auch Urlaube leisten die ausserhalb eines Campingplatzes stattfinden leisten :D , habe jetzt mehrere gute Freunde statt nur der einen mordswichtigen Freundin von früher...

Dennoch wars eine schöne Zeit...mein Mann glaubt das ich in der Midlifecrisis stecke.....stimmt denn das?
Hilfe!! :heul:

Wem gehts auch so?

Danke euch und lg
Qeen_Mum :blumen:


Hallo Du!


Also ich kann Dich verstehen! :trösten: Ich hab den 30sten schon eine Weile hinter mir. Ich werde im Oktober sogar schon 33! :huh: :ph34r: Ich habe teilweise auch midlifecrisis-ähnliche Zustände.

33 ... war für mich früher uuuuralt. :rolleyes: Und Du hast ja echt schon einiges erreicht, boh, Kind UND Vollzeitjob! :huh: Also davon kann ich nur träumen... :( Bei mir ist so einiges schief gelaufen leider. Ich habe vor allem nämlich meine "Midlifecrisis", weil ich weder Kind noch zurzeit einen Job habe.

Das mit dem Kinderkriegen versuchen wir seit 3,5 Jahren (erfolglos :( ) und mein letzer Job, den ich 3,75 Jahre hatte, war ziemlicher Horror. Ich hab das nur wegen der Kohle so lange durchgezogen, denn gut bezahlt war es! Jetzt ist der Vertrag aber zum 01.02. ausgelaufen und nun habe ich nicht mal mehr das. :no:

Ich bin zeitweise auch zufrieden, keine Frage. Ich habe einen lieben Mann und ein schönes, relativ neues Haus. Wir haben schon fast die ganze Welt (Californien, Australien, Bahamas, Mexico, Florida etc.) bereist und finanziell geht es uns einigermassen gut soweit. Aber trotzdem... :keineahnung:... mit 30 wollte ich halt zumindest einen Job der mir Spass macht (oder sogar Karriere :unsure: ) oder ein Kind (was immer Prio 1 war!). Und jetzt bin ich 32,5 und habe noch nichts davon erreicht. :schnäuzen:

Ich glaube, das ist relativ normal, dass man sich vor seinem 30sten so seine Gedanken macht! :freunde: Irgendwie ist das ne magische Zahl, oder? Irgendwie fühlt man sich viel jünger, wenn noch ne "2" vorne steht! Ich hatte damals richtig Schiss vor´m 30sten, aber es war gar nicht so schlimm!!! Du hast doch schon so viel erreicht!! :wub:

Liebe Grüße
Krötilla


was du das machst mum nenne ich jammern auf hohem niveau - mehr nicht.


was bedeutet eigentlich "qeen"?


Zitat (Qeen_Mum @ 02.03.2007 10:46:37)

Wem gehts auch so?


Mir nicht. :D

Natürlich sage ich auch "ach, war das in den 80ern schön", aber was hilft es?
Ich bin glücklich, die Zeit erlebt zu haben und habe meine Erinnerungen.
Es hat doch jedes Alter seine schönen Seiten, die Zeit vergeht nun mal.
Und das ist bei allen Menschen so, ob reich ob arm (Gottseidank).
Es hört sich fast so an, als hättest Du Nachholbedürfnis, aber so wie Du schreibst, kann das ja nicht sein.
Versuche doch einfach mehr, die positiven Aspekte Deines jetzigen Lebens mehr zu achten.
Eine meiner ältesten Freundinnen hat sowohl an ihren 30. als auch an ihrem 40. Geburtstag die Krise bekommen...meine Aussage dazu: Es gibt so viele Menschen, die gerne 30,40...werden würden, sie mußten aber mit 20 schon sterben. Also, sei froh und dankbar für jedes Jahr, das Du erleben darfst.

Ihr jungen Leute, habt Ihr keine anderen Sorgen, was macht Ihr mit 50???????

Natürlich ist die Jugend schön - aber man nimmt die Kraft eben aus der schönen Erinnerung und blickt nach vorne. Alles wird gut - man muss nur daran arbeiten.

Mit 50 ist es auch noch schön - nur anders - man wird gelassener. :trösten:


Edit:
War an Qeen Mum und Krötilla gerichtet:

Bearbeitet von nanamanan am 02.03.2007 11:11:51


Zitat (kLeiner @ 02.03.2007 11:01:28)
was du das machst mum nenne ich jammern auf hohem niveau - mehr nicht.


was bedeutet eigentlich "qeen"?

