Brotbackautomat: Brot sieht aus wie ein Swimmingpool


Hallo, ich habe mir einen Brotbackautomat gekauft. Das Brot schmeckt ganz lecker. Leider sieht es immer wie ein Swimmingpool aus. D.h. in der Mitte ist es eingefallen. Ich nehme Brotbackmischung und (wie in der Beschreibung angegeben) Wasser sowie einen Tl. Öl. Was mache ich falsch? ;)


Falsch machst du gar nix. Das war bei mir auch immer mal wieder so. Liegt manchmal daran, das Backmischungen nicht richtig mit dem Gerät harmonieren. Hört sich blöd an, ist aber so. Deshalb verschiedene Hersteller durchprobieren.
Hast du ein großes Sichfenster im Deckel? Unterhalb des Fensters wird das Brot meistens nicht sonderlich schön. Es bleibt hell und bildet keine Kruste und geht auch gerne mal nicht richtige auf, weil die Wärmereflektion im Bereich des Sichtfensters fehlt.


Mitunter sinkt das Brot einfach nur ein weil der Teig zu feucht ist... versuch's mal mit etwas weniger Wasser!


Weniger Wasser dafst du nicht nehmen ,das wird nichts ich Backe schon seit sieben jahren mein Brot selber im Backautomat.Jetzt ist er kaputt und ich habs im Backofen gebacken das ist besser weil es mehr Aufgeht.Probiere es mal.


Zitat (candy @ 12.08.2010 15:53:18)
Weniger Wasser dafst du nicht nehmen ,das wird nichts ich Backe schon seit sieben jahren mein Brot selber im Backautomat.Jetzt ist er kaputt und ich habs im Backofen gebacken das ist besser weil es mehr Aufgeht.Probiere es mal.

Du weißt doch garnicht, wie viel Wasser sie genommen hat woher willst du wissen, dass es nicht mit weniger Wasser klappen würde!?

Hab ich früher auch gehabt und so wurde ich dieses Problem los: Wenn der Automat piepst weil das Brot fertig ist, dann nicht sofort den Deckel öffnen. Ich lasse dann noch immer ca 10-20 Minuten den Deckel drauf bevor ich das Brot zum auskühlen aus dem Automaten nehme.
Seit ich das so mache habe ich keinen "Swimmingpool" mehr.


Also, Wasser nehme ich nach Anweisung auf der Tüte. Auch fällt das Bort schon beim backen zusammen.


Probier es mal aus, drei bis fünf Prozent weniger Wasser zu nehmen.

Normalerweise gehört so eine Art "Handbuch" zu jedem Backautomaten. Da gibt's sicher auch eine Rubrik "Probleme beim Backen" oder so ähnlich? Schau mal in diese Tabelle, was die als Fehlermöglichkeiten angeben und was sie zur Behebung der Probleme vorschlagen.


Das Problem habe ich auch ,nachher hatte ich den BBA nur noch zum Hefeteig kneten benutzt...jetzt hör ich mich um wer ihn haben möchte....Brote aus dem BBA sind nicht mein Ding.

LG Fenjala


Was Zickst du so rum? natürlich wirt sie auf die Anweisung geguckt haben.Wen ich es nicht schon selber Probiert hätte und das auch nicht besser war hätte ich meinen Senf nicht dazu gegeben :angry:


Hallo Hummel!
Das mit "Schwimmingpool" finde ich gut! rofl Ich hatte das gleiche Problem, allerdings nur an den Längsseiten, und habe damals den Kundendienst des Herstellers angeschrieben. Dabei beschrieb ich es als "Flügelbrot". Ich bekam eine sehr nette Antwort, und die Dame schrieb mir, bei der Firma hieße es "Katzenform", weil es wie ein Katzenkopf mit Öhrchen aussehe. Denn (natürlich) probieren die selbst die Mischungen aus, bis sie die optimal finden. Und wenn der Teig etwas zu feucht sei, würde diese Form entstehen. Auch hier war der Rat: Mal z.B. 10 ml weniger Wasser nehmen, denn es könne durchaus am BBA liegen; das müsse man leider manchmal selber dann ausprobieren. Im Laufe der Jahre weiß man dann halt, welche Mischungen von welcher Firma am besten gelingen - und schmecken. Ich backe auch häufig mit selbst angesetztem Sauerteig und frisch gemahlenem Vollkorn, aber da passiert es auch schon mal. :pfeifen:


Hallo Candy,

ich kann auch vergleichen: Backofen undf BBA. Bei mir geht es im BBA wunderbar gleichmäßig auf, und im allgemeinen werden die Brote BEI MIR darin desser als im Ofen. Das mag damit zu tun haben, dass ich wg. Arthrose in den Händen nicht mehr so gründlich kneten kann.

Was anderes:
Mich stört der Quirl im Grunde immer, weil er ja Risse im Brot macht. Daher habe ich öfter den BBA nur zum Gehenlassen des Brotes benutzt und es dann in einer Form im Ofen gebacken. Habe das dann deswegen seingelassen, weil es eine solche klebrige Schmiererei ist und ich ewig brauche bis ich den Teig ganz aus der Form, vom Schaber, und von den Fingern wieder weg habe. :wallbash:
Neuerdings soll es BBA geben, bei denen dieser Quirl sich am Ende des Knetens flachlegt und dieser Riss also nicht entsteht. Kennt jemand das?


