Ist das zumutbar fuer die Tiere: Katzenbesuch aus der Hoelle


Hallo Muttis.
Eben stand Schwiemu vor der Tuere und sagte uns,dass sie endlich den 3.Stock des Hauses vermietet hat.
So jetzt ist da ein Haken an der Sache.
Als der 3.Stock des Hauses noch vom Oma und ihrer Pflegerin bewohnt war,lebte da noch eine Katze.Und diese Katze ist nicht ohne.Kastrierter Kater,der sehr agressiv und angriffslustig ist.
So nun faehrt Schwiemu in Urlaub und hat Angst,dass die Killerkatze sich nicht mit ihren anderen 3 Katzen versteht,solange sie weg ist.

Also kommt die Killerkatze nun zu uns in den Urlaub.

Ich habe da noch vier Chinchillas,die in einem seperaten Raum stehen,damit wir sie nicht Tagsueber staendig wecken.
Aber Auslauf haben sie im Wohnzimmer.

Solange die Katze da ist,kann ich denen keinen Auslauf ermoeglichen,da die Katze sie wohl zu Hackfleisch verarbeiten wuerde.



Ich mach mir richtig Sorgen,dass die Chinchillas ausflippen werden,denn sie bekommen jeden Tag Auslauf und solange die Katze da ist wird das nicht moeglich sein.

Meine Frage ist nun,ob ich die Chins ohne Probleme fuer 5-6 Tage ohne Auslauf im Kaefig lassen kann.

Oder kann ich die Katze mal fuer ne Stunde im Bad einsperren,damit sich die kleinen Flitzekugeln mal die Beinchen vertreten koennen?
Einsperren ist leider nur im Bad moeglich,da ich in der Kueche und im Schlafzimmer keine Tiere bzw Tierhaare haben will.

Lg Dara

Lg Dara


Also ich kenne mich nicht mit Chinchillas aus und eine Katze haben wir auch nicht (nur Fische und Kaninchen), aber ich denke nicht, das eure Tiere unter dem Besuch leiden sollten. Wenn die Kleinen nur im Käfig hocken sollen, damit die Katze "Freigang" hat, fände ich das ungerecht.
Also ich denke schon, dass es gerechtfertigt und zumutbar wäre, die Katze mal für kurze Zeit separat zu halten, damit die Süßen ihren Freilauf bekommen! Die würden ansonsten genauso ihren Rappel im Käfig bekommen wie die Katze vielleicht im Bad oder sonstwo!
Bedenklich wäre eher, was die Katze so im Bad anstellen könnte (Handtücher zerfetzen, Regale leerfegen...) weiß ja nicht wie es bei euch aus sieht und wie das Tier so drauf ist!
Viel Glück!


Ich denke, es ist für alle Tiere zumutbar, für den kurzen Zeitraum (Edith sagt, ich meine den Urlaub). Sowohl für die Katze, auch mal ne Stunde im Bad zu sein, als auch für die Chinchillas, nicht so lange wie sonst Auslauf zu haben. Klar ist es doof, und vielleicht beschweren sie sich, aber dran sterben werden sie wohl nicht gleich. ;) Danach ist ja alles wieder normal.

Kann die Katze Türen öffnen? Nicht dass sie sich doch so ein lustiges, hüpfendes Fellknuffelchen schnappt...

Bearbeitet von ClaraLuna am 21.10.2008 17:27:18


Hallo
Oh weia.Gut,dass du das Regal-Leerfegen und das Tueren oeffnen erwaehnt hast.
Putzmittel und so kann ich schnell im Schrank verstauen,aber die Tuere muss ich wohl abschliessen.

Eigentlich will ich die Katze garnicht nehmen,denn er ist echt Horror.Passt ihm etwas nicht,wird man gleich angesprungen und mit Kratzern bestraft.
Ich koennte mich echt aufregen.Schwiemu wusste,dass sie die Katze mit in ihr Stockwerk nehmen wird,aber hat sich vor drei Wochen ne neue Katze angeschleppt.

Ich find das ein bisschen egoistisch.


Und noch eine Frage.
Das Katzenklo......riecht es stark? Denn die Katze ist eine reine Wohnungskatze und das Klo muss wohl oder uebel in den Flur.

Wie handhabt ihr das so mit den Katzenklos?

Lg Dara


Also, ganz ehrlich hätte ich kein Problem damit, die Killerkatze mal 'ne zeitlang ins Bad zu sperren. Nur nicht vergessen, das Klo mit rein zu stellen.

Als wir damals unsere Katze aus dem Tierschutz holten, lebte diese dort schon vier Wochen ausschließlich im Badezimmer. Im weiteren Umkreis gab es kein Tierheim, die Vorsitzende des TSV hat alle Tiere bei sich zuhause aufgenommen. Und da "unsere" Katze mit anderen unverträglich war, musste sie eben bis zur ihrer Vermittlung in "Quarantäne", sprich Badezimmer. Hat ihr wohl nicht geschadet und war zum Wohle aller Beteiligten.

Was das Klo angeht - ich weiß nicht, welche Auswahl an Katzenstreu ihr in Griechenland habt. Denn darauf kommts letztendlich an. Ich hab gute Erfahrungen mit Natusan gemacht. Wir hatten ein Katzenklo mit Deckel (Höhle), das stand sogar in der Küche. Und wenn man jeden Tag die Klumpen raussammelt, stinkt da gar nichts.


