Novemberwetter: Wie geht es Euch bei diesem Wetter?


Lieber dunkler November,
gestern wurde es den ganzen Tag nicht hell. "Waisenkinderwetter" sagte meine Mutter zu diesem Licht der Verlorenen. Depressive machen Lichttherapien, die Dunkelhaft ist nach wie vor eine Foltermethode. Gestern waren wir alle in Dunkelhaft. Obwohl ich keinen Grund habe, unglücklich zu sein, ich verdiene schönes Geld mit meinen Briefen, fahre in einem Dienstmercedes durch die Gegend, hatte ich gestern das Waisenkinder-Gefühl. Ich fühlte mich allein. Es war kein Licht da!

Wenn es dunkel wird, beginnen Babys zu weinen. Wenn ich der Präsident der Welt wäre, dann würde ich die klügsten Wissenschaftler engagieren, damit sie einen Plan aushecken, die Dunkelheit abzuschaffen.

Als Gott die Welt erschuf, waren seine ersten Worte. es werde Licht!

Pflanzen wachsen zum Licht, Babys auch.


In dieser Sekunde, in der ich das schreibe, fällt mir die Lösung ein. Wir werfen den November aus unserem Kalender. Elf Monate genügen. Der Dezember mit seinem Schnee schenkt uns Licht. Kein Mensch braucht den November. Weg mit ihm- wir müssen sowieso sparen!


Das hat mir eine liebe Freundin mal aus der Bild- Zeitung ausgeschnitten. Aus unserem Bekanntenkreis waren im November 2 liebe Menschen verstorben.

Geschrieben hat es F.-J. -Wagner


Ich verstehe die Kernaussage nicht :unsure:


Ich spare auch und zwar mir meine Meinung.


Zitat (murphy @ 05.11.2007 17:13:40)
Ich verstehe die Kernaussage nicht :unsure:

Ich auch nicht, wenn ich ehrlich bin. Liebe Menschen starben bei mir nicht nur im November (eigentlich niemand im November).
Wen der November depressiv macht, der sollte mal in sich gehen.
Das Lesen des Textes kann einen allerdings leicht depressiv machen, das gebe ich zu.

Wir brauchen auch die Dunkelheit - z.B. kann ich bei Licht nicht schlafen. Auch Pflanzen ruhen bei Nacht.

Soooo, dann mache ich mal weiter: Schaffen wir den April ab, denn da wurde Adolf Hitler geboren!
Schaffen wir den September ab, denn da geschah im Jahre 2001 ein furchtbares Attentat.
Schaffen wir den Dezember ab, denn da kam der furchtbare Tsunami über die Menschen auf den Phillipinen!
....laßt mich bloß nicht weiter überlegen, sont bleibt nix mehr vom Jahr übrig!

Übrigens: Depressive Menschen heißen wir im "Plauderhaften Universum" herzlich willkommen!


Ich mag den November, die bunten Blaetter usw. :wub:


Öhem, wenn wir gerade beim Abschaffen sind. Der 3. Oktober bitte in die Liste aufnehmen. :D


Zitat (Aschenbrödel @ 05.11.2007 17:12:01)
Wir werfen den November aus unserem Kalender.

Als das die Kollegen lasen, dachten einige sicher: "Wisst Ihr was, der Wagner schreibt so eine Grütze, den werfen wir einfach aus der Redaktion raus." B)

Ich bin ja an und für sich ein sehr fröhlicher Mensch, aber ab und zu packt mich schon auch der "Novemberblues", kann aber auch schon im Oktober vorkommen :P

Ich mach mir bei dunklem Sch....wetter immer schöne Duftöle an, Kerzen, schöne Musik.....halt schön gemütlich. Und wenn einem dann doch mal depri zu Mute wird...na und ??? Solche Tage muß der Mensch auch haben, kann ja nich immer Fasching sein, oder ?


