Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!

Erste Hilfe Kasten


Zitat (Binefant @ 04.12.2018 14:42:18)
Mich stört nur die Aussage von XL, dass - sollte es zu einer ersten Hilfe kommen - es ja nicht schlimm ist, dass ihr Kasten abgelaufen ist, da ja der andere genommen wird. Solch eine doch recht egoistische Art finde ich zum k...!

Die Aussage ist tatsächlich etwas merkwürdig.
Das ist wie, Organe oder Stammzellen spende ich nicht, aber wenn ICH eins brauche, hoffentlich gibt's einen Spender.

Zitat (Arjenjoris @ 04.12.2018 23:10:56)
Die Aussage ist tatsächlich etwas merkwürdig.
Das ist wie, Organe oder Stammzellen spende ich nicht, aber wenn ICH eins brauche, hoffentlich gibt's einen Spender.


seit ihrer geburt haben meine kinder einen organspenderausweis. was bin ich sogar hier in diesem forum dafür einmal in der luft zerrissen worden, dass mein mann und ich uns entschieden haben, im falle eines hirntodes die organe des kindes zu spenden. es wurde so getan, als würden wir unser kind in einem opferritual einer blutrünstigen sekte vorwerfen und sie freudig gehen lassen. :hirni:

wäre es mein kind, das ein neues organ braucht, würde ich dem spenderkind und dessen eltern bis in alle ewigkeit dankbar sein, dass sie es meinem kind möglich machen, weiterzuleben, während ihr eigenes sterben wird. und wenn ich bereit bin, so etwas anzunehmen, muss ich auch bereit sein, es selbst anzubieten.

meine kinder dürfen selbst entscheiden. die drei großen kennen das thema gut und haben sogar selbst auf ihren organspenderausweisen unterschrieben. sie sind da sehr pragmatisch. sie sagen, was sollen denn ihre organe im sarg, wenn ein anderes kind damit weiterleben und die familie zusammenbleiben kann?

debbie hatte vor nicht allzu langer zeit einen unfall. sie lag mehrere tage im koma und hat sich so vollständig erholt, als sei nie etwas gewesen, und das in kurzer zeit. aber es gab einen zeitraum von ein paar stunden, in dem ein aufwachen sehr unwahrscheinlich erschien. ich habe neben ihrem bett rotz und wasser geheult, als mein mann mich ebenfalls tränenüberströmt fragte, ob es im falle eines falles bei unserer entscheidung bliebe. ich wusste, was er meinte, und die ärzte notierten, dass wir debbies organe freigeben würden.

transplantationsteams sitzen nicht in jedem krankenhaus auf abruf herum und drehen däumchen. viele organspenden kommen nicht zustande, weil aus personal- und zeitmangel kein team abgestellt werden kann. die teams dürfen auch nicht zum krankenhaus gehören, in dem der patient verstorben ist.

das wollten wir vermeiden, und die ärzte waren dankbar für diese information. wir sind überglücklich, dass wir unser kind behalten konnten, und wir haben gemerkt, dass unsere entscheidung richtig war. debbie fand das in ordnung, weil "kinder lieber bei mama und papa sind als alleine im himmel. und bei bruder und schwester, und oma und opa."

david ist noch zu klein, um die thematik vollends zu verstehen, aber auch er weiß im groben, was organspende ist. für ihn bedeutet es im augenblick nicht mehr als ein kleidungsstück zu verschenken, das er sowieso nicht mehr braucht. er passt mit aller gewalt nicht mehr in seine strampler, also warum wegwerfen? die passen ja anderen babys, die nichts zum anziehen haben.

mein mann und ich haben ebenfalls verfügt, dass unsere organe gespendet werden, und wir hoffen, dass das später von unseren kindern respektiert wird, sollten wir einmal in einen zustand kommen, in dem organspende zur debatte steht.


Zitat (xldeluxe_reloaded @ 02.12.2018 22:48:31)
Ich persönlich glaube nicht daran, dass im Verbandskasten irgend etwas nicht mehr brauchbar ist und wenn es mich mal persönlich betreffen sollte, dass ich z.B. sterile Dreiecktücher brauche, sind es ja nicht die aus meinem eigenen Verbandskasten  :P (Klingt böse, ist aber doch so)

das ist eine widerliche und menschenverachtende aussage. hoffst du darauf, dass andere es besser als du machen? das solltest du.

ein neuer verbandskasten ist für wenige euro zu haben, oft sogar im angebot bei drogerien oder discountern. diese wenigen euro scheinen dir ein menschenleben nicht wert zu sein. das finde ich beschämend und entsetzlich.

in unserem auto gibt es sogar mehrere. mein mann hat bereits öfter bei schlimmen unfällen bei der erstversorgung geholfen und meinte, er sei froh gewesen, wenn noch andere fahrer dabei waren und mit verbandsmaterial helfen konnten. er meinte, er will nie vor die wahl gestellt werden, wem er denn nun helfen soll und wem er möglicherweise sagen muss, dass es für ihn leider nicht mehr reicht.

das ist so wenig geld, das leben retten kann. ich hoffe für dich, dass du nicht an karma glaubst und dir nichts schlimmes geschieht. menschen, die an karma glauben, würden dann gewiss ins grübeln geraten und sich fragen, ob karma der grund für ihr leiden oder unglück ist.

