kompressionsstrumpf


hallo
muß o.g. strumpf nehmen für mein gelähmte bein-habe sie vorne offen, da die zehe sonst zu sehr gedrückt werden. habe nun mal jetzt das problem, daß sich der strumpf vorne aufrollt undich dann richtige abschnürungenn kriege, da sich das blut da staut. hat jemand tipps waas man da machen kann. die rollen sich vorne richtig auf und schnüren dann das blut ab. danke im voraus
lg sareno


Bist du sicher, dass sie richtig sitzen?!? Habe schon viele Leuten Kompressionsstrümpfe angezogen und und schon viele Strümpfe angezogen gesehen (auf der Arbeit), aber vorne haben sie sich eigentlich noch nie aufgerollt...

Geh doch mal in das Sanitätshaus, die dir die Strümpfe angepasst haben (oder auch ein anderes, wenn du nett fragst, gucken sie vielleicht trotzdem), vielleicht ist denen beim Ausmessen n Fehler passiert??? Oder es ist ein "Anwenderfehler"? Passiert es schon beim Anziehen oder erst im Laufe des Tages?

Gruß Steffi


Liebe Sareno,

gleich ab ins Sanitätshaus!

Ich selber plage mich seit Beinbruch auch mit so einem Ding rum:
(IMG:http://www.bildercache.de/minibild/20090302-194802-649.jpg)
Bild: Daddel :(

Wichtig ist, dass der Strumpf Deinem Bein ordentlich angepasst wird. Es kann nicht sein, dass irgendwas rollt oder abschnürt. So ein ordentlicher Strumpf (ich habe mich informiert) kostet ca. 30,- €. Die Krankenkasse übernimmt einen Teil der Kosten. Bitte tue schnell etwas für Dich. Beine sind wichtig für das Leben.

Viele Grüße, Daddel :blumen:


Lass Ihn Dir vom Arzt verschreiben und in der Apotheke anmessen.


Oh Joan,

so geht's auch :blumen:


Zitat (Joan @ 02.03.2009 20:26:46)
Lass Ihn Dir vom Arzt verschreiben und in der Apotheke anmessen.

Genau das habe ich getan, und der Strumpf sitzt prima :daumenhoch: ,
auch Zehenfrei
weil meine Zehen nicht zusammengedrückt werden dürfen

@ Daddel, das Bild hätte von mir sein können ;)

Bearbeitet von Kate am 02.03.2009 21:44:55

hallo
meistens erst im laufe des tages
lgsareno


Also, das spricht dafür, dass mit den Strümpfen was nicht stimmt. Wie gesagt: ab zum Sanitäthaus oder (s.o.) zu einem anderen. Die Strümpfe sollten neu ausgemessen werden!!!

Gruß Steffi


hallo, seit gestern trage ich Kompressionsstrümpfe :o und das soll jetzt für immer und ewig sein :schnäuzen: so ganz fremd ist es mir nicht, nach OPs, in der Schwangerschaft usw, doch jetzt hatte ich seit längerer Zeit immer geschwollene Unterschenkel, die nicht besser wurden, eher im Gegenteil, trotz viel Laufen, Radfahren , täglich nach dem Duschen kalte Güsse und und und. Schmerzen hatte ich nicht, aber im letzten Spätsommer eine offene Stelle am prall geschwollenen Knöchel innen, es heilte aber zum Glück innerhalb von 4 Wochen wieder zu, doch davor hab ich jetzt etwas Angst. Seit Monaten hab ich frei verkäufliche Stützstrümpfe getragen, aber das reichte wohl nicht. Vom Arzt, und auch im Sanitätshaus wurde mir geraten, die Strümpfe morgens sofort anzuziehen, doch die Sache ist ja so anstrengend und dann müßte ich sie ja nochmal wieder ausziehen, wenn ich dusche und die Prozedur wiederholen, denn ich schlüpfe gern morgens erst in einen Jogginganzug, nach einer Katzenwäsche erstmal frühstücken, eventuell noch bissel aufräumen und dann ins Bad, das genieße ich sehr, seit ich nicht mehr arbeiten gehe. Kennt sich jemand aus? Ich würd gern wissen, ob ich die Zeit morgens mit den einfachen Stützstrümpfen überbrücken kann, ohne das dieses nun ganz falsch sein soll. Ich bin von Geburt an ein Bindegewebsschwächling und die venösen Probleme liegen in der Familie. Der Arzt hat aber im Unterschenkel einen normalen Puls gemessen, ich will ja brav sein, doch mich auch nicht zu sehr quälen, denn es ist echt eine Tortour, diese Strümpfe anzuziehen, und was macht man erst im Sommer bei großer Hitze, puh, mag ich gar nicht dran denken. Wie geht ihr damit um? Vielen Dank vorab :blumen:
NaOmi


So blöd wie es ist: Diese Strümpfe MUSS man anziehen VOR DEM AUFSTEHEN, weil sonst die Wirkung gegen Null geht. Denn morgens sind ja die Beine schlanker....
Ich mache es auch wie Du: morgens erst ein wenig "gammeln" (O-Ton Schwiegermutter) nach Katzenwäsche und im Jogginganzug (echt!!), und erst dann Duschen und anziehen. Wenn Du sie nach dem Duschen anziehen willst, würde ich deswegen zuerst die Beine einige Zeit HOCHLAGERN, damit der Effekt wieder da ist. Und dann lassen sie sich sicher auch leichter anziehen als wenn Du das sofort nach dem Duschen machst.
Was ist denn die Ursache für die anschwellenden Beine? Venenschwäche oder Herzprobleme? Beim Letzteren wären es nämlich Wasseransammlungen, die man verhindern oder zurückdrängen möchte. (schwaches Herz - schwache Niere!) Die Mutter einer Freundlin hat daher jeden Tag riesige Mengen ... Peterselie gegessen, zu allem was sie hatte, aufs Brot, im Gemüse usw. Denn Peterselie ist wassertreibend, und ihren Beinen ging es dadurch wesentlich besser. Sie hat extra deswegen im GArten ein eigenes Petersilienbeet gehabt.


