Hilfe, ich glaub ich seh nicht richtig! meine Haare haben immer einen Rotstich!


hallo liebe user :blumen:

ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll, mein problem,nun ja vielleicht so:

meine haare haben einen Rotstich.

egal was ich mache er bleibt.
nun sollte ich erwähnen, dass meine haare von natur aus keineswegs rötlich sind, im gegenteil "normal" habe ich dunkelblondes haar.
als ich mir letztens die haar einen tick zu dunkel (okay sie waren schwarz) gefärbt hatte, kam ich auf die glorreiche idee eine Aufhellungs-färbung-intensiv zu kaufen.
und siehe da-es klappte wunderbar, meine haare waren.... orange. gut jedenfalls heller als davor.
danach färbte ich sie mir mit einem goldbraun-ton über, denn orange war weiß gott nicht mein geschmack :trösten: und so wollte ich auf keinem fall meiner umwelt begegnen!

von diesem zeitpunkt an haben meine harre- egal welchen farbton ich benutze (kein kastanie oder andere rothaltige farben nehme ich zum färben), nach einigen wochen werden sie richitg kastanien-intensiv-rötlich.

nun bin ich soweit dass ich meinen haaren ein paar monate ruhe gönnen möchte (sehe sowieso aus wie harrys hirsch). danach werde ich meine unternehmen fortsetzen diesen elendigen rotstich wegzubekommen.

was kann ich dagegen tun? bitte bitte helft mir.

obwohl ich nicht extrem eitel bin, was mein hauptharr betrifft, möchte ich dies farbe schnellstens ins exil schicken! :sabber:

lg, steffi


N gefärbtes Braun hat fast immer nen Rotstich, sogar meine normale Haarfarbe mittel- bis dunkelbraun hat früher im Sommer öfter mal nen roten Schimmer gehabt.
Und wenn du in kurzem Abstand gefärbt hast, können deine Haare dir das derbe übel genommen haben.


Japps, da hat der kalle recht...

Den rotstich rausbekommen.... hmm, das geht bestimmt... orange wird auf jedenfall von nem blau-flieder-silber ton gut abgeschwaecht (die gute alte silberspuelung, die oma fuer die zartlila dauerwelle nimmt z.b.)

Aber ich kann nur raten, da mal en profi ranzulassen. Haettest du schon beim aufhellen machen sollen... grade das aufhellen/blondieren ist ne ganz ueble geschichte.

Und wenn man schon selbst hand anlegt, dann bitte a) ausreichend informieren (nicht nur den packzettel lesen!) und B) qualitativ gutes zeuch nehmen (-friseurbedarf- Da gibts eh keinen wirklichen beipackzettel, da muss man schon wissen, was man wie zu tun hat).


Mit Goldtönen kriegst du deinen Rotstich nie raus, du musst einen Ascheton benutzen. Irgendwo hier im Forum hatte ich meine Farbodyssee in Sachen Rotstich mal beschrieben, wenn ich's finde, kopier ich's hier rein.

Nee, war was anderes.

In meiner Jugend habe ich mir die Haare mal dunkelrot gefärbt, also echte Farbe, keine Tönung. Muttern stand aber so gar nicht drauf und da ich süße 14 war, musste ich mich deren Willen wohl oder übel beugen. Also Intensivaufheller draufgeklatscht (meine Naturhaarfarbe ist Mittelblond). Ergebnis: Ich sah aus wie eine wandelnde Karotte. Wieder mit Haarfarbe, diesmal in Mittelblond drüber. Ergebnis: Blasse Karotte. Auf Anraten einer entfernt bekannten Friseuse habe ich dann noch eine Tönung in Mittelaschblond draufgeklatscht. Der Rotstich war weg und meine Haare noch da. Die halten allerdings so einiges aus, diese Prozedur möchte ich nicht unbedingt jedem empfehlen.

Bearbeitet von Rausg'schmeckte am 24.10.2007 19:41:44


Hab gedacht das ist bei den alten Mädels so gewollt, dass die oft nen Lilastich drin haben, ist das also bloß n Nebeneffekt von ner Dauerwelle?


Nö, die Dauerwelle macht nicht lila. Das kommt von der Silberspülung die weißhaarige Damen bzw. deren Friseure oft nehmen, die einen Gelbstich in den Haaren verhindert. Man sagt auch Kornblumenspülung dazu, unter dem Namen kenne ich es jedenfalls. Weiße Haare bekommen oft einen hässlichen Gelbstich, mit der Spülung passiert das nicht. Aber ob lila so viel besser aussieht...? :lol:


Ich finde es immer sehr schön, wenn Haare, je nach Lichteinfall, einen anderen Farbton annehmen. Und ein Rotstich ist bestimmt interessant anzusehen.

Sei froh, dass Deine Haare Dir die ständige Umfärberei noch nicht übel genommen haben. Ich denke da z. B. an Haarausfall. Stell Dir das mal vor.............. dann hättest Du das Problem mit dem Rotstich gelöst...................

Vor vielen Jahren wollte ich meine Haare mal heller färben. Ging aber nur, wenn ich vorher bleiche. Ich also nach Gebrauchsanweisung die Haare damit eingeschäumt. Das Zeug sollte 30 Minuten drauf bleiben. Innerhalb von 10 Minuten wurden die Haare so heiß, dass ich in Panik alles abwusch. Hilfe, sind meine Haare noch da. Schreckensminuten. Ich hatte Glück, den Haaren ist nichts passiert. Aber ich war von der Färberei kuriert. Nie wieder.


hallo
was du nehmen musst ist ein Aschton..Wenn du weiter irgend welche Modetöne benutzt wird das nix...
Mische ein Naturton mit einem Aschton 1:1 und ruhe ist mit rotstich...

Sille



Kostenloser Newsletter