Fremdsprachen z.B. Englisch ist schlecht: Sprachkenntnisse verbessern?


Hi,


eine Schule von innen habe ich schon einige Jahre nicht mehr gesehen.
Und auch Privat kann ich kaum meine Sprachkenntnisse verbessern.

Mein Englisch z.b. ist Grottenschlecht, und es wieder auf zu arbeiten,
ist mühsam.

ego4u.de hat mir schon sehr gut geholfen um einzelne Wörter zu übersetzen.
Die bieten sogar eine Software zum Download an. Grammatik, Satzstellungen usw...
können da ebenso frei runtergeladen werden.
Aber dennoch ist alles was ich lese wieder sehr schnell weg.

Kennt jemand eine gute Idee wie ich Meine Sprachen wieder verbessere?

Ich suche auch noch eine Art Ticker der mehrmals am Tag eine Vocabel einblendet.


Gruß Michael


mach doch einfach einen kurs an der volkshochschule.ist echt nicht teuer und es gibt abendkurse einmal die woche. ich mach das jetzt auch. allerdings spreche ich fließend englisch und brauch nur das cambridge zertifikat.
es hilft auch bücher auf englisch zu lesen, oder filme (mit oder ohne untertitel) zu gucken. es gibt auch bücher mit cd`s, die dir dabei helfen könnten. am allerbesten frischst du es aber auf indem du mit jemandem englisch sprichst.


Ja das sind alles Kostspielige sachen :(
Das ist im Moment nicht möglich, da ich auf etwas grösseres spare.


Bei den Kursen habe ich keine Lußt meine Zeit zu verschwenden.
Ich stelle bei sowas schnell auf Durchzug.

Naja nach so vielen Jahren müsste ich es eigentlich können, aber dem ist wirklich nicht so. Englisch ist meine Horrorsprache, weil jeder erwartet das man es kann.

Spanisch oder Latein z.b. habe ich als es mir Spass gemacht hat, sehr schnell gelernt.
Dadurch, dass man die Sprachen so selten spricht gehen sie leider verloren.


Hollendisch und Russisch kann auch vielleicht nur noch Hallo und Tschüsss :(

Polnisch kann ich nach einer Einarbeitungszeit verhältnissmässig gut.
Lesen/schreiben nur mühseelig und mit Fehlern, aber sprechen selbst ist ganz passabel.


ABER DIESES F*** ENGLISCH regt mich auf.....


Sorry für die Wut, ich muss aber im Sommer vier Prüfungen auf Englisch fpr die Firma bestehen. Und ein Versagen ist nicht akzeptabel. :wallbash:


Wenn es für Dich, finanziell möglich ist, mach eine Sprachreise nach England. Du wirst in einer Gastfamilie untergebracht und sprichst ganz nebenbei Englisch. Abgesehen davon, lernst Du Land und Leute kennen...


volkshochschulkurse kosten zwischen 45 und 100 euro. denke mal, dass es in deinem fall billig sein wird. guck einfach mal im internet nach ner vhs


Nein eine Sprachreise ist nicht möglich *FG*

Da hätte meine Freundin etwas dagegen *lach*

Und finanziell ist es auch sehr sehr teuer, wenn man nicht grade Aupair macht.


da täuscht du dich. ich war aupair. haben insgesamt mit visumsgebühren, vermittlungsgebühren usw. ca 500-600 euro bezahlt. meinen rückflug leider auch, da ich abgebrochen hab :D


Ich habe mit Phase 6 sehr gute Erfahrungen, ist ein Leierkastensystem am PC
Hier:Phase6 kannst du es erstmal kostenlos testen, allerdings nur eine Probeversion.

Achja du kannst mehrere Sprachen eingeben und auch mehrere Benutzer.
Wenn du den PC anmachst zeigt das Programm dir an wieviele Wörter abgefragt werden, vor allem hast du dann deine Wörter

Bearbeitet von grizzabella am 30.03.2007 10:12:20


Ich kann nur staunen: Du hast mit spanisch und lateinisch keine Probleme gehabt und kannst das Englische nicht schaffen?????? Die Grammatik, besonder bei Latein ist doch einfach ueberwaeltigend. Englisch dagegen ist ein Kinderspiel.

