Geschenke zum Kindergeburtstag


Ich wüsste gerne mal von euch wie ihr es mit den Geschenken zu Kindergeburtstagen haltet. Ich meine die Geschenke, die eure Kinder mitbringen wenn sie eingeladen werden. Wieviel gebt ihr maximal für ein Geschenk aus?


Hallo,

ich habe zwar selbst keine Kinder, aber ich würde so eine kleine Geschenktüte fertig machen mit nem kleinem Spiel drin Memory oder so und was süßem.

und dann noch eine selbstgebastelte Karte. Die tüte könnte man ja auch noch etwas selbst gestalten. :rolleyes:

Vielleicht konnt ich dir etwas weiterhelfen...

Grüße :blumen:


Zitat (moni* @ 12.11.2007 10:42:51)
Wieviel gebt ihr maximal für ein Geschenk aus?

Ehrlicherweise mach ich da Unterschiede.........also, wenn es sich z.B. um die Kinder von Freunden handelt, oder aus der Verwandschaft (Cousin und Cousine) dann darf es auch mal ein Euro mehr sein :pfeifen:, als wenn es ein Kind ist, mit dem meine nicht mal großartig zu tun haben (kommt alles vor)

Früher hab ich mir das Limit von max. 10 DM gesetzt,aber das ist heut sehr schwierig. Kommt natürlich auch etwas auf das Alter an.

Also nun gibts ein Geschenk von max. 7,50€ (wenn ich ehrlich bin meist ein Kinogutschein, kommt bei den Kids IMMER gut an :pfeifen: ) und ich finde das reicht dicke. Sind immerhin knapp 15 DM (mann, :hirni: ich rechne immer noch um :blink: )

TAnte Edit fällt grad ein,dass auch öfter für ein größeres Geschenk zusammengelegt wurde, gerade im KiGa.(Wenn es was von Playmo oder Lego oder so sein sollte)

Bearbeitet von jojomama am 15.11.2007 07:03:12

@Jojomama,ich rechne auch noch immer um . :)


Früher,als meine Kids zum Kindergeburtstag eingeladen waren habe ich

Legos als Geschenk gekauft (je Pck damals so um ca 6-10 DM ) .

oder ein Buch,Stifte oder ein Bastelset (war so in der Kiga ,Grundschulzeit).


Ich finde so ein Mitbringsel sollte als Geschenk bei Kindergeburtstagseinladungen (Kiga etc.) auch "reichen".

Schön eingepackt und eine schöne Karte dazu -mehr muss es meiner Meinung nicht sein.

Heutzutage würde ich mal so sagen wäre meine Grenze bei höchstens 10 Euro

Bearbeitet von janice am 15.11.2007 06:43:48


Also ich weiß nur von früher, dass ich zu Kindergeburtstagen immer ein Geschenk für so 15 DM gekauft habe. Meistens habe ich gefragt, was sich die Person wünscht oder habe etwas zu deren Hobby, oder Sammelleidenschaft gekauft. Aber heute bekommt man für 7 Euro noch was ja so gut wie nichts mehr :( . 10 Eure würde ich so ungefähr ausgeben heutzutage.

Liebe Grüße,

Sonita :blumen:


Ich hatte es gerade vor ner Woche.
Meine Tochter, fast 3 Jahre Alt wurde auf ihren ersten Kindergeburtstag eingeladen.
Da ich mit sowas überhaupt keine Erfahrung hatte, hab ich einfach mal geschaut was es für 3Jährige Kids so gibt.
Letztendlich habe ich mir für ein Spiel mit Farben entschieden, hat 4,99€ gekostet und ist super angekommen und ich war erleichtert :-)


Zitat (moni* @ 12.11.2007 10:42:51)
Ich wüsste gerne mal von euch wie ihr es mit den Geschenken zu Kindergeburtstagen haltet. Ich meine die Geschenke, die eure Kinder mitbringen wenn sie eingeladen werden. Wieviel gebt ihr maximal für ein Geschenk aus?

Bei 10 Euro ist Schluss...sind ja fast 20 Mark... ;)
Früher war bei 10 Mark Schluss,aber was bekommst du heute schon noch für 5 Euro...vor allen für ältere Kinder.
Wir haben ebenfalls schon mit anderen Eltern zusammengelegt,wenn sich das Geburtstagskind etwas grösseres gewünscht hat.
Wenn jeder so 8 Euro in einem schmeisst,kommt schon was zusammen....für den Rest werden ein paar Kleinigkeiten besorgt,das der "Jubilar" noch ein bisschen was zum auspacken hat. :D

Für mich war die Schmerzgrenze auch immer 10,-- €. Nun hat unser Kind zu seinem 11. Geburtstag einen Geschenkgutschein von 25,-- von einer Mitschülerin bekommen. Er hat sich natürlich riesig gefreut aber ich wurde doch mehr als nachdenklich.


ich find sowas auch einfach nur unpassend. Mein Sohn hat von einem Mitschüler 2 Bücher a € 7,50 geschenkt bekommen. Das war eins zuviel, find ich. Oft sind das dann auch noch die Leute, von denen man weiß oder vermutet, dass es finanziell nicht so dicke ist. Mir war das richtig unangenehm.