:daumenhoch:

Mir fällt noch was ein: Vielleicht geht es Dir einfach ZU gut. Das ist nicht böse gemeint, aber erst, wenn man auch mal schlimme Zeiten durchgemacht hat, weiß man die Guten erst richtig zu schätzen.
Geht mir jedenfalls so...

was soll ich denn sagen :huh: :huh: ich bin doppelt so alt wie du...habe noch nie eine krise wegen dem alter durchgemacht. ich nehme jeden tag so wie er kommt, ich schätze es ungemein dass ich jeden morgen frisch fröhlich frei aufstehen kann und darf und bin immer gespannt was mir der tag so beschert.
wenn du jetzt schon jammerst, wie stellst du dir das in ein paar jahren vor?
irgendwas stimmt eben doch nicht in deinem leben ^_^ ^_^ geh mal über deine bücher ^_^

ich möchte keinen tag zurück denn die, die noch kommen werden geniesse ich in vollen zügen. 30...tzzz tzzz


ach du liebes Lieschen :wacko:

ich will wirklich niemandem zu nahe treten, aber sagt mal, ihr jungen Hüpfer

geht's euch noch gut?
mit 30 in der Midlife-Crisis??????????

ich werde im Sommer 53 und weiß nicht mal, was dieser Ausdruck bedeutet

und was die 30 angeht - ich hab damals gejubelt, endlich 30 zu werden
und zwar, weil ich ab dem Alter wesentlich ernster genommen wurde als vorher

Alter hat nichts mit dem Datum zu tun, Alter sitzt im Kopf
und Jugend sitzt im Herzen

meine Mutter hat vor Kurzem noch zu mir gesagt "wann wirst du endlich erwachsen"
und meine Antwort war "hoffentlich nie"
warum also sollte ich noch mal 20 sein wollen?

Bearbeitet von Die Außerirdische am 02.03.2007 11:30:25


Ich denke auch gerne an früher zurück und finde, dass die Zeit als ich noch 20 war für mich am Schönsten war, aber das sind schöne Erinnerungen. Ich möchte die Zeit nicht zurück drehen.
Mein Ex-Mann hatte aber auch seine Midlife-Crisis mit 30, nur dass er für sich entschieden hat wieder so zu leben wie damals, zumindest eine zeitlang ^_^ .

Versuche dich damit abzufinden, dass du nicht mehr 22 bist, aber es spricht nichts dagegen, dass du dich gerne an die "gute, alte Zeit" erinnerst ;)


ich habe grade mal darüber nachgedacht.
ich möchte auf keinen fall wieder jung sein oder dergleichen.


Zitat (Die Außerirdische @ 02.03.2007 11:29:18)
und was die 30 angeht - ich hab damals gejubelt, endlich 30 zu werden und zwar, weil ich ab dem Alter wesentlich ernster genommen wurde als vorher

Alter hat nichts mit dem Datum zu tun, Alter sitzt im Kopf
und Jugend sitzt im Herzen

meine Mutter hat vor Kurzem noch zu mir gesagt "wann wirst du endlich erwachsen" und meine Antwort war "hoffentlich nie"
warum also sollte ich noch mal 20 sein wollen?

Schöne Einstellung!! :daumenhoch:
Leider schafft nicht jeder alles so positiv zu sehen.

Kinder sind aus dem Nest geflogen.

Ich genieße das Leben und meine Enkel.

Mir geht es gut. Das Leben ist schön.

Ich bin über 50
;)


Zitat (Krötilla @ 02.03.2007 10:56:44)
Hallo Du!


Also ich kann Dich verstehen! :trösten: Ich hab den 30sten schon eine Weile hinter mir. Ich werde im Oktober sogar schon 33! :huh: :ph34r: Ich habe teilweise auch midlifecrisis-ähnliche Zustände.


Hallo Krötilla! :freunde:

mahh endlich denkt wer genauso wie ich...ich dachte schon ich werde belächelt... :ph34r:
Buh du hast aber auch schon einiges geschafft in deinem Leben - kannst stolz drauf sein! :daumenhoch:
Wegen dem unerfüllten Kinderwunsch :traurig: tut es mir sehr leid, ich hab zwar schon eine Tochter (aus einer vergangenen Beziehung) aber mit meinem Ehemann kann ich auch keine Kinder bekommen - leider!owohl wir uns noch ganz doll noch ein Baby wünschen würden :heul:

@kleiner:
äh ja also Qeen oops war defenitiv ein Tippfehler und ich habs einfach dabei belassen :pfeifen:

lg und danke für eure Antworten!

