Hämorrhoiden: Kennt jemand ein gutes Mittel

Gesperrt Neues Thema Umfrage

Hallo Ihr Lieben,

ich wende mich heute nacht einmal mit einem peinlichen Thema an Euch.
Ich leide seit ca. 10 Jahren an Hämoriden. Seit ca. 6 Monaten kann ich deswegen nachts oft nicht mehr schlafen.

Ich war auch kürzlich bei einem Proktologen. Der hat allerdings behauptet, die Hämoriden wären nicht so schlimm und eine Therapie sei nicht erforderlich.
Ich habe aber ein Antibiothika verschrieben bekommen. Das hat allerdings überhaupt keine Wirkung gezeigt. Ich bin seither auch nicht mehr zu dem Arzt gegangen. Ich glaube nicht, dass er mir helfen kann.

Hat jemand Erfahrung mit den Hämoriden-Mitteln, die im Internet angeboten werden. Die versprechen dort ware Wunder. Die Mittel sind aber ziemlich teuer. Also so 60,00 bis 90,00 EUR. Wenn ich wüsste dass sie helfen, wäre mir der Preis allerdings nicht zu hoch.


Manuela

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

Hämorhoiden sind echt was Übles.
Und was Dein Doc da sagt, klingt mir bissel wischi-waschi... selbst wenn die Vorwölbungen vielleicht nicht so arg sind, kommt es doch immer auf das Schmerzempfinden des Patienten an. Und wenn Du deshalb schon nachts aufwachst... :(
Vielleicht weiß der Homöopat weiter? :blumen: :trösten:


Also ich würde mir est mal nen Rat von nem anderen Arzt einhohlen, denn wenn du Probleme hast, dann sollte was unternommen werden, auch wenn der erste Arzt meinte es braucht nicht. bis dahin würde ich mal in der Apotheke nach ner Salbe fragen, die helfen auch schon oft gegen Schmerzen und Juckreitz


ich würde auch einen anderen arzt aufsuchen.

heilpraktiker find ich bringen in dem fall wenig.

sitzbäder mit kamille, verschaffen schnell linderung und dafür sorgen das der stuhlgang weich ist, will heißen viel trinken und balloststoffreich essen.

gute besserung

nur wenn du dir keine fachliche hilfe einholst, wird dir nicht fachgerecht geholfen, daher rate ich von diesen mitteln ab


Zitat (Manuela2 @ 21.04.2007 03:02:58)
Ich leide seit ca. 10 Jahren an Hämoriden. Seit ca. 6 Monaten kann ich deswegen nachts oft nicht mehr schlafen.


Hi, Manuela,
so lange schon Hämorroiden, das ist sehr ungewöhnlich! Denn normalerweise heilen äußere Hämorroiden ("Perianalthrombosen") innerhalb von 4 Wochen zu "Marisken" (Hautläppchen) ab!

Da du aber Beschwerden hast und vielleicht auch schon mal Blut (?) im Stuhl (Hämofec®-Test!) solltest du dich unbedingt spiegeln ("Kolonoskopie")lassen, zumal dein Proktologe dein Befund als "harmlos" und nicht therapiebedürftig eingestuft hatte (passt zum kurzen Verlauf des "Lebens" einer Perianalthrombose!). Ergo: Auf zu neuen Ufern, da weitere Diagnostik angezeigt ist! :huh:

Hallo Muttis,

danke für Eure Anteilnahme.

Michael: Danke für deine Information. Ich werde einen Termin bei einem anderen Arzt machen. Diesen Test wegen Blut im Stuhl werde ich dann auch ansprechen.