Und hey - was positives: die Skandinavier und alle "weiter oben" haben noch viel mehr Dunkelheit als wir.
Ich finde es spannend: die Natur fällt in Schlaf; und nach Dunkelkeit und Kälte kommt wieder Wärme und Licht. Freue Dich auf den Frühling, es gibt nichts schöneres, als das wieder erwachende Leben zu sehen, zu riechen und zu spüren. Ist wie abends ins Bett gehen und wieder aufwachen.
Noch was schönes zum November: bei mir gibts Weihnachtsgeld (ok, das geht größtenteils für jährliche Versicherungen und Weihnachtsgeschenke drauf).
Den heimischen Supermarkt erlebt man völlig neu: Sonderstände mit peinlichen Dekoriersachen; vor einem jemand an der Kasse, der das relaxt in Vorfreude mit dümmlichen Grinsen echt kauft.
Langsam kommen die Avantgarde-Dekorierer aus ihren Löchern und prostituieren peinliche Lichtergesindel noch vor dem ersten Advent im Garten, vor der Haustür und an der Dachrinne.
Immer kommen einem Autos mit nur noch einer funktionierenden Scheinwerferlampe entgegen. Ich zähle sie auf dem Weg zur Arbeit und zurück (Schnitt: pro km einer). Spannend: komme ich heute mal über 24?
Small-talks über Scheißwetter, Kälte und Infekte ergeben sich wie von selbst bei Bäckerei-Theken, Tankstellen, Kinoschlangen, in Sprechzimmern. Und jeder verstehts und kann Dein Elend sogar noch toppen (Erkältung, jetzt auch noch Heizung kaputt gegangen).
Da müssen wir, glaube ich, durch. LG Dad


Ich verzichte auf den August :P

Die letzten zwei Jahre nass und arschkalt :angry:

Der November hingegen sonnig und mild :blumengesicht:


Meine Zeit Down Under war wunderschön, als ich aber wieder daheim war - ich kam ausgerechnet im Dezember aus dem allerherrlichsten Sommerwetter in absolut scheussliches graues nasses Matschwetter - da wurde mir erst klar, was ich am allermeisten vermisst hatte: JAHRESZEITEN!!!

Immer nur blauer Himmel, immer die gleiche Temperatur, immer grüne Bäume, das mag paradisisch klingen... geht einem aber irgendwann tierisch auf den Senkel und man kann keinen blauen Himmel mehr sehen, schon recht keine Sonne mehr... Der Wechsel der Jahreszeite ist doch sooooo viel schöner.

Das verfärbte Laub im warmen Herbssommerlicht, der Herbstnebel, allein schon der Geruch von Regen, das Rascheln der Blätter unter den Füßen... und dann erst der Frühling wenn alles wieder langsam grün wird und der Geruch des ersten Frühlingsregen....

Ich finds toll, dass man in der kalten Jahreszeit auch mal wieder so richtig ausgiebig die eigenen vier Wände genießen kann mit aller Gemütlichkeit, im Sommer ist man ja die meiste Zeit draußen...


:o :o :o :o :o
Was sollen denn die Leute mit den Depris sagen??

Ich liebe das Leben und das Leben liebt mich, da haut mich auch kein November um..
Im Gegenteil, es riecht nach Kerzen, Ölen, nassem Laub.
Manchmal regt mich das Wetter auch auf, aber deshalb gleich in Grabesstimmung zu verfallen, wäre falsch.
Ich kenne Menschen, die im Wonnemonat Mai von uns gegangen sind..


Jede Jahreszeit hat was Cooles. Im Sommer gehts mehr raus, im Winter wirds zu Hause gemütlich mit Glühwein, Weihnachtssüßigkeiten (gegen die hab ich überhaupt nix), leckeren Eintöpfen und Abenden gemütlich unter der Decke auf der Couch oder im Bett, dazu noch die Regennachmittage. Alles zu seiner Zeit. :headbang: :headbang: :headbang:

Bearbeitet von Kalle mit der Kelle am 05.11.2007 19:55:31


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 05.11.2007 19:55:08)
Jede Jahreszeit hat was Cooles. Im Sommer gehts mehr raus, im Winter wirds zu Hause gemütlich mit Glühwein, Weihnachtssüßigkeiten (gegen die hab ich überhaupt nix), leckeren Eintöpfen und Abenden gemütlich unter der Decke auf der Couch oder im Bett, dazu noch die Regennachmittage. Alles zu seiner Zeit. :headbang: :headbang: :headbang:

Ganz genauso sehe ich das auch !!

Ich möchte keinen der 12 Monate missen.

Zitat
Obwohl ich keinen Grund habe, unglücklich zu sein, ich verdiene schönes Geld mit meinen Briefen, fahre in einem Dienstmercedes durch die Gegend, hatte ich gestern das Waisenkinder-Gefühl. Ich fühlte mich allein. Es war kein Licht da!