Ich wurde zu einer Zeit 30 als es den Spruch gab: Trau keinem über 30!

Für mich war es schrecklich aber nicht weil ich mich alt fühlte sondern weil ich diese magische Schwelle nun überschreiten würde. Ja, ich hatte einen Horror vor diesem Geburtstag. Aber siehe da, ich wachte auf und fühlte mich überhaupt nicht anders als mit 29 :D .

Kein weiterer Genurtstag hat mir so zu schaffen gemacht und wenn schon, wir halten die Zeit nicht auf.

Am besten gefühlt habe ich mich übrigens in den Jahren so um die 40. Noch nicht alt aber alt genug um zu wissen wie das Leben so läuft.


Auf meine midlife-crisis warte ich immer noch :D

Unsere Kinder sind 26 und 22, vielleicht bekommen die sie ja noch vor mir :pfeifen: :pfeifen:

tante ju


Ich freue mich gerade darüber, dass ich in einigen Monaten meinen 55. Geburtstag feiern kann.

Das einzige Mittel gegen das Altern ist: Jung sterben! :wallbash:

Ihr tut mir sehr leid. Seid Ihr doch voll im Trend des Anti-Agings.
Glaubt man der Werbung, darf eine Frau nicht alt werden. Dafür gibt es Mittelchen hier und Mittelchen da. Frau muß faltenfrei sein. Frau muß sexy sein. Frau muß schlank sein.

Wer sich über solchen Schwachsinn Gedanken macht, wird sein Hirn davor bewahren, jung zu bleiben. Er wird es ebenfalls davor bewahren, zu reifen.
Naja, Hirn sieht ja auch niemand....tzz...tzzz


Ja, an meinem 30sten hatte ich ganz schön zu knabbern......,

ich dachte auch "Jetzt wirst du alt". :heul:

Das ist mir an späteren Geburtstagen nicht mehr passiert.

Eine Zeit lang dachte ich: "Nochmal 20 sein und das Wissen von Heute haben!"

Inzwischen denke ich wie


Zitat (kLeiner @ 02.03.2007 11:40:27)
ich möchte auf keinen fall wieder jung sein ........


Ach, übrigens, erwachsen fühl ich mich noch lange nicht ;)

Bearbeitet von obelix am 02.03.2007 22:59:36

Bisher bin ich davon verschont geblieben. B)
Ich fühle mich mindestens 8 Jahre jünger und stoße dann auf Unverständnis bei Gleichaltrigen.


Zitat (obelix @ 02.03.2007 22:58:04)
Eine Zeit lang dachte ich: "Nochmal 20 sein und das Wissen von Heute haben!"


das würde aber nicht funktionieren
mit den gleichen Erfahrungen wie heute, wärst du dann nicht mehr so locker wie damals, weil du um alle Konsequenzen wüsstest

das wär doch ätzend langweilig

Heute ist der schönste Tag in meinem Leben.
Gestern ist vorbei,
was morgen ist weiß ich nicht.

Das hat mir mal ein weiser alter Mann gesagt,
und diesen Spruch rufe ich mir oft ins Gedächtnis zurück.

Du kannst jetzt deiner "Jugend" nachtrauern oder versuchen,
dein Leben zu genießen und so zu leben,
daß du Nichts zu bereuen hast.


Zitat (Qeen_Mum @ 02.03.2007 12:55:58)
Hallo Krötilla! :freunde:

mahh endlich denkt wer genauso wie ich...ich dachte schon ich werde belächelt... :ph34r:

:wub:

Nee, nee, auch wenn die meisten das hier nicht so recht verstehen können (was ja eigentlich positiv für sie ist!), kenn ich mehrere, denen es so ging! Meinem Mann z. B.! :yes:

Neulich war mal eine Reportage auf dem Sender DMAX (?) über 3 verschiedenen Menschen, die sich alle über ihr Alter Gedanken machen --- eine 29jährige, ein 49jähriger und eine, die ihr Alter nicht angeben wollte, aber ich schätze sie auf Mitte 60.

