Allergie - Unverträglichkeit - Hilfe ?


Moin,

ich hoffe, daß jemand eine Idee für mich hat .

ich habe vor 10 jahren einen heuschnupfen entwickelt, gegen gräser, roggen, usw.

dann habe ich eine fructose- und lactoseunverträglichkeit dazu entwickelt.

dann habe ich nen reflux bekommen.

langsam reagierte ich auf fast jedes lebensmittel irgendwie - habe bei kreuzallergien nachgelesen, und es stimmt überein mit meinen heuschnupfenallergien.

die ärzte sagen nur - laß alles weg, was stört.

mittlerweile bin ich bei einer sorte brot, lactosefreier margarine, kleines bischen erdbeermarmelade. rindfleisch, schweinefleisch, salz, kartoffeln, eifreie nudeln. selter.

das ist alles, as ich zu mir nehmen kann.

alles andere ergibt verschiedene symptome, wie sodbrennen, kopfweh, erbrechen, übelkeit, müdigkeit, kreislaufattacken, magenschmerzen, durchfall, schwindel,......

ich reagiere innerlich. also nicht mit haut ausschlägen oder sonstigem.

eine hyposensibilisierung per spritze schlug fehl, schon nach der 1. spritze hatte ich derbe nebenwirkungen, die 2. spritze - halbe prtion statt doppelte, war genauso.


ich war in einer speziellen allergieklinik - der doc hat gesehen, daß ich magenspiegelungen, allergietests, die atemtests für lactose und fructose gemacht habe. also schickte er mich zur psychologin und zu oecotrophologin. alles, was die mir erzählten, wußte ich schon.

ich nehme antihistaminika, säureblocker, vitamintablette, magnesium und calziumtabletten.

dann soll ich tropfen zur darmsanierung nehmen - die vertrag ich aber nur sporadisch.

hab ca. 1 x im jahr angina , bzw, nehme dann antibiotika.

hatte vor ca. 3 jahren einen camphylobacter keim . also heftigster durchfall.

muß ich bis zu meinem lebensende so eingeschränkt essen ?

heilpraktiker hatte entgiftungsglobulis gegeben, die hab ich auch nicht vertragen.

dann hat er bioresonanz vorgeschlagen - hilft das wirklich was , oder ist es nur geldmacherei ? hat jemand erfahrungen ?

bzw. , hilft eine desensibilisierung mit tropfen ? arzt sagt nein, sei das selbe wie spritze ?!

wer hat ideen für mich ?

bin sehr dankbar über jede antwort.


Hallo Trulli,

ich hab mit Sicherheit kein Geheimrezept, aber vllt. ein kleines Bit auf deinem Weg, der echt net leicht ist.

20 Jahre lang hab ich nach fast jedem Essen gekübelt. Ich war nur schlapp und mein Kopf fühlte sich an wie in einem Trichter, mein Blutdruck war unterstes Level.
Habe Hausstauballergie, ziemlich heftig.
Hatte Heuschnupfen, den hab ich mit einer "Honigkur" wegbekommen.

Musste wegen Gesundheitszeugnis zum Arzt, die Ärtzin hat mich nach meinen Leiden befragt und dann hab ich halt von meinem "Reiern" berichtet, dass ich schon alle Schläuche geschluckt und Rohre in Anspruch genommen habe, ohne Ergebnis

Sie hat ganz schlicht geantwortet: "Ich gehe davon aus, dass sie zu wenig Gallenflüssigkeit haben und somit Speisen in gemischter Form nicht verarbeiten können". Der Körper reagiert mit totaler "Entrüstung".

Sie hat mir kinesiologische Tests, die ich selbst durchführen kann, ans Herz gelegt sowie Essen, auf elementarster Ebene. D.h. Trennkost.

Das mach ich jetzt seit 4 Jahren und der Reflux ist weg, ich muss nicht mehr spucken und mein Allgemeinzustand ist ziemlich gut geworden.

Ich drück dir die Daumen, dass du für dich den Weg findest.

lg


Eine gute Freundin ist auch auf Milchzucker allergisch, allerdings hat sie Tabletten, die sie nach dem Essen nehmen kann, um die Reaktionen zu dämpfen. Ist zwar keine Dauerlösung, aber um mal etwas Abwechslung in den Speiseplan zu bringen, hilft es. Oder wenn man mal auswärts essen geht...