Manuela


Hallo Manuela 2,
hier ein sehr hilfreicher Linkhttp://enddarmleiden.foren-city.de/
Melde Dich bitte dort an und schildere dort Dein Problem. Ich garantiere Dir: Dort wird Dir geholfen - wie auch immer!!!
Ich habe das Problem Hämmorhoiden im letzten August gehabt - und das fünf Jahre lang! Ich bin dann in's KH gegangen - freiwillig!!! Seitdem ist RUHE - alles in Ordnung. Ich rate Dir nur, schieb' das nicht noch länger vor Dir her. Es wird nicht besser!!!!!
Viel Glück und Gute Besserung!


hallo
ja ich habe erfahrung damit, seit der geburt meiner beiden kinder habe ich lange zeit darunter gelitten
habe aber alles wieder in griff bekommen

1. mache regelmäßig oft auch 2 mal am tag sitzbäder mit eichenrinde
2. globoli regelmäßig einnehmen
wenn du willst schreibe mir eine pn und ich kann dir dann das genaue komplexmittel sagen
es stehen nähmlich mehrere mitteln zur verfügung da muss man aben die symtome kennen
wenn du willst schreibe mir die symptome ich gebe dir dann antwort
zusätzlich könntest du noch schüssler salze einnehmen
leinsamen regelmäßig wäre auch super
mit konsiquenz kommst du dieses leiden sicher in den griff
lg geli


Sitzbäder mit Eichenrinde werden auch schon in sehr alten Alternativ-Heilbüchern gegen Hämorrhoiden beschrieben, genau wie das Sitzen auf frischen Eichenbrettern als hilfreich dagegen bezeichnet wird.
Es liegt wohl an der Gerbsäurehaltigkeit, vermute ich. :blumen:

@geli: Welche Globuli nimmst Du?


Zitat (klausbege @ 21.04.2007 17:33:48)
Ich habe das Problem Hämmorhoiden im letzten August gehabt - und das fünf Jahre lang! Ich bin dann in's KH gegangen - freiwillig!!! Seitdem ist RUHE -

Hi
man muss stets unterscheiden, ob es sich um innere Hämorroiden (also die eigentlichen und echten Hämorrhoiden handelt), oder um die äußeren Hämorrhoiden, die keine eigentlichen oder echten Hämorrhoiden sind, sondern thrombosierte Rektalvenen, wovon es drei "Stück" pro Mensch gibt. Richtige Diagnose lautet: Perianalthrombosen.
Erstere machen jahrelange Beschwerden und werden "verödet", letzte machen tüchtige aber kurzfristige bzw. tagelange Schmerzen und werden wegoperiert oder halt ausgesessen!

Ich hatte nach den Kindern auch jahrelang damit zu tun. Bin zum Versprechen gegangen weil es mir peinlich war, zum Arzt zu gehen. Seitdem habe ich Ruhe.
Mein Mann schwört auf Schafgarbensalbe die macht er sich jedes Jahr selbst, gibt es aber auch zu kaufen.


Zitat (squirrel @ 23.04.2007 09:42:36)
Ich hatte nach den Kindern auch jahrelang damit zu tun. Bin zum Versprechen gegangen weil es mir peinlich war, zum Arzt zu gehen. Seitdem habe ich Ruhe.

Was ist denn versprechen? :???:

An deiner Stelle würde ich auch noch einen anderen Arzt aufsuchen.
Mir hilft Hamamelissalbe, als es in der Schwangerschaft besonders schlimm war, habe ich mir Schwedenbitter zwischen die Backen geklemmt. (Hatte mit äußeren zu kämpfen)

Wünsche dir baldige Heilung!

Bearbeitet von snoopal am 26.04.2007 20:33:57

ich denke, daß sitzbäder viel helfen, denn eine bekannte sagte mir, seit sie ein bidet hat und auch benutzt, hat sie keine probleme mehr mit den hämorrhoiden. sehr wichtig nicht auf was kaltes setzen.


Zitat (snoopal @ 26.04.2007 20:33:08)

Was ist denn versprechen? :???:


Sorry, richtig muss es besprechen heissen.
Schau mal hier http://www.wrage.de/kgs/mp_besprechen.htm

Zitat (squirrel @ 27.04.2007 15:13:35)
Zitat (snoopal @ 26.04.2007 20:33:08)

Was ist denn versprechen? :???:


Sorry, richtig muss es besprechen heissen.
Schau mal hier http://www.wrage.de/kgs/mp_besprechen.htm

Vielen Dank für die Anteilnahme und Eure Ratschläge.