Aber davon abgesehen, wenn es wirklich so wichtig ist, dass Du bis zum Sommer besser Englisch kannst, versteh ich Deine Einstellung nicht. Kurse sind Zeitverschwendung und da schaltest Du schnell auf Durchzug, Deine Freundin wuerd Dich nicht auf eine Sprachreise gehen lassen. Alles ist zu teuer, weil Du auf "was groesseres" sparst. !!!!!!!!!!!!!!!!
Es scheint mir, jede Ausrede ist gut genug als Entschuldigung.
Wenn Du wirklich Dein Englisch verbessern willst, wirst Du es schon koennen.
:daumenhoch:

Bearbeitet von Downunder am 01.04.2007 09:20:30


Zitat (Downunder @ 01.04.2007 09:18:47)
Ich kann nur staunen: Du hast mit spanisch und lateinisch keine Probleme gehabt und kannst das Englische nicht schaffen?????? Die Grammatik, besonder bei Latein ist doch einfach ueberwaeltigend. Englisch dagegen ist ein Kinderspiel.


Ich kann mich Downunder nur anschließen, also Latein war der volle Horror für mich, sauschwer zu verstehen, Englisch hingegen hatte ich immer ne eins.

Überall wird man doch nur so von Englisch überflutet, in der Werbung zb.

Schau dir vielleicht hin und wieder mal einen DVD Film in Englisch an, du wirst überrascht sein wieviel du verstehst, ausser die Schauspieler nuscheln wieder mal ... :grinsen:

Wenn Du magst, helfe ich Dir gerne. Wir könnten zum Beispiel auf Englisch chatten. Vielleicht haben ja auch noch andere Lust dazu? Ich meine, außer unserer Zeit würde es uns nichts kosten.

Die Taschentuchdealerin, die zur Zeit beruflich viel Englisch sprechen muss


Sprachen lernt man am besten, indem man sie praktiziert. Also indem man das tut, was hier schon mehrfach vorgeschlagen wurde: fremdsprachige Bücher lesen (notfalls mit dem Wörterbuch daneben), Filme sehen (kann man auch in der Bücherei oder Videothek leihen), Sprachkurse besuchen, Auslandsreisen machen... vielleicht gibt's in deiner Nähe auch einen "englischen" Stammtisch? Oder such dir einen englischen Chat. Oder frag mal in der Uni nach, möglicherweise gibt's da auch Englischkurse für Studenten anderer Fakultäten? Wichtig ist bei allem nur: tu' es regelmäßig. Also jede Woche- nicht nur regelmäßig alle Silvester... und: du musst nicht nur lesen wie beim Chat oder bei Büchern, du musst auch hören und sprechen.


Zitat (Misiek @ 30.03.2007 09:37:56)
Nein eine Sprachreise ist nicht möglich *FG*

Da hätte meine Freundin etwas dagegen *lach*

Und finanziell ist es auch sehr sehr teuer, wenn man nicht grade Aupair macht.

Du brauchst ne Erlaubnis von deinem Weibchen, um dich fortzubilden? N VHS-Kurs ist zu teuer? :blink: :blink: :blink:
Im Sommer hast du n paar Prüfungen, versagen kannste oder darfste nicht. Was passiert dann, wirst du gefeuert? Ist ja latte, deine Freundin kommt ja schon nicht damit klar wenn du wegfährst, die wird froh sein wenn du bloß noch zu Hause rumhängst oder wie sollen wir das verstehen?
Ich frag mal andersrum, was bist du bereit zu investieren, um dich zu verbessern und wie ernst isses dir? Bis jetzt willst du keine oder nicht soviel Kohle ausgeben und nicht weg. Sorry aber ich glaub da nicht so dran, dass das so dringend ist bei dir, bei mir kommst du so rüber dass du da überhaupt keinen Bock drauf hast und den einfachsten Weg willst wenn überhaupt, und den sollen dir die Muttis auf dem Silbertablett servieren. So wie ich die Muttis einschätz bist du bei den meisten damit an der falschen Adresse.