Vielleicht gibt es ja ein Präparat, dass du verträgst und Lebensmittel, die du nur wegen der Lactose nicht essen kannst... für ein kleines wenig Abwechslung sollte es doch gut sein.


Mir fällt dazu nur ein: kanns bei den Globulis daran gelegen haben, dass sie aus Milchzucker sind, den du ja nicht verträgst?


oh super, schon antworten, bin echt begeistert.

andere globulis vertrage ich. daran lag es nicht.
es ist ja fast in jedem medikament lactose drin, bislang geht das noch.

die lactrase-kapseln für den milchzucker hab ich. aber trotzdem bekommt mir was dabei nicht. vielleicht auch zusätzlich das milcheiweiß, was ich nicht vertrage ?

zu wenige gallenflüssigkeit ? wie kann man das feststellen ? honig kann ich leider auch nicht vertragen.

wie ist das mit trennkost ?
ich esse ja entweder das brot mit margarine und marmelade. oder kartoffeln mit fleisch oder nudeln mit fleisch. ohne salat, ohne gemüse. ist das schon trennkost ?


Hi Trulli,
wie man das mit der Gallenflüssigkeit messen kann hat sie mir nicht gesagt. Sie hat das nur so beschrieben, dass wenn Nahrung in den Magen kommt und nicht genug von der besagten Flüssigkeit zugeschüttet wird, dann wird das Ensemble nicht für den Weitertransport vorbereitet, d.h. es bleibt da wos ist. Dann glaubt der Magen (weil er nur fühlt und nicht denkt und somit seine vorherige Ausschüttung als nochmalige Nahrungsaufnahme wertet) schütt ich noch mal nach ... und so geht das weiter, dann kommt der Reflux oder mehr.

Trennkost heißt: dass man Kohlehydrate und Eiweiß nicht gemeinsam verspeisen soll. Also Nudeln/Kartoffeln/Brot/Reis und Fleisch/Fisch/Wurst geht net.

Gemüse und Salat gelten als neutral, man kann sie zu sowohl zu Kohlehydraten als auch zu Eiweiß essen.

Fett ist auch so ein Thema. Wie ist es bei dir mit Olivenöl? Geht das?

Interessant finde ich es schon, dass in den südlichen Ländern, die Nahrungsmittelunverträglichen wesentlich seltener vorkommen.
Die Menschen dort essen einfach anders. Übersichtlicher, getrennter, praktisch soßenfrei.

Auch wenns schwer ist, nicht verzweifeln, eine Freundin von mir hat 3 Jahre nur von einer handvoll Nahrungsmittel leben können. Der Körper hat das Potential sich umzustellen und "zu vergessen".


olivenöl geht nicht wirklich. sonnenblumenöl is besser.

wie hat deine freundin das überstanden ? bzw. was hat sie dagegen getan ?

ich kämpfe damit schon seit 10 jahren, bzw. vor 10 jahren begann das alles.

die ärzte schicken mich inzwischen immer mehr im kreis, bzw, immer mehr ins umland,...

reflux is bei mir bedingt durch zwerchfellbruch. deswegen nehme ich säureblocker.
und das essen geht so durch den magen durch denke ich, da ich dauernd wieder hunger habe und auch megen esse. viele sagen , ich esse für 2 oder 3.
hab auch grenzwertige insulinresistenz. vielleicht auch daher.

zum fleisch braten nehme ich auch die lactosefreie margarine.


:pfeifen: guten morgen trulli.verzweifel mal nicht.ich hatte auch einige allergien allerdings nicht so zahlreich wie bei dir.bei mir wars sehr sehr schlimme allergie aufm kopf.haarewaschen war eine qual,dazu schuppen juckreiz etca.ganz ganz schlimm wurde es durch seelischen stress.und heuschnupfen enttündete augen u.nahrungsmittelallergien hatte ich auch einige.durfte kein tomaten paprike nüsse äpfel birnen usw.essen über einige jahre.mit kortison wurde die haut etwas besser.dann war ich vor 2 jahren im ägyptenurlaub.da hat mir ein arzt u,apotheker schwarzkümmelöl empfohlen.da es ganz günstig war hab ich eine menge kapseln gekauft.und wie durch ein wunder :meine allergien sind zu 98%weg.nehme jetzt immer noch die kapseln sind hier nur ziemlich teuer.alles gute .


ich bin begeistert von euren ideen. das mit dem schwarzkümmelöl werd ich mir mal merken welche dosierung ?

nächste woche hab ich nen telefontermin ausgeacht mit dem doc von der allergieklinik, wo ich letzt war. der hat das aufgenomen und mich dann weitergeschickt. werd ihn mal fragen, ob das nun alles war ?!

danke euch .

hat noch jemand ideen ? bin für alles dankbar !

