Werbung und Wahrheit: Wie Etiketten lügen!


Hier mal einige Beispiele, wie Verbraucher an der Nase herum geführt werden:

einfach auf das 1. Miniaturbild klicken, und dann auf weiter

Hier sieht man erst das Original, rechts dann, wie die Speise fertig (gematscht) aussieht.

wie Etiketten lügen!

Einfach auf das Ausrufezeichen klicken, dort folgt die Erklärung.

Guten Apetitt! :heul:

Labens


hihihi... super seiten...danke dafür....
Ich bin immer erschüttert wenn ich mal einen Burger kaufen geh....und den dann auspacke.....


Sille


Moin,

das mit den Packungs- gegenüber den Realbildern finde ich eigentlich gar nicht so schlimm. Ist ja klar, dass das Bild auf der Packung geschönt wird; soll ja Appetit machen. Ich denke, den meisten Verbrauchern ist auch bewusst, dass das Ergebnis niemals so aussehen kann, wie auf der Packung.

Es wurden viele Fertigprodukte abgebildet. Die kaufe ich mir zugegebenerweise immer mal in der Mittagspause. Und ich weiß schon vorher, wie meine Nudelterrine aussieht, natürlich nicht wie auf dem Werbebildchen. Nur schmecke muss es. Ich habe eine "Heiß-Wasser-drauf-und-fertig"-Lieblingsmarke. Angeblich arbeitet die sogar ohne Geschmacksverstärker (.r.sc.).

Aber bei den Gebäckteilchen und Süßigkeiten finde ich den unterschiedlichen Bild- und Realitätseindruck schon ganz schön krass.

Dreist ist, was mit "Light"-Produkten suggeriert wird! Gegen so eine Manipulation müsste mal was gemacht werden :angry:

Grüßle, Daddel


Also viele dieser Bilder sind wirklich übel. Ich kauf mir auch die wenigsten davon nur.

Was mir aufgefallen ist, daß auf den Verpackungen die Dinge wesentlich größer beworben werden als sie in Wirklichkeit sind. Vergleicht mal das Bild von Ri**er Sport Pfefferminz und der Mil*a Joghurt. Letzteres ist wenigstens einigermaßen ehrlich, was die Menge der Füllung angeht. Aber bei der RS schaut das Schokostück aus, als wären 2cm Füllung drin.

Aber manche Bilder muß ich sagen sehen genauso aus wie auf dem Bild. nicht mal große Farbabweichungen dabei.


Schlimmer noch finde ich die Packungsgrößen, die uns mächtig viel Inhalt vorgaukeln. Letztens bin ich beim Parfümkauf böse reingefallen. In einer Packung wo locker eine 50 ml Flasche reinpasst befand sich ein winziges Fläschchen mit 15 ml Inhalt. Das passiert mir sicherlich nicht noch einmal.


Also- bei manchen Bildern finde ich, dass man sich da schon zu Unrecht aufregt. Z. B. bei dem Aufschnitt, der flach in einer durchsichtigen Verpackung liegt. Das kann doch jeder sehende Kunde von außen sehen, dass die Wurstscheiben nicht luftig, duftig, locker mit Kräuterblättchen garniert in der Packung liegen- das ist nur ein Serviervorschlag! Gleiches gilt für die Feinkostsalate, die werden auch in durchsichtigen Plastikschälchen angeboten, da kann auch jeder sehen was er kauft. Na ja, und dass Tütensuppen "in echt" nicht ganz so leuchtend farbenfroh sind wie die gedruckten Umverpackungen, weiß eigentlich auch jeder. Und dass da keine riesiggroßen Broccoliröschen oder ganze Pilze drin sind, kann man sich auch denken, wenn die Tüten dünn und flach sind.

Fieser find ich die Mogelei mit den Mengen. Bei einer Tafel Schokolade, eng in Papier eingewickelt, sind nicht so wahnsinnig viel Schummeleien möglich, aber bei Flaschen gibt es teilweise riesige Ausbuchtungen im Flaschenboden, bei in Schachteln verpackter Ware kauft man jede Menge Luft in Form von doppelten Böden mit. Wenigstens muss heutzutage irgendwo auf der Packung stehen, wie viel ml oder Gramm drin sind- aber wenn das dann irgendwo auf der Unterseite winzigklein in weiß auf zartgelb gedruckt dasteht, brauchen viele schon die Lesebrille und/oder eine Lupe.