Ich glaube nicht, das dein Kampfkater Schaden davonträgt wenn er eine Stunde am Tag ins Bad muss.

Wir haben auch einen Kater,der hat panische Angst vor Staubsaugern und Waschmaschinen.Wenn ich dann aber irgendwann mal saugen und waschen muss ,geht er für die Zeit ins Badezimmer.Tür zu und fertig.Geschadet hat ihm das noch nicht.

Probiere es einfach mal aus .

Was Katzenklo anbetrifft, wir haben nur ein einfaches Klo .Wichtig ist das du genug Einstreu in sein Klo schüttest, so das er sein Geschäft hinterher ordentlich zuschaufeln kann.Da sind manche Katzen doch recht pingelig.
Wenn du sein Häufchen einmal am Tag aus dem Klo entfernst dürfte die Geruchsbelästigung minimal sein.

Wünsche dir viel Glück mit deinem Kampfkater!!! :teufel:


Ui Danke ihr Lieben
Jetzt bin ich doch etwas erleichtert.
Natursan gibt es sogar hier :applaus:
Ich hab alle Putzmittel und Make ups nun in die Kueche verstaut. Uebermorgen kommt dann das Monster.

Noch eine Frage: Wie bestraft man eigentlich eine Katze sinnvoll?Da er gewoehnt ist auf dem Tisch rumzuturnen,aber ich sowas absolut nicht dulde,mache ich mir da etwas Sorgen.

Bei den Chins muss ich nur "Kscchhhh" rufen und dann verziehen sie sich.
Aber diese Katze laesst sich nicht so einfach wegscheuchen.Und hochheben....da hab ich Angst,dass er mich danach zerkratzt.

Wie handhabt ihr das?

Lg Danke nochmal
Dara


Sprich kätzisch mit ihm, also fauche und zische.
Niemals hauen!

Äußerste Art der körperlichen Züchtigung: Im Nackenfall packen (ihn auf Kleinkindniveau herabwürdigen) und schütteln.. gaaanz leicht natürlich!!


Fauchen und zischen find ich auch gut. Allerdings würde ich ihn gleichzeitig einfach vom Tisch schubsen. Da bin ich eher rabiat. Ist ja auch 'ne Katze und kein Hund, die tut sich schon nicht weh.

Am Nackenfell packen und schütteln? Ich weiß nicht, was soll er denn dabei lernen? Da Dajara ihn ja anschließend nicht schön sachte vom Tisch heben kann (Stichwort Killerkatze), kapiert der kater doch gar nicht, was er jetzt nicht soll....

Edit: Natürlich auch nicht grob vom Tisch schmeißen, aber ruhig und bestimmt, locker aus dem Handgelenk... ^_^ ... so ganz nebenbei eben...

Bearbeitet von keke am 21.10.2008 20:04:17


Hallo
Nein Tiere Schlagen wuerd ich niemals tun.Ausserdem glaube ich,dass ich bei der Katze den Kuerzeren ziehen wuerde.Tiere kapieren ja nicht warum sie gehauen werden.
Dieser Killer ist schuld,dass ich Katzen nicht mehr mag.
Der springt einen an,krallt sich fest und laesst erst dann los,wenn man hysterisch durch die Wohnung rennt.

Aber ich will ja nicht nur schimpfen.
Seine Besitzerin (schwiegeroma) ist im August verstorben und sie war die Einzige,die nie angegriffen wurde.Nur auf Omi hat er gehoert.
Und weil halt jetzt seine Bezugsperson weg ist,denke ich,dass er noch agressiver geworden ist.

Aber das mit dem Fauchen hoert sich prima an.
Das kann ich ja aus etwas Abstand machen. rofl

Ich hab eben mal gegoogelt,da stand,dass man eine Spruehflasche mit Wasser nutzen kann.

Was haltet ihr davon?

Lg Dara


Grundgütiger, da kommt ja was auf Dich zu: arme Dara und arme Chinchis... :trösten: aber es wird schon klappen :unsure: , ich drück Euch jedenfalls ganz fest die Daumen.

Die Chinchis werden vermutlich mit Einzug des Höllentiers ohnehin ein wenig verschüchtert sein: sie haben meist ein gutes und schnelles Gespür für solch drastische Umstandsveränderungen.
Vielleicht werden die gar nicht mal so dolle am Rad drehen, wenn sie nicht so ganz wie sonst draußen rumsausen können, vielleicht wollen sie, solange der unheimliche Gast in der Nähe ist, sogar gar nicht raus. Könnte ich mir vorstellen. ;)

Dem bösen Katermonster macht Ihr am besten sofort klar, wer der Boß im Hause ist und daß Ihr keine Angst vor ihm habt. Tiere merken ganz schnell, wenn sie jemanden mit ihrem Gehabe in Schrecken versetzen können und damit durchkommen. Dann ziehen sie ihre Tour gnadenlos durch.
Sogar bei solch eher "Harmlosen" wie Häschen und Meerschweinchen habe ich sowas mitunter erlebt. :ph34r:

Und nochwas: vielleicht benimmt sich der Kater ja ganz und gar... immerhin seid Ihr und Eure Wohnung auch ein für ihn fremdes Terrain, wo tier möglicherweise etwas vorsichtiger ist.