Grüße Trulli


rofl also ich nehme zur zeit 2 kapseln am tag.als es schlimm war mit der allergie hab ich 3 gebraucht.alles gute für dich.


Zitat
also ich nehme zur zeit 2 kapseln am tag.als es schlimm war mit der allergie hab ich 3 gebraucht.alles gute für dich.


die kapseln über den tag verteilt, oder alle auf einmal. vor oder nach dem essen,.. ?
apotheke ?
danke dir.

Hallo Trulli

Schwarzkümmelöl-Kapseln sind sicher eine gute Idee. Mir hat z.B. Nachtkerzenöl-Kapseln gegen meine Neurodermitis super geholfen - bin seit 3 Jahre beschwerdefrei. Mir hat das eine Naturheiler empfohlen. Hast du schon mal alternative Heilmethoden probiert? Gibt Leute die haben tolle Erfolge mit chinesischer Medi - ein Versuch wäre es wert!

PS. Falls du Kapseln kaufen willst, in denen vom Discounter ist genau dasselbe drin wie in jenen von der Apotheke (sind alle vom gleichen Hersteller, nur der Preis ist anders und der Auftraggeber, hab da gearbeitet...)


Zitat
PS. Falls du Kapseln kaufen willst, in denen vom Discounter ist genau dasselbe drin wie in jenen von der Apotheke (sind alle vom gleichen Hersteller, nur der Preis ist anders und der Auftraggeber, hab da gearbeitet...)


danke dir, gute idee

Zitat (Trulli @ 28.11.2007 20:18:23)

die kapseln über den tag verteilt, oder alle auf einmal. vor oder nach dem essen,.. ?
apotheke ?
danke dir.

hi.ich nehme die kapseln morgens u.abends.kauf sie jetzt immer über QVC sind echt klasse und nicht so teuer wie apotheke.gruss

Hi,
ich würde gerne wissen in welchem Discounter es die Kapseln gibt? Ich habe sie bis jetzt nie gesehen....sind die dann im Standardsortiment, oder handelt es sich dann eher um Aktionsware?

Ich werd gleich mal gucken, obs die auch im Drogeriemarkt gibt....

Danke und viele Grüße
jo-anne


die Kapseln müsstest du bei DM, Lidl und ev. auch bei Aldi kriegen...


Moin

ein phänomen

kann das jemand erklären bitte ?


ich hab den thread ja eröffnet, und daß ich nur noch weniges vertrage ohne auswirkungen .


nun hab ich vor ca. 32 tagen die pille abgesetzt, die ich seit 6 jahren genommen habe, jeden tag, ohne blutung also. die pille ist dafür ausgelegt. hab sie genommen, da ich immer so heftigste regelschmerzen hatte.

es ist noch keine blutung da, aber die ird kommen.

ich hab seit einigen tagen festgestellt, daß ich hunger und appetit habe, auf dinge, die ich jahre nicht gegessen habe und zwar so arg, daß ich es nun gegessen habe. OHNE auswirkungen.

hab bratwurst gegessen, kohlrabi, spargel.

es ist mir bekommen.

gut , es ist ein anfang. aber ich werde nun langsam meinen speiseplan erweitern. und - ich bin satter als vorher. da hätte ich ja 10 scheiben brot essen können,..



kann das sein, daß die pille das alles angerichtet hat !!!!

und wenn ja, wieso ???


Zitat (Trulli @ 08.12.2007 17:42:18)
Moin

ein phänomen

kann das jemand erklären bitte ?


und wenn ja, wieso ???

Hallo Trulli! :blumen:
Das Kann Dir jeder Arzt erklären.

Hormone bedeuten einen enormen Eingriff , auf das gesamte Geschehen im Organismus.

Sehr viele Organe produzieren Hormone, jede Schwankung bedeutet Störung im gesamten Stoffwechsel.

Ich selber, habe sie nur zwei Jahre genommen, hatte sehr starke Nebenwirkungen.
Anschließend wurde es wieder heller.

Ja, jetzt heißt es abwarten!

