Hilfe Ameisen im Holzhaus


Halli Hallo,

Katastrohe! :angry: Bei uns im Haus hats tausende von Ameisen. Allerdings wohnen wir in einem Holzhaus und mit Chemie ist das leider nicht viel zu machen, da dies ja das Holz angreifen würde. Wir haben schon eine Falle aufgestellt, aber das bringt irgendwie gar nix. Sie kommen von unten von der Treppe und spazieren da am Rand entlang und gehen dann an der Seite, an der Wand hoch ins Schlafzimmer, wo sie einfach weiter spazieren. Hab schon gesehen, dass andere auch Ameisenprobleme hatten, aber niemand hat ein Problem, weil er ein Holzhaus hat :rolleyes:
Vielleicht weiß jemand Rat, ich mag net Wochen lang mit so vielen Ameisen leben. Habe nämlich gelesen, dass das Gift von den Fallen sehr langsam ins Nest getragen wird.

Für Hilfe wäre ich unendlich dankbar.

Viele grüße,
Mirantara


Du Arme :trösten: :trösten: , aber ohne Chemie???? Hmm, da fällt mir leider nichts anderes ein als: kriegt Ihr irgendwo einen Ameisenbären zu borgen? die fressen ausschließlich Ameisen und Termiten!


Da fällt mir nur Backpulver ein -damit bin ich "unsere"Ameisen am besten los geworden.


Es gibt aber hier bei FM einen Thread (Ameisenproblem)da sind noch weitere Tipps gegen die kleinen Biester.


Backpulver nahmen wir früher auch, meine Ex-Fast-Schwiemu schwor darauf.
Allerdings hat man dann überall diese ollen Backpulverspuren rumliegen, wo die Männer/Kinder dann drin rum- und achtlos durchtrampeln bis auf den Stubenteppich... :wacko:


Zitat (Mirantara @ 13.04.2007 00:46:30)
Halli Hallo,

Katastrohe! :angry: Bei uns im Haus hats tausende von Ameisen. Allerdings wohnen wir in einem Holzhaus und mit Chemie ist das leider nicht viel zu machen, da dies ja das Holz angreifen würde. Wir haben schon eine Falle aufgestellt, aber das bringt irgendwie gar nix. Sie kommen von unten von der Treppe und spazieren da am Rand entlang und gehen dann an der Seite, an der Wand hoch ins Schlafzimmer, wo sie einfach weiter spazieren. Hab schon gesehen, dass andere auch Ameisenprobleme hatten, aber niemand hat ein Problem, weil er ein Holzhaus hat :rolleyes:
Vielleicht weiß jemand Rat, ich mag net Wochen lang mit so vielen Ameisen leben. Habe nämlich gelesen, dass das Gift von den Fallen sehr langsam ins Nest getragen wird.

Für Hilfe wäre ich unendlich dankbar.

Viele grüße,
Mirantara

Also...

...als erstes jeden Thread suchen, der irgendetwas mit Ameisen zu tun hat; das sind hier im FM etliche... ... ...in JEDEM steht etwas, das zum kleinen Teil auf Euch zutrifft... ... ...

ABER, wichtigster Punkt:

Ungefähr lokalisieren, wo sich das Nest befinden könnte... Dann den Wasserkocher nehmen und "kochendes", aber auf jeden fall "sehr heißes" Wasser nehmen und in dem Bereich ausschütten... ... ...die Ameisenstraße kann ebenfalls mit heißem Wasser mit einem Lappen vermischt/ verwischt werden... ... ...

NACHTEIL: Ist die Straße zerstört, suchen die anderen einen (neuen) Weg!!!

Also: Nest muß gekillt werden, dann der Rest... ... ...

ANSTONSTEN: Chemie in Dosen aus einem Raiff...Markt...

Ach ja, kann sein, das der Wasservorgang natürlich mehrfach wiederholt werden muß und der Erfolg schleppend ist, da immer nur ein Teil der Kleinen vor die Hunde geht... ... ...

(Nest ausgraben, aus-/ aufsägen, umsetzen fällt aus, oder, ansonsten noch mal posten, auch da gibt es Ideen...)


mit dem kochenden Wasser (allerdings hier für Kaffee...) Gruß von hier an DICH...


Grisu...

Gruß,

MEike

Bearbeitet von MEike am 29.11.2007 19:03:14


Zitat (Die Bi(e)ne @ 13.04.2007 02:53:36)
die fressen ausschließlich Ameisen und Termiten!

Wäre mir zu gefährlich:
http://www.businessnews.com/panorama/art624,431325.html

Zitat (MEike @ 13.04.2007 09:32:07)
Dieses Problem kann man doch in jedem haus haben!
Was ist da an einem Holzhaus anders?
Wenn ihr sehr unsicher seit, die Tierchen aber so schnell wie möglich los sein wollt, ruft einen Kammerjäger. Der läßt sich seine Arbeit natürlich bezahlen.