Danke, dahlie, bei mir ist es Venenschwäche, aber ich habe einen "Butler" mittlerweile ;) das ist ein Gestell, über das ich den Strumpf ziehe, und dann schlüpf ich rein ;) klingt leichter als getan, ist aber immerhin etwas einfacher. Nach em Duschen lege ich mich hin mit hochgelegten Beinen, ich hab ja Zeit, und wenn nicht, dann müssen es die einfachen Stützstrümpfe bringen, meiner Meinung nach besser, als gar nichts.
NaOmi :blumen:


ich hatte nach nem Verkehrsunfall noch als zu allem anderen ne Thrombose gekriegt, trage darum diese hübschen Strümpfchen. Ich habe die Erfahrung gemacht(leider), dass zwei verschiedene Sanitätshäuser es nicht hingekriegt haben, mir die Strümpfe anständig auszumessen, außerdem habe ich Unsummen zubezahlt.
Meine jetzigen Strümpfe habe ich in der Apotheke abmessen lassen, die sind sogar partytauglich, schwarz und mit Spitzenrand, fast wie Strapse, dabei nur 10 Euro zubezahlt. Die hatte in der Apotheke mehrere Strümpfe zur Auswahl. Für die Sommermonate wurde mir ein Microfaserstrumpf empfohlen, der trägt sich sehr angenehm. Trotz geschlossener Spitze (ich will ja auch mal Sandalen tragen können) werden die Zehen nicht zusammengedrückt, die Dame hat mir beim Abmessen nach Absprache den Strumpfteil 0,5 cm mehr aufgeschrieben. Da sie selber Strümpfe trug, wusste sie genau, was den Träger so alles ärgern kann. Übrigens reparierte die Herstellerfirma mir Laufmaschen kostenfrei, das gehörte zum Service.


Edit:
ach übrigens Naomi, du kannst auch unterstützen mit Venengymnastik. ist ganz simpel: sogenanntes Hacke, Spitze. Zuerst die Fußspitzen soweit es geht Richtung Schienbein hochziehen, anschließend soweit noch vorne strecken, wie es geht. Diese Bewegung im Wechsel kann man eigentlich fast überall machen, ob beim Fernsehen oder Abends im Bett vorm Einschlafen. Ist ne Gewohnheitssache, kostet nix und fördert die Venentätigkeit.

Bearbeitet von Arabärin am 10.04.2010 20:05:48


Zitat (Arabärin @ 10.04.2010 20:01:49)
ich hatte nach nem Verkehrsunfall noch als zu allem anderen ne Thrombose gekriegt, trage darum diese hübschen Strümpfchen. Ich habe die Erfahrung gemacht(leider), dass zwei verschiedene Sanitätshäuser es nicht hingekriegt haben, mir die Strümpfe anständig auszumessen, außerdem habe ich Unsummen zubezahlt.
Meine jetzigen Strümpfe habe ich in der Apotheke abmessen lassen, die sind sogar partytauglich, schwarz und mit Spitzenrand, fast wie Strapse, dabei nur 10 Euro zubezahlt. Die hatte in der Apotheke mehrere Strümpfe zur Auswahl. Für die Sommermonate wurde mir ein Microfaserstrumpf empfohlen, der trägt sich sehr angenehm. Trotz geschlossener Spitze (ich will ja auch mal Sandalen tragen können) werden die Zehen nicht zusammengedrückt, die Dame hat mir beim Abmessen nach Absprache den Strumpfteil 0,5 cm mehr aufgeschrieben. Da sie selber Strümpfe trug, wusste sie genau, was den Träger so alles ärgern kann. Übrigens reparierte die Herstellerfirma mir Laufmaschen kostenfrei, das gehörte zum Service.


Edit:
ach übrigens Naomi, du kannst auch unterstützen mit Venengymnastik. ist ganz simpel: sogenanntes Hacke, Spitze. Zuerst die Fußspitzen soweit es geht Richtung Schienbein hochziehen, anschließend soweit noch vorne strecken, wie es geht. Diese Bewegung im Wechsel kann man eigentlich fast überall machen, ob beim Fernsehen oder Abends im Bett vorm Einschlafen. Ist ne Gewohnheitssache, kostet nix und fördert die Venentätigkeit.

Dankeschön Arabärin :blumen: , ja man muß was tun, seit vielen Jahren mache ich nach dem Duschen auch kalte Güsse, rechts anfangen, das Bein leicht mit einem kalten Wasserstrahl umrunden und links aufhören, tut mir auch sehr gut.


Kostenloser Newsletter