Alles Gute :blumen:

Bearbeitet von Sailor am 08.12.2007 17:55:02

Zitat
Das Kann Dir jeder Arzt erklären.


ähm, ich war ja mit meinem ganzen dilemma bei x ärzten, es wurden immer mehr.

immer hab ich gesagt, was ich an medikamenten nehme.

keiner, aber auch KEINER , hat mich drauf hingewiesen, daß esvt. die Pille die ursache sein kann.

das meine ich damit.

alle ärzte wollten mich auf ihrem gebiet " operieren " . zähne ziehen, darmspiegelung, mandeln raus, magenspiegelung,......

statt mal zu sagen : lassen sie mal die pille wech,...




bin ich froh , wenn das echt die ursache war !!

Zitat
ähm, ich war ja mit meinem ganzen dilemma bei x ärzten, es wurden immer mehr.



;)
Ja, das ist schon richtig es ist nicht einfach, den Arzt zu finden, der ein Gespür für die Probleme seiner Patienten hat.

Zuerst werden erstmal alle Programme gestartet, die Kosten verursachen, das heißt, Geld in die Kasse bringt.

Wieso immer sofort eine Magenspiegelung?

Mein Kollege hatte immer schlimme Magenprobleme, hatte eine Spiegelung nach der anderen.
Bis er mal wieder seinen Vater besuchte (hatte wenig Kontakt, schwierige Verhältnisse) der Arzt ist.

Der schüttelt den Kopf, verschrieb ihm Tests, zu kaufen in der Apotheke.
Es stellte sich heraus, er hatte den Helicobacter.
Hätte sich alle Spiegelungen sparen können!

Man muss immer ganz konkrete Fragen stellen.
Weil, Ärzte haben keine Zeit, wollen - müssen- Geld verdienen.

Ich habe mir angewöhnt, wenn ich zum Arzt gehe ( selten) einen Spickzettel mitzunehmen.

Wie ich schon mal sagte, man muss auch auf die innere Stimme hören. :blumen:

hi,
ich hätte nochmal eine Frage zu den Schwarzkümmelölkapseln. ich hab super viele allergien und auch leichte neurodermitis. ich hab mir kapseln gekauft und nehme die seit etwas 3 wochen. Bis jetzt hab ich aber noch überhaupt keine Besserung festgestellt. :heul: Wie lange hat das bei euch gedauert, bis ihr eine besserung gemerkt habt? gings schnell? langsam?

Danke!
jo-anne


das geht leider nicht so schnell - was machst du denn sonst noch?


ich verzichte seit ungefähr 2 jahren so gut es geht auf zucker, dadurch hab ich die neurodermitis relativ gut im griff und da nicht so viele probleme.
schwieriger wirds bei den lebensmitteln, da ich obst und gemüse fast gar nichts mehr roh essen kann. nüsse, kerne, sesam etc. vertrag ich auch nicht.
ich hab meine ernährung umgestellt nach bruker (kein tierisches eiweiß). insgesamt fühl ich mich dadurch etwas besser, aber meinen allergien hats nicht wirklich geholfen.
naja, ansonsten halt das übliche: auf das verzichten was man nicht essen kann und traurig sein, dass der speiseplan mit der zeit immer kleiner wird...

auf jeden fall weiß ich ja jetzt, dass das mit den schwarzkümmelölkapseln etwas dauern kann und dann nehm ich die mal fleißig weiter, und hoffe, dass sich mit der zeit mal eine besserung einstellt!


Hallo!

Kann das mit den Unverträglichkeiten gut nachvollziehen, habe auch seit 3Jahren eine Lactoseintoleranz, Hühnerei, Kohlarten und diverse andere Unverträglichkeiten. In meiner schlimmsten Zeit konnte ich fast kein Gemüse und Obst mehr essen, mein Speiseplan war sehr klein. Ich reagier ebenfalls "innerlich", d.h. mit Durchfällen, Übelkeit usw.
Habe dann auch über 2Jahre auf die Lebensmittel verzichtet die ich absolut nicht vertrage und langsam konnte ich viele Obst/Gemüsesorten wieder essen.
Bei mir ist es nun so dass ich die unverträglichen Lebensmittel in kleinen Mengen gut vertrage, ich muss nur drauf achten dass ich sie nicht mehrere Tage hintereinander verzehre. Das einzige was noch gar nicht geht ist Lactose, Hühnerei und Kohlarten.
Die Chance dass die Unverträglichkeiten zurückgehen ist 50/50, umso mehr man die Lebensmittel meidet, umso höher ist die Chance dass man sie irgendwann wieder essen kann. Eine Lactoseintoleranz bleibt leider in den meisten Fällen.