Günsitg und gut: Volkshochschule.

Püriert in den Mund bekommst Du es nicht, Du musst schon was dafür tun.

Murphy

Bearbeitet von murphy am 01.04.2007 17:12:27


Voilà:

http://www.breakingnewsenglish.com/index.html

http://www.esl-lab.com/

Sind nur zwei Beispiele von vielen Links...

Google mal nach English learning resources!

Viel Erfolg! :blumen:


Ein Bekannter von mir hat eine ganze Zeit lang Filme nur in englisch geguckt. Weil er ja die Handlung verstehen wollte, hat er sich richtig angestrengt, richtig konzentriert hinzuhören.
Er hat mir damals gesagt es hat ihm enorm geholfen, vor allen Dingen, weil nicht nur das Wort zu sehen ist, wie in Internetkursen, sondern das Hören im Satz war sehr wichtig für ihn. Die richtige Satzstellung ging ihm dann irgendwie ins Blut sagte er.


Mir kommt das schon genauso "spanisch" vor wie Kalle. Ich habe das Gymnasium wegen Latein nach der zehnten Klasse abgebrochen. Englisch ist dagegen doch pillepalle. Wer lernen will, lernt auch, besonders, wenn´s ne pipileichte Sprache wie Englisch ist. Gut, man muss Vokabeln pauken, aber das musste ich auch noch in Russisch und Italienisch. Aber wenn man sich schon von der Freundin das Lernen verbieten lassen will, ist es wohl mit dem Fleiß nicht allzu gut bestellt. Und, bitte, verzeih mir meine Anmaßung: Wenn ich in einem Thread schon auf Sprachen anspreche, versuche ich doch wenigstens, nicht auch noch in Deutsch einen Haufen Fehler reinzuhauen. Bitte versteht mich nicht falsch, aber irgendwie zeigt mir das mangelndes Interesse.


Gruß

Abraxas


Hallo,

erstmal: Englisch als "pillepalle" und einfach abtun finde ich nicht gut. Es lernt jeder anders, und es gibt Sprachen, die einem einfach nicht liegen. Englisch kann man am Anfang gut lernen, weil man z.B. nicht wie in Französisch oder Deutsch komplizierte Verbformen hat. Richtig gutes Englisch ist genauso schwierig oder einfach wie alle anderen Sprachen! Und zwischen Englisch in der Werbung und Wirtschaftsenglisch besteht ein himmelweiter Unterschied.

Misiek, ich schließe mich den anderen allerdings an, dass du die Vorschläge ziemlich schnell abschmetterst. Lass dich von den Prüfungen nicht unter Druck setzen!

1.) wie schlecht ist "grottenschlecht"? Tiefstapelei? Hast du einfach Angst, Fehler zu machen?
2.) Was machst du mit dem Englisch, das du gelernt hast? Wendest du die Vokabeln an, schreibst du Englisch, brauchst du es schon im Beruf oder reißt du einfach jeden Tag deine 3 Vokabeln ab und fertig? Nur mit einem Übersetzungsprogramm kommst du ncit weiter, du musst auch aktiv dran arbeiten.

Aaalso:

-Lieblingsfilme auf DVD ausleihen, englische Tonspur, englische (!) Untertitel dazu. Am besten mit nem Notizblock, falls dir ein Ausdruck besonders gut gefällt.
- Lies doch mal einen Comic auf Englisch! Ich meine das ernst, wenn man mich sofort mit dem Lehrbuch erschlagen würde, kann ich auch keine Sprache lernen. Erfolgserlebnis!
- Schreiben, sprechen usw!! Such dir einen Konversationskurs an der VHS (sowas gibts), wo du nicht lernen, sondern diskutieren musst. Bzw. such nach einem englischen Stammtisch (sowas gibts), ich bin auch mal von den Mormonen in der U-Bahn zum Englischkurs eingeladen worden(da lernst du auch gleich argumentieren auf Englisch :-)
- Such dir Leute, mit denen du Englisch sprechen kannst, auch nicht-Muttersprachler (sie werden dir zwar dann nicht unbedingt mit der Aussprache weiterhelfen oder deine Fehler verbessern, aber es nimmt die Scheu). Dann such dir Muttersprachler.
- Bei leo.org (meine zweite Heimat) gibt es a) die Möglichkeit, Vokabeln zu pauken, und zwar auch nach Fachgebiet (vielleicht hilfts bei der Prüfung) und den crossover chat, in dem deutsche MUttersprachler auf Englisch schreiben und englische Muttersprachler auf deutsch. Die Fehler werden korrigiert, aber ohne "Schulatmosphäre".