Ach ja, und die ganzen ach so gesunden Cerealien. Da wird dann ganz groß vorgerechnet, dass eine Portion mit Milch nur 150 Kalorien hat- die Portionsgröße wird dann aber nur dezent an den Rand geschrieben. Wieg sich mal einer 30 Gramm Müsliflocken ab, die füllen grad mal eine Mokkatasse!


die links sind echt interessant! So eine gegenüberstellung findet man selten :blumen:

Also ich persönlich erwarte nicht, dass das Produkt genauso aussieht wie auf der Verpackung angepriesen. Es weiß ja jeder, dass dies in den wenigsten Fällen so ist....Die Bilder der Verpackung haben die Aufgabe Appettit anzuregen, neugierig zu machen etc....Da ist alles durchdacht!

Deswegen rege ich mich darüber auch nicht auf.


Genau, die Verpackung soll Appettit machen.

Stellt Euch mal vor, die Originalspeiße wäre vorn drauf, da würde keiner mehr kaufen.
Im Fernsehen brachten sie mal wie solche Fotos hergestellt werden.
Wo Gemüse drin ist, wird fürs Foto daß rohe Gemüse mit reingetan, denn gekocht sieht es nicht mehr so gut, knackig und farbig aus.
Um ein Produkt glänzen zu lassen, wird es mit Öl eingestrichen.
Und um nicht so tolle Farben besser darzustellen, werden Lebensmittelfarben und andere Tricks eingesetzt.
War sehr interessant zuerst, das normal gekochte zu sehen und dann wie das Essen für das Foto aufbereitet wird.

Also erwartet nicht zuviel vom Inhalt, dann ist die Enttäuschung geringer.

Also, der Link mit den Gegenüberstellungen ist wirklich sehr interessant.

Wobei ich einige Sachen nicht kaufen würde (Fleischgerichte aus der Dose oder Mikrowellengerichte).

Bei dem einen Mikrowellengericht (diese Hacksteaks mit Speckkartoffeln) kam mir beim Anblick der sogenannten "Kartoffeln" aber fast das Frühstück wieder hoch. Eklig!

Ansonsten sehe ich das mit den Bildern genauso. Habe mich auch mal darüber informiert, wie solche Bilder gemacht werden. Das ist auf Bildern in Rezeptbüchern aber auch oft nicht anders.


Ha,Ha,ja dafür gibt es "Food - Designer" um den beschämenden Inhalt
mancher Dosennahrung aufzupeppen.
Aber bei Kochbüchern ist es doch oft genauso.Die Bilder sehen toll aus,aber
wenn man sich an das Rezept hält,kann das Gericht gar nicht so aussehen.
Bei Kuchen klappt das einigermassen.
Muß immer an diesen Film denken in dem Michel Douglas Amok läuft.
Komme gerade nicht auf den Titel.Da steht er in diesem Fast - Food -
Restaurant,bestellt einen Hamburger und als er den dann bekommt,schießt
er in die Decke und meint dann,mit Blick aufs Werbeplakat : "Was soll das ?
So soll der aussehen!"
Stimmt auch - da wird man doch am meisten getäuscht.


Zitat (Trucker-Ute @ 18.06.2008 10:19:20)
Muß immer an diesen Film denken in dem Michel Douglas Amok läuft.
Komme gerade nicht auf den Titel.Da steht er in diesem Fast - Food -
Restaurant,bestellt einen Hamburger und als er den dann bekommt,schießt
er in die Decke und meint dann,mit Blick aufs Werbeplakat : "Was soll das ?
So soll der aussehen!"

Falling Down - Ein ganz normaler Tag ;)

ich schließe mich meinen Vorrednern an.
Möchte mich aber für den 2. Link bedanken, da ich was dazu gelernt habe: Hab mich auch täuschen lassen. Dachte, jetzt, wo auf dem ganzen Tütenzeug "ohne Geschmacksverstärker" drauf steht, dass ich etwas gesünder lebe (bitte keine Standpauken, ich werd nicht ohne dem Zeug auskommen können!), aber weit gefehlt! "Hefeextrakt" besteht ja auch aus Glutamat! Und ich hab schon beim Lesen gedacht: "Hey, diese Zutat hab ich vorher noch nicht gekannt." Naja, Pech gehabt. Aber gut zu wissen.


Zitat (Valentine @ 18.06.2008 08:30:48)
Ach ja, und die ganzen ach so gesunden Cerealien. Da wird dann ganz groß vorgerechnet, dass eine Portion mit Milch nur 150 Kalorien hat- die Portionsgröße wird dann aber nur dezent an den Rand geschrieben. Wieg sich mal einer 30 Gramm Müsliflocken ab, die füllen grad mal eine Mokkatasse!