Und die, die 30 wurde, hatte auch arge Probleme. Sie sagte, sie wäre bei einer Cheerleader-Gruppe und alle anderen Mädels seien dort so 18 - 22. Sie sei dort schon eine richtige "Oma". Und andere in dem Alter haben sich schon was aufgebaut (Haus, Mann, z. T. Kind...) und sie war immer noch in Partylaune und ging gerne aus. Und hat sich halt auch gefragt: Ist das so richtig? Es ist einfach die UNSICHERHEIT, ob man bisher alles richtig gemacht hat, stimmt´s? :)

Hast Du bestimmt (also alles richtig gemacht)!!! :daumenhoch: 30 ist nur eine Zahl!! Wie gesagt, ich bin schon 32 und lebe noch! ;) Und man hat in den letzten Jahren, seit man z. B. 20 ist, ja auch superviel hinzugelernt! (Einige Erfahrungen wären mir allerdings lieber erspart geblieben, aber nun ja, wer weiss, wozu es gut ist). Man fühlt sich sicherer!

Und komischerweise krieg ich jetzt mehr Komplimente als mit 20... :hmm: Obwohl ich damals schlanker und - wie ich finde - auch hübscher war. Aber vielleicht merkt man einer Frau auch die wachsende Selbstsicherheit an... ;)

Liebe Grüße
Kröti

PS: Wann ist das große Ereignis denn eigentlich?

Ich fand es nicht schlimm als ich 30 geworden bin. Fühle mich mit 32 besser und sicherer als mit 20. In jungen Jahren macht man eine menge Fehler die ich jetzt nicht wieder machen würde. Erst überlegen, dann handeln. Das hab ich mit 20 nicht so gemacht.
Nochmal eine Zeit lang 20 sein und den Verstand von heute haben. Das wäre mal schön. :wub: :wub: :wub: :wub:


Queenie, mach dir keine Gedanken. 30 ist so ein Schnitt, die Jugend ist endgültig vorbei und man tritt ins Erwachsenenalter ein (heute ist das so, vielfach verlängerte Jugend).
Eine richtige Midlifecrisis ist das nicht. Dir wird einfach bewusst, dass ein wichtiger Lebensabschnitt ausläuft, aber dafür beginnt doch etwas Neues.
Im Laufe der Jahre verschieben sich die Interessen, die Lebensumstände verändern sich, das kann einen schon mal verunsichern, ist aber ganz normal. Das erleben so fast alle. Das hört auch nicht auf. Das Leben ist eben eine ständige Bewegung.
Ich konnte mir mit 30 auch nicht vorstellen, dass sich bei mir im Laufe der Jahre noch ganz andere Dinge ergeben, ist aber so. Vieles, was mir früher so wichtig erschien, ist jetzt nur noch schöne Erinnerung, manches, von dem ich dachte, nie, nie trifft das für dich zu, wird Realität. Tut aber nicht weh, sondern macht Spaß. Wenn immer alles so bliebe, wie es einmal war, wär das Leben todlangweilig.
Klingt doch gar nicht so schlecht. Du hast eine nette Familie, bist finanziell abgesichert und kannst dir jetzt schöne Dinge leisten, die früher weit entfernt waren. Außerdem machst du mit dem Kind komplett neue Erfahrungen, lernst neue Menschen kennen. Glaubst du nicht, dass manche 22jährige neidisch auf dich gucken?
Also, blas die trüben Gedanken weg. Sag dir: Endlich 30, jetzt kommen neue spannende Zeiten und geh vorwärts.


Zitat (bine4386 @ 03.03.2007 12:47:25)

Nochmal eine Zeit lang 20 sein und den Verstand von heute haben. Das wäre mal schön. :wub: :wub: :wub: :wub:

Ja das denk ich auch manchmal :D
30 ist doch ein schönes alter,ich find vom aussehen her war zwischen 30-35 meine beste zeit,keine kindlichen züge mehr aber auch noch keine zeichen vom älter werden,na ja jetzt geht es aber langsam los das man etwas mehr fürs äußere tun muss ,ansonsten fühl ich mich aber noch ganz gut ,midlife-crisis hab ich noch nicht obwohl ich im juni 41 werde. :P

Bitte nicht böse sein, aber wer keine Sorgen hat, der macht sich welche!

Genieße die Zeit und dein tolles Leben. Offensichtlich läuft bei Dir alles rund. Freu dich daran. Es kommen immer wieder andere Zeiten, in denen man sich diese Sorgen wünschen würde. Wobei ich bemerken möchte, dass auch die schwierigen Zeiten zu meistern sind.

