moos auf dem dach


Hallo Leute, versuche es nochmal hier.Unser Dach(Spitzdach)ist sehr vermoost. Hat jemand eine Idee womit und wie ( wie krackselt man am besten auf dem Dach herum,damit man auch alle Ecken erreicht) man das entfernen kann?

LG lelaphf :hilfe:


Ich kann dir da leider nicht helfen.
Viel Glück aber, dass dir hier jemand helfen kann. :blumen:

Bearbeitet von Aha am 10.12.2008 11:03:33


Warum soll das Moss weg?


lange anlegeleiter (die unten von einen kräftigen kerl gesichert wird) und ein richtiger dampfstrahler beseitigt das problem.
aber es gibt auch firmen die das machen, bzw auch direkt den dach einen neuen anstrich geben. hier dürfte es sich um alte rauhe dachpfannen handeln, die somit immer wieder moss etc annehmen werden.

evtl. hat euer dach auch leiterhaken, gut ist es auch wenn man direkt schreibt um was für ein dach es sich handelt und welche höhe ;)


zu beachten wäre das man mit den dampf- oder hochdruckreinger nicht von unten unter die pfannen arbeitet. das könnte innen zum wasserschäden führen da die pfannen bei den druck angehoben werden können!

wer sie nicht lackieren lassen will nach der reinigung sollte dann zumindest eine impägnierung auftragen.


Und so ne Dachsanierung mit Druckstrahler, und aufgespritzter Beschichtung kostet nur einen Bruchteil einer Neueindeckung, und hält wieder ca 15 Jahre.


Hallo!

Mein Dach war auch total mit Moos und Flechten überzogen.
Habe das mit nem eigens dafür gekauften Druckreiniger erledigt.
War ne riesen Sauerei Arbeit.
Mein nächstes Haus hat ein Flachdach :wallbash:

Kupfer verhindert die Bildung von Flechten und Mossen, bzw tötet diese ab.
Sieht man wunderbar bei Dächern wo stellenweise Kupferbleche montiert sind.
Darunter ist alles blitzsauber.
Im Moment probiere ich Kupfer aufzulösen, und mit diesem mal das Dach behandeln, müsste auch helfen, winzige Mengen Kupferionen recihen da schon!

Waschmittel mit Wasser verdünnt beugt den Befall auch vor, einfach im Sommer mal das Dach damit behandeln, wirkt wie Supergift.
Seitdem ich das weiss benutze ich auch kein Waschmittel mehr für meine Kleidung, und meine Allergie war weg.


Zitat (Terence01 @ 27.12.2008 15:26:06)
Mein nächstes Haus hat ein Flachdach :wallbash:



Dir ist aber schon klar, dass auch Flachdächer der Pflege bedürfen? Da sich auf flachen Dächern das Regenwasser besser hält, kann Moos dort viel toller wachsen. Im Herbst flattert jede Menge Laub drauf (na ja, abhängig vom Baumbestand um das Haus herum) und kann die Abflüsse verstopfen, schlimmstenfalls steht das Wasser dann zentimeterhoch auf dem Dach und kann nicht ablaufen. Wenn man Glück hat, schwappt es "nur" außen rüber...


Zitat
Waschmittel mit Wasser verdünnt beugt den Befall auch vor, einfach im Sommer mal das Dach damit behandeln, wirkt wie Supergift.
Seitdem ich das weiss benutze ich auch kein Waschmittel mehr für meine Kleidung, und meine Allergie war weg.
Pfuideibel... wie wird deine Wäsche dann gereinigt?

Pfuideibel... wie wird deine Wäsche dann gereinigt? ...

Mit BIO-Waschnüssen, volle Socke bei 90 Grad, und extra Spülung.
Zumindest die T-Shirts, Shorts und Socken.

Die Wäsche stinkt weder nach Waschmittel noch muffig,
so was von geruchsneutral und hautfreundlich kann sich keiner vorstellen...

Glaubst ja nicht, wie viel von der ungesunden Waschmittelplörre in der Wäsche bleibt.

Nimm doch mal eine Ladung "frischer" Wäsche aus Deinem Schrank, rein in die ,(NUR WASSER, kein Waschmittel!) und stecke den Abwasserschlauch in einen grossen Eimer.

Wirste staunen !