Bearbeitet von seidenloeckchen am 04.12.2018 23:53:37

Zitat (Arjenjoris @ 04.12.2018 23:10:56)
Die Aussage ist tatsächlich etwas merkwürdig.

Merkwürdig ist ja noch nett ausgedrückt, ich bin eigentlich völlig entsetzt !
Ich hätte schon gerne steriles Material auf meinen Wunden und gönne dieses auch den von mir versorgten
:pfeifen: stelle mir gerade vor... xl kommt mit "Beute" für neuen Grabschmuck vom Friedhof, ich liege blutend auf der Straße :wacko:

Geiz ist Geil :sabber:

Zitat (Arjenjoris @ 29.11.2018 18:19:59)
Man kann zb. verbrauchte Teile nachkaufen und auffüllen. Von daher passt ja das MHD eh nur für noch verschlossene Kästen.
Komisch, ist wohl bei ner Kontrolle eine Grauzone.

Ich hatte erst gestern ein erste Hilfe Kurs auf Arbeit.
Man soll nichts nachfüllen, so die Aussage .Grund ist, einheitliches Datum des gesamten Inhalts.So kann es Dir auch nicht passieren das mal bei Kontrolle was abgelaufen ist.
Abgelaufen heißt nicht, völlig unbrauchbar, sondern der Hersteller gibt nur bis zu dem Datum die Garantie ,das das Material steril ist.

Bearbeitet von Schnulli2006 am 05.12.2018 05:12:45

Zitat (molch @ 04.12.2018 15:32:18)
Und überhaupt ... wo kommt der ganze Müll hin? Spenden wir den an Entwicklungsländer? oder kommen die gar zum Roten Kreuz?

Wie ich schon mal hier schrieb: mein abgelaufener Kasten kommt entweder in meine Hausapotheke (bzw Teile wie Rettungsdecke, Mullbinden und Dreieckstuch lasse ich auch im


Ich gebe dir recht, einige Teile (Mullbinden, Rettungsdecke, Dreieckstuch) müssten nicht zwingend getauscht werden, da sie nicht steril verpackt sind, Pflaster kleben teils nach einem Jahr im Kofferraum bei Hitze/Kälte schon nicht mehr und die sterilen Verpackungen werden mit der Zeit auch brüchig und sind dann eben nicht mehr steril. Klar könnte man diese Teile austauschen udn würde damit auch durch eine Kontrolle kommen, aber wer schon mal einen Verbandskasten ausgepackt hat, wird bestätigen können, dass man den seltenst wieder komplett hineingefriemelt bekommt. Und - das kommt noch dazu - dass das Auffüllen aus der Apotheke deutlich über den Kosten für einen neuen liegt.

@seidenlöckchen: Das finde ich nun wieder etwas übertrieben. Kinder brauchen keinen Organspendeausweis, denn es entscheiden die Eltern. Man kann zwar mit ihnen darüber sprechen, aber ich mache das nicht.
Wenn sie alt genug sind, können sie sich selbst damit beschäftigen und entscheiden.


Zitat (Mathilde69 @ 05.12.2018 01:02:53)
:pfeifen: stelle mir gerade vor... xl kommt mit "Beute" für neuen Grabschmuck vom Friedhof, ich liege blutend auf der Straße  :wacko:
Dann hoffe ich, daß Du und Dein Bashing, Mobbing und Diffamieren kehrtwendend dort begraben werden.

Sarkasmus ist Geil - nicht wahr? :ruege:

***Ich glaube, wir haben jetzt alle unsere Meinung Mal kundgetan... Wäre schön, wenn wir zum Thema zurück kommen könnten.***


Zitat (Cambria @ 05.12.2018 13:17:19)
***Ich glaube, wir haben jetzt alle unsere Meinung Mal kundgetan... Wäre schön, wenn wir zum Thema zurück kommen könnten.***

Ich glaube, hier ist eigentlich schon alles geschrieben wurden zum Thema Verbandskasten und noch mehr .....es sind hier Beleidigungen hin und hergeflogen :ph34r: aber in der Anonymität des Internets geht das ja prima :wacko:

Nachdem ich mich seit meinem Kommentar vor ein paar Tagen gar nicht mehr für dieses Thema interessiert hatte, gab es heute für mich reichlich zu lesen. Auf jeden Kommentar und bösen Wunsch einzugehen, wäre müßig und würde zu endlosen Debatten führen, denn der Drops ist geluscht. Meine Aussage war gar nicht so bierernst gemeint, konnte aber natürlich so aufgefasst werden.

Ich lege nach wie vor grundsätzlich keinen großen Wert auf Mindesthaltbarkeitsdaten und wenn z.B. im Verbandskasten der kleine Streifen Pflaster einmal eine lebensbedrohliche Blutung nicht stoppen kann, dann liegt das vermutlich nicht an seiner mangelnden Klebefähigkeit......

Karma is a bitch, wie jemand hier schrieb und "bestraft" nicht dafür, was gesagt oder geschrieben wird, sondern für das, was getan oder unterlassen wird. Und Karma hat kein MHD.



Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?