Brotbackautomat - JA oder NEIN

ich habe meinen bba nur kurz benutzt und dann weiter verkauft.
mich störte die lange laufzeit des geräts und die dicken löcher. außerdem konnte man die knethaken schlecht entfernen.
ich mache da lieber das schnelle brot, da werden alle zutaten zusammengerührt und in einer kastenform gebacken. nach 1 std ist das superleckere brot fertig. und sogar mit kruste. mit vollkornmehl und körnern. alles ist möglich.

RENATE54, wie wäre es , wenn du dein gerät an FRAU ELSTER verkaufst? da wäre euch beiden geholfen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Habe mir auch vorgestern einen BBA gekauft, war von 80€ auf 50€ runter gesetzt. Ich habe auch vorher im Test geschaut ob er was taugt und hatte sehr gut abgeschnitten. Nach dem auswaschen hab ich gleich eine Brotfertigmischung probiert. Am nächsten Tag war das Brot schon aufgegessen :sabber: und ich hab gleich wieder eines gemacht. Was mich nur stört ist noch der komische Geruch des BBA, ich nehme mal an das ist weil er neu ist. Ich hoffe das sich das noch gibt :mellow: war das bei euch so???
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich backe seit 7 Jahren mein Brot im Backautomaten und bin damit sehr gluecklich. Gekauft hab ich den BAA, weil ich vom Brot Sodbrennen bekomme - egal ob vom Baecker oder aus dem Supermarkt und eine Alternative gesucht habe. Mein Automat ist 3x die Woche in Betrieb. Wasser, Brotmischung (kaufe ich direkt beim Mueller) und Trockenhefe rein, Programm einstellen und den Rest erledigt der BAA. Das ganze Haus duftet nach frischem Brot - lekker. Stromverbrauch ist beinah nix und das Mehl kostet mich 0,70 bis 1,- €.
Uebrigens habe ich den BAA damals bei P**s im Angebot gekauft, fuer 39,99 €. Fuer mich hat sich die Investition mehr als gelohnt.

LG minchenmaus
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hmmm - also ich hab da jetzt keine Vergleichsmöglichkeiten....

am Anfang als die Dinger in Mode kamen warnse mir zu teuer - ergo hab ich angefangen mein Brot im

Von den Leutchen in meinem Bekanntenkreis hat sich die BBA-Front brutal verringert, die sind genervt ob der Grösse des Geräts - steht auffer Arbeitsfläche gern mal im Weg, dann nerven die Löcher, dann nervt dass das Brot nicht wirklich knusprig sein soll - aber eigene Erfahrungswerte kann ich nicht aufweisen und werd wohl auch weiterhin nicht dazu kommen.
Ich mag mein Brot aus dem Backofen :)
Gefällt dir dieser Beitrag?
nachdem ich mir mal so die kommentare durchgelesen habe werde ich mir wohl von meinen eltern mal ihren eingestaubten bba ausleihen.
gehöre zu den menschen die um 21h feststellen das ich kein brot mehr für morgens habe (mach mir immer abends brav meine butterbrote zum mitnehmen für die arbeit - wenn ich daran denke es zu kaufen!)
wenn ich dann doch nicht zum dauer-bäcker werden ist es bei mir nicht schlimm weil ich bis auf ein paar klimpernde augenlider und ein langgezogenes "bitte" ja nichts investieren muss...
Gefällt dir dieser Beitrag?
Mir sind die Automaten auch zu gross. Steht wieder was rum. Ich
backe das Brot im Ofen und finde das ganz simpel einfach. :applaus:
Gefällt dir dieser Beitrag?
An alle Brotbackautomatenanfänger (was für ein Wort) einen Tipp aus eigener frisch erworbener Erfahrung: vertraut keinesfalls der "Hier ist die Hälfte"-Markierung auf Brotbackmischungstüten (noch so´n Kaliber). Genaue Befolgung der Anleitung und genaues Abmessen sind für den Erfolg un-ver-zicht-bar.
Und lest euch die Anleitung vorher GENAU UND VOLLSTÄNDIG durch.
Ich musste im Kapitel "Reinigung und Wartung" während des ersten Backvorgangs lesen, was ich vorher noch alles hätte vorbereiten müssen.
Im 4. Anlauf hat es jetzt endlich geklappt und das Ergebnis ist echt jamjam. :sabber:

Rückblickend wundert es mich aber nicht, dass diese Maschinen bei vielen Leuten nach 1-2 Versuchen für immer in einer dunklen Ecke verschwinden.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich gestehe:

Mein BAA steht auch seit ewig vielen Jahren im Schuppen, da er mir einfach zu sperrig ist.
Nix gegen das Brot, dass er uns gebacken hat. Es war immer gut. Egal, wie experimentierfreudig ich war, dass Ding machte alles mit.

