Robinsonliste? Hilfe gegen lästige Werbeanrufe?


Hallo Zusammen,

gegen lästige Werbeanrufe, die ja eigentlich verboten sind, aber trotzdem wegen fehlender Strafen weiter durchgeführt werden, gibt es die s.g. Robinsonliste, in der man sich eintragen lassen kann, um Werbeanrufe etc. zu verhindern.

Frage: kennt das jemand und hat es geklappt?
Hier ein Artikel zur weiteren Erklärung:

Quelle

Link zur Robinsonliste: http://www.robinsonliste.de/

Falls es die Frage schon mal gab, bitte entschuldigt...



Kopierten Text wegen Urheberrecht entfernt. Bitte die Forumsregeln beachten.

Bearbeitet von Rheingaunerin am 03.09.2007 18:57:17


:) Hallöle,
meine Freundin hat sich in die Robinson-Liste aufnehmen lassen und ist sehr zufrieden - gerade vorgestern hat sie es mir erzählt. Es kommen noch öfter, aber sehr selten, Werbeanrufe. Sie sagt dann gleich, das sie auf der Robinson-Liste steht und sie meint, sie hört richtig wie die Anrufer sich "schämen". Die entschuldigen sich tausendmal und dann ist sie die los. Allerdings darf man wohl kaum noch irgendwo seine Telefonnummer angeben (wenn es dann irgendwas mit Kommerz zu tun hat), angeblich ist dann der Eintrag hinfällig und sie dürfen wieder fröhlich drauflosanrufen.
Grüße von
Käthe


Klar kennen wir das. Viele versuchen, diese Robinson-Liste zu unterwandern. Dann hilft nur eine ganz klare Ansage am Telefon: "Kennen Sie die Robinson-Liste? Ja?!
Halten Sie sich daran! Tut mir leid, aber wir nehmen nicht an Umfragen teil! Okay?!" ;)


Bin in allen Listen eingetragen und bekomme tatsächlich extrem wenig Anrufe und KEINE SMS-Werbung. Auch Briefe sind sehr wenig mit Werbung belastet.

Murphy


Guten Morgen!

Kostet das was? :unsure:

Gehört habe ich schon mal von der Robinsonliste (ich hatte auch mal den Begriff "schwarze Liste" gehört; gibt es das? Ist das dasselbe?). Wäre ja eine super Sache!! Gibt es einen Haken?

Gruss
Krötilla


Zitat (Krötilla @ 30.08.2007 07:20:43)
Guten Morgen!

Kostet das was? :unsure:


Zitat (Luckylady @29.08.2007 11:27:08)
Generell gilt: Für Verbraucher ist der Eintrag auf einer solchen Liste immer kostenlos!

Zitat (obelix @ 30.08.2007 07:30:19)
Zitat (Krötilla @ 30.08.2007 07:20:43)
Guten Morgen!

Kostet das was?  :unsure:


Zitat (Luckylady @29.08.2007 11:27:08)
Generell gilt: Für Verbraucher ist der Eintrag auf einer solchen Liste immer kostenlos!

:wub: Oh überlesen. Danke!

Danke euch allen für die Antworten. :blumen: :blumen:

Ich werde mich dort anmelden.

LG


Habe neulich auch gelesen, dass es eine Telefonnummer gitb, die man bei Gewinnspielen angeben kann, wenn man nicht seine eigene angeben will und da geht dann "Frank", also so ne Computerstimme, dran und teilt dem Anrufer mit, dass man nicht an Werbeanrufen interessiert ist.

Das ist die Nummer: 0163/ 173 77 43 und gibts mehr zu erfahren:
www.frank-geht-ran.de

Habs auch noch nicht ausprobiert obs klappt, aber wenn von euch einer Erfahreungen damit gamcht hat, immer her damit ;-)


Habe mich auch eintragen lassen, und die Anrufe sind tatsächlich
seltener geworden. Es gibt sie aber immer noch. Ich mache dann darauf
aufmerksam, dass ich die Gespräche mitschneide (was nicht stimmt) und fordere den Anrufer zur Wiederholung seiner Daten und seines Anliegens auf.

Blöd, dass ich nicht jedesmal so schlagfertig bin, denn es schafft wirklich
Eindruck.

Pürfel.


Es gibt auch noch andere Methoden um sich vor ungewollten Anrufen zu schützen. Habe mich da mal ein bisschen schlau gemacht und ein paar gute Infos gefunden.
Ihr könnt ja mal unter

http://www.enjoyshopping.de/Unerwünschte-T...anrufe-382.html

schauen. Hift in der Regel auch ganz gut solche Tipps zu befolgen...

Gruß Dieter


Empfehle die Anwendung von "Brain 1.0":

Wir stehen nicht im Telefonbuch (wer's wissen soll, der hat unsere Nr.) und auch ansonsten geh ich mit der Angabe unserer Telefon-Nr. recht sparsam um....