Und jetzt kommst du!

Bearbeitet von jupi am 01.04.2007 20:12:13


Zitat (Queen_Mum @ 01.04.2007 09:34:25)
also Latein war der volle Horror für mich

:wacko: ich schliesse mich an... und erst meine lateinlehrerin :kotz:

so eine tote sprache liegt mir überhaupt nicht.

am besten lernt man eine sprache im entsprechenden land. ansonsten kann ich mich den anderen nur anschliessen: englische filme gucken, englische bücher lesen... melde dich in einem englischen forum an, etc....

@Kalle, Du hast mir aus der Seele gesprochen.
Aber ich hatte ja schon vorher so was aehnliches gesagt.

Wenn es zu einem Chat in Englisch kaeme, waer ich auch dabei. Ich sprech schliesslich seit 40 Jahren zu Hause nur Englisch.

Meiner Meinung muss man nur wollen, dann geht alles.
(Nur beim Latein hat's bei mir nie hingehauen).


So, why won´t we start it?


I am all for it, as I said already.

Do we continue here in English or do we start a new posting?
As far as the chat is concerned, there is a time difference of 8 hours at the present time. We are 8 hours ahead of Europe.

It will be interesting to see who participates.

Lots of hugs to all of you.
:freunde: :freunde:


ihr habt die Möglichkeit im Chat einen Raum aufzumachen


Die Idee an sich find ich klasse, :wacko: aber schreiben oje :D


auja. tolle idee! ich bin dabei. mein studium wird immerhin auf englisch sein


Jau .. da guck ich dann auch öfter mal ´rein ... und wenn ich mich (ge-)traue, dann schreib ich auch was ! :pfeifen:

Remix

Muss erstmal gucken, wie ich in den chat komme .. da war ich ja noch nie nich ;)

Bearbeitet von Remix am 02.04.2007 22:02:41


@Misiek

Melde Dich doch mal. Du schaust Dir doch grad alles hier an.

Chatroom:
Gute Idee. Wie macht man so einen Raum auf? Wer kann dabei helfen?


wenn du im chat bist gib Bescheid dann helf ich kurz


Zitat (Downunder @ 01.04.2007 09:18:47)
Ich kann nur staunen: Du hast mit spanisch und lateinisch keine Probleme gehabt und kannst das Englische nicht schaffen?????? Die Grammatik, besonder bei Latein ist doch einfach ueberwaeltigend. Englisch dagegen ist ein Kinderspiel.

Na ja, das stimmt so nicht. Ich hab beide Sprachen in der Schule gehabt. Fand damals die engl. Grammatik auch leichter als die lateinische. Aber als ich viel später mal intensiv in die Geheimnisse der engl. Sprache eingestiegen bin, habe ich doch gemerkt, dass die lat. Grammatik logisch ist - wenn man sie kann, dann kann man sie - während sie im Englischen eigentlich nur aus Ausnahmen besteht. Und die kannst du letztlich nicht pauken, sondern die müssen per Sprachgefühl wirklich erfühlt werden. Das das perfekte Sprachgefühl lernt man nur im Land selbst.

Englisch ist nur scheinbar eine einfache Sprache. In Wahrheit - wenn man sie perfekt beherrschen will - ist sie sauschwer, da es eine idiomatische Sprache ist. Mit 1000 Ausnahmen.

ich glaub, die einzigen grammatischen Regeln ohne Ausnahme, die man also pauken kann, sind die "if-clauses."

Zitat
Richtig gutes Englisch ist genauso schwierig oder einfach wie alle anderen Sprachen!


