Haushaltsplan: Wie sieht euer Haushaltsplan aus?


Mein Haushaltsplan!

Was meint ihr dazu?

Bzw wie sieht eurer aus?

Autoleasing 135,00
Pensionsversicherung 20,00
Unfall-Bündel-Versicherung 29,00
Autoversicherung 122,00
Kabel-TV und Internet 40,00
Handyrechnung 15,00
Kreditrate 240,00
Lebensversicherung 25,00
Auto und Spritkosten 100,00
Monatsmiete/Betriebskosten 330,00
Ebay Gebühren 0,00
Fun & Unterhaltung 30,00
Gesundheit/Pflegeprodukte 20,00
-------------------------
Gesamt Ausgaben € 1.106,00



Den Ausgaben von EUR 1106,00 stehen Einnahmen von EUR 1.250,00 gegenüber.

Somit bleiben EUR 144,00 für Lebensmittel pro Monat.


Hallo Andreas2007... ... ...

Was willst DU damit sagen??? Das DU einen Nebenjob brauchst???

WOW... ... ...Deine GuV- Rechnung sieht heftig aus... ... ...jedoch komme ich mit ca. 100 Euro aus dem A..di fast 4 Wochen aus; plus Nebenkäufen... ... ...

Mit nachrechnendem Gruß von hier an DICH... ... ...

Grisu...


Ähhm kurze frage???
Du zahlst im Monat mehr für dein Auto wie für deine Unterkunft??? (leasing,versicherung,sprit)
Findest du das nicht etwas übertrieben?
Wenn ich nur 144 euro für lebensmittel im Monat hätte und das sind ja immerhin 4 Wochen, ich glaub dann wäre ich ein hungerhaken.... :pfeifen:


ja, das will ich wissen, da mir selbst € 144,00 für Lebensmittel wenig vorkommen,
will ich die Erfahrung anderer wissen, obs geht mit € 144,00 für Lebensmittel


Zitat (Andreas2007 @ 14.05.2007 18:42:59)
ja, das will ich wissen, da mir selbst € 144,00 für Lebensmittel wenig vorkommen,
will ich die Erfahrung anderer wissen, obs geht mit € 144,00 für Lebensmittel

I C H würde sagen JA, ABER, dann mußt DU wissen, das DU dir keinen Luxus erlaubst... ... ... allein Essen gehen (allein) sind schon mal pro so um die 20 Euro... ... ...

wir haben zu zweit 200 Euro für Lebensmittel/Drogerieartikel zur Verfügung. Manchmal kommen wir ganz gut hin, so daß noch was übrig bleibt am Ende des Monats, manchmal müssen wir aber schon Mitte des Monats "unsere Lebensmittelkasse" auffüllen :ph34r:


144€ sind schon was eng alleine.

Teils durch 4,3 Wochen pro Monat und du bist bei ca. 33,50€
Davon Essen und Trinken (Wasser, Bier und sowas) plus je nach deiner Rechnung so Sachen wie Waschmittel, Klopapier etc. Große Sprünge kannste nit machen damit.

Zu zweit 288€ z.B. haut aber schon eher hin, frag mich nicht warum, aber es war so. Irgendwie nutzt man die Lebensmittel besser aus :-)


Sorry,aber ich glaube du hast echt ein Problem!
Aber ich bedauer dich echt nicht!
Was least du auch ein Auto für 135euro im Monat!!Und was fürn Schlitten meinst du,dass du brauchst?
Dein Haushaltsplan hinkt doch eh hinten und vorne!
Dass vielleicht mal die WM etc den Geist aufgibt biste noch nicht draufgekommen?
:hirni:


Zitat (Andreas2007 @ 14.05.2007 18:27:24)
Mein Haushaltsplan!

Was meint ihr dazu?

Bzw wie sieht eurer aus?

Autoleasing 135,00
Pensionsversicherung 20,00
Unfall-Bündel-Versicherung 29,00
Autoversicherung 122,00
Kabel-TV und Internet 40,00
Handyrechnung 15,00
Kreditrate 240,00
Lebensversicherung 25,00
Auto und Spritkosten 100,00
Monatsmiete/Betriebskosten 330,00
Ebay Gebühren 0,00
Fun & Unterhaltung 30,00
Gesundheit/Pflegeprodukte 20,00
-------------------------
Gesamt Ausgaben € 1.106,00



Den Ausgaben von EUR 1106,00 stehen Einnahmen von EUR 1.250,00 gegenüber.

