Im Falle eines Notfalls: Handyeintrag


Hallo Ihr,

vor kurzem habe ich bereits im Internet etwas über das "Projekt ICE" gelesen, gestern nochmal eine e-mail darüber erhalten mit der Bitte, den Text an möglichst viele Personen weiter zu leiten. Da ich persönlich dieses Verfahren für sehr sinnvoll halte, hier die Mail:

"Die Retter und Ambulanzfahrer haben bemerkt,
dass
bei Straßenunfällen die meisten Verwundeten ein
Mobil-Telefon bei sich haben. Bei den Einsätzen
weiß man aber nicht, wer aus diesen langen
Kontaktlisten zu kontaktieren ist. Ambulanzfahrer
haben also vorgeschlagen, dass jeder in seine
Kontaktlisten die im Notfall zu kontaktierende
Person unter dem selben Pseudo einträgt.
Das international anerkannte Pseudo ist : ICE (=
In Case of Emergency). Unter diesem Namen sollte
man die Person eintragen, welche in Notfall durch
Polizei, Feuerwehr oder erste Hilfe anzurufen ist.
Sind mehrere Personen zu kontaktieren, braucht man
ICE1, ICE2, ICE3 usw. Ist leicht, kostet nichts,
kann aber viel bringen.

Bitte diese Meldung weiterleiten, damit dieses
Verfahren üblich wird!"


(Die Suchfunktion habe ich bemüht, aber ICE hat zu wenige Buchstaben und "emergency" war auch nirgendwo zu finden, sollte es das Thema also schon geben, dann verschmelzt es doch bitte!)

Also, ich werde es tun... was haltet ihr davon?

Viele Grüße,
keke

Bearbeitet von Hamlett am 17.11.2009 16:46:57


Hm wen es glücklich macht, der solls tun. Im Normalfall tragen solche Email-Aufrufe "leite es an alle weiter" nur zur Datenflut im Netz bei, zumindest ist diesemal kein Virus dabei oder so, Hoax-artig ist es aber schon. Hat für mich was von dem Ganzen "Der kleine Timmy braucht eine neue Leber, bitte leite dies an alle weiter die du kennst, um sein Leben zu retten" - Hoax eben.

http://www.sophos.de/security/hoaxes/ice.html

Wenn es mit der Verständigung im Notfall wirklich grossartig Probleme geben würde, wäre es schon über offizielle Stellen bekannt gegeben worden, und nicht über Email-Ketten.

Diese ICE Initiative gibt es zwar wirklich in England, von einem Rettungssanitäter erdacht, aber ob hier in Deutschland auch nur 5% der Rettungssanitäter davon wissen, bezweifle ich.


Früher gabs dafür mal Notfallpässe. Wo unter anderem z.B. Allergien eingetragen waren und eben die Person, die man im Notfall kontaktieren kann


Die Mail weiterleiten werde ich nicht, aber im eigenen Handy die ICE-Nummer abspeichern ... da spricht nichts dagegen :)


Zitat (April @ 29.03.2008 22:10:11)
Die Mail weiterleiten werde ich nicht, aber im eigenen Handy die ICE-Nummer abspeichern ... da spricht nichts dagegen :)

April, genauso war es auch gedacht. Kam vielleicht falsch rüber, aber ich wollte niemanden dazu auffordern, hier irgendwas weiterzuleiten.

Ich machs auch, denn schaden kanns nichts und im besten Fall nur etwas nützen.

Mellly, ich kenn nur noch solche SOS-Ketten, quasi solche Medaillons zum Aufklappen, in denen war dann ein Zettelchen mit Notfall-Infos. Aber wer mag schon die ganze Zeit so ein Teil tragen?

Zitat (keke @ 29.03.2008 22:39:06)
Mellly, ich kenn nur noch solche SOS-Ketten, quasi solche Medaillons zum Aufklappen, in denen war dann ein Zettelchen mit Notfall-Infos. Aber wer mag schon die ganze Zeit so ein Teil tragen?