Bei sowas bekomme selbst ich Mitleid.Geh doch mal in eine helle Kneipe...ein Halber vom Fass kann Wunder wirken.
Zitat
Wenn es dunkel wird, beginnen Babys zu weinen. Wenn ich der Präsident der Welt wäre, dann würde ich die klügsten Wissenschaftler engagieren, damit sie einen Plan aushecken, die Dunkelheit abzuschaffen.

Na,da sind wir doch alle froh,das du nur bei der B*** arbeitest.So ein Häuptling wie du fehlt uns noch grade.
Zitat
Als Gott die Welt erschuf, waren seine ersten Worte. es werde Licht!

Jeder hat das Recht zur freien Meinungsäusserung...allerdings scheint man nicht gross auf diesen Gott gehört zu haben....wenns dir stellenweise zu dunkel ist.
Zitat
Pflanzen wachsen zum Licht, Babys auch.

Auch der Intelligenz sind keine Grenzen gesetzt.
Zitat
In dieser Sekunde, in der ich das schreibe, fällt mir die Lösung ein. Wir werfen den November aus unserem Kalender. Elf Monate genügen. Der Dezember mit seinem Schnee schenkt uns Licht. Kein Mensch braucht den November. Weg mit ihm- wir müssen sowieso sparen!

Da hat deine Kolumne ja doch was gutes....nämlich Geistesblitze ungeheuren Ausmaßes.

Aschenbrödel,der November hat für dich persönlich was trauriges.Das hier ist allerdings nichts,wo man Trost finden kann,zumal er noch nicht mal das anspricht,was dich bedrückt.
Das ist ein depressiver Lückenfüller im Winterloch....zumindest meine Meinung.
Übrigens ist mein Grossvater auch im November verstorben...am 12.11.Den Monat will ich trotzdem nicht missen...wie jeder andere hat auch dieser seine guten Seiten...im jeden Jahr.

@Undie rofl rofl , du hast mich zum lachen gebracht und das mitten im November

Danke :blumen:


Hallo Aschenbrödel,

ich versteh Dich schon irgendwo. Aber - obwohl ich wirklich nicht gesund bin - finde ich den November eigentlich nicht so übel. :unsure: Sieh es positiv - es hat doch auch was mit Gemütlichkeit zu tun, wenn es draußen früher dunkel wird! :blumen:

Man macht den Kamin (oder in Ermangelung dessen zumindest viele Kerzen) an und versucht zu relaxen. Wenn Du voll berufstätig bist - nutz die Mittagspause zu einem Spaziergang! Dann kriegst Du eine Portion UV-Licht.

Sogar ich - obwohl er Pessimist - habe mit den Jahren dem Winter Positives abgewinnen können. Ich z. B. genieße die Stille. Es ist draussen halt auch viel ruhiger, wenn es dunkel ist. Man hat kein schlechtes Gewissen, dass man einfach untätig ist, statt Gartenarbeit zu machen.... Mir würde da noch einiges einfallen!

Und wenn sogar jemand wie ich dem November so viel Positives abgewinnen kann, schaffst Du das auch. ;)

LG
Kröti


Hallo, :blumen:

Das Novemberwetter macht mir eigentlich nicht so viel aus. Ich mag diese Jahreszeit. :pfeifen:

Gut, es ist früh dunkel und der Tag ist kurz aber, man kann es sich warm und gemütlich im Hause machen. rofl

Viele Menschen werden in dieser Jahreszeit depressiv, hört man immer wieder. Damit habe ich kein Problem.

Gemütliches Licht, Kerzen und der Tag/Abend ist für mich gerettet. :D


Man sollte viel an die frische Luft gehen und die paar Sonnenstrahlen genießen. :pfeifen: :pfeifen:


Beruflich bedingt, bin ich den ganzen Tag draussen und so kriege ich auch genügend Luft und manchmal sogar ein paar Sonnenstrahlen ab B) der November , oder überhaupt der Herbst ist eine tolle Jahreszeit. Alleine schon die Farben der Natur sind so gut für mein Gemüt.

Und wenn ich dann abends heimkomme, freue ich mich auf meine Couch und ein schönes warmes Zimmer. Im Herbst lässt es sich viel besser ausruhen als im Sommer.

Nur Regen darf keiner sein :labern: das ist für mich das schlimmste, bei Regen draussen zu arbeiten :heul:


Wenn man auch allen Sonnenschein wegstreicht, so gibt es doch noch den Mond und die hübschen Sterne und die Lampe am Winterabend. Es ist so viel schönes Licht in der Welt. :)


:o

Bearbeitet von Sailor am 10.11.2007 15:19:10


:mellow:

Bearbeitet von Sailor am 14.11.2007 23:30:53


Der November kann sehr schön sein.

