Versandhäuser - Ware zurückschicken: ...kann dies Folgen haben?!


Hallo!

Ich möchte bei berühmten Versandhaus O**o bald sechs verschiedene Brautkleider bestellen. Wie man sich sicherlich denken kann, werde ich nur eines "benötigen" :D Also schicke ich die anderen fünf wieder zurück...

Meine Frage: Kann dies zu Problemen führen bei zukünftigen Bestellungen, wenn ich jetzt fast alles wieder zurückgehen lasse? Ich meine, jeder normale Mensch weiß ja sicher, dass ich keine drei, vier oder mehr Kleider brauche. Aber ich habe schon gehört, dass die Versandhäuser nicht gerne sehen wenn man so viel wieder zurücksendet (verstehe ich auch) und dann weitere Bestellungen anlehnen. :unsure: Das wäre dann sehr doof, da ich gerne bei O**o bestelle ich auch sag ich mal "guter Kunde" dort bin schon seit ein paar Jährchen... :rolleyes:

Hat einer von euch Erfahrungen in diesem Thema??

Lg Dinely


Warum rufst Du nicht einfach mal an und fragst danach? Das wissen doch die Damen und Herren in der Bestellannahme auch. ;)


Bestell doch über einen Otto- Shop, so mache ich das immer, da gabs noch nie Probleme und Du sparst Dir noch das Porto.


Also wenn du schon jahrelang guter Kunde bist, wird das sicherlich keine Konsequenzen haben. Selbst dann nicht, wenn du als Neukunde oder noch nicht so langjähriger Kunde was zurück schickst. Es sei denn, du hast generell mehr Retouren als behaltene Ware. Dann wird schon mal was gesagt. Aber so? Sehe ich da kein Problem

Die an der Bestellannahme sagen dir auch nichts anderes, als das es kein Problem ist. Da wird noch nicht mal ein Vermerk in deinem Kundenkonto gemacht. Solange du die behaltene Ware zahlst, die Retouren ordentlich verpackst und sauber zurückschickst, wird da keiner was sagen. :blumen:


Wenn du bei O**o bestellst und Ware zurück gehen lässt, musst du bei der Rücksendung einen Grund angeben. Diese Gründe sind aufgeführt, du musst nur die zgehörige Kennziffer angeben.

Ein Rücksendegrund (also auf O**os Liste) ist "Mehrere Artikel zur Auswahl bestellt".

Von daher dürfte das kein Problem sein.


Zitat (Tamora @ 08.02.2008 14:38:37)
Bestell doch über einen Otto- Shop, so mache ich das immer, da gabs noch nie Probleme und Du sparst Dir noch das Porto.

Das kommt auf den Shop-Besitzer an ;) manche berechnen das Porto, manche nicht.

ich hatte mal eine ähnliche bestellung ( allerdings keine brautmode). habe dann am telefon gefragt ob ich mehrere modelle/ grössen bestellen könne- antwort: kein problem. würden viele so machen.
war aber eben o..o. wie es bei anderen versandhäusern ist weiss ich nicht.


Soviel ich weis reagieren Versandhäuser erst, wenn es überhand nimmt.
Es soll sogar Kunden geben, die sich Waren schicken lassen und dann ungeöffnet zurückgehen lassen. Ein Versandhaus hat auch nichts zu verschenken und Versandkosten sind ja so günstig auch nicht.


Also ich bestelle immer bei Neckermann und da bestell ich auch viel, in verschiedenen Größen, Farben usw. und was mir dann gefällt und passt nehm ich dann, den Rest schick ich zurück. Teilweise ist das nicht gerade wenig. Bis jetzt hat sich da noch niemand beschwert, Porto musst ich dafür auch noch nie bezahlen. Die haben da auch Ziffern als Gründe wo man reinschreiben muss und dazu noch den Rücksendeaufkleber, alles kostenlos dann.
Mach meine Bestellungen alle übers Internet, wie gesagt bis jetzt keine Probleme.
Bei Otto hatte ich auch mal bestellt und Sachen zurückgeschickt, auch kein Thema.
Also nur los und viel Spass beim anprobieren.
Ein kleiner Tipp von mir, ich würde aber lieber in ein Brautmodengeschäft gehen, da kannst auch soviel anprobieren wie du willst und die machen dir dann alle Änderungen vor Ort. Weil glaube nicht das wenn du dir Brautkleider bestellst das die so perfekt sitzen, ist ja jeder verschieden.
:)


Bearbeitet von sunshine0607 am 08.02.2008 15:41:54

Also ich bin eines der seltenen weiblichen Exemplare die Shoppen gehen hassen.
Daher bestelle ich sehr viel in verschiedenen Online-Shops und sende auch sehr viel zurück, da ich oft verschiedene Größen bestelle, teilweise bestell ich für 100 Euro und sende sogar alles zurück - alles kein Problem bisher.

LG,
Danny


also eins muß ich sagen, es ist natürlich erlaubt.

aber müssen es gleich 6 sein, warum?

meine frage ist nur, weil diese sachen von jeden katalog nicht mehr als neu verkauft werden dürfen, sie müssen dann in billig shops verkauft werden.

das heißt das die nächsten,um den verlust auszugleichen, teurer verkauft werden.

jedoch, mach wir haben dieses jahr, in der famielie 2 hochzeiten, dann können unsere die du nicht wolltest kaufen, für weniger. (IMG:http://www.cosgan.de/images/midi/froehlich/n015.gif)

Bearbeitet von gitti2810 am 08.02.2008 17:16:49


Zitat (danny2506hu @ 08.02.2008 15:55:41)
Also ich bin eines der seltenen weiblichen Exemplare die Shoppen gehen hassen.
Daher bestelle ich sehr viel in verschiedenen Online-Shops und sende auch sehr viel zurück, da ich oft verschiedene Größen bestelle, teilweise bestell ich für 100 Euro und sende sogar alles zurück - alles kein Problem bisher.

