Monster-Poren: krieg sie nicht klein


Hallo alle zusammen!

Hab ein kleines großes Problem mit meinen Poren. :mellow:
Nachdem ich vor 3 Jahren mich dazu durchringen konnte, die Pille zunehmen, schaut mein Gesicht jetzt wieder wie ein Gesicht, und nicht wie ein Streuselkuchen aus, aber dafür hab ich jetzt Mega-Poren, in der sich jede Menge Talg, Dreck und Make-Up sammelt. Betroffen sind hauptsächlich meine Nase und meine Stirn.
Bei der Nase drück ich die Poren immer wieder aus, aber es kommt immer wieder was nach. An der Stirn ist nix drin, aber die Poren sind trotzdem so groß.
Ich hab die komplette Serie von Vi..y Normad.... . Ich bin mit der was die Pickel uns so betrifft, sehr zufrieden, aber meine Poren wollen sich einfach nicht schließen.
Ich war jetzt auch schon ein paarmal bei der Kosmetikerin und hab an mir rumdrücken lassen, aber das hat auch nicht wirklich was gebracht.

Habt ihr vielleicht einen Tipp, wie ich meine Erdbeernase loswerde?

Jetzt schon mal vielen Dank!

Kathrin


Die Nasenstrips von Niv** oder Eigenmarken vom dm sind da ganz brauchbar, Klick!!

Bearbeitet von Gassine am 14.11.2007 11:23:21


... einfach mal zum Hautarzt gehen?


Da gab es doch mal was im Refomhaus. Mit Wattepads anzuwenden. Zieht die Poren bisschen zusammen.
Auf jeden Fall zum Hautarzt.


Der Hautarzt sagt mir dann, dass das rein kosmetisch ist, also auch nix veranlasst werden muss. Wenn ich drauf bestehe müsste ich glaub ich ziemlich blechen.
Als ich das letzte mal wegen meiner Akne dort war, hat er mir eine Salbe verschrieben und mir geraten, die Pille zu nehmen.
Die Kosmetikerin, bei der ich war hat auch gemeint, das die nie wieder so richtig "normal" werden. :o

Danke für die Tipps. Werd ich mal ausprobieren. :blumen:


es gibt da so rubbelpads von neutrog... die mitesser verschwinden zwar nicht ganz, aber deutlich weniger sichtbar. hab die dinger mal eine zeitlang benutzt. allerdings wurden die mir zu teuer.


Also, mir hat eine Kosmetikerin mal eröffnet, daß die vergrößerten Poren nur verkleinert werden können, ganz kriegt man das leider nicht mehr ganz weg....
Aber was schon etwas hilft, ist kalt/fastheiß im Wechsel das Gesicht waschen, (fördert die Durchblutung, Poren schließen und öffnen sich im Wechsel )regelmäßig Peeling ( verfeinert das Hautbild ) und gibt es noch Cremes mit Fruchtsäure, die peelen die oberste Hautschicht und dadurch wird das mit den Poren auch besser !


ich hatte damals von der Kosmetikerin eine Gesichtsmaske empfohlen bekommen, die war so komisch grün, wurde beim Trocknen auf dem Gesicht dann weiß... die zog die Poren gut zusammen. Weiß aber jetzt nach ca. 10 Jahren nicht mehr, wie die hieß...


War die Maske zufällig von Lancôme? Die hatten mal so eine grüne Pampe im Programm, hab allerdings keine Ahnung ob's die noch gibt.

Ansonsten kann ich an Masken die von FETTE empfehlen, gibt's als Einzelportionen in der Apotheke. (Ja, ich weiß- Apotheke, teuer und so weiter, aber das Zeug ist gut, ohne Konservierungsstoffe und dergleichen)


Mein Hautarzt kümmert sich auch um kosmetische Wehwehchen :wub:
ok, er schickt einen dann zur dermatologischen Kosmetikerin (nur für privat oder selbszahler :heul: , ist aber erschwinglich).
Von der Kosmetikerin ausreinigen lassen. Die machen das viel besser als man selbst und vor allem sauber (wenn man's selbst macht, besteht die Gefahr dass man die hälfte rein anstatt rausquetscht und dann wird's nur schlimmer...).
Die drückt so doll, dass ich mich nachher immer wunder, dass die Nase noch heil ist :wacko: aber der Erfolg ist schon nach 2 bis 3 Sitzungen da. So gut wird das mit den Mitesser-Strips nie!
Ich hab mir jetzt auch ein ganz neues Fruchtsäurepeeling gekauft klick!und finde es sehr angenehm und auch erschwinglich. Aber ich habe eigentlich auch ziemlich gute Haut und eher wenig Mitesser und Pickel, daher weiss ich nicht, ob's für dich was ist.

Bearbeitet von Meredith Grey am 23.11.2007 15:51:48


Große Poren - kleine Poren - Vererbungssache. Sind und bleiben so - auch wenn sie sich mal etwas durch Behandlung zusammenziehen. Wichtig ist - niemals selber dran rumwurschteln - da du Bakterien weiterverschmierst und der nächste Pickel kommt bestimmt. Parfumfreie Cremes benutzen und immer auf den PH Wert der Seifen achten - so vermeidest du Hautirritationen - die auch auftreten können wenn du viel Cremes wechselst. (verschiedene Inhaltsstoffe) Wenn also finanziell möglich - so oft wie es geht zu einer guten Kosmetik. Die können dir speziell für deinen Hauttyp die Grundierung empfehlen.
Und bitte dran denken - weniger ist manchmal mehr - laß die Haut atmen - zb unbedingt abends abschminken und reinigen.
LG :blumen:


zwei Mal die Woche nehme ich das Duschpeeling von Nivea fürs Gesicht. Grad der Nase tut das ganz gut.
Ansonsten gibts für mein Gesicht nur Penaten Kindercreme (also nicht die für den Po, ja)
und ein bissel Rouge. Das wars.
Diese Kindercreme hat m.E. die richtige Mischung von Fett und Feuchtigkeit. Zu stark fettende Cremes verstärken bei mir das Porenproblem, keine Ahnung warum.



Kostenloser Newsletter