Wassermelone: woran erkennt man, das sie reif ist?


Hallo Leute,

komme gerade vom einkaufen zurück und habe mir eine schöne große Wassermelone gekauft. Nun weiß ich leider nicht, woran man erkennen kann, ob sie reif ist. Vor einigen Tagen nämlich hab ich mir eine (ich glaube) Galia-Melone gekauft und als ich sie aufgeschnitten hab, da war sie noch grün und bitter :angry:
Vielleicht kann mir das jetzt mit der Wassermelone erspart bleiben. Ich hoffe auf eure Tipps! ;) Danke schonmal!

Grüßle Meikefer


Hallo schau mal bei www.Chefkoch.de


Vorsichtig mit den Fingerknöcheln dranklopfen.
Wenn sie hohl klingt wie ne Trommel, dann ist sie reif.
Kann man auch schon im Laden machen - aber nicht erwischen lassen!
:lol:


Danke ihr beiden, ich hatte schon im Internet geschaut, aber da stehen auch widersprüchliche Aussagen, darum hab ich euch mal gefragt ;)
Inzwischen habe ich von einem Physiker die Auskunft bekommen: wenn es hell klingt, liegt das an einer hohen Kopplungskonstante, d.h. das Fruchtfleisch ist zu fest, also noch nicht reif :ph34r:
Hätten wir das also auch geklärt :D


Viel spass beim Essen


Dankeschön, den werde ich haben. Was soll man bei dem Wetter auch anderes essen, ist doch viel zu heiß zum Kochen. :)


(IMG:/html/emoticons/biggrin.gif) Ich bin nicht so ein Wassermelonenfan, und die Galia-Melonen schmecken oft nach Klebstoff finde ich.

Am liebsten mag ich die dunkelgrünen Melonen, die sind in Deutschland nicht so bekannt. Hier heissen die "Krötenhautmelonen" :lol: = melón de piel de sapo!!!


Melonen lecker:


Zitat (Der Dünni @ 21.06.2005 - 15:10:34)
Melonen lecker:


spart das Transportkosten?? :blink:

Zitat (Meikefer @ 21.06.2005 - 15:13:21)
spart das Transportkosten?? :blink:

Nicht nur das, rollen auch beim Aufschneiden nicht weg...

Zitat (Der Dünni @ 21.06.2005 - 15:18:04)
Zitat (Meikefer @ 21.06.2005 - 15:13:21)
spart das Transportkosten??  :blink:

Nicht nur das, rollen auch beim Aufschneiden nicht weg...

Und wenn man Punkte drauf malt, kann man damit im Freibad sogar Kniffel spielen :pfeifen:


Kostenloser Newsletter