Leider schreibt "Pestcontroller" nicht mehr hier im Forum. Er ist vom Fach.

Gruß,

MEike

Hallo... ... ...

... ... ...also als unter anderem staatlich geprüfter Desinfektor sage ich DIR:

Holz nimmt die "chemischen Bekämpfungsmittel" anders auf, als zum Beispiel Beton, Gips, Putz oder so... ... ... Bei Holz sind die Insekten unter Umständen auch auf die "Bausubstanz" aus, während bei harter Bauart lediglich in den meisten Fällen der "Untergrund", "Nebengrund" in Mitleidenschaft gezogen wird... ... ...

Bei Betonsubstanz oder so, schlägst DU den Bereich frei und "bearbeitest" den Befall... ... ... Mörtel, Beton angerührt, LOCH zu... ... ... BEI HOLZ etwas komplizierter... ... ...

Deshalb auch mein Vorschlag mit dem heißen Wasser und Nest killen... ... ... Wasser trocknet wieder...

ICH bin für jeden anderen Vorschlag dankbar, da man NIE auslernt... ... ...


mit lernendem Gruß von hier an EUCH...

Grisu...

Danke schon mal für eure zahlreichen Antworten. Heißes Wasser kommt glaub net in Frage, weil wir vermuten, dass sie das Nest irgndwo an der Decke unter der Treppe habn :rolleyes: Kompliziert, gell!? -_-
Freu mich auf noch mehr Antworten. :)

Mira


Ich wuerde auch die Profis da ranlassen. Die muessen ja nicht gleich mit Gift ran sondern koennen Dir Tips geben, wie Du ans Nest kommst und was dann zu tun ist.


Zitat (Mirantara @ 13.04.2007 11:39:47)
Danke schon mal für eure zahlreichen Antworten. Heißes Wasser kommt glaub net in Frage, weil wir vermuten, dass sie das Nest irgndwo an der Decke unter der Treppe habn :rolleyes: Kompliziert, gell!? -_-
Freu mich auf noch mehr Antworten. :)

Mira

Hallo nochmal...

...ich habe versucht mal zu recherchieren:

Soweit ich das richtig verstanden habe, sagst DU das das Nest an/ bei einer Decke/ Treppe ist... ... ...

Das wäre eigentlich mehr als untypisch... Es sind auch "gewöhnliche" Ameisen???

Wart ihr in der letzten Zeit (cirka 8 bis 12/ ...16 Wochen zurück, ungefähr!!!) irgendwo im Urlaub??? Und wenn wo???

Nur zur Information, die ich auch so im Kopf hatte, das die "normalen" Ameisen eigentlich sehr "bodenständig" sind und ihre Nester nicht unbedingt in der Art bauen, wie sie hier von Dir beschrieben wird... ... ...


mit interessiertem Gruß von hier an DICH...

Grisu...

Mmh, also im Urlaub waren wir mal net, leider B) Aber es sind teils männliche, fliegende Ameisen dabei. Die sind ekling :mellow: Also sie sind schon unter der Treppe, aber da gehts quasi so rein, keine Ahnung wie man das beschreiben kann, und da ist dann schon ne gerade Fläche wo se evtl. nen Nest bauen könnten. Ist das möglich, oder muss ich mich nochmal auf die Suche machen am Abend?

Danke,
Lg,
Mira


Hallo...

...nun, sind die Biester denn im Moment aktiv???

Wenn ja, dann verfolge doch mal die "Straße" der "Laufenden" Ameisen. Haben die keinen Weg, den "alle" verfolgen, dann ist das auch ein anderes Problem... die würden rein theoretisch auch nicht zurück zum Nest finden... ... ...aber, NIX IST UNMÖGLICH, gerade bei den Kleingetieren... ... ...

Vielleicht kommen die ja sogar an einer Außenwand wieder raus und sind außerhalb des Hauses irgendwo. Da reicht ein winziges Loch. Bei der von Dir so geschätzten Anzahl kann das auch nicht ein kleines Nest sein, das sich, wie bei mir zum Beispiel, mal in einem Blumentopf verschanzt... ... ... mmmhhhhh... das interessiert mich jetzt auch "persönlich"...

Gib doch mal Bescheid, wie das Ganze da verläuft. Wenn die in der Wand oder so verschwinden, werdet ihr unter Umständen da mal aufmachen müssen... ... ...wie gesagt, unter Umständen...

Mit mal den Fred beobachtenden Gruß von hier an DICH...

Grisu...


