Suche Brownies-Rezepte!


Hallo ihr Lieben :) !

Für ein sehr persönliches Geschenk einer Freundin bin ich gerade dabei, alle möglichen Brownies-Rezepte zu sammeln. Habe schon einige, aber ich werde zum Schluss die besten Rezepte auswählen.
Vielleicht habt ihr selbst schon häufig Brownies gebacken und eigene Kreationen entdeckt!? Je ausgefallener, desto besser ;-)!

Also ich Liste mal kurz auf, was ich schon habe:

Toblerone-Brownies
Creamy Peanut Brownies
Chili-Brownies
Mandel-Frischkäse-Brownies
Birnen-Brownies
White Brownies mit Marzipan
Nougat-Orangen-Brownies
Apfel-Brownies mit Zimt
Lebkuchen-Brownies
Glühwein-Brownies
Zimt-Brownies
Hell-Dunkel-Amaretto Brownies
Karamell-Brownies
Kokos-Brownies

Ihr seht, manche sind sehr ausgefallen ;-). Ich suche vor allem noch nach Variationen mit Alkohol z. B. Baileys. Zudem suche ich nach allen möglichen Variationen wie z. B. Brownies-Tiramisu oder Brownies-Muffins.

Mmh...lecker...

Ich bin schon sehr gespannt, ob ihr noch ein paar Ideen für mich habt :-)!!!! Vielen Dank schon mal!

LG kreumelchen


Schade...niemand eine Idee :unsure: ?


Dazu muss man erst mal wissen, was "Brownies" sind.........


Ich weiß es net.......


Axo......... herzlich willkommen bei FM



Gruß

Abraxas


Achso...habe das vorausgesetzt, dass sie bekannt sind :D

Brownies sind kleine rechteckige Stücke eines flachen Schokoladenkuchens. Sie stammen aus Amerika!

Hier ein typisches Rezept

200 g Schokolade, Zartbitter
4 Ei(er)
340 g Zucker, (oder nach Geschmack weniger)
170 ml Öl
175 g Mehl
1 TL Backpulver
½ TL Salz
1 TL Vanille - Extrakt (anstatt 2 EL Vanillezucker, entsprechend weniger Zucker)
Fett, für die Form

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen, kurz abkühlen lassen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. In einer zweiten Schüssel die Eier mit dem Handrührgerät schaumig schlagen und dabei langsam den Zucker einrieseln lassen. Solange weiterschlagen, bis die Mischung dick und cremig ist und sich der Zucker ganz aufgelöst hat.
Das Öl und die geschmolzene Schokolade unterrühren.
In einer dritten Schüssel Mehl, Salz, Backpulver und Vanillepulver mit dem Schneebesen verrühren. Zu der Schokoladen-Eierschaum-Mischung geben und vorsichtig von Hand unterrühren, bis sich die Zutaten zu einem weichen Teig vermengt haben.
Die Fettpfanne des Backofens oder eine Backform (etwa 40 x 28 cm) einfetten, den Teig etwa 3 cm hoch einfüllen und mit einem Löffel glatt streichen. Wenn Ihre Fettpfanne zu groß ist, können Sie sie mit einem Rand aus Alufolie abteilen.
Im Backofen (Umluft 160 °C; Mitte) 20-25 Minuten backen. Auskühlen lassen und dann in 5 cm große Vierecke schneiden.

Natürlich gibt es alle möglichen Variationen, nach denen suche ich :) !


versuche es mal damit. bienes kuchen.
der ist wahnsinnig lecker!!!!!!!!

ich habe ihn auch schon auf blech gebacken, hatt prima funktioniert.
als er fertig war habe ich schokolade drauf gemacht.


Gug mal bei Chefkoch.de da gibts einige Rezepte
http://www.chefkoch.de/rs/s30o6/brownie/Rezepte.html


Hab hier auch ein tolles Rezept. Auch schon selbst probiert.

120g Trockenpflaumen entsteint und gehackt
6 EL ungesüßter Apfelsaft
4 Eier
300g brauner Zucker
5 Tropfen Vanillearoma
4 EL fettarmers instant-Kakaopulver
2 EL Kakaopulver
175g Mehl
60g dunkle Schokostreusel

Backofen auf 180° vorheizen
Bflaumen und Apfelsaft in einem Topf aufkochen und geschlossen mit geringer Hitze 10 Min weich kochen.
Fruchtmus in ne Schüssel geben. Eier, Zucker, Aroma zugeben.
Kakao und Mehl einsieben und mit den Streuseln zu nem glatten Teig verrühren.
Teig in ne Form geben, glatt streichen und 25-30 Min backen (Probe)

Evl mit Zuckerguß oder Schokoglasur verzieren.

Quelle: Privates Rezeptbuch von Wyvern


... da sollten auch Früchte wie Sauerkirschen, Blaubeeren, Aprikosen, also alle, die Früchte, die beim backen nicht zu matschig werden bestens geeignet sein.

Allerdings sollte man die Früchte mit etwas Mehl bestäuben, bevor sie in den Teig kommen, da sie sonst fast alle beim Backen auf den Boden sinken.


Meinst Du mein Rezept? Da ist es leider eher kontraproduktiv, die Früchte einzumehlen. Weil man macht ja erst ein Pflaumenmus, das man dann im Brownieteig weiterverarbeitet.
Das macht den Brownieteig aber auch unheimlich mächtig. Also mehr als 2 Stüche schaff ich da auf gar keinen Fall.



Kostenloser Newsletter