Zitat (Terence01 @ 27.12.2008 15:26:06)
Hallo!

Mein nächstes Dach wird ein Flachdach.

Äh, duhu!?!

Bin selbst oft genug mit PapaEifel auf das Flachdach und haben es neu gemacht.
Ganz schön nett sind die Wasserflecken anzuschauen.
Klar, auf einem Flachdach sieht man den Schmodder nicht, weil so ein Flachdach ja immer so ein bisken wat hat von nem Kinderplantschbecken.
Aber glaub mir, Pflegebedürftig sind die auch. Lieber alle paar Jahre die Schindeln abspritzen, als jedes Jahr im Frühling rauf und das Pantschbecken säubern.
Ach und noch was, wir hatten damals kein Fallrohr am / im Dach, wie denn auch?

Zitat (Terence01 @ 27.12.2008 16:49:20)
Nimm doch mal eine Ladung "frischer" Wäsche aus Deinem Schrank, rein in die Waschmaschine,(NUR WASSER, kein Waschmittel!) und stecke den Abwasserschlauch in einen grossen Eimer.

Und was ist mit dem Kalk im Wasser??? Der macht mir dann die Maschine kaputt???

Wie oft kann man die Nüsse benutzen? Wie oft muss man die Nüsse austauschen?

Hab die daheim - noch nie benutzt :pfeifen:

Zurück zum Thema - das mit dme Dach würde mich auch interssieren.

Wie bekommt man denn einen Hochdruckreiniger aufs Dach? BZW. den Wasserschlauch?

Und was heisst "ein Bruchteil" von der Dacherneuerung? s.o. Eingfach mal als Grössenordnung. Wer weiss da was?


Hallo Kochlöffel!

Ich habe den Wasserschlauch und eine Kabelrolle für den Strom aufs Dach befördert, und mittels Seilen befestigt.
Echt kotzig auf so einem Dach, nirgends kann man sich festhalten, über einem nur Luft...
Ich habe mich mit Seilen gesichert, an einem war ich fest verbunden, an 2 weiteren habe ich mich festgehalten.
War aber trotzdem nicht ganz ungefährlich, einen Absturz auf meinen Spitzen Zaun möchte ich nicht überleben...

Ich würde bei einem Flachdach einfach alles mit Blechen machen, Profis haben da so eine Falztechnik, dass kein Wasser durch kann, bzw die Falze stehen 3 Zentimeter nach oben, dann vielleicht noch zulöten.

Wo soll da Wasser rein?
Wenn irgendwo ein Loch ist, was eh kaum möglich ist, dann SIEHT man das doch.
Ein Flachdach müsste ausserdem viel billiger sein?!
Kein Dachstuhl notwendig, keine Dachziegel, Windsicher, für das gesparte Geld kann ich mir Titanbleche aus dem Flugzeugbau raufmontieren rofl
Und zusätzlich hätte man noch nutzbare Dachfläche.

Desto mehr ich darüber nachdenke, desto unsinniger kommen mir Schrägdächer vor...


Zitat (Terence01 @ 27.12.2008 19:53:56)
Ein Flachdach müsste ausserdem viel billiger sein?!
Kein Dachstuhl notwendig, keine Dachziegel, Windsicher, für das gesparte Geld kann ich mir Titanbleche aus dem Flugzeugbau raufmontieren rofl
Und zusätzlich hätte man noch nutzbare Dachfläche.

Desto mehr ich darüber nachdenke, desto unsinniger kommen mir Schrägdächer vor...

Und das soll billiger sein? Glaub ich nicht.
Einen Ausbau in einem vorhandenen Spitz- oder Satteldach machst du so.

Wenn du zusätzliche Nutz- oder Wohnfläche auf einem Flachdach haben möchtest, musst du zum Bauamt und dieses beantragen. Das kostet Geld und Zeit. Dann benötigst du zusätzlich einen Architekten und einen Statiker. Darüber unterhalte dich mal am Besten mit unserer Daddel.
Dann brauchst du einen Maurer und Steine, neue Rohre, Fenster, und einen guten Schreiner, der der den Aufstieg auf das Dach schön verkleidet und dir eine Treppe baut. Denn auch das machste nicht mal eben mit ner Speichertreppe aus dem Baumarkt. Gas und Wasser sowie Zeizungsrohre und -Körper müssen auch bezahlt werden, nach oben geschleppt und angebracht werden

Damit der Regen von deinem neuen Anbau abgehalten wird, brauchst du auch noch so ne Kleinigkeit. Am besten eignet sich da ein neues Dach.

