Abgeltungssteuer kommt zum 1.Januar 2009: was ist das schon wieder


Was ist das schon wieder ,wollen die Geld von uns ?
Wie läuft das ? weiß das jemand ? :wallbash: :wallbash: :hmm:

Bearbeitet von HannaS am 06.03.2008 14:09:04


http://www.optimal-banking.de/info/abgeltungssteuer.php

Da kannst Du nachlesen. Heißt aber Abgeltungssteuer!

Bearbeitet von Renate54 am 06.03.2008 14:06:29

Zitat (Renate54 @ 06.03.2008 14:03:56)
http://www.optimal-banking.de/info/abgeltungssteuer.php

Da kannst Du nachlesen. Heißt aber Abgeltungssteuer!

Danke habe es gemerkt war keine Absicht
HannaS

Bearbeitet von HannaS am 06.03.2008 14:09:49

Ja ja,da lohnt sich der Sparstrumpf wieder!!! :lol::lol::lol:

Klick mich! ;)

Bearbeitet von wurst am 06.03.2008 14:10:28


Oder das Geld sinnlos verprassen!!!!!!!!


Kein Sorge, Muttis, :)

und vor allem keine Schnellschüsse!!
Für die meisten von euch ändert sich nüscht!

Ich werde mal versuchen, das Thema auf deutsch zu beschreiben.

Für Schweizer, Griechen usw: Ganz großes Sorry, meine Antwort ist nur für in Deutschland steuerpflichtige :mellow:


1. Die Abgeltungssteuer wird gerechnet auf alle "Kapitaleinkünfte im Privatvermögen"
zu deutsch: nur privates Geld, die GmbH-Inhaber können jetzt das Thema wegklicken :)

Was sind Kapitaleinkünfte? Einkünfte, die man erzielt, weil man Geld anlegt. Also Zinsen, Dividenden, Ausschüttungen aus Investmentfonds

2. Es gibt Freibeträge für diese Einkünfte.
Gehalt zB ist ja auch steuerpflichtig, aber diese mini-Jobs (Zeitungen austragen) sind steuerfrei. So ähnlich funktioniert es auch bei Zinsen.
Jeder echte lebende Mensch, ob Kleinkind oder Greis, darf pro Jahr in Deutschland 801,- Euro Zinsen steuerfrei verdienen. An diese Grenze stoßen wir Normalsterblichen eh nicht ran :heul:
Normalsterbliche bitte bei 4. weiterlesen

3. Wer Kapitaleinkünfte von über 801,- Euro hat, dem werden von seiner (deutschen) Bank/Sparkasse automatisch ->
ALTE REGLUNG: 30% Steuer zzgl Solidaritätszuschlag abgezogen. Das muss dann in der Steuererklärung angegeben werden, und mit dem persönlichen Steuersatz nachversteuert werden. Es wird also noch mehr abgezogen... oder
NEUE REGELUNG: 25% Steuer zzgl Soli abgezogen. Keine Nachversteuerung => ergo mehr in der Tasche!
(außerdem: Wer einen persönlichen Steuersatz unter 25% hat, kann sich noch einen Teil über die Steuererklärung wiederholen!)


4. Neu ist, dass Kursgewinne von Investmentfonds, Aktien und Ähnlichem (die ab dem 01.01.2009 gekauft werden) jetzt auch als Kapitaleinkunft gewertet wird, und somit auf den Freibetrag angerechnet wird.

Beispiel:
Otto Müller bekommt bei seiner Sparkasse im Jahr 300,- Euro Zinsen auf seinem Sparbuch, seine BMW-Aktien schütten jedes Jahr 100,- Euro Dividende aus.

Am 20. Januar 2009 kauft Herr Müller für 1000,- Euro Siemens Aktien, die gewaltig im Kurs steigen, er verkauft sie irgendwann im Jahr 2010 wieder und bekommt 1500,- Euro (= 500 Euro Gewinn)

Herr Müller hat Kapitaleinkünfte im Jahr 2009:
300,- + 100,- = 400,- Euro (weniger als 801, ergo alles seins!)

Herr Müller hat Kapitaleinkünfte im Jahr 2010:
300,- + 100,- + 500,- = 900,- Euro davon 801,- Euro seins, von den 99,- Euro "zuviel gehen 24,75 Euro Steuern und 1,36 Soli an Vater Staat.


5. Kirchensteuer: Nach Vater Staat sollen sich die Banken dann auch noch um die Eintreibung der kirchensteuer (auf die Kapitaleinkünfte) kümmern.. Pah! nich mit uns! Erstens sehen wir Banken das gar nicht ein, zweitens würden Oma Lottchen und Ali Yer uns was husten, wenn ich sie nach ihrer Konfession frage, nachprüfen können wir es eh ned.. und drittens haben wir Banken rausbekommen, dass Kirchensteuer keine Steuer, sondern eher eine Art "Mitgliedsbeitrag" ist. Der Kunde muss sich darum dann selber kümmern!!


Zusammenfassung:

* Freibetrag bleibt
* Der Steuersatz wird niedriger
* Kursgewinne zählen mit
* Kirchsteuer - da weiß noch keiner so genau, wie das funzen soll


Alles klar?

Sonst gern fragen.
Wer keine Details über sein Vermögen preisgeben will, kann mir auch gern ne PM schreiben.


*winke-winke* Insi

P.S: Ich bin kein Steuerberater!!


Wie und wo erfahre ich meinen persönlichen Steuersatz? :pfeifen: :wacko:


@ HannaS
Wenn du deine Steuererklärung gemacht hast, und den Steuerbescheid zurückbekommst - da steht´s drin :)

Wenn du "normal" arbeitest, liegt er aber auf sicher über 25%

Bearbeitet von Insidias am 07.03.2008 12:37:40



Kostenloser Newsletter