Frühjahrsmode 2008 / Das ist ein Witz oder?


Ich war Samstag bummeln und wollte mir auch schon mal die Klamotten für das Frühjahr ansehen - das ist ja furchtbar, was uns hier angeboten wird.

Ein T-Shirt in dezentem knallpink mit geschmackvollem schlammbraun und weiß.
In floralen Mustern, die bereits in den 70-ern nur modern aber nicht schön waren?

Vorteilhaft quergestreifte Shirts mit Streifen in 4 verschiedenen Farben, die definitiv nicht harmonieren?

Pullunder in Rautenmuster: Pink mit gelb und grün?

Will sich der Einzelhandel jetzt aus eigener Kraft ruinieren? Das kauft doch niemand?
Oder doch?

Gefällt das jemanden? Oder hab ich da irgendwas nicht begriffen?


Und ich dachte schon, ich hätte etwas verpasst :lol: Aber da bin ich ja froh, dass es nicht nur mir so geht.

Ich war letzte Woche auch in der Stadt... die Mode ist grauenvoll :wacko:


Bunte, durchsichtige Plastikjacken :blink: Neonfarben... Leggings... überall


Wer soll sowas anziehen? Ich fand schon die Schuhmode diesen Winter grauenvoll und hab gehofft, dass es besser wird.... aber es wird ja immer schlimmer :ichversteckmich:


Die Geschmäcker sind verschieden. Und man muss es doch nicht kaufen. Ich bin schon lange davon abgekommen was zu kaufen, nur weil es gerade Mode ist.
Schont auch den Geldbeutel.


Zitat (Renate54 @ 24.03.2008 12:46:47)
Die Geschmäcker sind verschieden. Und man muss es doch nicht kaufen. Ich bin schon lange davon abgekommen was zu kaufen, nur weil es gerade Mode ist.
Schont auch den Geldbeutel.

Ganz genauso halte ich es auch.

Mein Geschmack wäre diese Mode auch nicht -ich hab mich schon schlapp darüber gelacht. :lol:

Um wieder einmal Oscar Wilde zu bemühen: "Die aktuelle Mode ist so schlecht, dass sie alle 6 Monate geändert werden muss!"

Ein kluger Mann, ich gebe ihm vollkommen recht.
Allein bei dem Gedanken an das, was heutzutage als Mode verkauft wird, steigt mein Blutdruck himmelhoch. Obwohl ja eigentlich gar nicht die Mode so schlimm ist, sondern die Leute, die sowas kaufen. Obwohl es ihnen nicht steht. Weil sie dann glauben, sie wären cool und trendy. :kotz: :kotz: :kotz:
Tja, fehlendes Selbstbewusstsein ist schon was übles.

Gut, meinereiner hält sich nicht an die "Mode".
Ich gehe nicht besonders häufig shoppen, meine Klamotten müssen auch mal 5-6 Jahre halten. Aber wenn frau dann wirklich mal was braucht wirds kritisch.
Nein, ich möchte keine Röhrenjeans anziehen. Und auch keine T-Shirts die mir bis zu den Knien reichen. Und auch nicht bei 30°C Stiefeln mit kiloweise Fell und irgendwelchen Bommeln dran. Und auch keine Leggins. Und keine Pullover mit Ausschnitt bis zum Bauchnabel.
Ihr erkennt das Problem: Wenn man das alles aussortiert, bleibt nicht mehr viel übrig.

Mit Schuhen wirds sowieso kritisch. Ich brauch dieses Jahr neue Sandalen. Möglichst in bunt und ohne himmelhohe Absätze. Kann man bisher vergessen. Aber ich geb die Hoffnung nicht auf.

Übrigens ist nicht alles verloren. Kürzlich hab ich den Orsay für mich entdeckt und sogar ein Kleid gefunden. :applaus:


Bearbeitet von Jinx Augusta am 24.03.2008 13:04:50


Zitat (Renate54 @ 24.03.2008 12:46:47)
Die Geschmäcker sind verschieden. Und man muss es doch nicht kaufen. Ich bin schon lange davon abgekommen was zu kaufen, nur weil es gerade Mode ist.
Schont auch den Geldbeutel.

Dass es den Geldbeutel schont kann ich nicht sagen.

Beispiel Schuhe: Man hast diesen Winter in jedem Schuhgeschäft diese nicht wirklich schönen Ankle-Boots bekommen, in jeder Preisklasse.