Ich gebe zwischen 5 und 10 € aus, je nachdem, wie gut die Kinder sich kennen (und was die geschenkt haben :( , wenn jemand ein Geschenk s.o. gemacht hat, fühl ich mich dann schon verpflichtet, am oberen Limit zu schenken).

Ich war letztens in der hiesigen Buchhandlung, um ein bestimmtes Buch zu kaufen, das war nicht vorrätig. Stattdessen wollte mir die Verkäuferin dann einen Sammelband für 10 € andrehen. Ich hab ihr dann gesagt, das wäre für einen Kindergeburtstag und mir für diesen Zweck zu teuer - den Blick hättet ihr mal sehen sollen. Beim nächsten Mal hab ich dann direkt bei Amazon bestellt. :P


Zitat (Klementine @ 16.11.2007 10:56:56)
ich find sowas auch einfach nur unpassend. Mein Sohn hat von einem Mitschüler 2 Bücher a € 7,50 geschenkt bekommen. Das war eins zuviel, find ich. Oft sind das dann auch noch die Leute, von denen man weiß oder vermutet, dass es finanziell nicht so dicke ist. Mir war das richtig unangenehm.

Ich finde es wird auch immer mehr übertrieben. Die Geschenke werden immer teurer. Hatte auch mal einen Bekannten, der mich überschüttet hat mit Geschenken am Geburtstag. Ich hatte ihm davor zu seinem Geburtstag aber nur ein, wie ich fand, angemessenes Geschenk gemacht und kam mir dann auch irgendwie blöd vor :mellow: , als ich so viel bekommen habe. Die Leute haben immer öfter ein schlechtes Gewissen, dass sie zu wenig ausgegen für Geschenke, habe ich schon erlebt. Aber eine Kleinigkeit kann auch Freude machen, wenn sie von Herzen kommt, manchmal mehr, als üppige Geschenke. Man soll es nicht übertreiben.

Bei uns im Laden kaufen die Eltern für Kindergeburtstage sehr gern eine ganz bestimmte Taschenlampe.
Sie wird auch Eisenbahner-Taschenlampe genannt.
Dort kann zusätzlich rotes und grünes Licht eingestellt werden.
Diese Lampe ist aus Metall, also sehr stabiel und hat noch einen Bügel zum hinstellen bzw. aufhängen.
Sie kostet mit Batterie 6,60€ und ist bei Schulkindern sehr beliebt.

Zitat (Chucko @ 16.11.2007 11:34:52)
Bei uns im Laden kaufen die Eltern für Kindergeburtstage sehr gern eine ganz bestimmte Taschenlampe.
Sie wird auch Eisenbahner-Taschenlampe genannt.
Dort kann zusätzlich rotes und grünes Licht eingestellt werden.
Diese Lampe ist aus Metall, also sehr stabiel und hat noch einen Bügel zum hinstellen bzw. aufhängen.
Sie kostet mit Batterie 6,60€ und ist bei Schulkindern sehr beliebt.

Ooooh, wie toll! So eine hatte ich als Kind auch, die habe ich geliebt! Töchterlein ist übermorgen eingeladen, und wir haben noch kein Geschenk für den Jungen. Muß mal schauen, ob es die bei uns in der Nähe irgendwo gibt!

Also ich lege für Geschenke zum Kindergeburtstag so 5 - 8 € an.
Früher war die Grenze 10 DM und heute eigentlich 5 €, aber das klappt halt nicht immer.
Ich bin der Meinung das reicht völlig.
Wir haben drei Kinder und das läppert sich dann, so übers Jahr gesehen.
Wenn man allerdings sieht was dann die eigenen Kinder teilweise geschenkt bekommen, das ist echt Wahnsinn.
Aber ich seh gar nicht ein da mitzumachen.
Ich bleib bei meiner Regelung.

sanna :P


Ich gebe immer so zwischen 5 und 7 £ aus - also so um die 7 bis 10 Euro. Bis vor ein paar Jahren wurde immer die ganze Klasse zum Geburtstag eingeladen (nicht zu Hause!!!), da laepperte sich das schon zusammen. Inzwischen werden nur noch die besten Freunde eingeladen. Dadurch hat man natuerlich auch nicht mehr so viele Geburtstage, zu denen man eingeladen ist.

Wenn ich etwas Sinnvolles beim Einkaufen sehe, was preislich hinkommt, kaufe ich das und leg es weg. So habe ich oft keinen Stress, wenn ich kurzfristig ein Geschenk brauche. Selbstverstaendlich muss es zum Kind passen. Kann ich absolut nichts finden, dann wird auch schon mal auf einen Gutschein von der Buecherei zurueckgegriffen.



Kostenloser Newsletter