Wichtig ist nur, dass man das Schöne, das immer auch da ist, genießen kann und da ist bei dir momentan wohl viel Schönes dabei!

Freu dich deines Lebens!

Viele Grüße

von einem 42jährigen Fossil :D


Als ich 30 wurde, machten meine Freundinnen einen Überraschungsbesuch zum Geburtstag und machten ein Theater drum............... :pfeifen: rofl rofl rofl
Mir war das so egal und zum feiern hatte ich keine Zeit, ich hatte das zweite Kind geboren und war alle drei Stunden am stillen :blink:
Und in der Zeit von 20 bis 23 Uhr hab ich mit Baby im Arm selig geschlummert, wenigstens die Stunden waren mir heilig! :wub: Und da standen dann kichernde Mädels vor der Tür und ich kippte vor Müdigkeit fast auf den Tisch...........sie schoben das auf das Alter, ich auf durchwachte Nächte! ;)
Es ist egal, wie alt man ist, es zählt das Leben an sich!! :wub: :wub:
Und wie man sich fühlt und ob man gesund ist! :wub:


Zitat (Krötilla @ 03.03.2007 09:27:16)


PS: Wann ist das große Ereignis denn eigentlich?

Hallo Krötilla :winkewinke:
ähh hüstel, hm nun ja das große Ereigniss... ist erst im August im nächsten Jahr... :ichversteckmich: ..ich weiß es ist noch ein bisschen Zeit aber dennoch hab ich daran zu kiefln...

Vielleicht geht es mir einfach zu gut, oder ich sehne wirklich auch nur die Unbeschwertheit wieder herbei.
Oder ist es einfach so das ich jetzt nicht mehr zu den gaaanz jungen gehöre :( aber ich mich auch noch nicht zu den älteren dazuzähle :aengstlich: - ich bin halt genau in der mitte...

Vielleicht ist es wirklich das das ich mich sehr jung fühle, aber optisch nicht mehr so jung geben kann und halt auch gesellschaftlich mich anders verhalten muß...

Trotzdem ich bleib dabei ich mag meinen 30er gar net feiern :ph34r: und koste die letzten eineinhalb jahre mit dem zweier "davor" noch schön aus :D
In diesem Sinne,
liebe Grüße an alle jungen und jungebliebenen Mamas und Papas :blumen:

Zitat (Qeen_Mum @ 03.03.2007 18:42:05)

Trotzdem ich bleib dabei ich mag meinen 30er gar net feiern  :ph34r: und koste die letzten eineinhalb jahre mit dem zweier "davor" noch schön aus  :D
In diesem Sinne,
liebe Grüße an alle jungen und jungebliebenen Mamas und Papas :blumen:

Sehr schön ! Das hört sich so an, als würdest Du, kaum 30, dann auch Deinen Löffel abgeben.
Es ist eine Zahl nichts weiter! Wie hier auch schon erwähnt, ist die Zahl vollendet, aber man fühlt sich kein bischen anders als vorher. Und das ist bei jeder Zahl, die man vollendet hat wieder so.
Mittlerweile bin ich 55, aber ich fühle mich pudelwohl dabei. Bin heilfroh, keine dumme Pute mehr zu sein. Jetzt weiß ich was ich will, was mir wichtig ist und was nicht.
(@Krötilla
Man muß das eigene Maß, nicht an dem festmachen, was andere "erreicht" haben, so ein Wort aber auch.)
Das Leben ist einfach super und es wird immer besser, je weiter es fortschreitet. Denn man begreift immer mehr und man versteht, dass man keinen einzigen Tag wiederholen kann, also lebt man, genießt es und macht das Beste daraus.
Was heißt überhaupt alt ?? Alt ist man, wenn man sich in die Ecke setzt und das Leben vorbeiziehen läßt. Also rein ins Getümmel, das Leben hat was zu bieten und es ist wunderschön.
Ich wette mit Dir, dass auch nach der 30 eine Menge toller Sachen auf Dich warten und Du wirst laut lachen, dass Du die 30 gefüchtet hast.