Sorry squirrel aber von dem Besprechen von Warzen und Hämoriden etc. halte ich ehrlich gesagt gar nichts. Ich glaube eben nicht daran.

Manuela

Zitat (Manuela2 @ 27.04.2007 19:50:35)
Zitat (squirrel @ 27.04.2007 15:13:35)
Zitat (snoopal @ 26.04.2007 20:33:08)

Was ist denn versprechen? :???:


Sorry, richtig muss es besprechen heissen.
Schau mal hier http://www.wrage.de/kgs/mp_besprechen.htm

Vielen Dank für die Anteilnahme und Eure Ratschläge.

Sorry squirrel aber von dem Besprechen von Warzen und Hämoriden etc. halte ich ehrlich gesagt gar nichts. Ich glaube eben nicht daran.

Manuela

:mellow:

Hallo,

bei den äußeren Hämorrhoiden hat sich Sulfur bewährt, da es die Bindehaut strafft.

Beste Erfahrungen habe ich gemacht mit "Schwef-Heel" Tropfen von der Fa. Heel in Baden-Baden. Sind preiswert und werden biologisch hergestellt.

Einmal im Jahr 50 ml als Vorbeugung ist auch eine gute Empfehlung!



:)

Zitat (Petermeister @ 28.04.2007 00:42:13)

Hallo,
bei den äußeren Hämorrhoiden hat sich Sulfur bewährt, da es die Bindehaut strafft.
:)


Ach Peterchen, wozu eine Bindehautstraffung, wenn es sich dabei doch um Thrombosen handelt?

Zitat (micheal @ 28.04.2007 01:20:26)
Zitat (Petermeister @ 28.04.2007 00:42:13)

Hallo,
bei den äußeren Hämorrhoiden hat sich Sulfur bewährt, da es die Bindehaut strafft.
:)


Ach Peterchen, wozu eine Bindehautstraffung, wenn es sich dabei doch um Thrombosen handelt?

:mellow:


Ach Michel'chen,

sei doch bitte nicht so spießig und pingelig.

Du wirst doch nicht in Abrede stellen, dass Sulfur u.a. auch bei der Therapie von Hämorrhoiden angezeigt ist. Als Ergänzung einer ärztlichen Therapie. Es sind nicht die Naturheilkundigen und Homöopathen, die Heilbäder wie z.B. Bad Füssing( Schwefelhaltige Therme) mit Kurgästen beschicken, sondern überwiegend die Allgemeinärzte, Hautärzte und Internisten.

Zum großen Teil wegen der günstigen Wirkung auch bei Leiden oder Beschwerden mit den Hämorrhoiden.

Meine Empfehlung für Sulfur habe ich als Unterstützung einer ärztlichen Therapie verstanden haben wollen und nicht als allein selig machendes Medikament für diese Fälle.
Ganz sicher hast Du das auch so verstanden!
Hämorrhoiden sind zweifellos Thrombosen, aber zur Bildung derselben spielen mehrere Faktoren eine Rolle, darunter auch die verdammte Bindehaut.

Beste Grüße vom Petermeister

:)


Damit könnten wir das Thema als gegessen abhaken! Oder?


Zitat (Petermeister @ 29.04.2007 01:20:20)


Damit könnten wir das Thema als gegessen abhaken! Oder?

:o

Iiiiiiih, lieber nicht :nene:

rofl :blumen:

Sorry, aber ich konnte gerade nicht anders....nüsch schüüüümpfen, büdde :blumen:

Zitat (Mellly @ 29.04.2007 11:24:47)
Zitat (Petermeister @ 29.04.2007 01:20:20)


Damit könnten wir das Thema als gegessen abhaken! Oder?