Bearbeitet von Sailor am 10.11.2007 16:51:59


November finde ich ebenso wichtig wie jeden anderen Monat.
Es wird dunkel, nach einem Sommer voller Aktivität, kehrt gewissermaßen Ruhe ein. Gibt es etwas schöneres, als nach einem Spaziergang in nasser Kälte und Sturm heimzukehren und es sich gemütlich zu machen in der warmen Stube?
Wie auch die Natur sozusagen ruht, tun es Lebewesen ebenso.
Wie kann man den Frühling schätzen, wenn es vorher nicht dunkle Monate gegeben hat.
Sicher ist es schön, wenn es hell ist und alles grün, aber wo bleibt dann das Besondere ? Es muß einfach so sein wie es ist, so kann man jeder Jahreszeit etwas gutes abgewinnen.


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 01.12.2007 22:39:02


Zitat (Fidelio @ 10.11.2007 23:04:31)
November finde ich ebenso wichtig wie jeden anderen Monat.
Es wird dunkel, nach einem Sommer voller Aktivität, kehrt gewissermaßen Ruhe ein. Gibt es etwas schöneres, als nach einem Spaziergang in nasser Kälte und Sturm heimzukehren und es sich gemütlich zu machen in der warmen Stube?
Wie auch die Natur sozusagen ruht, tun es Lebewesen ebenso.
Wie kann man den Frühling schätzen, wenn es vorher nicht dunkle Monate gegeben hat.
Sicher ist es schön, wenn es hell ist und alles grün, aber wo bleibt dann das Besondere ? Es muß einfach so sein wie es ist, so kann man jeder Jahreszeit etwas gutes abgewinnen.

Das ist richtig schön gesagt. :rolleyes:

November heißt für mich, Kaminabende, heißer Tee und in mich gehen.... Sommerhektik wird abgelegt und alles wird mit mehr bedacht gemacht...Kerzenlicht und Finsternis dürfen mich dann gerne in den Bann ziehen... ich mag das Abends auf dem Sofa lümmeln in eine Decke gehüllt...ich brauche meinen November


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 01.12.2007 22:38:38


Zitat (Fidelio @ 10.11.2007 23:04:31)
November finde ich ebenso wichtig wie jeden anderen Monat.
Wie kann man den Frühling schätzen, wenn es vorher nicht dunkle Monate gegeben hat.
, so kann man jeder Jahreszeit etwas gutes abgewinnen.

:wub:
Ich finde auch, schön gesagt :blumen:

Dem November sagt man nach das es ein Trauermonat ist, daher mögen ihn vielleicht viele nicht und von der Stimmung her die ab und an mal im November herrscht, könnte diese Behauptung hinkommen.

Aber: wie hier schon öfters gesagt wurde kann man das Beste daraus machen. Man hat es selbst in der Hand ob man dem November eine Chance gibt einen traurig werden zu lassen oder ob man es sich gemütlich macht mit Tee, heißem Kakao, Kaffee, ner kuscheligen Decke und Kerzenlicht und somit allem traurigen trotzt :blumen:


Zitat (Heiabutzi @ 05.11.2007 17:30:40)


Übrigens: Depressive Menschen heißen wir im "Plauderhaften Universum" herzlich willkommen!
Danke für Dein Mitgefühl!!!!!!!!!!! Das ist das was ich hören wollte!!!!!
hätte mich vielleicht besser ausdrücken sollen! Kam am besagten Abend von der Arbeit ins dunkle Haus. Mein Mann hatte Spätschicht.
Hinter den Fenstern der Verstorbenen brannte kein Licht mehr. man war es so gewohnt, das sie immer da waren, das Licht war an, man konnte jederzeit dorthingehen. Das hat mich an diesem Abend so traurig gemacht!! Depressiv bin ich deshalb nicht!

:unsure:

Zitat (Sailor @ 10.11.2007 15:20:50)
Zitat (Heiabutzi @ 05.11.2007 17:30:40)
Soooo, dann mache ich mal weiter: Schaffen wir den April ab, denn da wurde Adolf Hitler geboren!
Schaffen wir den September ab, denn da geschah im Jahre 2001 ein furchtbares Attentat.
Schaffen wir den Dezember ab, denn da kam der furchtbare Tsunami über die Menschen auf den Phillipinen!
....laßt mich bloß nicht weiter überlegen, sont bleibt nix mehr vom Jahr übrig!