Ein kluger Mann hat mal gesagt, dass man - im Gegensatz zu vielen anderen Sprachen - grammatikalisch perfektes Englisch nur im Land selbst lernen kann. Eben wegen der ständigen Idioms. Das stimmt leider. Ich behaupte mal, dass ich Englisch sehr gut kann. Ich kann mich über die meisten gängigen Themen flüssig unterhalten. Aber von Perfektion bin ich leider weit entfernt. Genau - schätzungsweise - 800 km - und ca 1 Jahr. Leider. :heul:

Bearbeitet von Schroedi am 13.05.2007 00:09:30

Zitat (Schroedi @ 13.05.2007 00:00:21)


Englisch ist nur scheinbar eine einfache Sprache.

Ein kluger Mann hat mal gesagt, dass man - im Gegensatz zu vielen anderen Sprachen - grammatikalisch perfektes Englisch nur im Land selbst lernen kann. Eben wegen der ständigen Idioms. Das stimmt leider.



Vielen Dank für diese aufmunternden Worte :blumen: . Ich werde sie gleich morgen meiner Tochter weitergeben. Sie müht sich gerade in der Schule mit englischer Grammatik. Und will und kann es einfach nicht kapieren. Und es stimmt, zu viele Ausnahmen von der Regel. Und ihre ständige Frage: warum jetzt gerade das und nicht das?????????????? Und ich habe doch auch keine Ahnung :heul:

Ich pauke zwar mit ihr Vokabeln, aber bei der Grammatik........oh Graus, oh Graus :keineahnung: :mussweg:

Deine Worte werden ihr helfen, nicht ganz an ihrem Verstand zu verzweifeln.

Mit französisch hat sie weniger Probleme, lernt sie aber erst seit 3 Jahren. Es kann aber auch sein, dass die Probleme noch kommen.

If you ask me, Misiek chickens out. See, as long as he does not suffer from some disease like ADHD, it shouldn't be that much of a problem to stay focused for one hour or so while attending an English lesson at a VHS.

Misiek, stop crying rivers and work it!

Get the textbook of your favourite CDs and translate the songs.
Read English Newspapers (often available at bigger train stations)
Read the Websites of English newspapers
Go and get a vocabulary book.
Get a monolingual dictionary (the one that does not translate words but rather explains their meaning in english)
STAY FOCUSED!!

Quote fiftyniner (guess....): Wer etwas will, sucht Wege. Wer etwas nicht will, sucht Ausreden.


Miss Edith says: By the way: My English needs training too, so i would be glad if you informed me as soon as the English Chat is planned.

Miss Edith the Second says: Misiek, there's a Journal for Kids, written in good, sophisticated but easy English. It's called Spot On. It may not be matching your age, but the English is realy easy and more complicated words are listed at the end of each article. It's worth a try, isn't it`?

Bearbeitet von Cambria am 18.05.2007 15:17:18


Englische Songs übersetzen ist gut, wenn es sich um gute englische Songs handelt.

Aber die meisten Songs sind nur Phrasen von irgendwelchen Wörtern. Z. B. ist das "for you" heute ein vierer mit nem U hinten dran :blink: .

Diese InternetSeite zeige ich meiner Tochter. Vielen Dank, diese Seite sieht sehr interessant aus.

Bearbeitet von SissyJo am 13.05.2007 11:36:42


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 29.11.2007 19:30:30


Zitat (SissyJo @ 13.05.2007 11:35:52)
Englische Songs übersetzen ist gut, wenn es sich um gute englische Songs handelt.

Aber die meisten Songs sind nur Phrasen von irgendwelchen Wörtern. Z. B. ist das "for you" heute ein vierer mit nem U hinten dran :blink: .

Diese InternetSeite zeige ich meiner Tochter. Vielen Dank, diese Seite sieht sehr interessant aus.

Das 4U z.B. ist das moderne Englisch :lol:
Aber meine Englischkenntnisse sind auch schlecht, vor allem mit den W's komm ich immer durcheinander, Who, Where und so *g*
Brauchte gerade ne Stunde um dem Mikko (der tolle Mod.vom Eurovision) eine kurze Mail auf Englisch zu schreiben (IMG:http://www.cosgan.de/images/smilie/konfus/d050.gif)

Fremdsprachen lernen nebenbei, ohne Vokabel-Pauken (ist sogar verboten)?