Welches Dacherl hättens denn gerne?

hallöchen, hätte gar nicht gedacht, daßdoch noch soviel tipps und meinungen zu unserem moosdach kommen.vielen dank dafür.dann muß wohl ein hochdruckreiniger her.
ist schon witzig, wie man von der dachreinigung zum wäschewaschen kommt...
ein gesundes 2009 für euch alle.
lg lelaphf


[QUOTE]Waschmittel mit Wasser verdünnt beugt den Befall auch vor, einfach im Sommer mal das Dach damit behandeln, wirkt wie Supergift.
Seitdem ich das weiss benutze ich auch kein Waschmittel mehr für meine Kleidung, und meine Allergie war weg[QUOTE]

da ich multiple allergien habe, würde mich einzelheiten interessieren, danke

und zum dach - mein papa hat ein flachdach, der hat viel arbeit damit, die dachpappe wird rissig, drauf liegende steine sind zu schwer, bzw. müssen umverteilt werden, draufgeflogener dreck muß entfernt werden, un ddicker schnee,.. weiß nicht, ob das dach die last auf dauer halten könnte ?

Bearbeitet von Trulli am 05.01.2009 17:11:36


naja es ist nur die optik die störrt, denn das moss beeinträchtig das dach in keiner weise!

weiterhin geht es auch mit ein drahtbesen ;)

so nen flachdach braucht regelmässige pflege, und sollte die pappe mal neu gemacht werden müssen, schnitt alle 5-10 jahre fallen min. 25-35€ je m² an dazu dann zusatzkosten für bleche und evtl. sondermüll. dazu die jährlich kontrolle durch den dachdecker die auch mit 300-1000€ zu buche schlagen.


@Trulli

Hallo!

Ich hatte schon als Kind Allergien, am Schlimmsten war es an einem Badeweiher, da sah ich immer aus, als ob ich in die Brennesseln gefallen wäre.
Die Allergie hat sich dann langsam abgeschwächt.
Aber auch noch vor wenigen Jahren bekam ich Niesanfälle und Hautjucken.

Und immer passierte es wenn es heiss war und ich Stress bei körperlicher Arbeit hatte!
Bin nie auf die Idee gekommen, dass der Schweiss das Waschmittel aus der Kleidung löst, und sich wie ein dünner, aber hochkonzentrierter Film über die Haut legt.
Aber so wird es wohl gewesen sein.

Und die heutigen hochgezüchteten Waschmitttel, die immer ultrasuperhyperbesser sind wie das Vorige , und Fette lösen, Proteine spalten, usw, wenn das in den Körper gelangt, das kann doch nicht gesund sein!!!

Erst als ich mir(Bin Single) eine Waschmaschine gekauft hatte und nichtmehr im Hotel Mama waschen liess habe ich gesehen wie viel von dem Dreck in der Wäsche bleibt.

Habe die ersten Male den Abwasserchlauch in einen grossen 30-Liter Eimer gesteckt, weil ich einfach mal sehen wollte was da hinten rauskam.

Als die Wäsche nun fertig war, und sie immer noch nach dem Waschmittel gestunken hat, habe ich diese einfach nochmal durchgejagt.

Und was da für eine Plörre an Farbe und Schaum rauskam war der Wahnsinn!!!

Und diesen Dreck trägt man normalerweise munter auf seiner Haut...


Ich wasche jetzt mit BIO-Waschnüssen.
Alle Kleidung welche mit der Haut direkt in Kontakt kommt, wasche ich bei 90 Grad und wird natürlich täglich frisch angezogen.
Gehen zwar die ersten Wäschen ein bisschen ein, aber ich kaufe halt etwas grösser ein...
Dann nehme ich die Nüsse aus der Machine, und spüle die Wäsche 2 mal, indem ich manuell Wasser dazugebe (Die Maschine ist so sparsam, dass man kein Wasser in der Trommel sieht, nur nasse Wäsche)


Nach dem Trocknen riecht die Wäsche angenehm neutral, nach gar nichts, bei 90 Grad geht halt alles Gestinke ins Wasser und auch überflüssige Chemie dünstet raus.