Stimmt, sowas gibts auch. Die sehen teilweise sogar richtig hübsch und edel aus. Als meine Latexallergie diagnostiziert wurde, hat mir die Ärztin auch dazu geraten, hab mir aber nie so ein Teil besorgt. Ich glaube ich hab nicht mal mehr den Allergiepass :ph34r:

Aber so einen Notfallpass gibt es auf alle Fälle auch noch. Ist meist eigentlich auch zeitgleich ein Organspendeausweis aber ich glaube, den gibts auch so als Notpass ohne daß dort drin steht, daß man Organspender sein möchte

Ich hab sowas in meinen Papieren stehen beim Ausweis, wer im Notfall angerufen werden soll und dass (falls ich zusammen mit meiner Lady unterwegs bin und uns beiden was passiert ist) in meiner Hütte ne Katze ist, um die sich jemand kümmern muss.
Die Sanis gucken zuerst nach den Papieren, um die Identität festzustellen, was sollen die mit nem Handy, das vielleicht aus ist und wo man die PIN braucht, um da reinzukommen?
Zusätzlich nicht schlecht, aber ich seh da keinen Sinn drin, das international bekannt zu machen.


Hallo Zusammen...

Die ICE- Eingabe im Handy ist auf dem Vormarsch...

Gebt doch einfach unter "ICE" eine Person Eures Vertrauens ein, der dann von diesem Handy aus angerufen werden könnte..., sprich, wenn Euch irgendetwas "passiert" kann auch eine Privatperson im Telefonbuch Eures Handies nach dem "ICE" suchen und anwählen... ... ...

Grisu... ... ...@Keke: :daumenhoch: das Ganze ist noch in der "Verbreitungsphase"... und hiermit mal wieder einen Schritt weiter... :blumen:


Zitat (Bierle @ 29.03.2008 13:27:58)


http://www.sophos.de/security/hoaxes/ice.html

Danke für den Link, da steht jedoch, dass es sich bei der Kampagne um keinen Hoax handelt!

Mir fällt zum Thema Handy und Sicherheit spontan noch was anderes ein: Die Björn-Steiger-Stiftung, bei der man sich kostenlos mit seiner Handy-Nummer registrieren kann, damit man im Notfall über diese geortet werden kann..


Zitat (Hundi @ 30.03.2008 18:39:05)
Danke für den Link, da steht jedoch, dass es sich bei der Kampagne um keinen Hoax handelt!

Hallo Zusammen...

Das Problem an der Sache lässt sich ganz einfach auf den Punkt bringen:

Ihr seit in Spanien, Italien, Norwegen oder Dänemark mit dem Auto unterwegs. Solltet ihr z. B. in einen leichten Auffahrunfall verwickelt werden oder ähnliches KANN jede Person, die diese ICE in Eurem Handy findet mit einem/ jemandem Kontakt aufnehmen, der EUCH nahe steht...

HINTERGRUND ist ganz einfach der, das es europaweit gilt bzw. gelten soll...

ALSO, wer sich unterwegs in einer Notlage befindet, könnte eventuell davon ausgehen, das einer seiner Lieben zu Hause informiert wird...

Sch..e wird es erst für die Helfer, Retter, wenn es sich um einen Todesfall handelt... ... ...gebe mal ICE im Handytelefonbuch ein und erkläre das dann... ... ... -_- -_- -_- , aber das wollen wir genauso wenig hoffen, wie das wir ein "Gurtmesser" brauchen um uns freizuschneiden oder anderen zu helfen... ... ...

Grisu... :blumen:

Darüber habe ich auch schon gelesen, aber etwas sträubt sich in mir, das unter "ICE" in mein Handy einzuspeichern, denn das sind schon wieder Anglizismen, bei denen sich mir die Haare hochstellen.
Ich werde das unter "Notfall" einspeichern und hoffen, dass jemand, der das im Notfall entsprechend nutzen möchte, auch nichts von Anglizismen hält oder ICE gar nicht kennt. Nur meine Meinung.

Ciao
Elisabeth


Zitat (Elisabeth @ 31.03.2008 15:54:04)
Darüber habe ich auch schon gelesen, aber etwas sträubt sich in mir, das unter "ICE" in mein Handy einzuspeichern, denn das sind schon wieder Anglizismen, bei denen sich mir die Haare hochstellen.

Nun ja, ist aber doch eben gang und gäbe bei internationalen Dingen... ;) Und darum geht's ja auch.

SOS wird ja genauso genutzt - jeder kennt's, jeder versteht es - und OH! ein Anglizismus...

Zitat (keke @ 31.03.2008 19:03:52)
SOS wird ja genauso genutzt - jeder kennt's, jeder versteht es - und OH! ein Anglizismus...

Das ist aber eher Zufall. SOS wird deshalb als Notruf-Signal benutzt, weil ...---... einfach zu merken ist.
Es wird nicht benutzt, weil es Save our ships oder Save our souls heißt. Das wurde später dazugedichtet.

