Fruchtfliegen im Vogelkäfig: Wie wird man sie los?


Liebe Muttis,

mit den Furchtfliegen gab es immer schon Probleme in meinem Haushalt, trotzdem bin ich sie dank Eurer guten Tipps losgeworden.
Seit einiger Zeit jedoch habe ich einen Kanarienvogel, der Obst und Gemüse braucht, um gesund zu bleiben. Seitdem sind die Plagegeister wieder da!
Was soll ich machen? Ich kann dem Vogel doch nicht das Obst und Gemüse vorenthalten.

´Habt Ihr eine Idee?

Liege Grüße
spaetzchen


da bei einem Tier mit Chemie gespart werden muss würde ich dir zu Gelbtafeln oder Gelbstickern raten, da die nur Klebefallen darstellen und z.b. in der nähe des Käfigs aufgehangen werden können. Gibt es in Drogerien und Gartencentern.


Obst und Gemüse heiß abwaschen reicht oft schon, da gehen die Eier von den Fruchtfliegen auf den Schalen bei drauf.


Nimm ein Marmeladenglas (sauber natürlich) oder anders Glas mit Deckel. Fülle es mit einer MIschung aus Essig, Zucker und Wasser. In den Deckel kleine Löscher machen (oder Alufolie durchlöschern) und in die Nähe des Vogelkäfigs stellen. Oder eine Zitrone mit Gewürznelken spicken und in die Nähe des Käfigs legen.


Das mit dem Essig machen wir auch immer. Das funktioniert wirklich ganz gut. Das zieht die Biester an.
Du könntest ja die Vögel auch direkt damit füttern, so dass sie das Obst direkt aufessen. Ich weiss ja net, wie die so drauf sind.
Vogelmiere war bei mir im Käfig z.B. innerhalb von zwei Minuten weggefuttert *g*

Lieben Gruss


Wir machen das immer so.

Schlimmer Befall: Herdplatte anmachen, heiß werden lassen. Küchentüre zu. Schuss Essig Essenz auf die Platte gießen. Achtung!! Nicht einatmen!! : Direkt zur Türe oder Fenster und groß aufreißen. Draußen sind die Fliegen.

Kleiner Befall: Ein Pinchen Rotwein oder Rum neben den Früchten stellen, warten.
Einmal täglich die seelig in Alkohol entschlafenen Fliegen in der Spüle beisetzen und gleich für ein neues Pigalle sorgen.

Klappt wunderbar



Kostenloser Newsletter