:o

Iiiiiiih, lieber nicht :nene:

rofl :blumen:

Sorry, aber ich konnte gerade nicht anders....nüsch schüüüümpfen, büdde :blumen:

;)

Hallo Melly,

kein Grund für Schelte, aber frag doch mal einen Kannibalen, wie sich die H..... auf das Kesselfleisch auswirken!

rofl

Hallo Manuela

Leide auch schon viele Jahre darunter. Die letzten Monate waren so schlimm, daß ich kaum noch sitzen konnte. Habe Schachtelweise Hämoridenzäpfchen aus der Apotheke genommen, damit gings kurzfristig besser - bis zum nächsten etwas festeren Stuhlgang.
Dann bekam ich folgenden super Tip:

Mucofalk aus der Apotheke. Das sind indische Flohsamenschalen. Da gibt man einen Löffel in ein Glas Wasser und trinkt es sofort, da es sehr aufquillt. Danach noch ein Glas Wasser nachtrinken. Gibts in Apfel und Orangengeschmack. Der Stuhlgang wird dadurch weich und oh Wunder, ohne Zäpfchen und Salbe sind die Schmerzen komplett verschwunden.

Kann es jedem nur empfehlen. Eine große Dose kostet ungefähr 14 Euro.

Bohne 18

Bearbeitet von Bohne18 am 31.05.2007 21:04:32


Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für die vielen gutgemeinten Ratschläge.

Ich habe schon seit einer Woche keine Schmerzen mehr. DANK einer Salbe, die mir mein Hautarzt verschrieben hat. Die Salbe hat der Arzt rezeptiert und mußte von der Apotheke erst hergestellt werden. Ich hatte nämlich eine Hauterkrankung.

Darauf muss man erst einmal kommen.


Alles wird gut


Manuela


Hallo,

ich habe einen sehr interessanten englischsprachigen Artikel gefunden der eine mögliche Heilung von Hämorrhoiden bzw. allgemein eine bessere Darmgesundheit in Aussicht stellt.

Ich denke an dieser Sache ist etwas dran:

http://www.naturesplatform.com/health_benefits.html

Die Kosten für die Methode sind naturgemäß genau null und es besteht wohl auch kein Risiko, als kleine unzivilisierte Kinder haben wir alle das bereits einmal so gemacht (bis man uns die Zivilisation eingepaukt hat).

Umzusetzen ist das natürlich leicht - wer also Hämorrhoiden hat sollte damit aufhören Klobrillen zu verwenden und stattdessen die Klobrille hochklappen und sich in der beschriebenen Position auf die Toilette begeben. Nicht auf die Klobrille stellen das Plastik könnte abbrechen. Einfach auf den "festen Teil" d.h. dem auf dem festen Rand des Klos unterhalb der Klobrille die Füße drauftun. Das setzt natürlich einen Balanceakt voraus (am Besten auf den Wänden links und rechts abstützen bzw. Griffe montieren) d.h. brecht Euch nicht den Hals dabei. Den Klorand davor mit Klopapier abwischen damit er sauber ist und man nicht abrutschen kann. Durch die höhere Fallhöhe könnte einem weiters das Wasser auf den Allerwertesten spritzen (je nach Klotyp) daher ggf. die Wasseroberfläche mit Klopapier auslegen.

Also ich denke man sollte es einfach ausprobieren :winkewinke: .

Liebe Grüße

Medizinmann99

P.S.: Dieser Thread hier ist eigentlich schon alt. Ich mache auch noch einen neuen Thread über das Thema.


Zitat (Medizinmann99 @ 15.08.2009 18:00:52)
P.S.: Dieser Thread hier ist eigentlich schon alt. Ich mache auch noch einen neuen Thread über das Thema.

was eigentlich nicht nötig ist, da der hööööchstwahrscheinlich eh mit diesem hier verschmolzen wird. ^_^

Zitat (Medizinmann99 @ 15.08.2009 18:00:52)
Umzusetzen ist das natürlich leicht - wer also Hämorrhoiden hat sollte damit aufhören Klobrillen zu verwenden und stattdessen die Klobrille hochklappen und sich in der beschriebenen Position auf die Toilette begeben.