Hllo Dahlie Ich habe schon 3BBAs in 7Jahren gehabt ,naja ich habe aber täglich gebacken.Ich nehme einen Mixer und fülle den Teig nach dem Kneten gleich in die Form.die ersten zwei mal war es für mich auch sehr umständlich jetzt geht es aber.Was für eine Marke hast du den ? Ich hatte die BBA vom Aldi.l.g.Candy


Zitat (candy @ 13.08.2010 18:58:56)
Was Zickst du so rum? natürlich wirt sie auf die Anweisung geguckt haben.Wen ich es nicht schon selber Probiert hätte und das auch nicht besser war hätte ich meinen Senf nicht dazu gegeben :angry:

Ich sehe hier niemanden, der rumzickt! Was soll das dann?

Hallo Candy,
ich habe inzwischen "erst" die 2. BBA; es ist eine C-L-A-t.r.onic. ob er von "Aldjeh" stammt weiß ich nicht, hat Sohnemann mir besorgt.
Ich habe früher auch viel selbst Brot gebacken, bevor ein BBAs gab (kneten! gehen lassen, kneten! usw.), aber bei meinem jetzigen Singlehaushalt ist es natürlich weniger. Ist trotzdem immer noch besser als gekauftes. Und wenn man die Brotpreise bedenkt, hat ein solches Gerät sich nach ca. 50 x backen amortisiert. Außerdem weiß man eher, was alles drin ist. - Na ja, brauche Dich wohl nicht davon zu überzeugen!
Was für Rezept benutzt Du denn? - Ich habe viel mit Sauerteig gebacken, Vollkorn natürlich. Aber mit Hefe und Milch habe ich ein solch leckeres Toastbrot durch Rumprobieren gefunden, das gibt es einfach nicht im Laden.


Zitat (candy @ 12.08.2010 15:53:18)
Weniger Wasser dafst du nicht nehmen ,das wird nichts ich Backe schon seit sieben jahren mein Brot selber im Backautomat.Jetzt ist er kaputt und ich habs im Backofen gebacken das ist besser weil es mehr Aufgeht.Probiere es mal.

Im Ofen wird das brot in der tat schöner. Allerdings hab ich das festgestellt, das der Teig mit der vorgegebenen Wassermenge der Fertigmischungen als oft zu weich ist. Der Brotlaib geht dann als doch seeehr in die Breite. Ich nehme als weniger Wasser bzw. ich knete noch etwas mehr Mehl drunter. So wird der Teig fester und die Laibe werden nicht so Fladig.

Andererseits mag ich die Fertigmischungen nicht mehr, weil die alle Sauerteigbasiert sind. Mir schmeckte das dann nach ner Weile nimmer. <_<

Ich habe es jetzt am WE geschafft und das nächste Brot gebacken. Ich habe etwas weniger Wasser (50 ml von vorgeschriebenen 500 ml auf 750 gr Mehl) genommen sowie 3 TL Mehl dazu getan. Nun hat es eine richtige Form, ist aber leider sehr trocken. Eine richtige Kruste hat es auch noch nicht. Ich werde also weiter probieren müssen. Aber der TIP mit dem Wasser war wohl richtig. Das Mehl - denk ich - war zu viel. Wegen der Kruste: Ich habe das normale Programm genommen mit Einstellung "dunkel". Wie erhält man nun eine Kruste? Ich habe den Deckel nach dem Backvorgang nicht aufgemacht. Erst nach einer Stunde und da war es noch so hell. :(


@Knuddelbärchen: ich habe bei R.E.W.E Fertigmischungen gefunden, die mit Hefe angestzt sind; preislich mit Aldjeh vergleichbar. Und die schmecken mir ganz gut.


@Hummel: Das mit der Kruste kenne ich und weiß auch nicht, wie man das hinbekommt. Bei Weißbrot gelingt das mit der "dunkel"- Einstellung eher, und da gehe ich nach dem Backen sofort mit einem sehr nassen Pinsel (oder Tuch) mal rüber und lasse es noch einige Minuten im BBA. Ob das wirklich was nutzt weiß ich aber nicht. Ist vielleicht eher die Idee. :pfeifen: Bei Vollkorn, egal ob Mischungen oder selbst "kreiert", habe ich auch noch keine richtige Kruste obenauf hinbekommen.
Sollte man evtl. beim Backen dann den Deckel auflassen? Aber wie passt man den Moment ab? :hilfe:


Hallo Quote Ich nehme die Backmischungen vom Lidel,der Aldi hat leider keine mehr (von dem war Das Kartoffelbrot ziemlich lecker)Wen ich Bauernbrot nehme mache ich Röstzwiebeln rein.Ich mache den Teig gleich nach dem rühren in eine runde Kuchenform das geht gans gut.l.g.Candy


Zitat (dahlie @ 16.08.2010 09:14:45)
@Knuddelbärchen: ich habe bei R.E.W.E Fertigmischungen gefunden, die mit Hefe angestzt sind; preislich mit Aldjeh vergleichbar. Und die schmecken mir ganz gut.

Ah ja, dann muss ich mal in meinem REWE gucken, ob der solche Mischungen hat.

Zur nicht vorhandenen oder nur mangelhaften Kruste auf dem Brot aus dem BBA:

Die Hitzereflektion des Deckels des BBA ist stark reduziert durch die (in meinen Augen völlig überflüssigen) eingebauten Sichtfenster. Dadurch entsteht nicht so eine schöne Kruste wie im Backofen und deshalb fällt das Brot auch gerne mal so in sich zusammen.

Da gibts kein Trick oder so. Die fehlende Kruste ist einfach Technisch bedingt.



Kostenloser Newsletter