Aber schlichte, schöne, schwarze Stieffeletten - Fehlanzeige :( Ab 80EUR aufwärts, und das ist momentan nichts für meinen Geldbeutel :(



Basics hat auch meine Gederobe, und ein paar trendige Teile müssen es zum kombinieren auch mal sein :blumen: Ich mache aber trotzdem nicht jeden Trend mit

Ja mir geht es auch so. Die Mode ist oft grauenhaft. Was sie einem da so alles anbieten...zum davon laufen!!
Ich weiss ja nicht, wie es Euch Frauen ergeht, die ihr im Alter 50+ seid... Für unser Alter kann ich kaum was finden. Und so bleibe ich halt meinen Farben und meinem Stil treu!
Einen Markennamen aber gibt es, bei dem ich für mich immer was finde!! *C.c.l* ! Die haben schöne, jugendliche Klamotten, die sowohl bei den jüngeren, wie auch bei den älteren ankommt! :daumenhoch:


@Jinx Augusta:
Danke! Endlich jemand, der mich versteht.

Oscar Wild war wirklich ein kluger Mann :-))

Und ich habe eben auch das Problem, dass ich eigentlich wirklich einige Shirts brauche... und ich habe mich auch auf was neues gefreut...


Orsay schau ich mir mal an.

Bearbeitet von Charly_70 am 24.03.2008 13:14:13


Ich hab mir schon einiges an Frühjahr/Sommer Klamotten in super schönen Farben zugelegt. In den meisten Läden hängen echt tolle Sachen und wie ich finde auch noch zu recht zivilen Preisen.

Aber ich bleib auch meist meinen eingefleischten Marken treu so das ich da nie wirklich Probleme habe.

Mal schauen wie es dann mit Schuhen aussieht, da brauch ich auf jeden Fall noch so vier bis fünf Paar neue...mal gucken ob ich fündig werden und in welcher Preislage die liegen.

Wieviel plant ihr für eine neue Gardrobe ein?

Ich rechne mal vorsichtig mit 700,00 Euronen, mal schauen ob ich damit hinkomme, ich hoffe ja das es preiswerter wird.

Mein Mann ist genügsamer als ich, der plant für sich so 200,00 Euro ein und für Junior rechne ich auch mal so mit 500 Euro, alleine schon wegen den Schuhen


Zitat (Maeusi29 @ 24.03.2008 13:33:51)
Wieviel plant ihr für eine neue Gardrobe ein?

Ich rechne mal vorsichtig mit 700,00 Euronen, mal schauen ob ich damit hinkomme, ich hoffe ja das es preiswerter wird.

:o :o :o Ich muss zugeben, ich plane da nicht im Voraus ein festes Bekleidungsbudget ein, aber 700 Euro für Frühjahrsmode?
Kommt dann im Sommer / Herbst / Winter jeweils noch mal ein ähnlicher Betrag dazu?

Bitte versteh mich nicht falsch, ich gönne Dir das auf jeden Fall. Aber regelmäßig soviel Geld für Kleidung ausgeben, das sehe ich schlicht und einfach nicht ein. Da halte ich es so ähnlich wie Jinx Augusta:
Zitat (Jinx Augusta)
Ich gehe nicht besonders häufig shoppen, meine Klamotten müssen auch mal 5-6 Jahre halten. Aber wenn frau dann wirklich mal was braucht wirds kritisch.
Ich hoffe z.B. wirklich, dass meine Hosen so lange überstehen, bis diese absolut üble Röhrenjeans-Mode vorbei ist, die noch die schlanksten jungen Mädchen aussehen lässt wie eine Presswurst in einer zu engen Pelle. Für ne gestandene Frau wie mich ist das nix.

:D stimmt, so auf den ersten blick, wenn man in die geschäfte kommt, dann möchte man am liebsten anfangen zu kreischen :lol:

aber vielleicht liegt es auch daran, dass man soviele knallesachen auf einen haufen sieht?

mir geht´s eigentlich jedes jahr so, aber dann finde ich doch so einiges nach meinem geschmack :sabber:

für diesen sommer habe ich mir schon zwei tops gekauft: eins grau-weiss-gemustert mit bändchen und ein rot-weiss-gestreiftes mit fischen drauf (dazu passend gibt es noch eine ganz süsse tasche, ich glaub die muss ich mir morgen holen)

dann noch eine weisse jeansbermuda (IM WINTERSCHLUSSVERKAUF 6 EURO rofl )

schuhe hab ich noch reichlich vom letzten jahr, aber bei irgendeinem paar werde ich sicher wieder schwach.

:) superteure sachen kauf ich mir sehr selten, ich hab gern öfter was neues und nach 2 jahren zieh ich die sachen oft nicht mehr an.


Mode ist nur Geldmacherei - ich kaufe, was mir gefällt und trage es auch.
Modemacher wollen nur ihre eigenen Ideen verwirklichen, obs gefällt oder nicht.

Der Kunde bestimmt letztendlich.