Hi,
Perianalthrombosen (kurz:Analthrombosen) sind sicherlich verursacht durch zivilisatorisch bedingte Sitztechniken auf Stühlen, Sesseln und einige auf Sänften. Wir rennen nicht mehr als Jäger hinterher, sondern fahren sitzend in Stellung.
Aber soll ich meine persönlichen Bequemlichkeiten aufgeben, nur um harmlose, aber schmerzende Analthrombosen zu vermeinden? NÖÖ.

Also: Mild kortisonhaltige Salben täglich lokal einschmieren und nach 7 Tagen ist der Schmerz-Spuk vorbei.

Zitat (micheal @ 19.08.2009 12:32:55)

Aber soll ich meine persönlichen Bequemlichkeiten aufgeben, nur um harmlose, aber schmerzende Analthrombosen zu vermeinden? NÖÖ.

Also: Mild kortisonhaltige Salben täglich lokal einschmieren und nach 7 Tagen ist der Schmerz-Spuk vorbei.

Wenn das so einfach wäre ,hätte ich wahrscheinlich keine Probleme mehr damit.

Wenn du dich scchon über Jahre damit rumärgerst ,dann nimmst du alles in Kauf damit diese Schmerzen und alles was dazu gehört aufhört. ;)

Ich sage nur auf jedenfall den Hausarzt und Facharzt aufsuchen. Und dies dann auch regelmäßig zur Kontrolle und Vorsorge.

Proctoskopie und auch mal eine Darmspiegelung machen lassen.

Und der Facharzt wird dann auch schon das richtige Mittel verschreiben oder die richtige Therapie einleiten.

Ich halte es immer ein wenig für leichtinnig sich Tipps zu Krankheiten oder Beschwerden über ein Forum zu holen ohne einen Facharzt auzusuchen.

Gut Ratschläge und Tipps kann man sich ja zusätzlich zum Arzt besuch einholen,

Aber Hämorrhoiden können auch chronisch enden und auch mal schlimmer werden wann man nicht rechtzeitig was dagegen unternimmt


Zitat (Inselmama @ 19.08.2009 14:36:11)
Wenn du dich scchon über Jahre damit rumärgerst ,dann nimmst du alles in Kauf damit diese Schmerzen und alles was dazu gehört aufhört.

Hallo, Inselmama,--
huch, schon sooo lange? Dann ist die Idee mit dem Proktologen wohl die bessere.

Hallo!


Ich habe ein Problem!

Und zwar hab ich seit ein paar Tagen manchmal Schmerzen an der "Rosette" (Ich hoffe ihr wisst, was ich meine) und das juckt auch manchmal ganz leicht aber es ist mehr so, als wenn eine hose immer über die gleiche Stelle an der Haut schürft und das dann rot wird und wehtut. Ich weiss leider nicht was ich habe (hoffentlich nur zu hartes Toilettenpapier o.ä) aber ich hoffe, dass es schnell weggeht.
Kann das was mit Hämorrhoiden zu tun haben?!

Brauche dringend Hilfe ! ! !


Hermann 193


Zitat (Medizinmann99 @ 15.08.2009 18:00:52)

Umzusetzen ist das natürlich leicht - wer also Hämorrhoiden hat sollte damit aufhören Klobrillen zu verwenden und stattdessen die Klobrille hochklappen und sich in der beschriebenen Position auf die Toilette begeben. .

rofl Wie geil is dass denn?!?!

B) Urlaubserinnerungen werden wach... war gerade in Frankreich... ich liiiieeebe die Hocke-Dusch-Dich-Klos!!!

sorry :ph34r:

Zitat (hermann193 @ 25.08.2009 22:05:02)
....manchmal Schmerzen an der "Rosette" (Ich hoffe ihr wisst, was ich meine)

Hallo, Hermann,
Mittel der Wahl: 1x täglich Bepanthen Wund- und Heilsalbe rosettenmäßig auftragen

Also ich litt unter den gleichen Problem und war schon am verzweifeln . Dann hab ich den Ratgeber von **unerwünschten Werbelink entfernt** gelesen und seit dem geht es meinen after wieder besser :)