Wenn ich mal Waschmittel benutze, um z.B. einen schönen Pulli sauer zu machen, dann kann man noch so lange spülen, der Waschmitelgestank geht nicht ums verrecken aus der Wäsche, so fest sitzt das Zeug.
Waschmittel = Chemiedreck, und mit Waschmittel behandelte Wäsche ist für mich DRECKIG

Aber was solls, wascht weiter mit Chemie, die Waschmittelhersteller und Pharmaproduzenten wollen ja auch leben :pfeifen:












So

Bearbeitet von Terence01 am 07.01.2009 22:25:03


Also, vom Hochdruckreiniger würde ich auch abraten, weil das ein tierischer Schweinkram ist. Ich habe das im Herbst bei trockenem Wetter gemacht: Ich bin rauf aufs Dach und habe den Kram abgekratzt. Unser Dach geht allerdings auch ziemlich weit runter, das heißt, sollte ich dort abrutschen, würde ich nicht wirklich tief stürzen. :)


Zitat (Bulli-SH @ 05.01.2009 17:17:14)
naja es ist nur die optik die störrt, denn das moss beeinträchtig das dach in keiner weise!


Das stimmt übrigens nicht, wie ich mir von einem Dachdecker erklären lassen habe. Wenn das Moos sich an einer Stelle ausbreitet, an der sich zwei Dachpfannen überlagen, kann das Dach schon beschädigt werden und Wasser kann eindringen.

@ Terence01 - vielen dank für deine antwort.

bio waschnüsse - wo gibts die ?

ichhatte mal kids im kindergarte, die klamotten rochen muffig, die waren mit waschnüssen gewaschen, wurde gesagt...

also 90 kann ich nix waschen.

aber 60 und 40 is okay.

sind all deine allergien weg ?


werds mal versuchen mit den nüssen.


Nüsse sind ja auch im letzten Waschgang noch drin. Die geben doch dann noch immer Waschwirksame Substanzen ab. Sind die nicht allergen? und was macht man bei sehr kalkhaltigem Wasser? Da geht mir die Maschiene kaputt - oder?


:pfeifen: moos auf den dach.....thema waschnüsse rofl ;)


Hallo!

ja, Allergie ist weg, ganz selten habe ich Niesattacken, liegt vielleicht am Ozon, oder wenn man in die Sonne schaut(Einige Menschen müssen dann niesen, mich hats wohl auch...)

Aber Juckreiz oder so haeb ich gar nicht mehr.

Die Nüsse nehme ich vor dem Spülen auch heraus, und ab und zu bekommt die Maschine einfach EssigEssenz dazu, ist auch gesundheitlich unbedenklich(Kann man sogar zu sich nehmen!)

Und Wäsche, die keine 90 Grad aushält, hätte halt keine werden dürfen ... :rolleyes:


Hey!!!

Wenn Du noch Hilfe brauchst, dann kann ich Dir was empfehlen. hatte das gleiche Problem und unser dach ist riesig gross. Der mann kam gleich am nächsten Tag und hat uns gleich geholfen - ohne uns was "aufquaschten zu wollen.
Probiers einfach mal: * unerwünschten Link entfernt *

kannst ja mal bescheid sagen!!!!! (Anm.: Wer soll dir denn Bescheid sagen? Der-/diejenige, die in 2008 oder in 2009 gefragt hat?)

Viele grüße

kimi46

Bearbeitet von Wecker am 13.10.2011 15:01:05


Hallo,

ich empfehl dir ein Hochdruckreiniger, zuerst würde ich auf die Oberfläche spezielles Lösungsmittel sprühen, das einwirken lassen und dann mit dem Hochdruckreiniger beseitigen, falls das nicht klappen sollte, dann bestell dir eine Firma, die dir das beseitigt.

Sonst findest du noch gute Ratgebertipps auf der Seite *Werbelink entfernt*

*Bitte halte dich daran, keine Werbelinks hier einzusetzen*


Bearbeitet von Bierle am 21.02.2013 13:38:36


das Moos dürfte schon Schimmel angesetzt haben... :pfeifen:


Zitat (FBreis @ 21.02.2013 13:22:07)
Hallo,

ich empfehl dir ein Hochdruckreiniger

Und ich empfehl dir: Mund halten, wenn du nicht lesen kannst.