Die Sprühflasche ist auf jeden Fall die beste Selbst- und Tischverteidigung... wenn man sich lieber nicht traut, ihn kurzerhand im Nacken zu packen.
Oder wenn er's doch schafft, sich auf den Chinchikäfig zu hocken. :ph34r:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 21.10.2008 20:23:30


Hallo
Biene :wub:
Ich hab eher Angst,dass die Chins ihn freundlich begruessen wollen.
Beim Tierarzt im Wartezimmer war mal ne Dogge die sich schon die Lippen leckte und die Chins konnten vor lauter Neugier ihre Nase in der Transportbox behalten.

Ich versuche immer keine Angst zu haben,aber diese Katze ist echt doof.
Ich hab mir schon ne Spruehflasche bereitgestellt rofl (und jegliche Tischdeko und schoene Tischdecken in Sicherheit gebracht rofl )

Ich hoffe mal,dass er wenigstens die ersten Tage ruhig ist und nicht so agressiv wird.
Naja mal sehen.

Lg Dara


Dara :wub: ,
meinst Du echt, die Kleinen sind so naiv und peilen das nicht: Fröhliche Chin-Begrüßung "Oh, was für ein netter, neuer Spielkamerad!!!" :blink: :blink: Auweia.

Als wir damals die beiden (friedlichen) Katzen einer Bekannten pflegeweise aufnahmen, stand unsere eigene Kleintiermenagerie (Stubenhäschen und Meerschweinchen) sofort derartig auf dem Kopf, als ob wir Löwen und Tiger angeschafft hätten. :lol:
Immerhin waren ihre "natürlichen Freßfeinde" jetzt im Haus (ich hab gar nicht geglaubt, daß sowas Süßes, aber doch ein wenig Degeneriertes und Leichtverpeiltes wie Zwerghäschen und Meerschweinchen noch so saubere Urinstinkte drin haben :blink: ).
Die machten die ganze Nacht Radau und mußten die erste Woche in den Wirtschaftsraum evakuiert werden.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 21.10.2008 20:43:28


Nee du naiv nicht,aber leider zu neugierig.Es koennte ja was zu Essen geben.

Lg Dara


Das mit der Sprühflasche ist eine gute Sache ,da Katzen ,bis auf wenige Ausnahmen ,wasserscheu sind.

Sollte der Herr trotzdem auf deinen Möbeln thronen ,dann puste ihn einfach an.Klingt zwar komisch ,hilft bei unserem Sturkopf aber sehr gut .

Melde dich ,wenn dein Besuch bei dir eingezogen ist .Mal hören wie er sich so benimmt.

Viel Glück!! :teufel:


Ja das werde ich machen.
Aber ich muss gestehen ich hab ein bisschen Bammel.
Hab die Wohnung nun soweit Katzensicher gemacht und hab auch schon Futter und Katzenstreu eingekauft.
Schwiemu gibt uns dann noch so ein Kratzding (Kratzbrett?) mit und seine Spielsachen.
Sie hat mir noch ans Herz gelegt ich soll ihm kleine Fische braten.
Aber irgendwie finde ich das ein bissl zu fett.
Ist auch nicht gerade duenn die Katze.

Geduenstet wird er die Fische sicherlich auch essen.

Heute bekommen die Chinchillas nochmal lange Auslauf . :wub:

Lg Dara


Hallo Daraja !

:lol: das erinnert mich an unseren "Killerkater".
Der lauerte auf uns und stürtze sich dann regelrecht auf uns ohne Grund.
Sprang in den Nacken oder an die Beine.
Warum ? Keinen Ahnung :(
Die Srühflasche ist eine gute Idee,weil du da auf Distanz bist.
Fisch würde ich auch nicht braten,lieber dünsten.
Ansonsten halte ich es bei Betreuungstieren immer so:
Sie sind zwar Gäste mit eigenen Bedürfnissen,aber das eigene Tier geht
vor.
Balu wäre z.B. ziemlich sauer müßte er seinen Platz,sein Futter oder ähnliches
teilen bzw. abgeben. -_-


Zitat (DarajaGR @ 21.10.2008 17:10:50)

Oder kann ich die Katze mal fuer ne Stunde im Bad einsperren,damit sich die kleinen Flitzekugeln mal die Beinchen vertreten koennen?

Das kommt mir sehr bekannt vor. Bei so einer ähnlichen Situation hat en freund von mir einen Hamster verloren. Die Chinchis können das bestimmt aushalten. Ich glaube was nicht so toll für sie sein wird, ist die Präsenz der Katze und ihr Geruch. Es wäre nicht schlecht die zwei so fern wie möglich zu halten. Für die armen Tiere wäre das so wie wenn sie mit einem Serienmörder unter einem Dach schlafen :ph34r:

Das mit dem Serienmörder ist gut! ^_^ :lol:
Aber es stimmt: genauso verhielt sich unser Kleintierzoo damals auch.
Während die friedliche Kartäuser-Dame sich weder um den Wirtschaftsraum noch die kleinen Asylanten dort drinnen kümmerte, war dem großen (ansonsten auch friedlichen, aber grundsätzlich etwas raubtierhafteren) Maine-Coon-Mix-Kater dahingehend nicht über den Weg zu trauen:
Jedesmal hockte er mit funkelndem Blick vor der Tür, von den Ohren bis zur Schwanzspitze gespannt auf dem Sprung, wann endlich mal einer nicht dran denkt, die Tür zu schließen. :ph34r:

Der Hund später wurde vom Kleintierzoo nicht als Massenmörder beurteilt :blink: , einen Bösen Wolf gab es in ihrer Märchenwelt anscheinend nicht. Im Gegenteil: Die Karnickeldame war ausnehmend frech, stieg über die (immerhin ausgewachsene und große Schäfer-) Hündin weg, zwickte sie in den Schwanz und führte munter ihre ebenso freche Kinderschar spazieren. :lol: Und die Meerschweinchen immer hinterher. rofl

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 22.10.2008 14:02:33


Wie wäre es, wenn Du statt des Killerkaters die Schwiemu anfauchst, anpustest usw. Also ich finde es unverschömt von ihr und sehr großmütig von Dir. Ich würde das Tier nicht nehmen und in eine Pension geben lssen, die Schwiemu bezahlt.
Viel Glück und starke Nerven wünscht Velten


velten, Du bist einmalig!!!!!!! rofl :daumenhoch:


rofl rofl
Also bei Schwiemu ist das so ne Sache.....Ich hab versucht ihr zu sagen,dass ich keine Lust habe mein Haus fuer ein paar Tage komplett umzuraeumen,aber wie sie sagt bin ich einfach nur unflexibel.

Um ehrlich zu sein nehm ich die Katze nur,damit nicht wieder Kindergarten Krieg ausbricht.

Mit der Frau kann man einfach nicht argumentieren.


Ich stell es mir schon bildlich vor : Sie kommt um die Katze zu holen und Daraja macht die Tuere auf und faucht und zischt.
Am liebsten wuerd ich die Tuer aufmachen und Feuer spucken :lol:

rofl rofl rofl


Will mich jemand als Schwiegertochter adoptieren ?Oder kann ich die Schwiemu bei Ebay versteigern?

Lg Dara rofl


Halli hallo,

wo ich die ganze Zeit beim Lesen dieses Threads drüber nachgedacht habe ist,
dass es doch durchaus sein kann, dass deine Schwiemu jetzt jedes Mal wenn sie
wegfährt diesen Killerkater bei dir unterbringen möchte.....was wäre denn dann?l


Hallo
Nein das Problem ist,dass sie den Killer nicht mit ihren anderen Katzen vergesellschaftet hat und da stimm ich auch zu,dass das Risiko zu hoch waere die Katzen so alleine zu lassen.

Fuer die Zukunft bleibt der Killer entweder bei ihr,oder zieht zu ihrem anderen Sohn mit in die Wohnung.

Lg Dara


Mal eine blöde Frage - Ist so eine Katze nich der natürliche Feind von Deinen kleinen ? Wenn es plötzlich nach Katze riecht, drehen die Chinchillas da nicht durch?
Ich hab jetzt nicht alles gelesen - ich denk nur so.


Zitat (DarajaGR @ 22.10.2008 15:13:10)



Will mich jemand als Schwiegertochter adoptieren ?


rofl Warum nicht ? Nur meine beiden sind wohl ein bißchen jung.
19 und 17 Jahre ^_^

Du kannst ja auch deine chinchis für ein paar Tage weggeben. Wie wäre es mit einem Tag an dem alle ihre Haustiere tauschen :lol: :lol:


:wub: Meine knuffeligen kleinen Fellmaeuse gebe ich nieeee nieeee weg.
Da wuerde ich mich ja wie eine Rabenmutter fuehlen.

Der Katzencountdown hat angefangen. Nur noch wenige Stunden :o

May the force be with us :lol:


Hallo
Godzilla ist nun da und die Stimmung ist am Nullpunkt angelangt.
Im Auto hat er in die Transportbox gesch***en und sah dementsprechend aus,als er hier ankam. Und gestunken hat er auch wie Sau.

In der Nacht fand er es lustig die Holztueren zu zerkratzen und sich vor der Chinchillazimmertuer einen ab zu miauen.

Ich bin sooooo sauer und muede,weil ich kaum geschlafen habe.
Zischen und fauchen findet er sehr lustig.Einen Grund mehr mich anzuspringen und zu kratzen.Ich bin an die 10 mal aufgestanden.

Die Spritzflasche ist meine einzigste Wirksame Waffe gegen ihn.

Ich war noch nie soooo sauer auf ein Tier.

Als Schwiemu eben anrief und uns von ihrem tollen Urlaub erzaehlte,wollte sie garnicht glauben,dass die Katze so doof ist.

Ich hab dem Godzilla eben seine Fische geduenstet.Mag er ganz gerne.

Aber ich koennte im Moment im Stehen einschlafen.



Lg Dara


Da hilft nur eins: Fesseln und knebeln.

Nein, natürlich nicht.

Oh Mann, das klingt echt fies.
Wie lange musst du das Viech bei dir behalten?


Ich wünsch dir viel Glück, dass das ohne größere Probleme über die Bühne geht.