Bearbeitet von Fidelio am 03.03.2007 21:25:20

:o :o :o
Mit 30 fing bei mir das Leben erst so richtig an, mit 35 Jahren habe ich mich endlich scheiden lassen, rofl mit 40 Jahren habe ich noch eine Ausbildung gemacht, 2 Kinder habe ich auch groß gezogen, richtigen Urlaub habe ich nie gehabt, jetzt bin ich 42 Jahre jung und möchte endlich leben, da kann ich so eine komische Midlife-Krise nicht mehr gebrauchen, hatte genug Krisen im Leben.... :blumen:


pathfinder ich habe auch nie Zeit gehabt, bzw, sie mir gar nicht erst genommen, eine Midlife-Crisis zu haben :lol: :lol: :lol: , dafür genieße ich das Leben viel zu gerne mit allen Höhen und Tiefen :D

tante ju


Zitat (tante ju @ 02.03.2007 13:16:28)
Auf meine midlife-crisis warte ich immer noch :D

Unsere Kinder sind 26 und 22, vielleicht bekommen die sie ja noch vor mir :pfeifen:  :pfeifen:


Hi Tante JU!
Ich bin für klare Verhältnisse und internationalisiert exakte Einteilungen, damit wir's richtig beschreiben und einzuschätzen wissen :
:o
1. Confound midlifecrisis > 20 (Stadium 0)
2. Early midlifecrisis > 30 (Stadium I)
3. Mild midlifecrisis > 40 (Stadium II)
4. Gravity midlifecrisis > 50 (Staduim III)
5. Ridiculous midlifecrisis > 60 (Stadium IV)

micheal liest sich, als ob ich krampfhaft auf eine Midlife-Crisis warten müsste, käme dann nur noch auf das Stadium an :D

Vielleicht kommt sie ja noch bei mir, werde mein Stadium dann melden, kann aber auch gut darauf verzichten rofl rofl rofl rofl

tante ju


Und ich warte nur auf den Aufschrei der Hüter der deutschen Sprache: "Midlife-Crisis" - schon wieder so ein die deutsche Sprache verhunzender Denglisch-Begriff! :D :D :D


mußte eben schmunzeln, als ich die beiträge gelesen hab.
midlife-crisis, was ist das bitte? ich bin "noch" 45, werde in einem knappen monat 46. ja und!!! ich möchte nicht mehr 20 sein. fühle mich pudelwohl und genieße das leben so wie es ist. man kann es eh nicht ändern, also wieso mit seinem alter hadern? ich finde das ist eh nur eine zahl. jeder ist immer so jung/alt wie er/sie sich fühlt.
plus, muß jede/r mit 30 kids, haus und tollen beruf haben? ich kenne einige die ü30 sind und weder kind noch haus haben. gehen auf partys und haben eine menge freunde die jünger sind.
auch ich wurde öfters von meinen eltern gefragt:" wann wirst du erwachsen"?


Zitat (lotte-franziska @ 04.03.2007 14:26:47)
mußte eben schmunzeln, als ich die beiträge gelesen hab.
midlife-crisis, was ist das bitte? ich bin "noch" 45, werde in einem knappen monat 46. ja und!!! ich möchte nicht mehr 20 sein. fühle mich pudelwohl und genieße das leben so wie es ist. man kann es eh nicht ändern, also wieso mit seinem alter hadern? ich finde das ist eh nur eine zahl. jeder ist immer so jung/alt wie er/sie sich fühlt.
plus, muß jede/r mit 30 kids, haus und tollen beruf haben? ich kenne einige die ü30 sind und weder kind noch haus haben. gehen auf partys und haben eine menge freunde die jünger sind.
auch ich wurde öfters von meinen eltern gefragt:" wann wirst du erwachsen"?

bin der Meinung, jede®, sollte das Kind in sich auch noch bewahren. Reicht, wenn man im Job immer so sehr erwachsen sein muss ;)

Zitat (Rheinfee @ 04.03.2007 11:56:43)
Und ich warte nur auf den Aufschrei der Hüter der deutschen Sprache: "Midlife-Crisis" - schon wieder so ein die deutsche Sprache verhunzender Denglisch-Begriff! :D  :D  :D

Hallo Rheinfee,
es ist weder Denglisch noch Engleutsch, sondern doch reines (British standard :wacko: )
Englisch!

Zitat (lotte-franziska @ 04.03.2007 14:26:47)
auch ich wurde öfters von meinen eltern gefragt:" wann wirst du erwachsen"?