Diesen Hinweis auf meinem Frühstück bewundere ich auch schon seit Jahren.
Wenn ich so Mini-Portiönchen essen würde, käme ich mit meinem Knu-Früh wochenlang aus. Und nicht nur knapp vier Tage.

Ach ist das alles ungesund.


Den ersten Link kannte ich schon, den zweiten gucke ich mir zu Hause an, das geht hier auf Arbeit grad nicht.

Ich hab eigentlich vor paar Jahren gelesen, dass das Wort "Cerealien" gar nicht existiert und wirklich von den Werbemachern bzw. Produkthersteller erfunden/erschaffen wurde. Also auch ne große Werbelüge ist, die sich mittlerweile sehr gut eingebürgert hat.
Stimmt das? Oder liege ich da auch falsch?


Hier nen guter Link zu den "Cerealien": http://werbewahn.net/2007/01/28/cerealien/

Bearbeitet von wuusaa am 18.06.2008 14:09:26


Zitat (wuusaa @ 18.06.2008 14:09:01)
Hier nen guter Link zu den "Cerealien": http://werbewahn.net/2007/01/28/cerealien/

Danke wuusaa! :blumenstrauss: Hab ichs doch gewußt!

Naja!
Wer sowas wie fertige Rouladen oder Schaschlik kauft,der ist es doch selber schuld,wenn man so eine Matschepampe vor sich hat.
Da es aber genug Menschen gibt,die sowas kaufen,warum soll der Hersteller es aendern?
Die meisten Lebensmittelbilder sind Produkt von Fooddesignern und guten Grafikprogrammen.
Ich habe bei Mc D schon oft erlebt,dass mein Burger wie Hundefutter aussah,aber ich hab auch schon schoene Burger dort gesehen.Das liegt an der Person,die die Burger zubereitet und an dem Ansturm von Menschen.

Fuer mich ist es selbstverstaendlich,dass wenn ich eine Dose Gulasch kaufe,der Gulasch ganz bestimmt nicht so lecker aussieht wie auf dem Etikett.
Da kommen Faktoren wie Transport und Lagerung hinzu,die nicht unbedingt foerderlich fuer das Aussehen sind.Ausserdem wird der Gulasch nicht liebevoll von einer Mutti gekocht,sondern von einer herzlosen Maschiene.

Bei manchen Produkten musste ich echt staunen!Bauernfruehstueck aus der Tuete!
Sorry,aber wer zu ploed ist ein paar Kartoffeln zu braten und mit Ei und Schinken zu vermengen,der ist es selber schuld.
Und dann kommt die Ausrede:"Aber ich kann doch nicht kochen"
Ich behaupte mal ganz frech,dass jeder der lesen kann auch kochen kann.
Es muss keine Ente a la Orange sein,aber einfache Dinge wie Bratkartoffeln oder Milchreis kann jeder kochen.

Der Verbraucher wird in Sache Vitaminen und Mineralstoffen hinters Licht gefuehrt,aber die Firmen wollen halt ihre Produkte verkaufen.
Und da die Firmen wissen,dass wir alle mit light/fitness/fat-free besessen sind,wird kraeftig damit geworben.
Vor 10 Jahren gabs noch nicht diesen light Wahn und ich bin auch ohne gesund aufgewachsen.


Solange wir solchen Mist konsumieren und uns nicht ausreichend informieren,sind wir es doch selber schuld.

Lg Daraja


Kein problem. fide das thema auch wahnsinnig interessant und iwie lustig, wie mann sich so verschaukeln lässt (Ich mich ja auch) :P


Zitat (wuusaa @ 18.06.2008 14:09:01)
Hier nen guter Link zu den "Cerealien": http://werbewahn.net/2007/01/28/cerealien/

also ehrlich!!! ich fass es nicht!!!
ich hatte ein Fach während meiner Ausbildung dass sich Diätetik nannte.
Da wurde das Wort Cerealien so benutzt (sogar im Fachbuch), als wäre das was ganz normales wie Eiweiß und ungesättigte Fettsäuren etc. tztztz

Ich muss manchmal Kollegen belächeln (ich belehre sie nicht), wenn sie sagen, sie ernähren sich gesund. Täglich ein Schüsselchen "fettarme Cerealien" mit getrockneten Früchten und Milchkaffee (aha). Über den Tag verteilt nur Lightprodukte.