Arme Daraja GR und armer Kater,
kannst du vllt. versuchen, den Kater abzulenken, spielen (Bälle, Schnur, zusammengeknüllte Alufolie, Geschenkbänder etc. )? Ich glaube für den Kater ist es auch nicht einfach, kommt in eine fremde Umgebung, zu Tieren, die so lecker riechen und merkt, dass er nichts darf und auch ( begründet ) nicht willkommen ist.
Sorry, wenn ich das jetzt sage, aber wie kann Deine Schwiegermutter sorglos in den Urlaub fahren, wenn Sie einen Problemkater hat, den man ja wohl nicht zu anderen Menschen geben kann? Ich glaube nicht, dass der Kater das Problem ist, sondern die Schwiegermutter. Katzen sind nun mal eigenwillige Tiere, die sich nicht so einfach woanders verfrachten lassen. Hat er denn da, wo er normalerweise lebt, Freigang? Fehlt ihm dann vllt. auch.
Ich wünsche Dir ganz viel Glück und Gedult. Versuch doch mal ihn zu bestechen, leckeres Hähnchenfleisch etc., vllt. hilfts ja was.
Ganz liebe Grüße Hunter


:trösten:

Du Arme, ich hoffe, dass sich das mit der Zeit bessert,
Ratschläge habe ich leider keine für dich!

Bearbeitet von anitram.sunny am 24.10.2008 11:44:48


oh man du arme. du hast mein volles mitgefühl :trösten:

bitte pack den kater auf keinen fall im nacken. das gewebe ist zu schwach, um auch nur einen teil des gewichtes zu tragen. es würde ihm ernsthaft weh tun

die wasserspritze ist schon mal eine gute idee.
auch ins gesicht pusten (imitiert kätzisches fauchen) und dabei leicht spucken ist eine gute massnahme
du kannst dir auch noch eine metalldose nehmen und da steine oder schrauben rein tun. diese wirfst du auf den boden neben den kater, wenn er was macht, was er nicht tun soll

ich habe so recht leider keine idee, wie du ihm möglichst schnell all seine unliebsamen angewohnheiten abgewöhnen kannst. :heul:

gegen die zerkratzen türen kannst du noch paar sachen probieren
1. alufolie
mit tesafilm oder doppelseitigem klebeband unten an die tür kleben. viele katzen mögen das gefühl/geräuscht nciht

2. doppelseitiges klebeband
dadurch das es beim antatzen der tür klebt, werden einige katzen vertrieben

3. öle
zitrus, minze und so sachen eignen sich
es gibt im tierbedarfsladen auch ferhaltesprays
die düfte reizen die empfindliche katzennase und katz sucht lieber das weite - theoretisch

4. ohropax und die zerschrabbelten türen nach urlaubsende der schwiemu in rechnung stellen.........
bedarf keiner erklärung, oder? :pfeifen:


das du den kater mal ne weile im bad einsperrst, halte auch ich für unbedenklich. auch wenns mal 2 stunden sind....
pack ihm halt ein klo, was zu spielen und was zu fressen mit rein.
normal ist sowas für katzen blöde, weil sie von ihren geliebten menschen getrennt sind. aber das ist bei euch ja wohl eher nicht der fall.......


manmanman. wieso habt ihr für dieses tier keine pension gesucht?
das ist doch für alle nur ätzend. :blink:


Daraja, wie siehts aus - lebt ihr alle noch?? :trösten: :trösten:

WANN KOMMT SCHWIEMU WIEDER?? :D

Wennse kommt - gleich sagen, dass das das erste und letzte Mal war. Am besten gibst du ihr gleich die Telnr. der nächsten Katzenpension ;)

Ich adoptier dich gern als Schwiegertochter. Bin aber erst 37 :D und du?
Kochst du dann auch immer schön für mich? Ich bin tierlieb, sauber, Nichtraucher und FM-Fan. Ruf mich an rofl rofl

:blumen: Ribbit


Hui
Ich habe eben ein Nickerchen gehalten.Jetzt ist die Laune wenigstens wieder in Ordnung.

Nur noch 4 Tage.

Freigang ist glaube ich zu riskant,denn er kennt es nicht anders.Bei Schwiemu darf er auf den Balkon,weil es ein Hochhaus ist,aber hier wuerde er sofort wegrennen.

Ich hab an die Tuere vom Chinchillazimmer einen Duftbaum gehaengt und mit viel Essig geputzt,damit er die Tiere nicht riecht.

Spielen haben wir auch schon versucht,aber er verliert nach 2 Minuten die Lust.
Das Saubermachen war ein kleiner Akt gestern.Mit einem nebelfeuchten Waschlappen haben wir es versucht,aber nur das Groebste konnten wir entfernen.
Zum Glueck sind Katzen reinliche Tiere und lecken sich sauber :mellow:
Das Pusten trau ich mich nicht,da ich angst habe im Gesicht gekratzt zu werden,denn er greift sehr gerne an <_<

Ich hab das Katzenklo eh ins Bad gestellt,da es mir im Wohnzimmer zu unhygienisch ist.
Heute abend werd ich ihn mal fuer ein paar Minuten einsperren,damit sich die kleinen Chinchis die Fuesse vertreten koennen.

Mal sehen,wie er reagiert.

Wenigstens pennt der jetzt in seiner Ecke.Hab ihm ne Decke und ein Shirt von Schwiemu dahingelegt.

Es ist nicht so,dass ich den nicht mag.Aber er ist ein sehr eigenwilliger Bursche.
Hab ihm auch so Leckerchen mitgebracht,die er ganz toll fand.

Naja und eigentlich bin ich nicht sauer auf die Katze,sondern eher auf die Schwiemu.
Aber so ist sie halt und man kann Menschen nicht veraendern.
Ich zieh meine Konsequenzen aus der Geschichte und gut ist.