Übrigens: Depressive Menschen heißen wir im "Plauderhaften Universum" herzlich willkommen!

:o
Verstanden hast Du wirklich nichts!
Wundert es mich :hmm:

Du aber auch nicht.

:mellow:

Bearbeitet von Sailor am 14.11.2007 22:49:22


Ich mag den November- da ist meine Tochter auf die Welt gekommen. :wub:
Und jeder Monat hat seinen Reiz. Das stimmt schon.
Auch wenn ich zugebe, das ich wohl eher der Herbst ; und Wintertyp bin.
Es sind einfach meine liebsten Jahreszeiten.


Zitat (Leuchtfeuer @ 12.11.2007 21:44:30)
Ich mag den November- da ist meine Tochter auf die Welt gekommen. :wub:
Und jeder Monat hat seinen Reiz. Das stimmt schon.
Auch wenn ich zugebe, das ich wohl eher der Herbst ; und Wintertyp bin.
Es sind einfach meine liebsten Jahreszeiten.

wer hat sich denn heute im IN&OUT über das Wetter beschwert?

DAS ist ja wohl etwas ganz anderes, Herr Nachi!! :bäh:
Okay, Radtouren im November Regen mag ich nicht so........... ;)


Zitat (Leuchtfeuer @ 12.11.2007 21:48:34)
DAS ist ja wohl etwas ganz anderes, Herr Nachi!! :bäh:
Okay, Radtouren im November Regen mag ich nicht so........... ;)

[ironie an]ja ja die kalte Jahreszeit könnte so schön sein wenn sie wärmer wär... und vielleicht es nicht Regnen würde und nicht Schneien rofl rofl rofl [ironie aus]

DAS hast du jetzt gesagt ! :lol:




ich find den November super, da hab ich Geburtstag
(war übrigens letzten Dienstag)

Gruss an alle Skorpione

Gratulation! :blumenstrauss:


November ist irgendwie nicht Fisch nicht Fleisch. Wettermässig gesehen. Aber es passt zur Jahreszeit. August, wenn es wäre, und Schneefall wäre ich echt gefrustet - aber so ?
Ich schniefe halt so vor mich hin, erkältet wie ich bin. :schnäuzen:


Zitat (Agnetha @ 13.11.2007 17:54:42)

ich find den November super, da hab ich Geburtstag
(war übrigens letzten Dienstag)

Gruss an alle Skorpione

Hallo Agnetha,

na denn herzlichen Glückwunsch nachträglich :blumenstrauss:

Geburtstag ist bei uns auch im November:

am 25., am 29. und am 30. WUNDERSCHÖN!!!!!!!!!! :lol:

und die Feiern dazu finden alle bei uns im Haus statt. An diesen Daten haben nämlich meine beiden Kinder und ich.

Naja, hab ich jedes Mal geschafft, schaff ich diesmal auch! :pfeifen:


LG
schleckermäulchen :blumen:

Also ich finde am November nicht so schön, dass ich im dunklen anfange zu arbeiten und im dunklen nach Hause fahre <_< .Aber man kann es sich auch daheim kuschelig machen. Letztes Jahr hatten wir einen schönen, warmen November. Da haben wir sogar noch gegrillt :D . Ich nehme das Jahr so wie es ist. Jede Jahreszeit hat ihre Reize.


schönen Dank für die Geburtstagsglückwünsche (*freu*)


dass ich meine Wohnung nur noch im dunkeln zu sehen bekomme, stört mich nur am Samstagvormittag, denn dann kommt der ganze Staub und Dreck zum Vorschein, der im dunkeln halt nicht zu sehen ist ...

klar hab ich Lampen aber ist trotzdem was anderes als Tageslicht, oder?

wenn ich von der Arbeit heimkomme, düse ich mit dem Staubsauger durch die Wohnung und sauge "nach Gefühl" Katzenhaare und so vom Laminat

das typische Novemberwetter nervt mich eigentlich nur, wenn ich Joggen möchte und es pausenlos regnet

Zitat (Agnetha @ 15.11.2007 16:19:05)
das typische Novemberwetter nervt mich eigentlich nur, wenn ich Joggen möchte und es pausenlos regnet[/color]

Ich wollte auch schon die ganze Zeit joggen, aber bei uns hat es auch geregnet und außerdem war es dunkel und da laufe ich nicht <_<


Kostenloser Newsletter