Könnte es sein, dass es keine gewöhnlichen Ameisen sind?

Ich hatte ein ähnliches Problem vor Jahren in einer Mietwohnung,
die sich in einem alten Fachwerkhaus befand.

Das Nest befand sich hinter einer Wand mit Holzverkleidung.

Der Vermieter musste dann feststellen, dass die Biester (Holzameisen)
schon fast ganze Arbeit geleistet hatten........halbe Balken zersägt -_-

Ich würde mir auf jeden Fall fachmännische Hilfe holen.


Zitat (tom-kuehn @ 13.04.2007 09:37:08)
Zitat (Die Bi(e)ne @ 13.04.2007 02:53:36)
die fressen ausschließlich Ameisen und Termiten!

Wäre mir zu gefährlich:
http://www.businessnews.com/panorama/art624,431325.html

:o:o:o Na- denn wohl doch lieber nicht...


Also das sind komische Ameisen, sie kommen nämlich nur nachts! :huh: Aber dann gleich viele. Es gibt auch keine wirkliche Ameisenstraße an der man sehen könnte wo sie herkommen. Sie schlüpfen einfach durch die Holzrizen an der Wand, wie es aussieht. Wir saugen sie dann meistens weg, weil es wirklich schlimm aussieht, aber schon nach 30min ca. sind schon wieder ganz viele da. Wir werden dem Rätsel heut Abend mal nochmals näher auf den Grund gehen. Der Link ist ganz gut. Danke dafür :blumen:

Lg von der Ameisen suchenden Mira


Hallo Mirantara,

du schreibst:

Zitat
Allerdings wohnen wir in einem Holzhaus und mit Chemie ist das leider nicht viel zu machen, da dies ja das Holz angreifen würde.


Das musst du mir erklaeren, warum man/frau in einem Holzhaus keine Chemie einsetzen kann/soll.

Es gibt von Bayer das Mittel Blattanex, ein zuckeraehnliches Granulat, das von den Ameisen selbst in das Nest eingeschleppt wird und dort die Ameisen vernichtet.
Ich habe es hin und wieder mit Erfolg verwendet und denke, dass man es auch in einem Holzhaus einsetzen kann, zumindest in Form der "Koederdose".

Es waere einen Versuch wert.

Gruesse

Hartmut

Stell ueber Nacht ein Gefaess (Tasse) auf, das mit Zucker und Bier gefuellt ist. Schoen viel Zucker. Wichtig ist, dass die Ameisen in der Lage sind, da reinzukrabbeln. Das lockt die Viecher aus dem Versteck, in die Tasse und sie ertrinken. Du kannst dann die Ameisenstrasse nachverfolgen. So hat das jedenfalls bei mir geklappt. Man konnte am naechsten Morgen ganz genau sehen, woher sie kamen.


Könnt Ihr nachts überhaupt schlafen, ohne von Ameisen zu träumen oder gar welche im Bett zu vermuten??????????

Komisch,dass die nachts so aktiv sind. Meine im Bad kamen meist am Tag.
Ich habe sie mit Köderdosen wegbekommen. Ich dachte zwar, dass die da gar nicht rangehen, bis ich aber merkte, dass die Dosen leer waren, also ausgefressen. Und die Ameisen waren weg. Seit dem habe ich Ruhe (schon gut 4 Jahre).

Ich hatte allerdings nicht sehr viele, habe sie zum Glück rechtzeitig bemerkt.


Blattanex ist toll und wirkt sehr gut. Hätte ich auch empfohlen. :blumen:


...ich hab im Garten oft viele Ameisen...streu immer Backpulver...den holen die sich und tragen den ins Nest und "angeblich"...platzen die dann...sagt man...also...weg sind die jedenfalls dann nach kurzer Zeit... :daumenhoch:...versuch isses wert und Billig!...hab ich gestern erst wieder machen müssen...die waren unter einem Blumentopf... :aengstlich:

Bearbeitet von seni am 14.04.2007 06:59:01


Danke nochmal für die vielen Ratschläge. Wir haben heute bei DM ein Ameisenspry gekauft und das wirkt, wie es scheint, wahre Wunder. Wir haben es auf die "befallenen" Stellen aufgesprüht und bis jetzt keine einzige Ameise zu sehen bzw. ein paar Tote. Wir haben nun ca. lokalisiert wo sie wohnen könnten. Ist zwischen der Treppe, also der Wand und der Wand vom Klo, da ist nämlich ein Waschbecken wo sie au rumgekrochen sind. Habe durch den Link hier erfahren, dass sie es wohl recht gerne feucht haben. Jetzt haben wir da auch was reingesprüht und bisher ist Ruhe. :D

Lg von der beruhigten Mira :blumen:



Kostenloser Newsletter