Ganztagesschule? Was sagt Ihr dazu..


Hallo,

ich schlage mich seit einiger Zeit mit einer Änderung unserer Schule herum, bzw. einer Änderung die nach den Sommerferien eingeführt wird.

Nachdem ich lange darauf gehofft habe wurde nun endlich die Ganztagesschule bewilligt, allerdings nicht für unsere GS sondern die im Nachbarort. Unsere Kinder werden aber Mittags per Bus oder Taxi rübergebracht und Abends nach Hause. Und wenn die Anfrage groß genug ist, dann wird das Angebot auch auf unsere Schule erweitert.

Natürlich freue ich mich schon, da die Schule dann bis 15.45Uhr geht und ich mir so weniger Gedanken machen muss was mein Kind so treibt. Sie bekommen Mittag, dann Hilfe bei den Hausaufgaben und dann Spielmöglichkeiten (weil es ja alles Grundschüler sind).

Aaaaber... meine Tochter will gar nicht dahin. Sie meint dass sie gut allein zuhause bleiben kann und gar keine Lust hat den ganzen Tag in der Schule zu verbringen. Jetzt bin ich eher ratlos, was da im Sinne des Kindes wäre. Immerhin klappt es super, sie ißt jeden Mittag warm, macht die HA, räumt ihre Sachen auf (meistens) und spielt mit und bei Freunden. Ihr geht es gut, darum habe ich auch so meine Zweifel ob die Schule dann tatsächlich das richtige wäre...

Was meint Ihr dazu? Wie würdet Ihr euch entscheiden, oder was haltet ihr prinzipiell von Ganztagesschulen (nicht Hort oder Kita)..


Wie alt ist deine Tochter denn? :)


Hmm...!? :hmm:

Ich war auf einer Ganztagsschule.
Irgendwie hatte es Vor- und Nachteile!

Die Mittagspausen waren teilweise richtig lustig und man konnte auch schon mit den Hausaufgaben anfangen. So hatte man Hilfe und musste zu Hause nicht mehr alles machen.

Das Essen in unserer Mensa war eigentlich auch ganz okay... Irgendwie!? :unsure:

Ich fand´s nur doof: Wenn morgens Stunden ausgefallen sind und man eigentlich hätte Heim gehen können...

Leider hatte man dann halt noch eine Stunde um 15 Uhr und so musste man sich die Zeit irgendwie vertreiben. <_<

Auf meiner Schule gab´s allerdings sehr viele Angebote!!!

Es war also okay! ;)


Hallo,

ich denke, ganz wichtig wird sein, ob die Freunde deiner Tochter mit denen sie immer spielt, auch in die Nachmittagsbetreuung gehen und was dort alles angeboten wird....

Wenn alle mitmachen und sie alleine zuhause ist, wird ihr sicher auch bald langweilig.

:daumenhoch: ...du wirst das schon richtig machen!!

Sunshine


Also von den Kindern mit denen ich arbeite (ich arbeite in einer Tagesgruppe, aber nicht "als Aufbewahrungsort" sondern im Rahmen von Erziehungshife) weiß ich, dass sie, wenn sie weder in der Nachmittagsschule noch bei uns wären, den Nachmittag nur vor dem Fernseher oder vor der Playstation verbringen würden.
Von daher finde ich es ne gute Sache und hilft den Kids meiner Meinung nach auch bei der Suche sozialer Kontakte.

Nun, in deinem Fall scheint deine Tochter ja aber daheim genug soziale Kontakte zu haben.....gehen diese Freunde denn auch mit ihr auf die gleiche Schule?

Und wie wäre es mit einem Kompromiss? Zwei Tage geht sie in die Schule und drei Tage kommt sie nach Hause?
Oder macht das die Schule nicht mit?


Hallo!

Ich habe ja (noch) nicht mal ein Kind, aber trotzdem habe ich schon öfter über das Thema nachgedacht! Ich finde so pauschal kann man das gar nicht beantworten! :hmm: Ich finde die "Unterbringung" in einer Ganztagsschule auf alle Fälle gut, wenn das Kind ansonsten nur vorm PC hocken würde oder "Blödsinn anstellen" würde und/oder aus einer Familie kommt, die das Kind verwahrlosen lassen. Dann ist es in der Schule sicher besser aufgehoben! So ist es bei Deiner Tochter ja nicht.

Was ist denn der konkrete Anlass für die Idee, dass Deine Kinder dorthin sollen? Bist Du selber nicht zu Hause?

Ich kann Deine Tochter gut verstehen, wenn ich noch so an meine Kindheit und Jugend zurück denke. Ich hätte auch keine Lust gehabt den ganzen Tag in der Schule zu sitzen. Obwohl... "ganzer Tag" stimmt ja nicht...

Würde Deine Tochter also dann in eine ganz neue Schule kommen, oder wie verstehe ich das? Ein Schulwechsel ist natürlich immer schwer. Vielleicht will sie deshalb nicht in diese Ganztagsschule? :unsure: Gibt es eine Möglichkeit, dass sie es dort versucht und wenn es gar nicht geht, dann geht sie wieder in die vorherige Klasse? :unsure:

Gruss
Kröti


Eine Ganztagesschule finde ich gut, wenn die Eltern arbeiten gehen und die Kinder allein zu Hause wären. Wichtig: in welche Schule gehen ihre Freunde und geht Sie noch in einen Verein oder so. Nur zu Hause rumhocken sollte Sie auch nicht, dann lieber die Ganztagesschule.


Das kommt aUf das Alter deiner Tochter an.darauf wie die Leistungen in der Schule sind,ob sie dann keinen Nachmittag mehr für Freundinnen-Besuche hat und ob sie immer alleine wär.


Hallo,

mein jüngerer Sohn ist aufgrund seines Sports seit diesem Schuljahr auf einer Ganztagesschule. Diesen Wechsel haben wir alle in keinster Art und Weise bereut.

Er kommt abends nach dem Training nach Hause und ist fertig mit der Schule. Kein Streß mehr wegen Hausuafgaben. Klar-lernen für Arbeiten muss er immer noch,aber ansonsten ist die Schule abends kein Thema mehr. Dadurch gibt es viel weniger Streß zu Haues

Wenn ich nochmal so eine Entscheidung treffen müsste-ich würde es immer wieder tun.

Liebe Grüße


Meine Tochter geht ab September auch bis viertel vor Vier ;) und ich glaube dass es für sie ganz gut wird. Na mal sehen...



Kostenloser Newsletter