Frag Mutti im Radio: Nicht so besonders


Heute habe ich zufällig frei, sonst hätte ich gar nicht radiohören können. Auf BR2 lief gerade die Sendung Notizbuch.
Und ganz zufällig bekam ich mit, dass über Frag-Mutti berichtet wird:
Ich muss sagen, der Beitrag hat mich nicht so begeistert. Frag-Mutti wird dargestellt als Seite, in der jeder seine halbgaren Haushaltstipps abgibt, die vielleicht für hilflose Junggesellen taugen, aber "keinesfalls einen Kurs bei einer professionellen Hauswirtschafterin ersetzen".
Der Autor / die Autorin kannte wahrscheinlich Frag-Mutti nicht und hat nur ein paar Stunden "recherchiert". Spitzenleistung war das keine <_< .
Ob die Sendung wiederholt wird, glaube ich nicht. Wer sie nicht gehört hat, kann den Text nachlesen.


Pfffffffffft.... na ja, manche Tipps sind ja nicht unbedingt zum Weiterempfehlen, aber wer die Kommentare dazu durchliest, kann sich ja selbst aussuchen ob er das Risiko eingehen möchte oder nicht. Und die meisten Tipps sind durchaus brauchbar. Wer natürlich kulinarische Höhenflüge erwartet, der wird bei dem einen oder anderen Kochtipp enttäuscht werden- aber es sind Tipps für junge Leute, die grad eben bei Mama und Papa ausgezogen sind, kein großes Budget zur Verfügung haben oder etwas "auf die Schnelle" suchen. Wer Dreisterneküche erwartet, schaut sich sicherlich woanders um.

Was einen Kurs bei "professionellen HauswirtschafterInnen" angeht- den hat wohl kaum jemand gemacht. Waschen, Bügeln, Putzen, Kochen... hab ich hauptsächlich von meiner Mutter gelernt, und das eine oder andere hab ich dann bei Freundinnen bzw. deren Müttern aufgeschnappt- hätte es vor 20 Jahren als ich meine erste Wohnung bezogen habe, schon Internet gegeben, hätte ich sicherlich auch mal da nachgeschaut und nicht ständig hier und da angerufen und um Hilfe gefragt.


Grade sehe ich, dass der Beitrag angehört oder auch heruntergeladen werden kann.


Ich gehe davon aus, dass keiner der hier Anwesenden jeden Tip, der ihm nicht geheuer vorkommt, sofort und unreflektiert in die Tat umsetzt.

Ich habe so den Eindruck, FM musste als Werbung herhalten für die "professionellen Kurse" der Dame.

Hauswirtschaft lernt man nicht in Kursen, Hauswirtschaft lernt man durch die Praxis.


Es ist genauso wie in einem Fussball-Forum, was gut besucht ist.
Da kommt dann auch irgendwann ein Schlauberger und sagt...hallo, hier gibts doch gar kein Insiderwissen von dem Verein, weil Manager und Trainer nicht posten... rofl
Nein, denn hier fachsimpeln Fans....nicht mehr und nicht weniger.
Die Leute von der Basis, die genug Ahnung haben, die eine oder andere Info aus eigener Erfahrung weiter zu geben.
Und dafür ist meiner Meinung nach ein Forum da. ;)


Halloooo! - Ich bin Hauswirtschafterin gelernt und geprüft!
Und ich poste hier ! Oder ? Noch Fragen?

rofl


Zitat (Trucker-Ute @ 15.04.2008 17:09:01)
Halloooo! - Ich bin Hauswirtschafterin gelernt und geprüft!
Und ich poste hier ! Oder ? Noch Fragen?

rofl

Dann warst du das, die da im Radio das Forum so kritisiert hat? :pfeifen: :D ;)

Nee,höre keine Bayern Sender! rofl


Zitat (Trucker-Ute @ 15.04.2008 17:19:07)
Nee,höre keine Bayern Sender! rofl


Spaß beiseite : Mag sein das einige Tips nicht so zu gebrauchen sind,aber das hatte
ich bei meiner Ausbildung auch :pfeifen: .
Wußt noch nicht mal das ich Kurse geben darf ! Soweit ich ,daß weiß ,dürfen nur
Hauswirtschaftmeisterinnen und Hauswirtschaftsleiterinnen ausbilden.
Im Prinzip ist doch Hauswirtschaft das gleich was ihr jeden Tag zu Hause erledigt.
Nur eben im Fremdhaushalt.Das kann ein Privathaushalt,im städischen Bereich
,sprich Krankenhäuser,Altenheime,usw.,oder der ländliche Haushalt (war damals im
Gespräch diese beiden Ausbildungszweige zusammenzulegen) sein.
Und hier im Forum sind doch sehr viele Spezialisten,nicht nur im Haushaltstechnischen
Bereich.
Und es kommen ja viele verschiedene Antworten auf eine Frage.Da kann ich doch
nach gesundem Menschenverstand selbst auswählen.
Manchmal brauch man ja bloß einen "Anstoß"- vielleicht hat man ja davon schon mal gehört....
Deshalb - mies machen gilt nicht !
Frag - Mutti macht Spaß!

danke Onkel Robert für den Link

nach Anhören erkläre ich meinen Austritt aus FM
ich melde mich bei einem Flecken-Vermeidungs-Seminar an

wenn ich lerne mich beim Essen nicht mehr vollzukleckern, dann brauche ich die unprofessionellen Flecken-Entfernungs-Tips nicht mehr

aber vorher gehe ich meine Tastatur desinfizieren

ach so, der PC muss noch in die Werkstatt, zum Lüfter saugen

Bearbeitet von Die Außerirdische am 15.04.2008 18:54:20


Wenn ich einen richtigen Fachmann brauche, um mir zu helfen oder einen Rat zu geben, wende ich mich an den.
Wenn ich nette Menschen brauche, frage ich sehr gern und sehr vertrauensvoll die Muttis hier. :wub:
Und ich denke mal, die anderen hier machen es auch so.


Zitat
Lernen beim Profi
Zum Beispiel nicht nur, wie man bügelt, sondern auch warum. "Für einen Profi", so erklärt Christiane Klimsa, Hauswirtschaftsmeisterin, "ist der Hauptbügelgrund nicht die Optik, sondern die Hygiene". Durch die hohe Temperatur des Bügeleisens - schon bei Stufe 1 erreicht es eine Temperatur von 100 Grad Celsius - werden nämlich Bakterien abgetötet, die unter Umständen gesundheitsschädlich wären.


Ok, ok, bei uns erfahren die Anfänger/innen das auf Stufe 1 zumindest nur 30° Celsius am Bügeleisen auftauchen werden.
Wenn es nicht so ist, gebe ich meins zurück.

Sind die noch zuretten 100° bei Stufe 1?

Zitat (eman @ 21.07.2008 23:09:08)

Ok, ok, bei uns erfahren die Anfänger/innen das auf Stufe 1 zumindest nur 30° Celsius am Bügeleisen auftauchen werden.
Wenn es nicht so ist, gebe ich meins zurück.

Sind die noch zuretten 100° bei Stufe 1?

ich habe den text von hier.
möchte mich dafür entschuldigen


Kostenloser Newsletter