Bearbeitet von Sparfuchs am 24.03.2008 13:53:44


Bei mir wird es so teuer weil ich einiges an Kilos verloren habe und deshalb einiges neues brauch. Meine alten Hosen sind alle viel zu weit und meine Oberteile sehen teileweise aus wie Zirkuszelte.
Und da ich unheimlich stolz bin wie toll ich abgenommen habe gönn ich mir neue Outfits auch als Belohnung und Motivation noch weiter abzunehmen.


Wenn ich an an das beste was diese Welt zu bieten hat, ( Frauen ) :blumen:

schw--- Schneiderleins (Designer) zum einkleiden ran lasse, kann ja nix
draus werden. :labern:

Es langt doch, wenn die "Designer" sich selbst zum Kasper machen. :pfeifen:

Gruß

Sebring.

( Ich hab mit der sogenannten Mode absolut nix am Hut.) :heul:


Zitat (Maeusi29 @ 24.03.2008 13:56:15)
Bei mir wird es so teuer weil ich einiges an Kilos verloren habe und deshalb einiges neues brauch. Meine alten Hosen sind alle viel zu weit und meine Oberteile sehen teileweise aus wie Zirkuszelte.
Und da ich unheimlich stolz bin wie toll ich abgenommen habe gönn ich mir neue Outfits auch als Belohnung und Motivation noch weiter abzunehmen.

Ach soooo, dann kann ich das ein bisschen besser nachvollziehen :) und wünsche Dir weiterhin viel Erfolg dabei :)

Edit: Die aktuelle Frühjahrsmode habe ich mir noch gar nicht so richtig angeschaut, da ich gerade eher bei ebay unterwegs bin (nach schöner, günstiger Umstandsmode gucken). Aber unterm Strich fand ich schon die letzten paar Jahre über 95% von dem, was uns da als neue Mode verkauft werden soll, unter aller Kanone. Und so albernes Zeug zieh ich auch nicht an. Bin glücklicherweise aus dem Teenie-Alter längst raus und habe inzwischen auch genug Selbstbewusstsein, um nicht jede Albernheit mitmachen zu müssen.
Zitat (Sparfuchs)
ich kaufe, was mir gefällt und trage es auch.
Und leider habe ich manchmal echt das Problem, dass ich kaum was finde, was mir gefällt. :keineahnung:

Bearbeitet von madreselva am 24.03.2008 14:04:24

Ich muss nichts mehr dazu sagen da es für mein Alter eh nichts ist. Ich komme aus diesem Verein und muss ab nächsten Monat Kindermode nähen habe schon die Stoffe gesehen , ich frage mich nur was die Designerin daraus machen will .Keine Farben die irgend wie zusammen passen einfach :heul: B) Werde weiter berichten wie der Absatz sein wird :ph34r:


Zitat (HannaS @ 24.03.2008 14:03:11)
Ich muss nichts mehr dazu sagen da es für mein Alter eh nichts ist. Ich komme aus diesem Verein und muss ab nächsten Monat Kindermode nähen habe schon die Stoffe gesehen , ich frage mich nur was die Designerin daraus machen will .Keine Farben die irgend wie zusammen passen einfach :heul: B) Werde weiter berichten wie der Absatz sein wird :ph34r:

Ja bitte :blumen: :blumen: :blumen:

mich würde wirklich interessieren, ob sowas gut gekauft wird.

Klar, man lässt das Kind nicht nackig laufen... aber zum kaufen verführen geht anders...

Zitat (Sebring @ 24.03.2008 13:57:22)
Wenn ich an an das beste was diese Welt zu bieten hat, ( Frauen ) :blumen:




:daumenhoch: :pfeifen:

Zitat (Charly_70 @ 24.03.2008 12:23:48)
Will sich der Einzelhandel jetzt aus eigener Kraft ruinieren? Das kauft doch niemand?
Oder doch?


Also ich habe beruflich sehr viel mit Jugendlichen zu tun, und glaub mir: Die werden das kaufen. So wie jedes Jahr.
Zitat
Gefällt das jemanden? Oder hab ich da irgendwas nicht begriffen?
Vielleicht werden wir auch langsam aber sicher einfach zu alt für solche Scherze... :keineahnung:

Ich muß zugeben, daß ich ganz gerne ausgefallene und flippige Sachen trage, nur figurbetont müssen sie sein, ich mag nicht gerne in schlabbrigen Klamotten herumlaufen. Deswegen habe ich mich auch ordentlich mit Leggings :sabber: eingedeckt, die fand ich damals in den Achtzigern schon toll und habe sie gern getragen. Natürlich trage ich sie heute in etwas dezenteren Farben, aber ich liebe diese Dinger!
Auch diese Siebziger-Retro-Muster mag ich gerne leiden, allerdings nur, wenn die Farb-Kombi für mich stimmig ist.