Da gibts nur eine Frau: Vera Birkenbihl!!!!!

Schaut Euch mal unter birkenbihl.de um, vor allem, was die so zum Fremdsprachen-Lernen sagt.
Sie nimmt die herkömmliche Methode, die leider auch immer noch in den Schulen gelehrt wird, völlig auseinander.
Und hat irren Erfolg damit!
Zum Erklären dauert das hier zu lange.
Aber die Web-Seite von ihr erklärt alles.
Gibt auch ein Buch von ihr: "Sprachen lernen leicht gemacht"
Bei ebay werden die Kurse und ihre Bücher hoch gehandelt.

Ich habe vor der (früher für mich) Horrorsprache englisch absolut den Respekt verloren.


Gebe hier noch mal den Link an - da erklärt es Frau Birkenbihl selber -


Hoffentlich klappt es mit dem Link:

http://195.149.74.241/BIRKENBIHL/PDF/Auszu...StrohImKopf.pdf


Ich würde ja gern mal den Chatroom besuchen, aber wie geht das bitte????? Ich bin einfach zu blöd, da hinein zu kommen. Vielleicht kann es ja jemand erklären?

Die verzweifelte Taschentuchdealerin


Ja, mit einem Chat in Englisch scheint es ja nichts geworden zu sein bisher. Schade. Vielleicht sollten wir dann mal einen neuen Thread in Englisch aufmachen.
Aber lustig find ich's schon, dass da kein Mucks von Misiek ist. Eigenartig, eigenartig.


Zitat (Downunder @ 15.05.2007 08:28:58)
...
Aber lustig find ich's schon, dass da kein Mucks von Misiek ist. Eigenartig, eigenartig.

Tja, wer wird sich dabei Böses denken. Stimme im übrigen mit Abraxas überein, dass man/frau vielleicht erst der deutschen Sprache mächtig sein sollte, ehe man/frau Fremdsprachen lernen möchte. Nichts gegen Rechtschreibfehler, die macht jeder von uns mal, aber was zu viel ist...

Misiek ist bestimmt auf der Sprachreise und kann deshalb nicht antworten :pfeifen:

Hätte auch Lust auf einen englischen Chat... Brauche die Sprache beruflich, aber spreche halt nur das, was ich dort benötige. Müsste also noch viel lernen.


Warum machen wir nicht irgendeine Zeit aus, wo wir uns im Chat treffen. Dann wird sicher einer der Forumlotsen so nett sein, uns zu sagen, wie wir einen Privatchatraum haben koennen. Und los geht's.
Bei mir ist allerdings immer der Zeitunterschied ein Problem. Wir sind Euch jetzt im Moment 8 Stunden in der Zeit voraus, d.h. im augenblick ist es 16.36 h am Sonntagnachmittag. Wenn Ihr's zu Eurer Abendzeit machen wollt, ist das auch kein Problem solang es nicht vor so ca. 21.30 h. Ich bin zwar ein Fruehaufsteher, aber um 4.00 h oder so steh ich dann doch nicht auf.
So, let's go. And please not everyday but once or twice a week would be fine with me.
Let's hear from you.
Regards from Downunder :blumen:


Mojn,
habe ganz schlechte Erfahrungen mit der VHS gemacht, andererseits gibt es dem eigenen Lernen etwas mehr Struktur.
Meine Lösung:
Individueller Lernplan mit
- 1 x die Woche VHS (damit man dabei bleibt und mal etwas fragen kann) incl. Hausaufgaben
- selbst Vokablen lernen (ich habe so ein nach Themen gegliedertes Langenscheidt-Wörterbuch, das ist einfacher als nach Lexikon oder so)
- selbst Mal ein Grammatik-Thema pro Woche aufarbeiten z.B. wann welche Zeit (ich hatte noch die aus der Schule)
- ab und zu 'ne DVD in Englisch schauen, am besten, eine, die man schon kennt und dennoch gerne sieht und Zeitschriften kaufen (Tageszeitungen sind oft so spezifisch, dass einem die Vorgeschichte fehlt), warm auch nicht zu Beginn die Spotlight, heißt die glaub ich, die sagt, sie ist "in easy English" und hat zusätzliche Erläuterungen, ich kaufe aber auch ab und zu Magazine zu meinen Hobbys, z.B. Motorrad, das verstehe ich auch in Englisch ganz gut
Schöner Aufwand, aber relativ schnelle Erfolge bei mir.
Gruss
Peter