Bearbeitet von Jeanette am 03.06.2011 09:15:10


Hallo MArkus!
Willkommen bei FM :blumen:
Das Thema ruhte zwar schon seit fast 2 JAhren, aber wenn Dir das Lesen über eine Methode schon geholfen hat..... :P Oder ist das eine "unerwünschtte Werbung" wie sie von etlichen sog. Neulingen eingestellt - und dann von den Mods baldigst wieder entfernt wird.... :unsure:


Zitat (dahlie @ 03.06.2011 08:54:56)
Oder ist das eine "unerwünschtte Werbung" wie sie von etlichen sog. Neulingen eingestellt - und dann von den Mods baldigst wieder entfernt wird.... :unsure:

Wenn man für 21,70 € ein Ebook kaufen soll , kann das nur Werbung sein B) .

....und unerwünschte Werbung ist auch in solchen Fällen dann wohl voll für den 00.... <_<

Liebe Grüße...Isi


Also bei den Aussagen würde ich mal zu einem anderen Arzt schauen. Auf Medikamente aus dem Internet würde ich nicht vertrauen. Allerdings gibt es gute Naturheilmittel gegen ...................................
Mit der Ernährung kannst du auch einiges verändern. Sieh zu viel Vollkornprodukte, sowie Obst und Gemüse zu essen. Wenn du Übergewichtig bis, solltest du ...................................., weil jedes überflüssige Kilo unnötigen Druck auf deinen Unterleib ausübt und damit die Hämorrhoiden unterstützt.

Du hast bei der Anmeldung bestätigt, die Regeln gelesen zu haben und einzuhalten.
Ist noch nicht so lange her, dass du es schon vergessen haben könntest.


Bearbeitet von Die Außerirdische am 04.11.2011 18:53:30


Hallo meine lieben Leidensgenossen,

ich hatte leider auch ein Problem damit. Mein Arzt wusste auch nicht was so recht zu tun ist. Naja, da musste ich mir leider selber helfen. Ich habe mir glaube ich alle möglichen Zäpfchen und Salben geholt, die es nur gibt und die haben nur so lange gehalten, wie ich sie genommen habe.

Zum Glück habe ich das Problemchen einer Bekannten erzählt, die mir erzählt hat, dass sie das gleiche Problem "hatte"!!! Sie ist damit zu einem Homöopathen gegangen. Und der hat ihr Tropfen verschrieben (auch so ein Homöopathisches Zeug) Am Anfang war ich skeptisch, da man ja Homöopathen nicht wirklich für Ärzte hält, und ich dachte mir, was soll so ein Kräuterzeug schon helfen?!!

Aber Leute, die sind so gut wie weg!! Ich will hier wirklich keine Werbung machen, bin einfach glücklich das der Alptraum vorbei ist.

***Werbung und Medikamenten Empfehlungen sind hier nicht erwünscht***

Bearbeitet von Cambria am 09.01.2013 16:40:07


Mir hat die ***Link entfernt*** sehr geholfen. Das müsst die Symptome recht schnell lindern können.


***Erstens möchten wir hier keine Werbung sehen und zweitens dulden wir hier keine medizinische Beratung zur Behandlung von Krankheitssymptomen. Bitte lies dir unsere Regeln zum Umgang mit medizinischen Themen durch. Danke.

Thread geschlossen***

Bearbeitet von Cambria am 11.02.2013 13:20:04


Gesperrt Neues Thema Umfrage


Ähnliche Themen

7 Antworten Äußere Hämorrhoiden so wegbekommen? 23 Antworten Hämorrhoiden 6 Antworten Was tun gegen Hämorrhoiden? 1 Antwort Mögliche Heilung von Hämorrhoiden? Diese Infos erscheinen mir stimmig! 3 Antworten Hämorrhoiden 6 Antworten Hämorrhoiden 1 Antwort Hämorrhoiden: Was kann ich dagegen tun? Was tun gegen Hämorrhoiden?

Kostenloser Newsletter