Somit bleiben EUR 144,00 für Lebensmittel pro Monat.

Hallo lieber Andreas,

ich denke Du hast ein großes Finanzproblem. Die monatlichen fixen Kosten sind bei Dir eindeutig zu hoch. Du solltest Dir überlegen zumindest für den Zeitraum, in dem Du deinen Kredit abzahlst auf das Auto zu verzichten. Das würde Dir 350,00 EUR im Monat bringen. Vielleicht findest Du jemanden der dich zur Arbeitsstelle mitnehmen kann. Oder frage einfach einmal nach einer Monatskarte. Manche Unternehmen haben auch sog. "Job-Tickets", das sind ganz preiswerte Busfahrkarten.

Das wichtigste ist für Dich von den hohen Kreditkosten herunter zu kommen. Du solltest einen Teil deines Geldes für Sondertilgungen abzweigen.

Auch die Versicherungen würde ich zugunsten der Kreditabzahlung zunächst einmal beitragslos weiterlaufen lassen. Sprich mit deiner Versicherung, ob dies möglich ist.

Schönen Abend noch.

Manuela

PS: Aus jedem Tal führt auch ein Weg hinaus.

Zitat
Autoleasing 135,00

Zitat
Autoversicherung 122,00

Zitat
Auto und Spritkosten 100,00


Rechne nun mal zusammen. Was für ein Statussymbol fährst du denn? Dann auch noch gelaest. Dazu auch noch der Kredit. Wofür ist der denn noch?
Lass dir ein Finanzierungsangebot von verschiedenen Institutionen machen um zu sehen wo es am Günstigsten ist. Es gibt bestimmt Alternativen.

Zitat (Andreas2007 @ 14.05.2007 18:27:24)
Was meint ihr dazu?


Autoleasing 135,00
Autoversicherung 122,00
Auto und Spritkosten 100,00




Somit bleiben EUR 144,00 für Lebensmittel pro Monat.


Was ich dazu meine? :blink:

Puh, Du zahlst monatlich 122,- für Autoversicherung.
Ich zahle jährlich 240,- für Autoversicherung (aber nur, weil ich es bisher nicht auf die Reihe bekommen habe, die Vollkasko in eine Teilkasko umzuwandeln).
Spritkosten hatte ich vergangenes Jahr ca. 100,- für das ganze Jahr (okay, ich habe das Glück, dass ich nicht drauf angewiesen bin, mit der Spritschleuder zur Arbeit zu fahren).

Auf jeden Fall finde ich es krass, wenn man regelmäßig doppelt soviel fürs Auto ausgibt, wie man sich selbst zum Essen gönnt. Im Ernst, überleg Dir wirklich, ob Du so ein teures Auto tatsächlich brauchst.

Ansonsten: Dein Haushaltsplan ist sehr, sehr eng kalkuliert. Wie hier schon jemand geschrieben hat, was machst Du, wenn eine unvorhergesehene Ausgabe kommt, z.B. ein kaputter Kühlschrank, oder eine teure Zahnbehandlung, oder eine Stromnachzahlung?
Du solltest irgendwo ein kleines finanzielles Polster für solche "Notfälle" einplanen, denn irgendwann kommt sowas ganz bestimmt...

Da bleibt wirklich nicht viel zum Leben. Kleider brauchst du wahrscheinlich auch nie und
unhorhergesehenes dürfte zum Riesenproblem werden. Sicher falls du aufs Auto angewiesen bist und vielleicht sogar Fahranfänger (hohe Versicherungsprämie) musst du dir etwas einfallen lassen. Entweder die Ausgaben verringern oder die Einnahmen erhöhen.


o weia...das sieht nicht gut aus. würde gerne wissen wie alt du bist.
wo sind die rücklagen für unvorhergesehenes? das trifft manchmal eher ein als du denkst. was machst du, wenn dein auto zur reparatur muss oder du krank wirst? nimmst du dann wieder einen kredit auf?
einen posten für kleider seh ich auch nicht, wie auch keine mobiliar und haftpflichtversicherung.
brauchst du wirklich eine lebensversicherung? mann oh mann wenn du so weiter machst sehen wir dich bald beim " raus aus den schulden" auf rtl.


sorry, mein post hat viele ähnlichkeiten mit den
obigen, das kommt daher, weil ich zu faul war die antworten mitzulesen...
ich bekenne mich schuldig
:lol:

Bearbeitet von bonny am 15.05.2007 12:51:12


Zitat (Andreas2007 @ 14.05.2007 18:27:24)



Puh, Du zahlst monatlich 122,- für Autoversicherung.
Ich zahle jährlich 240,- für Autoversicherung (aber nur, weil ich es bisher nicht auf die Reihe bekommen habe, die Vollkasko in eine Teilkasko umzuwandeln).