Miaooo

Dara

Ach ja Ribbit meine neue Schwiegermami :wub: Ich koche alles,was du willst,putze,aber gib mir bloss keine Tiere ,wenn du in Urlaub faehrst. rofl :pfeifen:


Da faellt mir grad noch ein: Ich sollte echt mal ueben NEIN zu sagen. Irgendwie stimme ich immer zu,nur um ein Drama zu vermeiden.


Ach, Ihr Armen :trösten: :trösten: ,

das hört sich ja furchtbar an. Ob die kleinen Chinchis große Lust haben, rauszukommen, wird fraglich sein, aber versuchen könnt Ihrs. Mit ihren feinen Nasen kriegen die trotz jeglicher Putzerei mit, was Sache ist :mellow: und riecht / hört der Kater, daß sie rauskommen, führt er sich bestimmt wie ein Irrer im Bad auf...

"Nur noch" 4 Tage... au weia. :ph34r: Also nach so einer Übung wäre jegliche Schwiemu, selbst, wenn sie sonst ein Engel auf Erden wäre, bei mir durch.
Der Kater gehört in eine Tierpension. Laßt ihn Baldriantropfen lecken, dann wird er umgänglich und beruhigt sich... und schläft schön :D
Er kann sicher das Wenigste dafür, daß er so ist, wie er ist, aber ehe man im Anschluß daran das Haus renovieren und nebenbei um Gesicht und Gesundheit fürchten muß... NEE!
(Ich bin nicht so ein Engel wie Du, Dara: ich wäre sauer auf Kater und Schwiemu und WEHE, mein Mann würde noch ein falsches Wort fallen lassen :pfeifen: )

Komm ihm (der Gedanke ist ganz richtig) bloß nicht mit dem Gesicht zu nahe, wenn das Vieh derart angriffig ist.
Sprühflasche! (So, wie Du das schilderst, könnte man auch der Feuerwehr Bescheid sagen: die kommen dann mit dem C-Schlauch :zwinkern: , am besten an dem Tag, wo die Schwiemu auch wieder mit da ist... :ph34r: )
Ich glaube auch, ihn anzupusten und sowas könnte ihn nur noch mehr zum Abwehrverhalten rausfordern.

Anpusten und NEIN sagen mußt Du, die Schwiemu betreffend, wirklich üben und auch tun: auch, wenn das nicht einfach ist (kriegt Mama nämlich ihren Willen nicht, wird beim Sohn interveniert und der seinerseits tut alles, um bei Mama nicht in Ungnade zu fallen: ich kenne sowas von früher...)

Dara, ich adoptiere Dich auch als Schwiegertochter :wub: (wenn Ribbit mal keine Zeit hat ;) ): bei mir gibt es nur einen ganz sanften, alten Hasen und völlig friedliche Blumen.


:o Jetzt muß ich mich aber mal beschweren.Ich hab mich zuerst als
Schwiemu gemeldet. ^_^

Hoffe du und die deinen überstehen den Kampfkater einigermaßen.


Och, Clochard :trösten: wir wechseln uns einfach alle schön demokratisch ab. :lol:


biene bei deiner vorletzten ausführung, fiels mir ein, stimmt ja katzen mögen baldrian.
also darja mache dir was an die hände und wischen eimal über dich und kleider damit drüber, der gozilla wird dich lieben.

oder was meint ihr


So ungefähr, gitti. :blumen:
Man kanns mit Baldriantropfen, wenn man welche im Haus hat, auf dem Finger versuchen (setzt aber immer die Portion Wagemut voraus, das Ungeheuer an sich ran zu lassen). Die Katze kommt auf jeden Fall an.
Klappt oft erstaunlich gut.
(Ich erlebte das, wenn für meine beiden damals TA-Termin und somit der böse, böse Transportkasten angesagt waren. Paar Tropfen Baldrian rein, und ich bekam die beiden fast nicht mehr dort raus. :lol: Beim TA selbst waren sie die zufriedensten, ruhigsten Vertreter.)

Mitunter gibt es auch so kleine Spiel- und Kaukissen mit Baldrianwurzeln gefüllt, da kaut das Höllentier dann selig drauf herum, anstatt Terz zu machen und die Einrichtung zu zerlegen.
Manche Katzenfreaks nähen diese Baldriankissen selbst und besorgen sich Baldrianwurzeln aus der Apotheke, mit denen sie diese Kissen dann füllen.
Baldrian entstresst, entspannt und wirkt beruhigend.

Sowas meine ich

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 25.10.2008 16:00:10


blos kein baldrian bei katzen!!!!!!!
er wirkt auf die plschis anregend. sie bekommen davon eine art drogenrausch und sind richtig happy

also du kannst den schon geben, aber nicht erwarten dann, das sie davon ruhig werden :rolleyes: rofl


Zitat (Avy @ 25.10.2008 22:23:16)
blos kein baldrian bei katzen!!!!!!!
er wirkt auf die plschis anregend. sie bekommen davon eine art drogenrausch und sind richtig happy


So ist mir das auch in Erinnerung :lol:

Hierzu habe ich auch das gefunden:
Beim Gebrauch von Baldrian sollten Sie darauf achten, dass sich Ihre Katze unter Umständen bei Überdosierung aggressiv verhalten kann.
Baldrian verhält sich teilweise bei Katzen, wie Drogen bei Menschen!
Also unbedingt auf die Dosierung achten!
Quelle

Hallo

So mal ein kleiner Bericht.