Aber dennoch ist das Teil in der Versenkung verschwunden.
Es wird nur dann reaktiviert, wenn mal gar kein Brot im Hause ist.
Gefällt dir dieser Beitrag?
könnten meine worte auch sein, eifegold :lol:

ich mag das loch in der mitte nicht :lol:
Gefällt dir dieser Beitrag?
...kann ich gar nicht verstehen... Wir backen jeden zweiten - dritten Tag.. und das immer mit erfolg...

Egal ob ich Mischungen nehme oder selber was " brutzel" ist immer was geworden...

Und der pizzateig ist erstklassig ;)


Sille
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich hab jetzt auch 2x im "normalen" Ofen gebacken (ok, n neuer Ofen, mit Heißluft und Automatik und schniggschnagg) und das Brot ist super geworden.

Knusprige Kruste, innen weich und fluffig. Und das war ne poplige Backmischung ausm Supermarkt.
Also, Notwendigkeit für nen Backautomaten seh ich keine... ich denke, soooviel bequemer ist das auch nicht.

:blumen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (bonny, 10.12.2009)
ich mag das loch in der mitte nicht  :lol:

Als ich das erste mal von diesem ominösen Loch las, dachte ich auch "Heiligs Blechle, gibts dann nur noch Donutbrot auf dem Teller?". Habe mich dann richtig gewundert wie klein der Rührhaken und dementsprechend auch das Loch ist. Und nach 2 Scheiben ist es dann eh weg.
Wer Interesse am Probieren hat sollte echt mal Familie/Bekannte fragen, ob die nicht noch so ein Teil rumstehen haben. Mich hat es so (Markengerät, nur einmal benutzt) grad mal einen 10er gekostet. :D
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich hatte auch jahrelang einen Brotbackautomaten auf dem Küchenschrank stehen, der sehr sperrig war und kaum genutzt wurde - auch deshalb nicht, weil die Knethaken und auch das Brot sich schwer aus der Form lösen ließen. Als wir die Küche renoviert hatten, trennten wir uns von dem guten Stück und ich wollte nie wieder so was haben!

Vor ca. einem halben Jahr gab es aber bei Lidl (ich weiß nicht, ob ich das hier so sagen darf?) einen aus Edelstahl und auch etwas kleiner. Damit wollte ich es nochmal probieren!

Ich habe es nicht bereut und bin begeistert, denn obwohl ich meistens nur Backmischungen benutze, schmeckt uns das Brot so gut, dass wir mindestens alle 2 Tage welches backen! Es bleibt nichts kleben, die Form ist beschichtet und es gibt auch nur noch einen kleinen Knethaken, der sich problemlos entfernen lässt. Manchmal bleibt er sogar in der Rührschüssel und muss nicht extra aus dem fertigen Brot entfernt werden! Das typische Loch im Brot (von den Knethaken)ist auch wesentlich kleiner also bei unserem alten Brotbackautomaten!

Bearbeitet von Skorpion1958 am 11.12.2009 09:57:56
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage

Passende Themen
Spezielle Brote selber backen FM-Richtlinien: Was ist Werbung und was nicht? Bitte beachten! Sachen die, die Welt nicht braucht!!!! Brotbackautomat - soll ich die Knethaken mitessen? Ersatz für Roggenmalz ? Brot backen Gedanken Über Das Forum Und Seine User: my 50 Cent ... Küchengeräte, die ich nicht brauche: Braucht ihr sie? Kennt Ihr diese Seite? www.alles-und-umsonst.de
Passende Tipps
Öfter mal "Nein" sagen tut gut
Öfter mal "Nein" sagen tut gut
13 15
Knuspermüsli aus dem Brotbackautomat
Knuspermüsli aus dem Brotbackautomat
7 10
Leckere Brote auch ohne Brotbackautomat
Leckere Brote auch ohne Brotbackautomat
27 42