@ jo-anne: Schwarzkümmelölkapseln habe ich in meiner schlimmsten Zeit auch eingenommen, die muss man mindestens 3Monate einnehmen bis man eine Wirkung verspürt.

Lasst den Kopf nicht hängen, es kommen auch bessere Zeiten und die Chance ist hoch dass die Unverträglichkeiten sich bei strengem Meiden teilweise zurückbilden!!!

Liebe Grüße und frohe Weihnachten wünscht euch mieze!!!


moin-ich hab den fred eröffnet - und ich hab was erlebt.

ich hatte ja 6 jahre die pille genommen -. eine, die man immer nimmt, ohne blutung.

in der zeit hast dich das super stark entwickelt mit meinen allergien-unverträglicheiten.

habs aber nicht darauf bezogen.

nun hab ich die pille abgesetzt, im november schon - und nach 3 wochen ca. hab ich unbändigen appetit auf lebensmittel bekommen, die ich immer gemieden habe,.

hab sie dann ganz langsam und in mini mengen gegessen - es geht !!!

also spargel, broccoli, kohlrabi, bratwurst erstmal.

bin ich froh.

ud ich kann mein parfüm wieder riechen - vorher mochte ich das nicht mehr und fand es ekelig.

ob das mit der pille ( auch ) zusammenhängt alles ?

lasse mich seit 2 tagen auf birke sensibilisieren oder heiß das desensibilisieren ?

dauert 3 jahre , mit tropfen - spritzen hab ich nicht verragen ,...


frohes fest an alle UND gute besserung !!!


Zitat (Trulli @ 22.12.2007 12:37:11)


lasse mich seit 2 tagen auf birke sensibilisieren oder heiß das desensibilisieren ?

dauert 3 jahre , mit tropfen - spritzen hab ich nicht verragen ,...


ich wünsch dir das es was bringt,
mein sohn hat genau die selbe therapie gemacht auch mit tropfen,
3 jahre lang,
es hat leider nichts gebracht,
er leidet unter hausstaubmilben,gräser und pollen :(
kann sein das es bei lebensmittelallergien besser wirkt....viel glück!

allergieklinik buxtehude macht das auch in 2 tagen . keine ahnung wie,.....


Zitat (Trulli @ 22.12.2007 12:37:11)
ud ich kann mein parfüm wieder riechen - vorher mochte ich das nicht mehr und fand es ekelig.


Wenn man die Pille nimmt, gaukelt man dem Körper vor, dass "frau" schwanger ist.
Soll heißen, "frau" hat die typischen Schwangerschaftsbeschwerden.

Wenn ich an meine Schwangerschaften denke, fällt mir ein, dass ich Parfüm gar nicht mehr riechen konnte, dass mir auf Kaffee hundeelend wurde, dass ich auf Apfelsaft Durchfall bekam und ich auf anderes mit Blähungen reagierte. Es ist zwar schon lange her, aber ich kann mich noch entsinnen, dass ich in dieser Zeit sehr trockene Haut hatte.

Zitat
Wenn man die Pille nimmt, gaukelt man dem Körper vor, dass "frau" schwanger ist.
Soll heißen, "frau" hat die typischen Schwangerschaftsbeschwerden


wie lange dauert das , bis das wieder weg ist ? hab sie ca. 6 jahre genommen ???

Meine bzw. diese Schwangerschaftsbeschwerden (siehe oben) bekam ich in der Wochenbettphase (6 bis 8 Wochen nach der Geburt) alle weg. Aber eine Schwangerschaft dauert ja auch "nur" 9 Monate.

Wegen meiner Periodenprobleme (ich habe im anderen Thread davon erzählt) meinte mein FA, das kann dauern. Ich habe die Pille im Juli 2006 abgesetzt. Hatte, so lange ich die Pille nahm, keine Beschwerden. Genauso geht es mir immer noch. Nur die Periode kommt immer noch sehr, sehr unregelmäßig. Ob die sich je noch mal einpendelt? Vorher komme ich wohl eher in die Wechseljahre.


bin heute bei tag 49,......

und bald 44 jahre jung

hätt ich das vorher gewußt,...



Kostenloser Newsletter