...wir haben so gut wie keine Werbeanrufe! B)


Zitat (Laura-Sue @ 21.09.2007 11:18:22)
Empfehle die Anwendung von "Brain 1.0":

Wir stehen nicht im Telefonbuch (wer's wissen soll, der hat unsere Nr.) und auch ansonsten geh ich mit der Angabe unserer Telefon-Nr. recht sparsam um....

...wir haben so gut wie keine Werbeanrufe! B)

Stimmt. Nicht im Telefonbuch stehen, hilft enorm.

Wir stehen auch in so einer List und bekommen keinen einzigen Werbeanruf mehr. Im Telefonbuch stehen wir auch nicht, hat aber nichts genuetzt. Die kommen an die Telefonnummer anders ran.


Zitat (Mikro @ 21.09.2007 12:33:22)
Wir stehen auch in so einer List und bekommen keinen einzigen Werbeanruf mehr. Im Telefonbuch stehen wir auch nicht, hat aber nichts genuetzt. Die kommen an die Telefonnummer anders ran.

Seltsamerweise sind die trotz fehlendem Telefonbucheintrag stattfindenden Gespräche sehr schnell zu Ende wenn die erste Frage des Angerufenen lautet, woher die Nummer bekannt ist :)

ich hab jetzt nicht den ganzen thread durchgelesen, aber ich bin gerade so begeistert, dass ich das hier loswerden muss:

ich hab gerade einen werbeanruf bekommen und gesagt ich wär grad total im maturastress und hab keine zeit (stimmt ja auch...). die dame hat sich für die störung entschuldigt (!!!) und mir viel glück gewünscht.
thihi.....

danke für die aufmerksamkeit liebe muttis

jaja... die stresshormone schlagen bei mir deutlich an.... halleluja


Zitat (murphy @ 21.09.2007 13:05:15)
Seltsamerweise sind die trotz fehlendem Telefonbucheintrag stattfindenden Gespräche sehr schnell zu Ende wenn die erste Frage des Angerufenen lautet, woher die Nummer bekannt ist :)

Jaah, angeblich haben die ja nen Zufallsgenerator, der da Nummern wählt... die Story wollte mir echt mal einer verkaufen. ich hab richtig lachen müssen....

hmmm langsam zweifle ich an die Robinsonliste

Ich bin Kundin von 3Suisses und neuerdings bekomme ich auch Kataloge von Otto, Sportscheck usw. Ich bekomme den Eindruck, dass sie die Adressen weiterverkaufen (was ja auch stimmt, v.a. mit der blöden CitiBank pffft).
Dann habe ich das Versandhaus angerufen und denen das mal unter die Nase gerieben und dass sie es unterlassen sollen. Eigentlich muss ich die anderen Leute noch anrufen und bitten, keine Werbung zu schicken.... Naja, landet einfach ins Altpapier...

Werbeanrufe? Hmmm, da sind wir zum Glück verschont! V.a. nachdem mein Mann ausgeflippt ist. 8.30 Uhr klingelt das Telefon "guten morgen, mein name ist...blabla" mein männe dadrauf "wissen Sie wie spät es ist? Ja? Achso, Sie machen nur Ihre Arbeit? Ja? Ok, wenn ich meine Arbeit mache, dann habe ich Nachtschicht, dann klingel ich Sie mal aus dem Bett! Ja? Finden Sie das schön? Nein? Also, wenn Sie was zu berichten haben, schicken Sie einfach n netten Brief! Gute Nacht!" rofl
Das saß!


Tach,
also wenn ich einen Werbeanruf bekomme lege ich einfach wieder auf.
Und gegen Briefkastenwerbeung hilft ein kleiner Aufkleber
KEINE WERBUNG UND KEINE KOSTENLOSE ZEITUNGEN
Seit dem ist zumindest mein Briefkasten werbefrei

gruß
persil99


Ach was Spasssbremse. Die armen Austräger verdienen sich ein kleines Taschengeld. Und gedruckt sind die Dinger sowieso. Wenn Du das Einlegen in den Briefkasten verbietest, rettest Du keinen Wald.


Man kann sich auf die sogenannte Robinsonliste setzen lassen. Man wird dann (hoffentlich) von den Adressenlisten aller Werbeunternehmen gestrichen, die Mitglied im Deutschen Direktmarketing Verband e.V. (DDV) sind. Der Formularantrag für die Aufnahme in die Robinsonliste ist direkt beim DDV erhältlich. Bei Firmen, die nicht DDV-Mitglied sind, kann man nur das Unternehmen schriftlich und nachweisbar auffordern, zukünftig die Zusendung von Werbematerial zu unterlassen. Daher hilft ein Eintrag in die Robinsonliste allein selten weiter.

Quelle


Ich will ja auch keinen Wald retten, sondern nur unsere Papiermülltonne vorm überquellen.

persil99



Kostenloser Newsletter