Zitat (Heiabutzi @ 24.03.2008 14:16:04)
Ich muß zugeben, daß ich ganz gerne ausgefallene und flippige Sachen trage, nur figurbetont müssen sie sein, ich mag nicht gerne in schlabbrigen Klamotten herumlaufen.

Jaaaaaaa, aber dann ist das ja sowieso Dein Stil... Das ist ja dann was anderes, als wenn Du jetzt losrennst, und Dir lauter Leggings kaufst, nur weil das diese Saison in Mode ist - und nächstes Jahr würden die dann wieder alle aus Deinem Schrank fliegen, weil es nicht mehr modern ist.

@Heiabutzi

Bei schlanken Frauen sieht das bestimmt auch gut aus.


Aber mit Gösse 44 muss man sich nicht in Leggings zwängen. Wenn dann der Bauchspeck und das Hüftgold rüber quilt und das figurbetonte Oberteil die Röllchen noch besser zur Geltung bringt :lol:
Auf der Rolltreppe stand letztens eine vor mir, wo ich die Cellulite durch die Leggings sehen konnte :blink:


Zitat (Ostseeperle @ 24.03.2008 14:30:08)

Aber mit Gösse 44 muss man sich nicht in Leggings zwängen. Wenn dann der Bauchspeck und das Hüftgold rüber quilt und das figurbetonte Oberteil die Röllchen noch besser zur Geltung bringt :lol:
Auf der Rolltreppe stand letztens eine vor mir, wo ich die Cellulite durch die Leggings sehen konnte :blink:

Da gebe ich Dir recht, das sieht dann wirklich schlimm aus!
Falsch ist jedoch die allgemeine Ansicht, daß sich mollige Frauen am Besten in weite Sachen verhüllen sollten. Leider befolgen viele diesen Rat und dann sehen sie noch molliger aus. Auch hier sehen körpernahe Schnitte einfach besser aus!

Ich finde die neue Mode nur -> :o
Ich trage vorwiegend Schwarze Klamotten und dieses Jahr wird es sichtlich schwer werden etwas zu ergattern,das nicht bunt geringelt ist.
Und Leggins "oh my god" nein nein nieeemals.
Ich glaube wir sollten uns zusammentun und eine FM-taugliche Modelinie zu entwerfen.
Meine Kollegin ist ein absolutes fashion victim (mode Opfer).
Alles was in ist,wird gekauft.
Ihr bester Volltreffer : Hueftlanges Oberteil,Leggings und knoechelhohe Stiefel mit Pfennigabsatz.Naja sie sah aus wie ein Pfefferminzbonbon mit Schuhen.

Ich boykottiere diese Fruehjahrsmode :labern:
Manchmal habe ich den Eindruck,dass die Designer total vergessen haben,dass es auch Frauen mit Rundungen gibt :labern:
Klar an so einem Hungerhaken sieht es bestimmt ok aus,aber wehe man hat was auf den Hueften..... :heul:


Zitat (Heiabutzi @ 24.03.2008 14:40:22)
Da gebe ich Dir recht, das sieht dann wirklich schlimm aus!
Falsch ist jedoch die allgemeine Ansicht, daß sich mollige Frauen am Besten in weite Sachen verhüllen sollten. Leider befolgen viele diesen Rat und dann sehen sie noch molliger aus. Auch hier sehen körpernahe Schnitte einfach besser aus!

da verwechseln aber einige gern körpernah mit figurbetont


Körpernah trag ich auch. Ich finde auch die mittlerweile wieder etwas länger gewordenen Shirts toll.
Die etwas länger gewordenen Shirts find ich gut, nur die Farben sind etwas gewöhnungsbedürftig... :wacko:

Neon-Look, da fühle ich mich an meine Jugend erinnert.
Ich trug einen ganz tollen Neon Windbraker....beim Ski fahren...mega IN...damals.

Heute ist es schon etwas gewöhnungsbedürftig wenn du gelbe-grüne-rote-orange
Hosen auf der anderen Straßenseite leuchten siehst.
:schlaumeier: Aber es dienst sicherlich zur Vekehrssicherheit ! :lol:

Bearbeitet von Unersetzliche am 24.03.2008 15:06:17


Zitat (Unersetzliche @ 24.03.2008 15:05:49)

:schlaumeier:  Aber es dienst sicherlich zur Vekehrssicherheit !  :lol:

Das mit der Verkehrssicherheit glaub ich dir sofort - auch im übertragenen Sinn...

Man ist auf jeden Fall sicher von dem anderen Geschlecht...

Wobei... bei dem Stil hilft eigentlich nur noch ausziehen...


Kostenloser Newsletter