Schokobrötchen - Rezept optimieren.


Hallo liebe Leute

Da ich heute meinen ersten freien Tag hatte, hab ich mir mal was vorgenommen was ich schon immer mal machen wollte.

Ich habe Schokobrötchen gebacken nach einem Rezept ausem Internet ;)

Ich hab erstmal 500g Mehl, eine Packung Trockenhefe, 2 Eier, 150ml aufgewärmte Milch, 75g Zucker und 75g Butter in eine Schüssel getan und dann richtig knetet.
Das war eine Sauerei! :P
Naja danach nen bisschen Schokokugeln ausem Supermarkt reingeknetet den Teich in 9 gleich große Kugeln geteilt, Überkreuz angeschnitten mit Eigelb bestrichen und 30min bei 180°C in den Backofen.

So als die Dinger fertig waren, muss ich sagen fürn ersten Versuch eigentlich nicht schlecht.

Mir sind die nur nicht süß genug und etwas zu sättigend.

Meine Frage, nach der kleinen Geschichte:

Kann ich 50g Mehl in 50g Zucker umwandeln, damit es süßer und weniger sättigend wird?

Oder ist das Mehl nicht für den Sättigungsgrad verantwortlich? Muss ich da was anderes ändern? Das weiß ich nicht so genau und bevor ichs einfach wieder probiere, wäres toll wenn mir jemand da helfen könnte, der sich mit sowas auskennt.

Ich würd mich auf ne hilfreiche Antwort freuen
Gruß

Wulli


Also erfahrungsgemß sind diese Teile ziemlich heftig, wenn man den Hefeteig nicht gehen lässt, darum erstmal die Frage, hast Du den teig auch aufgehen lassen?


ja genau, so würde ich auch denken.

du must den teig sogar zwei mal auf gehen lassen, + wenn du die brötchen geformt hast.
nach dem du sie geritzt hast und auf das blech gelegt hast, dann brauchen sie noch mal ruhe, sie gehen nochmal.
erst dann werden sie gebacken.

ach ja, stelle eine flache schüssel mit etwas wasser mit in den ofen rein.
der hefe teig mag das gern.


Also mehr Zucker rein ist denke ich kein Problem, nur nicht im Austausch gegen Mehl! Das muss schon drin bleiben, sonst bekommt du 'ne matschige Pampe!

Teig kneten, gehen lassen (30 Min. circa), Brötchen formen etc., nochmals gehen lassen und dann backen (ca. 20-25 Min. bei 175° würde ich meinen).

"Gehen lassen" bitte abgedeckt (Deckel, Geschirrtuch) an einem warmen Ort (an der Heizung z.B.)

Viel Glück und guten Appetit!
ElRa


auja das mit dem gehen lassen hab ich vergessen. :unsure:
dachte das muss man bei trockenhefe nicht, weil das auch nicht in dem rezept stand. bei anderen rezepten war das extra vermerkt.

super danke für eure hilfe. versuch ich das jetzt die tage nochmal. :)

grüße
wulli


Das Rezept habe ich beim Chefkoch gelesen. Du musst den Teig nicht unbedingt gehen lassen. Allerdings würde ich auf Trockenhefe verzichten und einen fluffigen Teig mit frischer Hefe herstellen, der dann gehen sollte. Auf 500 g Mehl reichen 20 g Hefe schon aus, es muss kein ganzer Würfel sein. Die Konsistenz wird viel besser.

Beim Chefkoch habe ich Schokobrötchen entdeckt, die aus einem Quarkteig hergestellt werden. Bestimmt auch lecker... :sabber:



Kostenloser Newsletter