Bitte um Hilfe: Grün/Blühpflanze will nicht


Hallo!


Ich bin ganz neu hier und sag deshalb erstmal ganz brav Hallo! :rolleyes:


Ich benötige bitte eure Hilfe.
Vor weniger als 3 Wochen hab ich eine Pflanze geschenkt bekommen, sie soll direkt aus Italien sein und hat normalerweise große Blüten (nicht immer).
Lieder weiß ich nciht wie sie heißt!?

Nun gut.
Als ich sie bekam sah mal bereits eine Knospe.
Nun aber ist diese Knospe verwelkt bevor sie aufblühen konnte.
Die Blätter sind komisch rauh, gebogen (keine Ahnung ob dass sein muss) und trocknen von den Rändern her aus.
Gesagt wurde mir sie benötige nicht viel Wasser und deshalb hab ich die Erde nur mäßig feucht gehalten und ein Substr*l-Stäbchen für Blühpflanzen reingemacht.


Könnt ihr mir helfen?
Kennt diese Pflanze jemand?
Hat jemand von euch Pflegetipps?

Liebe Grüße
NaNiTa


Ui ich hab ja noch ein Bild ;)


kenne den Namen nicht aber so wie die steht hat sie für das sie aus Italien kommt zu wenig Sonne .Hast du zu fiel gegossen? neue Erde geben und warten . :pfeifen:


Hallo Hanna!


Danke für deine Antwort!

Sie steht nur fürs Foto so, ansonsten steht sie direkt an einem Fenster wo eigentlich den ganzen Nachmittag Sonne ist (wenn sie denn scheint)...

Aber ich versuchs jetzt mal mit neuer Erde, schaden kann das ja nicht;-)


Danke!


...habe mal versucht das Bild zu verbessern.



Es scheint eine Schlingpflanze zu sein deren Blätter weiß panaschiert sind. Ich glaube eher dass sie zu den Tropenpflanzen gehört.

Daher:

Standort halbschattig, keiner direkten Sonnenstrahlen aussetzen.
Gießen, Erde leicht feucht - auf keinem Fall nass, zwei- bis dreimal am Tag mit weichem Wasser (Regenwasser) leicht besprühen.
Düngen, ich würde sie, wenn sie schon frische Erde bekommen hat, in diesem Zustand nicht düngen - lieber warten bis sie wieder treibt.

Viele Pflanzen reagieren mit Knospenabwurf wenn sie während der Knospenbildung umgestellt werden.

Das dazu ->viel Glück


Hallo Dieter!


Das Bild ist nicht besonders, sorry hab das nicht besser hinbekommen.

Schlingpflanze stimmt, denn sie "ringelt" sich um die Bambusstäbe.

Aber bedeutet "weiß panaschiert"? Das die Blätter weiße Zeichnugen haben? Denn das haben sie nicht, die sind ganz grün (wenn denn nicht schon braun :( )

Das mit dem Knospenabwurf stimmt sicher, denn ich bekam sie ja mit einer wunderschönen (ca. 4-5 cm. langen) Knospe, und der Transport von Italien hierher scheint ihr wirklich nicht bekommen zu sein.


Gedüngt hab ich als ich sie bekam, also vor kurzem, mit so einen S*bstral Stäbchen, das hält eigentlich 2 Monate, aber ich mach da jetzt morgen neue Erde rein und warte mit einem neuen Stäbchen bis sich wieder Knospen zeigen.


Und ich stell sie nochmal um, halbschattig.


Danke für deine Hilfe!


Hallo NaNiTa :blumen: und willkommen hier bei uns!
Du kriegst das Bild ohne die Anhängefunktion damit und damit hier größer herein. Erst verkleinern, zwischenspeichern, dann mit dem zweiten Link hier hochladen und via IMG-Button (den klickst Du und kopierst den Direktlink via Copy&Paste in das Feld, bestätigst mit ok) in Deinen Beitrag einbinden.

Ich vermute, die Pflanze hat zu wenig Sonne und ist in Italien Freilandleben gewöhnt (so wie die Oleander: die stammen auch von dort und sind hier Terrassen- und Balkonblumen).
Neu in Gartenerde setzen und rausstellen... beobachten. :)

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 24.07.2008 00:06:56


Ich hoffe das klappt jetzt besser und man erkennt mehr


So jetzt hab ich ein besseres Bild, denke ich mal :rolleyes:





Danke für die gute Erklärung Biene!

Bearbeitet von NaNiTa am 24.07.2008 10:14:52


Hallo NaNiTa,

ist jetzt besser zu sehen – was ich als weiß gesehen habe sind Lichtreflexe.

@Biene in diesem Zustand der Pflanze würde ich nicht volle Sonne Empfehlen. Halbschatten ja.
Und es ist eine Schlingpflanze die das bestreben hat sich irgendwo fest zu halten – also an einen Baum, Strauch oder Ast. Und diese werfen durch ihr Blattwerk Schatten. :hmm: :hmm:


Guten Morgen!