Also, Schweine werden zum Mästen mit diesen Zuckeraustauschstoffen gefüttert, damit sie andauernd wieder Hunger haben, weil das Hirn meldet "hallo, eben war was Süßes, hatte aber Null Kalorien! Also bitte neue Nahrungszufuhr! Sofort!" Und das Schwein frisst, und frisst und frisst...

Ich habe mal Lightkäse gekauft. Bäh! Erstens schmeckte es irgendwie wäßrig obwohl der total bröckelte, als ich die Scheibe nehmen wollte. Vielleicht gibt es ja auch andere, die schmecken, etc.

Supi Beitrag und supi Diskussion von euch!!

Ich steig nicht hinter den Aufriss, die Bilder vorne auf den Packungen haben fast alle Serviervorschlag drunter stehen.
Die Bilder werden erstmal von Foodstylisten vorbereitet und was da nicht perfekt aussieht, wird hinterher digital bearbeitet, wie Models.

Rotwein ist kein Rotwein, sondern eingefärbtes Wasser, weil Rotwein zu dunkel ist, ne Menge, was Sahne oder sonstwas Cremiges drin hat, wird gar nicht erst fotografiert (zerschmilzt vor der Kamera vor Hitze), sondern da wird was aus Gips oder Silikon angefertigt, sieht aus wie echt. Am meisten wird bei Eis getrickst und bei Soßen. Da wird auch schon mal eingefärbtes Motoröl genommen, weil dickflüssiger ist und schöner glänzt.


Na ist doch klar, dass die Werbung lügt.
Ihr kennt doch alle das kleine Wunder gegen Fett. Ich dusche mich nur noch mit diesem Zeuchs, aber denkt ihr, ich hätte auch nur 1g Fett verloren? rofl


Zitat (ginchen @ 18.06.2008 10:44:44)
Falling Down - Ein ganz normaler Tag ;)


Danke,ginchen!

Das kam auch heut im Fernsehn.

Das die Sachen nicht aussehn wir auf der Packung ist klar. Aber das manche Sachen sooo eklig aussehn *schüttel* Manches sieht hingegen dem Bild auf der Packung extrem ähnlich.

Ich kann gut kochen und tu das auch ganz gerne. Aber manchmal muss es einfach auch ein Fertidprodukt sein, wenn man total am Ende ist. Aber bei diesen Fertigmenüs käms mir sicher wieder hoch *g*


ich staune immer wieder, was man in deutschland alles in dosen kaufen kann... sogar fleisch-spiesse.... alleine die vorstellung, so etwas essen zu müssen find ich absoulut ekelhaft :wacko:


Hallo,

... die Werbung verspricht nicht das, was man erwartet. Gerade bei Lebensmitteln ist es so (allerdings auch bei Kosmetika) Bei Lebensmitteln werden ganz massiv Geschmacksverstärker zugefügt und das ist für mich reine Chemie. Ekelhaft.

Leider ist es so, dass sehr viele Menschen sich von Fertiggerichten ernähren weil das Selbstkochen in den Hintergrund getreten ist. Geht ja auch schnell. Mal eben die anschmeissen und in ein paar Minuten kann man essen ohne viel Arbeit.

Kinderriegel werden beworben ohne Ende.. angeblich kein Zucker, der dick machen soll. Das Gegenteil ist es. Alle Riegel enthalten Zucker in Mengen.

Die Wahrheit ist, wir werden so richtig vera***** ! :angry:


Wenn ich das so alles sehe, dann weiß ich, warum ich selber koche :D


Bine


Im Erdbeerjoghurt sind Holzspäne drin

Beweis

Zitat von dieser Seite:

Mancher Erdbeerjoghurt hat nur den Bruchteil einer Erdbeere gesehen und erhält seinen Geschmack durch australische Holzspäne und seine Konsistenz durch Emulgatoren. Die Beispiele ließen sich fortsetzen.

Und auf der gleichen Seite wird vermutet, dass in Actimel Schei...e ist.
Des Rätsels Lösung:
In der Zutatenliste, die auf jeder Verpackung stehen muss, wird die am meisten enthaltende Zutat an erster Stelle genannt werden. Da viele Lebensmittel mehr Zucker als Obst/ Gemüse enthalten werden, die Stoffe aufgespalten.