Ah, okay, wieder was gelernt. Klingt ja auch logisch.

Nichtsdestotrotz, wenn's nun mal international bekannt werden soll, ist Englisch wohl das nahe liegendste.


Zitat (Elisabeth @ 31.03.2008 15:54:04)
Ciao
Elisabeth

Warum grüßt Du dann auf italienisch?

Deutsch ist halt wesentlich weniger weit verbreitet als Englisch. Ausserdem steht es Dir doch frei, eine solche Nummer in Dein Telefon einzuspeichern. Ich finde es gut und habe schon seit einiger Zeit meinen ICE Kontakt gespeichert.

Zitat (Elisabeth @ 31.03.2008 15:54:04)
Ich werde das unter "Notfall" einspeichern und hoffen, dass jemand, der das im Notfall entsprechend nutzen möchte, auch nichts von Anglizismen hält oder ICE gar nicht kennt.

Naja, steht ja jedem frei, ob er mitmachen möchte.
Auch aus was für Gründen.

Mein Mann und ich haben seit Jahren unsere ICE ins handy programmiert. Hier ist das eigentlich ganz ueblich soweit ich weiss.


Zitat (Jinx Augusta @ 31.03.2008 19:51:30)
Das ist aber eher Zufall. SOS wird deshalb als Notruf-Signal benutzt, weil ...---... einfach zu merken ist.
Es wird nicht benutzt, weil es Save our ships oder Save our souls heißt. Das wurde später dazugedichtet.

Stimmt genau.
Leicht zu merken und leicht zu lernen...von jedem Funker.
Ausserdem wurde das Abhören einer Notfallfrequenz zur Pflicht. ;)

Zum "ICE"...ich denke, es gibt sicherlich schlechtere Ideen.
Besonders wenn man alleine wohnt und die Bezugsperson eine andere Adresse hat.
Man sollte sich immer vor Augen führen, wie man sich selber um liebe Menschen sorgt, die sich plötzlich nicht mehr melden.
Trotzdem kann das nur eine zusätzliche Massnahme sein.
Eine Karte mit so einer Nummer bei den Papieren ist mindestens genauso wichtig.

by www.imnotfall.de

Sicher habt ihr euch auch schon Gedanken gemacht, was passiert eigentlich wenn ich ein Notfall(Unglück) habe und nicht sprechen kann? Habe ich meine Papiere immer dabei, steht dort wer benachrichtigt werden soll? Wie erfahren meine Angehörigen schnell von meiner Lage?
Dein Handy hast du fast immer dabei?
Dann ist ImNotfall(IN) eine Initiative des FWnetz - Feuerwehrnetz wohl auch für dich Interessant.
Damit deine Helfer wissen wen sie benachrichtigen sollen, erstelle einfach einen neuen Kontakt im Adressbuch deines Handys mit folgenden Inhalt:
IN + Name einer Kontaktperson + Telefonnummer
Die Helfer werden nun diese Telefonnummer kontaktieren wenn du dein Handy bei dir trägst.

Alle Informationen zu ImNotfall: Mehr Informationen


PS: Die Idee stammt aus Großbritannien. Dort wird für IN das Kürzel "ICE" (in Case of Emergency) und wurde besonders nach den Bombenanschlägen von London bekannt. Mein Tipp wäre für diejenigen die öfter im englischsprachigen Ausland sind das IN mit dem ICE zu koppeln (IN/ICE) damit dir dort auch geholfen wird.

Bearbeitet von Nachi am 17.11.2009 14:06:29


Habe eigentlich immer Personalausweis, Blutspendeausweis mit Handynr vom GöGa und Organspendeausweis bei mir.

Im Notfall benachrichtigt wird also immer mein Mann.

Oder fehlt da noch was ?


Wenn ich unterwegs bin habe ich immer mein Perso dabei,
das war's eigendlich schon.
Mein Händy vergesse ich des öfteren mitzunehmen...das muss sich unbedingt ändern :pfeifen:

Auch ganz wichtig....immer frische Unterwäsche anziehen!!! :lol:
wenn euch was pssiert müssen die Rettungskräfte euch evl. entkleiden und da will ja ein ordendlichen Eindruck hinterlassen.

:gnade:

Bearbeitet von fenjala am 17.11.2009 14:09:43


@Rita8bei, du hast eventuell etwas dabei was deine Helfer finden können, aber frage mal Jugendliche die mal schnell raus rennen zu Freunden, Männer die keine Handtasche tragen oder auch viele Frauen die zur Disco gehen das maximal Geld und Handy dabei sind...