Ich hab ihr jetzt neue Erde gegönnt, gleichzeitig hab ich einen etwas größeren Innentopf benutzt.

Sie steht jetzt im Wohnzimmer am Fenster, da hat sie keine direkte Sonne aber sehr hell, ich hoffe das gefällt ihr so.
Und ich hoffe das sie sich erholt, die Knospe war so schön das ich mich echt freuen würde wenn sie sich wieder erholt und ev. sogar mal blüht! :wub:
Wenn sie dann mal Blüten hat lässt sich vllt. auch feststellen um was für eine Pflanze es sich handelt!


Euch allen danke ich für eure tolle Hilfe!


Schaut mal ist sie das vieleicht ich meine das hier eine änlichkeit besteht.

oder diese

Jetzt habe ich bei Google einmal Schlingpflanze und Kletterpflanze eingegeben, das war das einzige was ich in der Art fand.


Hallo Eman!


Danke für deine links!

Hm, ich hab da jetzt mal alle Kletterpflanzen durchgesehen.
Es ist aber etwas schwierig weil ich ja nicht genau sagen kann wie die Blüte aussieht, gesehen hab ich ja nur eine große Knopse.
Die Blätter des Lilienweins haben eine Ähnlichkeit mit den Blättern meiner Pflanze...aber genau sagen kann ich das nciht weil die Blätter hier ja leider sehr in Mittleidenschaft gezogen sind.

Aber danke trotzdem.
Ich versuchs mal jetzt weiter mit edem hellen Standort ohen direkte Sonne und dem Besrühen der Blätter.

Liebe Grüße und herzlichen Dank euch allen!
NaNiTa


Hallo NaNiTa,

es könnte sich um eine Dipladenia handeln, wenn die Blätter glänzend und ledrig sind.
Die Angabe der Knospenlänge würde dann auch stimmen.

Googel doch mal einfach!

spaetzchen


Hallo spaetzchen!


Ich glaub das ist sie!
Ewig hab ich gegoogelt und irrsinnig viele Seiten durchgeblättert, hunderte Fotos angesehen, und nichts gefunden.

Ganz, ganz herzlichen Dank!


Hallo NaNiTa,

es freut mich, dass ich Dir helfen konnte. Ich kenne und liebe diese Pflanze schon seit Jahren, hatte aber nie Glück damit. In diesem Jahr habe ich sie auf dem Balkon stehen, d.h. sie bekommt viel Sonne ab, was ihr aber überhaupt nicht schadet.

Liebe Grüße
spaetzchen


Hallo spaetzchen!


Seit deiner ersten Antwort hab ich sie jetzt auch draußen auf dem Balkon.
Da bekommt sie auch viel Sonne, ich halte brav die Erde feucht, besprühe die Blätter brav und meine schon erste Zeichen zu entdecken die vermuten lassen es ginge ihr besser.

Viele Blätter hatte sie ja leider nicht mehr, aber die die noch da sind und erst nurnoch am "Stamm" hingen scheinen sich der Sonnen entgegen zu drehen....

Hach.
Ich hoffe es wird wirklich noch was und es ist nicht alles zu spät.


Danke nochmal


Eine Dipladenia ist es nicht, aber vielleicht eine verwandte Art (Familie Hundsgiftgewächse), die allerdings einiges an Pflanzen/ Unterarten umfaßt.

Auf jeden Fall machst Du es richtig, NaNiTa, indem Du ihr den Balkonplatz an der Sonne gibst, sie feucht hältst. Besprühen ist bei diesen ledrigen Blättern kaum nötig, würde ich sagen, diese Pflanzen sind Suptropen- und Tropensonne gewöhnt und denen reicht "Wasser auf den Fuß" mit Maßen. :) Eben "so ähnlich wie" die Dipladenia.
Dieter, Du hast ganz Recht: nimmt man die Pflanzen von drinnen nach draußen, muß man sie erst ein Weilchen "gewöhnen" und draußen schattig / halbschattig stellen, sonst verbrennen sie.

Zum Winter nimm sie herein, an einen hellen, nicht warmen Platz und gieße sie sehr sparsam-fast nicht. Alle 4 Wochen "einen Doppelten", das reicht.
Zum Mai kommt sie wieder heraus- nicht zu spät. Mit ernsten Frösten werden wir da kaum mehr rechnen müssen.

Für die meisten mediterranen Mitbringsel gilt: "Spät rein, früh raus" mit mäßiger Wassergabe. Es sei denn, man hat Oleander: die wollen mit den Füßen ins Wasser.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 06.08.2008 04:15:32


ich habe mal mit bienes vorschlag, rumgegoogelt.
habe das gefunden, klick
ich glaube, das müste sie sein.

hoffe ich jedenfals.


eman, Du bist rührig :blumen: , aber auch das ist sie nicht: die Blätter sind anders: runder und kleiner.