Jo, genau so sollte es sein, das Leben ist ernst genug und es ist wunderbar, wenn man sich auch mal auslassen kann, als sei man noch ein Kind, es tut gut ohne Ende.
Wenn ich mit einigen Freundinnen zusammentreffe, mit denen ich früher am Wochenende um die Häuser gezogen bin, dann geht die Post ab, und wir sind wirklich oft genauso albern wie damals.
Jeder hat schon mal einen Punkt, wo man denkt, was soll das alles. Aber wie alles im Leben, gehen auch trübe Gedanken vorbei und man kann sich wieder reinstürzen ins Leben. :jupi:

Bearbeitet von Fidelio am 04.03.2007 19:32:01

An meiner 30 hab ich auch eine zeitlang geknabbert.
Diese Zahl kam mir so unwirklich vor. Außerdem wird einem von allen Seiten suggeriert, dass man nicht mehr 'erwünscht' ist. Allein die ganzen Aufrufe, Veranstaltungshinweise in denen erklärt wurde, man kann gerne hinkommen, wenn man nicht älter als 29 ist. hallooo.... :ph34r:
Ich hatte das Gefühl, mit 30 wird man abgestempelt zu Hause hocken bleiben zu müssen bzw. darf man sich nur noch bei den Ü-30-Partys blicken lassen.
Aber bei mir stellte sich sehr schnell der 'ist-mir-doch-egal-was-in-meinem-Perso-steht-Gedanke ein und ich mache weiterhin das, wozu ich Lust und Laune hab. Das ist bis heute so und die 30 ist mittlerweile 11 Jahre her.
Ich verzweifel auch nicht darüber, dass ich kinderloser, jobsuchender Single bin.
Es ist halt so.

Qeen_Mum, mach doch einfach wozu DU Lust und Laune hast. Wenn Dir danach ist, etwas Verrücktes zu tun, denk nicht darüber nach, wie das wohl bei den Anderen ankommt und sie Dich vielleicht für kindisch halten, sondern tu es einfach. B)


Zitat (Reibeisen @ 05.03.2007 16:55:53)
An meiner 30 hab ich auch eine zeitlang geknabbert.

Ich verzweifel auch nicht darüber, dass ich kinderloser, jobsuchender Single bin.

Hallo Reibeisen,
ab 40 müsste es dir aber wieder besser gehen, das mit der männerverscheuchenden "Familiengründungsdrohung" ist dann vorbei, du kannst dich ganz auf ein "hedonistisches" Treiben versteifen und deine Unabhängigkeit weiter verteidigen! Nimm's wie's kommt!

Als ich 30 wurde hatte ich auch eine richtige Krise. Ich hab geheult wie ein Schloßhund und wollte einfach nicht 30 werden.

So im Nachhinein gesehen schiebe ich es darauf, daß kurz zuvor bei meiner Mutter eine unheilbare Krebserkrankung diagnostiziert wurde, und sie erst 53 war. Ich hab mir gedacht, wenn mir das genauso geht, hab ich ja nur noch 23 jahre. Das hat mir zu schaffen gemacht.

Und jetzt... in 2 Jahren werde ich 40. Und wißta was? Ich freu mich drauf. Und meinen gelegentlichen Kindskopf behalte ich auch, egal, welche Zahl rauskommt, wenn man 1969 vom aktuellen Jahr abzieht.


knuffel


knuffel,
in der Situation hätte ich auch eine Krise gekriegt u.zw. unabhängig von der Zahl vor der 0
das ist mehr als verständlich :blumen:


Die Fete an meinem 30. war die grösste die ich je gefeiert habe. Mit 45 Leuten Grillen, feiern und ein Freund hat einen Vortrag gehalten (so mit FLipchart und Folien) wie aus psychologischer Sicht die Lebensabschnitte definiert werden. Das war so klasse.

Ausserdem hat sich mein Leben nach dem 30. komplett verändert und das nicht zum Nachteil.

Ich habe mich sehr ausgetobt (zwischen 14 und 23) und den rest der Zeit habe ich dazu benutzt, teilweise seriös zu werden :blink: um dann hinterher auswählen zu können, wann ich seriös und wann nicht sein will :lol:

Ich bin 36 und mir geht's gut damit. Für eine Krise habe ich gar keine Zeit, dazu passiert in meinem leben viel zu viel, dass ich geniessen möchte.

@Qeen: Ich hoffe Deine Laune bessert sich noch und Du hast eine tolle Fete und viel Spass.

