Jobben auf Gewerbeschein: Wer machts?


Hallo!

Ich hätte ein paar Fragen zum Thema Gewerbeschein,vielleicht kann mir da ja jemand weitehelfen:



Was kostet ein Gewerbeschein?

Wie lange dauert die es,bis das Finanzamt mir die Steuernummer zugesandt hat?

Kann ich einen Gewerbeschein "ummelden"?Also im Falle eines Umzugs,wenn ein anderes Finanzamt zuständig werden würde?

Muss ich meinen Arbeitgeber darüber informieren,wenn ich nebebei auf Gewerbeschein jobbe?

Wieviel darf ich in welcher Zeit verdienen,ohne dafür steuerlich belangt zu werden?


Hoffe,mir kann jemand weiterhelfen,wäre ich zumindest sehr dankbar für.
Auch über Antworten von Leuten,die bereits diese Art der Tätigkeit ausüben oder mal ausgeübt haben,würde ich mich echt freuen.

Gruß,Ludovica

Bearbeitet von Ludovica am 09.05.2007 19:16:00


hallo, nicht alle, aber einige deiner fragen kann ich beantworten...

Was kostet ein Gewerbeschein?

meiner hat 20 € gekostet.

Wie lange dauert die es,bis das Finanzamt mir die Steuernummer zugesandt hat?

es wird sehr unterschiedlich von stadt zu stadt geregelt. in der regel bekommst du von der gewerbemeldestelle einen fragebogen, den du ausgefüllt ans fa senden musst. wenn du willst, dass es schnell geht, geh persönlich hin, dann bekommst du die nr. sofort. erkundige dich am besten vorher telefonisch, was du alles mitbringen musst.

Kann ich einen Gewerbeschein "ummelden"?Also im Falle eines Umzugs,wenn ein anderes Finanzamt zuständig werden würde?

ja, musst du sogar bei einem umzug innerhalb der gemeinde. kostet dann wieder die gleiche gebühr. wenn du an ein anderes fa verlegt wirst, bekommst du evtl. eine neue stnr.

Muss ich meinen Arbeitgeber darüber informieren,wenn ich nebebei auf Gewerbeschein jobbe?

du darfst, soviel ich weiss, keine konkurrenz für deinen ag sein. ansonsten weiss ich das nicht. habe ich bisher bei meiner festjobsuche angegeben, job nicht bekommen, kenne viele, denen es genauso geht.

Wieviel darf ich in welcher Zeit verdienen,ohne dafür steuerlich belangt zu werden?

das bleibt dir überlassen. du hast doch auch ausgaben?! zudem wird dein job mit deiner selbstständigkeit zusammengerechnet, dazu kommen je nach persönlichen umständen freibeträge, die frage kann man hier nicht ohne weiteres pauschal beantworten (kinder, stkl etc) suche dir am besten mal die steuertabelle raus, und rechne für dich persönlich nach.

ich weiss nicht, was du vorhast, aber du solltest dich vielleicht bei der ihk/hwk erkundigen. eine menge hilfreiche seiten gibt es auch im netz, bitte informiere dich vorher!!!! wenn du möchtest, sende ich dir gerne die links dazu.

es gibt auch branchenbriefe bei volks- und raifeisenbanken, die gibts auch im netz zum runterladen, google einfach mal.

sparkassen und banken bieten ebenfalls kurse an, nachfragen.


ich wünsche dir auf jeden fall viel glück für dein vorhaben!

lg.- moppelchen

Hallo Ludovica!
Falls das Thema noch aktuell ist?
Du solltest die ganze Büroarbeit nicht unterschätzen, jeden Kassenzettel aufheben, jede Einnahme quittieren und versteuern. Einnahmen /Ausgaben kalkulieren, daß es für dich auch rentabel ist. Erst muß das Ein und Aus alle drei Monate gegengerechnet werden. Was bleibt bzw mit der Festanstellung verechnet wird entscheidet sich bei der Steuererklärung zum Jahresende. Die Festanstellung ist zwar schon versteuert, wird aber mit allen Einkünften zusammenaddiert.
Wenn du dir die Kassenzettelsammlerei sparen willst kannst du im Finanzamt auch eine pauschale Besteuerung beantragen. Ist jedoch unrentabel, wenn du viele Ausgaben hast, da du die Steuer der Ausgaben mit dar Steuer der Einnahmen gegenrechnen kannst.



Kostenloser Newsletter