Beispiel:
Fruchtnektar .........
enthält
Wasser
Zucker
Traubenzucker
Fruchtanteil

in Wirklichkeit also mehr Zucker als Wasser oder Fruchtsaft!

naturidentische Zusatzstoffe und Aromen sind KÜNSTLICH hergestellt. Meist aus Holzspänen, Insekten, Kakerlaken, Käfer usw. Diese Tiere sind sehr nährstoffreich.
Vanillin in Joghurt ist fast immer künstlich hergestellt und stammt nicht von der gleichnamigen Pflanze. Künstlich hergestelltes Vanillin ist 2-4 geschmacksintensiver und wesentlich billiger herzustellen. Vanille wird also aus den Sulfitabfällen hergestellt, die bei Herstellung von Papier anfallen. Sulfite sind übrigens auch im Wein enthalten. Das sieht man neuerdings auf den Ettiketten. Früher war die Deklaration nicht vorgeschrieben.
Dem Trollinger Rotwein wird übrigens immer Dornfelder oder spanischer Rotwein zugesetzt.
Grund: Der Trollinger ist von zu Haus aus immer fast ein weisser Wein. Ein solcher Rotwein würden wir ohne die rote Farbe nicht kaufen, weshalb er immer gemischt wird.
Beweis: Geht mal in eine kleine schwäbische Besenwirtschaft und bestellt mal den Trollinger-Hauswein.

Quelle

Guten Appetit!

Labens


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 18.06.2008 22:10:38)
Am meisten wird bei Eis getrickst und bei Soßen. Da wird auch schon mal eingefärbtes Motoröl genommen, weil dickflüssiger ist und schöner glänzt.

Hab ich letztens bei der "Sendung mit der Maus" gesehen :pfeifen: Da wurde aus einem zusammengerührten Teig die Eiskugeln für's Foto hergestellt, den man besser nicht essen sollte.

Zitat
Ich habe bei Mc D schon oft erlebt,dass mein Burger wie Hundefutter aussah,aber ich hab auch schon schoene Burger dort gesehen.Das liegt an der Person,die die Burger zubereitet und an dem Ansturm von Menschen.


Tante Edit empfiehlt: Nach Japan fahren! Da sehen die Burger tatsächlich immer so aus wie auf dem Foto, ich war völlig platt. rofl

Bearbeitet von witch_abroad am 05.07.2008 23:38:44

Auch mit dem Aus sehen der PrommMy Webpageis wird gemogelt


Zitat (HannaS @ 21.07.2008 20:02:44)
Auch mit dem Aus sehen der PrommMy Webpageis wird gemogelt

roflroflrofl Der letzte "Promi" ist am besten...

Vom Affe zum .... :pfeifen:

Wenn die Bilder so aussehen würden wie der Inhalt, dann würde sich niemand mehr was zum essen kaufen. :o


Na jetzt muß ich mal dagegen halten, obwohl ich nicht oft Fertiggerichte kaufe.

von dieser Firma sehen die Produkte nicht nur auf der Dose gut aus, nein sie schmecken sogar und man bekommt einen Schreck wie viel doch in so eine Büchse rein passt.
Z.B. Kaufe ich sehr gerne die Kohlrouladen, auch Haackbraten habe ich mal gekauft um für Notfälle was da zu haben.
Als ich den Haackbraten aufgemacht habe und die riesigen Dinger in den packte,
musste ich doch tatsächlich einen größeren Topf nehmen.
Nicht nur groß wahren die, sondern auch sehr schmackhaft.

Ach ja, stimmt Tantchen Edit sagt, ich wollte euch ansonnsten Recht geben.

Bearbeitet von eman am 21.07.2008 23:47:57


Zitat (labens @ 05.07.2008 23:14:22)
Im Erdbeerjoghurt sind Holzspäne drin

Alter Hut. Immerhin sind Holzspäne auch natürlich.

Zitat
Und auf der gleichen Seite wird vermutet, dass in Actimel Schei...e ist.

Falsch wiedergegeben. Die Bakterien sind zunächst aus menschlichen Fäkalien gewonnen worden. Ob das immer noch so ist wird allenfalls noch vermutet.

Zitat
Dem Trollinger Rotwein wird übrigens immer Dornfelder oder spanischer Rotwein zugesetzt.
Grund: Der Trollinger ist von zu Haus aus immer fast ein weisser Wein. Ein solcher Rotwein würden wir ohne die rote Farbe nicht kaufen, weshalb er immer gemischt wird.

???
http://www.deutscheweine.de/icc/Internet-D...59-267b48205846


Kostenloser Newsletter