LG,
Danny



Genau so mach ich das auch!
Ich kann mir in Ruhe alles ansehen, keiner treibt mich und ich bekomme keine Platzangst oder Atemnot in den stickigen Geschäften oder Kaufhäusern.

Für meine Mutter habe ich immer sehr viel bei Wi.. und We... bestellt, weil sie nicht mehr in Geschäften einkaufen konnte,
Von zehn Teilen haben wir oft neun zurückgeschickt.
Mein Kollege bestellt Anzüge in verschiedenen Größen, stellt sich das Passende zusammen und schickt den Rest zurück.

Null Probleme

Bearbeitet von Sailor am 08.02.2008 17:45:12


Hier noch ein kleiner Bericht zum Thema


Zitat
meine frage ist nur, weil diese sachen von jeden katalog nicht mehr als neu verkauft werden dürfen, sie müssen dann in billig shops verkauft werden.


das kann doch nicht sein :huh: da werden jeden tag zig sachen bestellt aus den katalogen und die retouren sollen alle in billigs shops wandern :huh: unmöglich, da hätten die versandhäuser ja bald nichts mehr am lager.

jeder der so bestellt weiß zum vornherein, dass diese sachen eventuell schon mal probiert worden waren, na und ;)

ich bestelle liebend gerne aus katalogen von kopf bis fuss und das schon seit ich schreiben kann :lol: :lol:
immer zwei grössen, da manche varieren und bin noch nie rausgeflogen :P

bin aber auch immer sehr sehr zufrieden, das muss ich auch erwähnen.


EDIT: nachtrag
was passiert denn mit den kleidern in den modehäusern? die werden ja auch mehrmals probiert von den kunden. kommen die auch in die billigsshops :pfeifen:

Bearbeitet von bonny am 14.02.2008 10:06:04

Kam vor wenigen Tagen ein Bericht im Fernsehen, dass sich manche Leute Brautkleider, TV und Möbel bestellten.

Und nach den Feierlichkeiten wird alles wieder zurück geschickt. :D

Auf die Idee muss man erst mal kommen.

Labens


Manche Versandhäuser vergeben eine Art "Prämie" =

Bestellen& behalten=Gutschrift

(Bei B.. P..x z.B ist es so seit einiger Zeit).


Also meine eigene Erfahrung:
Wenn ich mal bei O..o bestelle, dann immer gleich ziemlich viel (und immer von jedem Modell mindestens 2 Größen zur Auswahl) - ich lasse dann eigentlich jedes Mal 90% der bestellten Kleidung zurückgehen. Gab noch nie Probleme.
Einmal bekam ich dann sogar einen Brief "Liebe Frau Madreselva, Sie haben in letzter Zeit so viel zurück geschickt. Es tut uns sehr leid, dass unsere Artikel nicht zu Ihrer Zufriedenheit waren. Als kleine Entschädigung erhalten Sie einen Einkaufsgutschein über 10 Euro, den Sie mit Ihrer nächsten Bestellung verrechnen können" *grins* (Okay, ist mir auch klar, dass das natürlich nur ein weiterer Verkaufsgag von denen war :pfeifen: )

Auf jeden Fall, ich hatte noch nie Probleme mit der Rücksendung.
Ganz wichtig allerdings: Lass Dir die Rücksendung unbedingt bei der Post oder im Paketshop quittieren (= Stempel mit Datum) und hebe die Quittung wirklich so lange auf, bis das Versandhaus Dir die zurückgesendeten Waren gutgeschrieben hat. Und behalte einen genauen Überblick darüber, was du zurückgesendet und was Du behalten hast.
Bei mir gab es da letztes Jahr mal ein bissel Murks, das Versandhaus hatte den Überblick verloren, weil die Bestellung in mehreren Sendungen geliefert wurde (ergo auch in mehreren Sendungen zurück ging) - die wollten dann plötzlich noch mal Geld von mir für Waren, die ich schon längst zurück gesendet hatte.
Zum Glück hatte ich aber noch die Quittungen, so ließ sich das alles ziemlich schnell und reibungslos klären.

Bearbeitet von madreselva am 14.02.2008 15:47:19


Zitat (janice @ 14.02.2008 15:40:06)
Manche Versandhäuser vergeben eine Art "Prämie" =

Bestellen& behalten=Gutschrift

(Bei B.. P..x z.B ist es so seit einiger Zeit).

ja und bon p... ist der billig shop von otto

bei qu... hieß er fundgr. jetzt fox u.s.w.


Zitat
bonny Geschrieben am: 14.02.2008 10:02:48 


doch auch für dich.
es werden meist auch die sachen in den stammhäusern nochmal als neu verkauft.

aber im katalogverkauf dürfen sie es nicht mehr.

ist so kann ich ja auch nicht ändern.
solltest du einmal sachen bekommen, wo nachweißlich schon jemand drinn gesteckt hatt kannst du es reklamieren.


Kostenloser Newsletter