Das naechtliche Miaouen hat er aufgegeben.Das ist schonmal wunderbar.
Aber gestern wollte er staendig in den Kamin klettern.Wir haben so ein Metall Ding vor dem Kamin,damit die Chins da nicht reingehen.Der Bloedmann hat das Ding ueber Nacht umgehauen und hat gemuetlich im Kamin gepennt.
<_< <_< Der Kamin war relativ sauber,aber verraeterische schwarze Spuren auf dem Sofa sind geblieben.
Zum Glueck hab ich ein Bettlaken auf dem Sofa gehabt.

Bin ich froh,dass ich meine Spruehflasche habe,denn irgendwie macht er sich lustig ueber mich und springt fast lautlos auf den Moebeln rum.

Gestern hat er Reis gefressen,da ich die Fische einfach nur wiederlich finde.Er hat sich sogar richtig gefreut.

Die Chinchis sind beim Auslauf ganz normal.Schnupper an allen Katzensachen ,aber nervoes sind sie absolut nicht.

Wir haben ihn gestern fuer ne Stunde alleingelassen und er war ganz friedlich.Hat sich in seine Ecke gelegt und gepennt.
Aber ich bin so langsam mit den Nerven am Ende.....alles dreht sich um die Katze.

Beim Essen versucht er 1000 mal auf den Tisch zu springen ,um einen Leckerbissen zu ergattern.

Beim Putzen wuerd ich am liebsten Lederhosen tragen,da er es toll findet den Besen oder mich anzugreifen.

Und ueberall so lange fiese Katzenhaare.Uahhhh -_-

Schwiemu ist ganz empoert gewesen,dass wir ihn nicht ueberall hinlassen.Jetzt sind wir kaltherzige Katzenhassen.
Und als wir ihr sagten,dass wir keinen Fisch mehr verfuettern,wurde sie richtig boese.
Aber er isst doch Reis und Trockenfutter.

Naja Schwiemu wollte ihn bis Donnerstag hierlassen.....Nix da... :labern: Damit sie in Ruhe auspacken und waschen kann.
Nur ueber meine Leiche.
Dienstag Abend holt sie das Tier entweder ab,oder wir bringen es ihr.Ob sie will oder nicht.

Dann helfen wir ihr mit der Vergesellschaftung und gut ist.

Es hat richtig gut getan man Nein zu ihr zu sagen.

Gestern war ich an einem Punkt,wo ich ins Chinzimmer gegangen bin,um mal in Ruhe zu heulen.
Ja heulen befreit.

Mal ne kleine Frage.Damit er sich auf der Heimfahrt nicht wieder so vollkackt,wollte ich ihm ab Dienstag Mittag das Futter wegnehmen.
Ist das ok??


Lg Dara,die Chinchillas eindeutig besser findet. :wub:


Ich würde ihm das Futter lassen.

Der drückt sich aus Protest oder aus Angst noch irgendwas aus der letzten Falte. Futterentzug ist eher was fürs Brechen.

Außerdem kann das Saubermachen dann ja deine liebe Schwiegermutter machen... :ph34r: :ph34r: :ph34r: . Das geht dich nichts mehr an.

Aber irgendwie tut mir der Kater Leid. WAs hat ihn bloß so vergrämt???? Eine Therapie für das Tier ist nicht deine Aufgabe. Aber BAchblüten wären da sicher nicht schlecht. Im Laufe meiner Dosenöffnerjahre hatte ich schon oft ziemliche Fellmonster. Die kriegt man aber doch zahm mit Geduld und dem Tier Sicherheit geben. Aber das ist ein anderes Thema.

Vielleicht kannst du ja mal erzählen, was der Kater dann bei Schwiegermutter macht??? Würde mich interessieren.

Alles Gute,

für Dich, die Chins, den Kater und Schwiegermutter

:blumen:


hi biene, ich habe katzenminze im gartenteich.
ist das nun baldrian? auf jeden fall habe ich wahnsinig viel davon das ich schon überlegte das ich davon vieleicht mal tee mache.


Hi Dara, :wub:

Du hast Dich gewehrt und Nein gesagt und das war gut so. :daumenhoch:
Auch, daß Du Dir die Weile Auszeit zum Heulen im Chinzimmer genommen hast :trösten: , das muß nach so viel Anspannung einfach sein.

Laß dem Kater sein Trockenfutter und seinen Reis, Futterentzug würde ich nicht unbedingt machen: das bringt ihn nur nochmehr durcheinander. Falls er sich wieder die Hacken bek..kt, dürfte es trockener ausfallen, da Reis Wasser entzieht und Trockenfutter ebenso.
Das Fett (von den gebratenen Fischen :ph34r: ) was den Stuhlgang mehr beschleunigt, hatte er ja (gesunderweise :) ) bei Euch nicht.

Gitti :blumen: ,
was bei Dir am Teich wächst, ist wahrscheinlich Wasserminze. Die wächst hier bei uns am Fluß wild und ich sammele sie ganz oft (nur die frischen, jungen Triebspitzen) um daraus megaleckeren Tee zu kochen. :sabber:
Vorm Aufbrühen schneide ich die Minze auf dem Kräuterbrett fein auf, dann wird der Tee noch aromatischer.