Grüße
Murphy

Bearbeitet von murphy am 07.03.2007 08:36:48


Zitat (Die Außerirdische @ 07.03.2007 08:33:20)
knuffel,
in der Situation hätte ich auch eine Krise gekriegt u.zw. unabhängig von der Zahl vor der 0
das ist mehr als verständlich :blumen:

Danke :blumen:

Ich weiß auch bis heute nciht genau, ob es "das" war, oder die 30. Ich vermute aber mal, ersteres... Ich hätt die Zeit gerne angehalten, war aber nicht möglich. Und wenn man dann noch "nullt"... Da können schonmal Welten einstürzen.

Na, die Zeit ist überstanden und jetzt gefällt mir der Gedanke, bald 40 zu sein, wieder ne 0 zu haben und trotzdem viiiieeeeel Unsinn im KOpf zu haben. :jupi:

Zitat (micheal @ 07.03.2007 07:34:47)
Zitat (Reibeisen @ 05.03.2007 16:55:53)
An meiner 30 hab ich auch eine zeitlang geknabbert.

Ich verzweifel auch nicht darüber, dass ich kinderloser, jobsuchender Single bin.

Hallo Reibeisen,
ab 40 müsste es dir aber wieder besser gehen, das mit der männerverscheuchenden "Familiengründungsdrohung" ist dann vorbei, du kannst dich ganz auf ein "hedonistisches" Treiben versteifen und deine Unabhängigkeit weiter verteidigen! Nimm's wie's kommt!

:lol: na klar geht es mir gut. An meiner 30 hab ich paar Wochen geknabbert, mehr nicht, dicke Fete gemacht und weiter ins Leben gestürzt...mich juckt doch nicht was in meinem Perso steht.
Außerdem hatte ich mich auch selbst nie dem Druck ausgesetzt bis dann und dann muss ich dies und das in meinem Leben erreicht haben, also mal auf Kinder und Heirat bezogen.
Manche Damen sind ja diesbezüglich etwas extrem und fallen in ein tiefes Loch...hab ich selbst in meiner Verwandt- und Bekanntschaft erlebt. <_<

Meine 40 war mir schnuppe und wurde nicht gefeiert. Die 44 werde ich feiern, da hab ich auch einen Grund für.

:blumen: :blumen: :blumen:

Bearbeitet von Reibeisen am 07.03.2007 17:40:24

Zitat (Reibeisen @ 07.03.2007 12:35:54)

Die 44 werde ich feiern,  da hab ich auch einen Grund für.

:blumen:  :blumen:  :blumen:

Hi, Reibeisen,
Die 40 feiern , weil "runde" Zahl, ist üblich, aber nicht notwendig, so wie du's wolltest! --- Aber die 44 willst du echt doch (noch) feiern: wieso?

Du bist ja mal überhaupt nicht neugierig ^_^ rofl rofl
44 ist doch eine lustige Zahl, meinste nicht?!


Ich hab zwar die Beiträge nur überflogen, aber mit 30 Midlife-Crisis? Stellt euch bloß mal vor, ich bin 48!!!!!!!!!!! Und immer noch in der Pubertät!!!!!! Jetzt mal ne ganz ernste Frage: Kann man als "Jugendlicher" schon ne Midlife-Krise kriegen?

Koppschüttel.........


Gruß

Abraxas


*schmunzel* rofl die letzten Poster genau die richtige Einstellung . :headbang:


Zitat (Reibeisen @ 07.03.2007 17:54:52)
Du bist ja mal überhaupt nicht neugierig ^_^ rofl rofl
44 ist doch eine lustige Zahl, meinste nicht?!

Hi, Reibeisen,
du mit deiner Schnapszahl 44 machst einen ja richtig neugierig! Prost!

Zitat (Abraxas3344 @ 07.03.2007 19:31:13)
Ich hab zwar die Beiträge nur überflogen, aber mit 30 Midlife-Crisis? Stellt euch bloß mal vor, ich bin 48!!!!!!!!!!! Und immer noch in der Pubertät!!!!!! Jetzt mal ne ganz ernste Frage: Kann man als "Jugendlicher" schon ne Midlife-Krise kriegen?

Koppschüttel.........


Gruß

Abraxas

Man kann sogar als Jugendlicher schon an einer Depression erkranken!

Ich finde es ehrlich gesagt nicht so toll, wie sich hier ältere Semester so belustigend oder herablassend über das Befinden von jüngeren auslassen. So ein Gefühl der Lustlosigkeit und Antriebslosigkeit kann durchaus ein Zeichen für eine Depression sein und die macht vor keinem Alter halt.


Kostenloser Newsletter