Für alle Lernwilligen ein paar Links:

http://breakingnewsenglish.com/index.html (Superlink, ca. alle zwei Tage neue Texte)

http://www.businessenglishonline.net/e-lessons/index.htm
(wöchentlich kostenlose Unterrichtseinheit, evtl. muss du dich registrieren)

http://www.onestopenglish.com/
(hier musst du dich bei option 2, free = kostenlos registrieren, monatlich neue lesson, Zugriff auf das Archiv auch kostenlos für viele lessons)

http://www.insideout.net/email-service/about.htm (Registrierung notwendig, wöchentliche lessons, kostenlos)

http://www.smic.be/smic5022/exercisesgrammar.htm (gut für Grammatikübungen etc)

http://www.geocities.com/yamataro670/readinglab.htm (Leseverständnisübungen)

http://www.bbc.co.uk/worldservice/learning...416_sudan.shtml
(sehr gut: fast täglich kurze aktuelle Nachrichten mit Worterklärungen, listening etc)

http://perso.wanadoo.es/autoenglish/ (gut für Grammatikübungen)

Viel Spaß und Erfolg! :blumen:

Um noch mal auf Misieks Eingangsposting zurückzukommen:
Wenn die Firma eine Prüfung verlangt, sollte sie auch dafür aufkommen, dass die MAs genügend geschult sind. Sonst müssen sie sich halt mit dem begnügen, was vorhanden ist. Frag nach Misiek, ob sie dir was sponsern. Bist du der Einzige in der Fa., der die Prüfung machen muss oder gibts noch andere? Dann tut euch zusammen. In der Gruppe lernt es sich oft leichter. Oder such dir eine Gruppe zum Lernen. Sorry, aber ein bisschen eigeninitiativ musst du schon sein.

Zu den anderen: Einige haben es schon richtig erkannt. Wenn man sich ein wenig mehr in die englische Sprache vertieft als zu Schulzeiten oder für den allgemeinen Sprachgebrauch, ist die Sprache durchaus nicht so einfach, wie sie auf den ersten Blick scheint. Es reicht eben nicht, nur Vokabeln zu pauken. Jede Sprache spiegelt auch die Mentalität des Volkes wieder. Wortwörtliche Übersetzungen aus dem Deutschen wirken deshalb z. B. auf viele Engländer oder Amis sehr grob und zu direkt, um nur ein Beispiel zu nennen. Und neben der Tatsache, dass z. B. Wirtschaftsenglisch oder technisches Englisch ganz schöne Ansprüche stellen, kommt für viele heute noch erschwerend dazu, dass in der Schule immer noch nur britisches Englisch gelehrt wird, sich im internationalen Business aber längst amerikanisches Englisch durchgesetzt hat (von den Aussies wollen wir hier mal gar nicht reden, gell Downunder ;) ). Da gibt es himmelweite Unterschiede, nicht nur in der Schreibweise einzelner Wörter.

Davon abgesehen genügen in den meisten deutschen Firmen immer noch "normale" Englischkenntnisse. Es ist schick, in Stellenanzeigen "gutes" Englisch zu verlangen, in der Realität werden meist kaum mehr als Floskeln fürs Telefonieren und die Standardtexte für Korrespondenz benötigt. Anders sieht es aus, wenn es sich um ein international operierendes Unternehmen handelt.

OK, now. Folks, if you're going to start an English chat or whatever, just let me know. I'd be glad to join you from time to time. Just exchanging knowledge and more.



Kostenloser Newsletter