Katzenminze wächst hier auch, sieht aber bissel anders aus und wird auch höher: bei meinen Eltern wuchs sie im Garten. Sie riecht strenger, wächst höher und hat vierkantige Stiele.
Teekochen davon ist Geschmackssache, finde ich: ich nehme lieber Wasserminze. :)


Zitat (DarajaGR @ 26.10.2008 11:48:44)
Naja Schwiemu wollte ihn bis Donnerstag hierlassen.....Nix da... :labern: Damit sie in Ruhe auspacken und waschen kann.
Nur ueber meine Leiche.

Also wenn ich das hier so richtig deute, dann ist das Katzilein wohl zu Hause auch kein Engel.. denn sonst würde Schwiemu doch sicher keine Sekunde länger als nötig warten, um ihren Liebling in die Arme zu schießen... :pfeifen:

Na klar, Insidias, Du erfaßt das völlig richtig. :B)
Man könnte es ja mal versuchen :ph34r: ... gut ist, wenn es Dara schafft, hart zu bleiben.
Einmal den Finger gegeben und nachgegeben... und das niedliche Kätzchen bleibt noch ne Woche da oder so. :ph34r:

Dara :wub: , wie läuft es denn? Lebt Ihr alle noch?


Hallo
Ja leben tun wir noch,aber das ist auch alles.
Heute war er den ganzen Vormittag alleine und hat sich an alles gemacht,was irgendwie kratzbar ist. :wacko: :wacko:

Und er hat mir in die Schuhe gepullert.Sind zwar nur so Frottee Dinger aus einem Spa,aber irgendwie fand ich das nicht nett,zumal das Katzenklo 3 Meter weit weg war.
Ich denke mal aus Protest,weil er seinen Willen hier nicht kriegt.
Naja so dumme Schuhe steckt man in die Waschmaschiene,aber zerkratzte Moebel sind da schon etwas schlimmer.

Bei Schwiemu duerfen die Katzen alles.Die turnen in der Kueche rum,beim Essen hocken sie auf dem Tisch,Teppiche duerfen bearbeitet werden usw.
Daher ist er glaubich etwas sauer auf uns und raecht sich.....
Denn hier darf er genau die Sachen,die die Chins auch duerfen.

Da kann man mich als kaltherzig hinstellen,aber Tierhaare in der Kueche mag ich absolut nicht leiden.

Naja es ist ja nicht seine Schuld,dass er so erzogen wurde.

Er ist eine ziemlich aufdringliche Katze.Wenn man nicht schmusen will,dann wird halt mit Gewalt geschmust.
Hoert man mit dem Kaemmen auf,kriegt man eine 'sanfte' Umarmung mit seinen Krallen. :wacko:

Ich dachte ja,wir koennen ihn morgen wieder abgeben.Pustekuchen.Schwiemus Schiff kommt ziemlich spaet hier an und wir muessen Mittwoch beide um 6.30 das Haus verlassen,also wird er noch bis Mittwoch Abend hierbleiben.


Die Chins sind bis jetzt ganz ruhig.Bekommen zwar nur kurzen Auslauf,aber das ist immernoch besser als nichts.
Hab sie heute mit Apfelbaumzweigen besaenftigen koennen.

Mittwoch feier ich ne Katzenfrei Party.Ihr seid alle eingeladen rofl

Lg Dara


Kein Wunder, wenn er bisher in seinem Leben über Tisch und Bänke durfte / darf und nun mal einsehen muß, daß es nicht so geht.
Er hat vermutlich (trotz Kastration) ein Dominanzproblem, da sich bei Deiner Schwiemu alles um ihn seit Welpenzeiten dreht und er nie gelernt hat, daß der Mensch der Boß im Haus ist und nicht das Tier.
Katzen ist sowas auch schwer zu vermitteln, allerdings nicht unmöglich, wenn es rechtzeitig genug geschieht.
Das kann man mit vielen (Pflege)tieren haben, nicht nur mit Katzen. :ph34r:

Die Schuhstrullerei war garantiert Protest und er weiß vermutlich ganz genau, von woher der Wind gegen ihn weht. Gräm Dich nicht darum (und pack um Himmelswillen ale Lederschuhe weg, wo er nicht rankommt :ph34r: ).
Du weißt doch genau, daß Du nicht kaltherzig bist. :wub:
Ich hätte auch extrem was gegen Besuch (egal welcher Art) der mein Haus stürmt, es halbwegs zerlegt und mir dann noch freudestrahlend in die Schuhe macht... bei aller sonstigen Warmherzigkeit.

Ich staune nur total, daß Du es schaffst, das Höllentier zu kämmen!!! :o
Ist er eine Rassekatze (Perser oder so?) Und das findet er auch noch toll... Du kannst Wunderdinge. :gestatten:

Einen Gefallen könntest Du uns mal tun, wenn Du es über Dich bringst: Wir möchten diesen Unhold ganz sicher alle gerne mal SEHEN! :D
Mir zumindest geht es so... ich bin wahnsinnig neugierig, echt.
Knipst Du ihn uns mal? *liebguck* :wub:

Ewas Originales aus der Hölle hat man schließlich nicht alle Tage!

Und Katzenfrei-Party hört sich super an!!!!

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 27.10.2008 20:03:16



Kostenloser Newsletter