NaNiTa's Pflanze sieht anders vom Habitus her aus. :unsure:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 07.08.2008 04:49:35


Ach, ihr zwei seid süß!


Meine Pflanze ähnelt wirklich einer Dipladenia, wie in Bienes link.
Genau sagen kann ich das allerdings nicht, dafür hatte meine Pflanze zu sehr gelitten und ich bin viel zuwenig Expertin dafür.

Nun ist es so, das sie alle Blätter bis auf eiens abgeworfen hat. Ich habe die Ranken alle zurückgeschnitten, alles was eben schon braun war. Immer bis zu den Pu nkten hin wo so, sorry bin kein Experte, so "Kränzchen" sind und eigentlich die Blätter waren.

Und ich zeig euch ein Bild, sie scheint ganz unten neu auszutreiben, das freut mich sehr!


Und gucke-schau: Deine Mühe scheint belohnt zu werden: da streckt ein neuer Trieb vorwitzig seine winzigen Blättchen ans Licht! :blumen:
Die kommt bestimmt in Gang!


:wub: und dann wissen wir irgendwann mal was es für eine ist. rofl


:D Du hast Recht Gitti, irgendwann werden wir dann wissen was es genau ist.

Ich werd euch weiter auf dem Laufenden halten.


Danke


Hey ,also ich würde aber noch ganz unten im Kieselsteine geben so das die Wurzel keine Staunässe hat,sonst geht sie dir auch ein.Mir hat man mal gesagt das ich mir immer merken soll,je dicker die Blätter ,desto weniger Wasser braucht die Pflanze.
Sie braucht viel Licht aber keine direkte Sonne. Versuch es mal mit den Steinen und dann würde ich ihr einmal in der Woche Wasser geben.Man muß immer sehen wie trocken sie ist und ob sie viel Sonne ab bekommen hat ,weil dann verdunstet sie ja auch was.
Bis du dir sicher das es keine Garten pflanze ist? Sie sieht so aus als wenn sie nach draußen gehört und da kann sie auch keine Staunässe vertragen.Ich denke du hast ihr zu viel Wasser gegeben und im Umtopf kann das Wasser ja nirgendwo hin aber wenn du Steine unter hinein gibst steht sie nicht direkt im Wasser,dass wäre besser.

Viel Glück und gib mal bescheid ;)


Hallo Fisch,

vom Prinzip her hast du recht.

Aber es macht wohl kaum Sinn, eine Pflanze, die sich gerade wieder erholt, noch einmal umzutopfen.

Oder meinst du mit ganz unten im Topf Kieselsteine geben, dass man unten in den Uebertopf Kieselsteine gibt?

Das geht dann so lange gut, bis der Wasserstand im Uebertopf hoeher ist als die Steine. :unsure:
Ausserdem kann man mit Kieselsteinen am Boden schlecht das ueberschuessige Wasser abschuetten.

Meine staunaessegefaehrdeten Pflanzen stehen in Uebertoepfen, und zwar nur in Uebertoepfen!
Dazu bohre ich mit einem Steinbohrer (Bohrmaschine; erst mittlerer und dann grosser Steinbohrer) ein grosses Loch in den Boden des Topfs.
Dann wird der Topf mit einem durchlaessigen Substrat gefuellt und die Pflanze gesetzt.
Fuer die Fensterbank benutze ich farblich passende Untersetzer. Da sieht man sofort, ob Wasser darin steht.

Gruesse

Hartmut


Hallo ihr zwei!


@fish72
Ich hab zwar einen Übertopf aber der Innentopf steht da so drin das der Boden (mit Löcher) ca. 4 cm Luft hat zum Übertopf.
Und ich schau da immer wieder mal nach ob was drin ist.
Mittlerweile meine ich die richtige "Dosis" gefunden zu haben.

Aber Danke die Idee klingt ja gut.


@Harry
Deine Idee klingt auch super.
Meinst du so Substrat wie es bei z.B: Orchideen drin ist?
Und das unten rein, unter die Erde?


Umtopfen werd ich jetzt mal nciht mehr.
Ich denke es gefällt ihr jetzt ganz gut, sieht man ja am Bild oben, sie treibt neu aus.


Sie hats nicht geschafft.
Leider wurden alle Blätter der neuen Triebe braun sobald sie etwa 2 cm groß waren...die letzten Ranken wurden auch braun...jetzt ist so gut wie nichts mehr von ihr da

Entweder ich kann damit echt nicht umgehen oder diese Pflanze hatte irgendeine Krankheit.


Trotzdem euch allen nochmal herzlichen Dank für eure super Hilfestellung!


Schade das sie es nicht geschafft hat.

Hätte einen Vorschlag gehabt

Es hätte eine Hoya sein können. Hat über 200 Arten.
In Google zu finden unter Hoya Plant Seite hätte übersetzt werden können, jede Menge Bilder und Blüten.

Schade. Viel Glück mit deiner nächsten neuen Pflanze.

Bonsai07 (Anita)


Danke Anita!



Kostenloser Newsletter