Krankenkassen.... ....ich hasse sie lansam....


Hello again,

ich war heute beim Zahnarzt und sollte eigentlich eine Krone bekommen... soweit noch nichts neues.

Doch als ich dort war, fragte mich die Arzthelferin:

"Haben Sie den Kostenvoranschlag da?" :blink:

Da rief sie bei meiner Krankenkasse an um zu Erfahren warum dies so lange dauert, da bekam sie gesagt, dass ich K E I N E N Versicherungsschutz habe..... :wallbash: :wallbash: :wallbash: Sag' mal hängts bei denen????

Ich habe mich vor gut 3 Wochen bei denen gemeldet um bescheid zu sagen, dass es mit der Existenzgründungsbearbeitung (ICH-AG) noch beim Arbeitsamt dauert...
Da sagte mir die Tussi vom Call-Center:
"Wir schicken ihnen die Rechnung zu und wenn sie in den nächsten 8-12 Wochen nichts von Ihnen hören stellen wir sie auf Selbstständigkeit um."

Ich: "OK"

Und dann krieg ich gesagt, dass ich ABGEMELDET worden bin??? Blickt das jemand???? Wenn ich ja wenigstens die Kohle net hätte für die Rechnung zu begleichen, dann würd ich das Theater ja verstehen - aber so??? NUR weil sie die sch**** Gewerbeanmeldung nicht haben (Tussi meinte ich solle die Gewerbeanmeldung mit der Bestätigung vom Arbeitsamt zuschicken!!!!!)....


Mir geht das Messer wortwörtlich in der Tasche auf... was glauben die eigentlich wer DIE sind??? :labern: :labern: :labern: :labern: :labern: :labern: :labern:


Hey Kiwi

glaub mir ich weiß wie du dich fühlst. Ich bin ja Zahnarzthelferin und Tag täglich haben wir einen Kampf mit den Krankenkassen. Die Mitarbeiter selbst können ja nix dafür. das liegt einfach daran das sich fast andauernd was ändert. Einmal wird es so abgerechnet, einmal so, einmal muss es zum Gutachter, einmal fehlt das, dann gibt es wieder die neue Regelung. Die werden da wie wir die andauernd mit neuen Regelungen bombadiert werden total durcheinander. Ich kann dir nur empfeheln ruhig zu bleiben und das in aller Ruhe zu klären. Hektig bringt das alles vielleicht noch mehr durcheinander.


Gruß und TOI TOI TOI


cathie


Moin Kiwi,

das Arbeitsamt meldet dich aufgrund der ICH-AG ab, da du dich selbständig
gemacht hast und für die Beiträge nun selbst verantwortlich bist.

Die "Tussi" von der Krankenkasse hat vollkommen recht ;) Die Kasse benötigt
von dir den Bewilligungsbescheid des Existenzgründungszuschusses sowie die
Gewerbeanmeldung, sodass sie dich auf den entsprechenden Satz versichern
kann. Wenn die Bewilligung noch nicht vorlegt, kannst du dir vom Arbeitsamt
eine Bestätigung ausstellen lassen.

Mit der Abmeldung des Arbeitsamtes müsstest du einen Brief von der Kranken-
kasse samt Fragebogen zu deiner Tätigkeit erhalten haben, dass das Arbeitsamt
dich abgemeldet hat und das Versicherungsverhältnis ungeklärt ist. Kurze Zeit
später wirst du auch von der BfA Post mit einem Fragebogen bekommen.

Das ist hier zumindest der Lauf der Dinge, den ich von ein paar meiner Leute
kenne, die ebenfalls eine ICH-AG beantragt haben. Bisher lief alles problemlos.

Setz' dich mit dem Arbeitsamt in Verbindung, dass die sich ein bissl beeilen.
Soweit ich mich erinnern kann, ist es schon ein paar Wochen her mit deiner
Antragsstellung. Zumindest sollten sie dir eine Bestätigung ausstellen, die du
samt Kopie deiner Gewerbeanmeldung der Krankenkasse vorlegst.

Kannst das Messer in der Tasche wieder zumachen ;)

Grüßi
Wecker


Zitat (Wecker @ 26.07.2005 - 19:03:45)
Moin Kiwi,

das Arbeitsamt meldet dich aufgrund der ICH-AG ab, da du dich selbständig
gemacht hast und für die Beiträge nun selbst verantwortlich bist.

Die "Tussi" von der Krankenkasse hat vollkommen recht ;) Die Kasse benötigt
von dir den Bewilligungsbescheid des Existenzgründungszuschusses sowie die
Gewerbeanmeldung, sodass sie dich auf den entsprechenden Satz versichern
kann. Wenn die Bewilligung noch nicht vorlegt, kannst du dir vom Arbeitsamt
eine Bestätigung ausstellen lassen.

Mit der Abmeldung des Arbeitsamtes müsstest du einen Brief von der Kranken-
kasse samt Fragebogen zu deiner Tätigkeit erhalten haben, dass das Arbeitsamt
dich abgemeldet hat und das Versicherungsverhältnis ungeklärt ist. Kurze Zeit
später wirst du auch von der BfA Post mit einem Fragebogen bekommen.

Das ist hier zumindest der Lauf der Dinge, den ich von ein paar meiner Leute
kenne, die ebenfalls eine ICH-AG beantragt haben. Bisher lief alles problemlos.

Setz' dich mit dem Arbeitsamt in Verbindung, dass die sich ein bissl beeilen.
Soweit ich mich erinnern kann, ist es schon ein paar Wochen her mit deiner
Antragsstellung. Zumindest sollten sie dir eine Bestätigung ausstellen, die du
samt Kopie deiner Gewerbeanmeldung der Krankenkasse vorlegst.

Kannst das Messer in der Tasche wieder zumachen ;)

Grüßi
Wecker

Was für ne Bestätigung? :blink:

Zitat (kiwi1809 @ 26.07.2005 - 17:56:19)
... (Tussi meinte ich solle die Gewerbeanmeldung mit der Bestätigung vom Arbeitsamt zuschicken!!!!!)....
...


Diese von dir erwähnte Bestätigung.
Bzw. siehe 2. Absatz letzter Satz in meinem Posting oben ;)

Bitte deine/n Sachbearbeiter/in vom Arbeitamt, dir eine Bestätigung auszustellen,
aus der hervorgeht, dass du die ICH-AG beantragt hast und dass das ganze in
Arbeit ist. Vielleicht hast du aufgrund dieser Anfrage auch Glück, dass die
Bewilligung/Bearbeitung schneller voran geht ;)

Aaaaaach so - hättste ja gleich sagen / schreiben können :P :P :P ;)


Dann weiss ich ja jetzt bescheid.


Oh schei........
das liest sich nicht gut.
Kann ich verstehen das dir das Messer in der Tasche aufgeht.
Ich hoffe, die Sache ist schon wieder in Ordnung,
ich hatte noch keine Probleme mit der Kasse,
ganz im Gegenteil.
Als ich jetzt auf EU Rente gegangen bin, haben die
alles ausgefüllt und sich auch sonst gekümmert.

Ich weiß, das nutzt dir jetzt herzlich wenig,
aber wie schon geschrieben,
ich hoffe das hat sich alles schon aufgeklärt.
VIEL GLÜCK, DAS SOWAS NIE WIEDER PASSIERT ! :blumen:


Probleme? Frag Ulla Schmidt, die hat doch das alles verzapft, oder besser noch frag Schrödi
:wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash:



Kostenloser Newsletter