Finde das ja auch prinzipiell gut, Nachi

Wollte garantiert nichts dagegen sagen.

Hatte selber im ersten Moment gestutzt, ist da was, was die finden können ?

Und etwas dabei sollte wirklich Jeder haben, da gebe ich dir vollkommen Recht.

Ich pesönlich habe übrigens gar keine Handtasche rofl , und mein Handy habe ich auch nur mit, wenn die Kinder in der Schule sind und ich erreichbar sein müssen :pfeifen:


Klick

Etwas, was im Notfall Leben retten kann. Fiel mir in dem Zusammenhang so ein..

Bearbeitet von schnuffelchen am 17.11.2009 14:29:25


Gute Sache, mit der Mitteilung im Handy!

Weiß jemand, wie es aussieht, wenn an seinen LG einträgt, mit dem man nicht verheiratet ist? Wird er benachrichtigt? Wird er zu einem gelassen, wenn man nicht ansprechbar ist?


Wenn ich alleine zum Walken gehe, also ohne Handtasche natürlich, nehme ich auf jeden Fall immer meine Krankenversichertenkarte in der Jacken/Hosentasche mit - die ist klein und handlich und es stehen für den Notfall meine Personalien drauf.


auf jeden fall ne gute idee.
betrifft mich weniger da ich immer den perso und organspendeausweis mitschleppe (da sind die kontaktdaten wer zu benachrichtigen ist ja drauf) aber bei all den leuten die immer ihr handy mitschleppen, schaden kann es nicht


@knuffelzacht,
es wird die Person kontaktiert die da dann steht. Für eine Lebensgemeinschaft halte ich es für wichtig, das Vollmachten für solche Fälle geschrieben, in den untiefen des Aktenschranks liegen.


@schnuffelchen,

es geht nicht hauptsächlich darum zu erfahren wer du bist, es geht mehr darum das deine Lieben wissen was mit dir los ist ohne das die Maschine der Behörden erst anlaufen muss.

Bearbeitet von Nachi am 17.11.2009 14:45:04


Wir hatten schon mal einen sehr ähnlichen Thread, nur mit ICE.

Klick

Bearbeitet von keke am 17.11.2009 15:41:12


@keke:
Wobei das ja die Englische Bezeichnung ist und für Deutschland IN genutzt werden soll. Hat zwar damit zu tun, aber IN halte ich für das was sich durchsetzen soll in Deutschland.


schade das der ICE und der IN Beitrag zusammengefasst wurden, denn die Überschrift des ICE Beitrags ist leider nicht Aussagekräftig, denn ICE wird wohl hier schnell mit der Bahn in Verbindung gebracht.
Im Notfall soll in Deutschland sich durchsetzen. ICE Hilft also nicht den Helfern, nur ImNotfall(IM) -Hilft den Helfern auf sehr einfach Art: Dein Notfallkontakt steckt in deinem Handy


Besser so? :D


jaaaaaa Super :daumenhoch:


ich habe im Handy IN (ICE ist für mich ein Deutscher Zug) IN=IN NOTFALL!


Wir von der Feuerwehr und auch die Kollegen vom Rettungsdienst haben im Einsatz wichtigeres zu tun als Angehörige zu kontaktieren oder informieren.

Handtaschen, Geldbörsen , Handys etc. übergeben wir grundsätzlich der Polizei oder dem Rettungsdienst.

Dies sind Aufgaben der Polizei oder später des Krankenhauses die Angehörigen zu informieren.

Todesnachrichten werden grundsätzlich von der Polizei nicht via Telefon übermittelt.


Creative77HP, ist schon klar daß weder der Feuerwehrmann noch der Rettungsdienst die Angehörigen informiert.
Nur:
Wenn nix da ist (keine IN-Adresse/Nummer, kein Perso oder Handy etc.) das man der Polizei übergeben kann, dann hat es auch die Polizei schwer, im Notfall jemanden kontaktieren zu können.

Deswegen dieser Thread hier. Irgendwie erschließt sich mir der Sinn Deines Beitrags nicht so ganz. Letztendlich ist es doch weniger wichtig wer informiert, sondern eher wichtig daß jemand informiert werden kann.

Bearbeitet von MissChaos am 07.01.2011 12:56:13



Kostenloser Newsletter