Also dazu möchte ich sagen, dass man das wirklich nicht pauschal sagen kann. Ich zahle für ein kleines 60PS Autochen auch meine 600€ im Jahr (Teilkasko vollgemerkt), da ich Fahranfänger bin. So leicht ist es heutzutage nunmal nicht mehr sein Auto günstig zu versichern, es sei denn man fährt schon 20 Jahre und hat das eine 30%... das ist dann aber mehr Fahrerfahrung als manch anderer hier lebt, das sollte man sich mal vor Augen führen!

Mein Haushaltsplan

Versicherung Kind 64,9 euro
Unfalversicherung für mich 6,30 euro
Miete 298,33euro
Strom, Gas 88,60 euro
Internet, TV 38,20 euro
Neckermann Kredit 37,70 euro
Kindergarten 126,35 euro
Handy 19 euro

679,38 euro Monatlich

dazu kommt halt essen und pflegeprodukte, versuche jedes mal 300 euro nicht zu überschreiten klappt aber nicht :heul:


Hallo nochmal...

Was ich mich die ganze Zeit frage:

Haushaltsplan hin, Haushaltsplan her... ... ...die hier gemachten Angaben sind ja fein und schön, ABER, wer einen Gewerbeschein, eine Firma, eine Nebentätigkeit hat, der kann etliche Punkte ja steuerlich geltend machen... ... ...

Dann die normale Steuererklärung für Otto Normal; auch da kommt etwas zurück... ... ...

Stimmt denn dann das noch mit den gemachten Angaben überein??? Das Steuergeld als Rückzahlung wäre ja dann geteilt durch 12 pro Monat hinzuzurechnen... ... ...

Mit das vielleicht falsch sehendem Gruß von hier an EUCH...

Grisu...


Hey Leute, hab mir mal grob meinen Haushaltsplan gemacht.
Was fehlt noch, fällt euch noch was ein, was mir nicht einfallt.
Danke im Voraus hier meine Aufstellung.

- Kfz-Leasing
- Pensions Versicherung
- Unfall Bündel Versicherung
- Kfz-Versicherung
- Kabel-TV und Internet
- Handy
- Kreditrate
- Auto und Spritkosten
- Monatsmiete inkl. BK Aconto
- Betriebskosten/Instandhaltung Wohnung
- Bekleidung/Schuhe
- Bankgebühren
- Kfz-Artikel/Service/Instandhaltung
- Ablebensversicherung
- Rechtsschutzversicherung
- Haushaltsversicherung
- EDV-Versicherung
- EDV-/Büroartikel
- Faxonline
- Gesundheit/Arzt
- kalk. Lebens-/Putzmittel/Hygiene
- Ausgehen


Da du schon einen Thread zu diesem Thema eröffnet hast, hab ich mal verschmolzen.


Vielleicht bin ich zu blöde dafür das zu schnallen, aber du siehst doch was jeden Monat von deinem Konto abgeht, warum schreibst du dir das nicht auf für jeden Monat und berücksichstigst dabei, dass nicht alle Kosten monatlich anfallen? Manche zahlen bloß alle zwei Monate Wasser und Strom, manche jeden Monat, manche alle drei Monate Autosteuern und sowas und manche bloß einmal im Jahr. Jetzt sind n paar Monate rum, guck dir doch einfach deine Kontoauszüge an und mach dir nen Plan, wer soll denn hier wissen wann was bei dir abgebucht wird? :blink:
Davon mal ab hab ich auch wie n paar anderen hier keinen Dunst, warum du n Auto least und ob das unbedingt sein muss, das frisst dir derbe Kohle aus der Tasche.

Bearbeitet von Kalle mit der Kelle am 22.09.2007 12:22:00


hey danke einmal, aber ich habe mir mühe gegeben jetzt alles aufzuschreiben
fehlt noch was, was ihr glaubt...? lg


Kann es sein, dass Du ein Kontrollfreak bist? :o

Ich meine Planung ist ja gut. Aber man kann oder muss doch nicht alles planen.

Also die Posten Gesundheit/Arzt und Ausgehen versteh ich überhaupt nicht.

Wie machst Du das? "Hallo Herr Doktor. Ich habe diesen Monat leider nur noch ein Gesundheitsbudget in Höhe von 18,50 Euro. Bitte behandeln Sie mich entsprechend und achten Sie darauf, dass die verschriebenen Medikamente diesen Betrag nicht überschreiten."

Und beim Ausgehen? Sitzt Du da zuvor auch an Deinem Haushaltsplan? Die Pasta beim Italiener = 12,90 Euro, 2 Gläser trockener Rotwein = 7,60 Euro und die Rose für die Liebste = 3 Euro, plus die 4 Euro Gebühren fürs Parkhaus....

Nimmst Du dann exakt die geplanten 27,50 Euro mit? Ohne Spielraum?

Uiuiui, also mir wäre das viel zu blöd.


Ups!!!Na ,ob man von so wenig Geld Leben kann ist mehr als fraglich. :huh: Würde mich auch (wie schon gesagt)mit der Bank in Verbindung setzen ob man an den Ratenkredit was drehen kann.Ebenfalls bei dem Leasing.


Zitat (Andreas2007 @ 22.09.2007 11:38:06)
Hey Leute, hab mir mal grob meinen Haushaltsplan gemacht.
Was fehlt noch, fällt euch noch was ein, was mir nicht einfallt.
Danke im Voraus hier meine Aufstellung.

- Kfz-Leasing
- Pensions Versicherung
- Unfall Bündel Versicherung
- Kfz-Versicherung
- Kabel-TV und Internet
- Handy
- Kreditrate 
- Auto und Spritkosten
- Monatsmiete inkl. BK Aconto
- Betriebskosten/Instandhaltung Wohnung
- Bekleidung/Schuhe
- Bankgebühren
- Kfz-Artikel/Service/Instandhaltung
- Ablebensversicherung 
- Rechtsschutzversicherung 
- Haushaltsversicherung
- EDV-Versicherung
- EDV-/Büroartikel
- Faxonline
- Gesundheit/Arzt
- kalk. Lebens-/Putzmittel/Hygiene
- Ausgehen

Also, ich versteh das so, als ob Du mal Buch führen willst, was Du alles so ausgibst :blink: , versteh allerdings noch nicht so ganz den Sinn.
Wieso wartest Du vor allem zwischen der Threaderöffnung und jetzt ca. 4 Monate und postest dann fast das Gleiche nochmal? Einige Versicherungen erscheinen mir ebenfalls zuviel bzw. unnötig, ebenso wie Faxkosten (braucht ein Otto-Normal-Bürger nicht unbedingt). Desweiteren fehlt immer noch ein Posten für die monatlichen Rücklagen :pfeifen:

Also mal ernsthaft lieber Andreas,

wenn's so bei dir weitergeht, dann bleibst du auch Junggeselle!

Zugegeben, wir haben noch Haustiere, aber mein Mann und ich rechnen ca. das Doppelte für Haushalt und Lebensmittel pro Person im Monat! Und wir leben nicht in Deutschland!

Von 144,- kannst du dir keine besonderen Sachen leisten und dann hast du nur 30,- für Spaß? Mit 30,- kannst du ja grade mal einen halben Abend weggehen... Ich hoffe du hast ein paar nette Kolleginnen...

Ich denke, das ist das Auto nicht wert! Ich habe in meiner Studienzeit auch schweren Herzens auf mein Auto verzichtet, das geht!

Liebe Grüße & viel Erfolg


Hab auch Auto, Wohnung & Co.

Miete warm (inkl. Strom): 435,-
Auto samt Sprit und so: ca. 150,- ( habs noch nie ganz genau ausgerechnet)

Meine Monatskarte haut mit ca. 150,- auch noch mal rein.

Hab im Monat ca. 250,- für Lebensmittel & so zur Verfügung. Und das ist manchmal sehr knapp. Gerade wenn man dann schon am dritten fast ein drittel des Betrags für ne Handtasche ausgegeben hat :ph34r: . Aber dann wird halt an anderer Stelle wieder kürzer getreten.

144,- ist wirklich nicht viel. Mich würd auch mal interessieren, wie alt du bist.



Kostenloser Newsletter