Notebook fällt immer wieder ins "Wachkoma"


Hülfe, bitte... mein Notebook hat 'ne Macke. Immer wieder fällt es quasi ins Wachkoma. Will heißen es ist noch an, aber es ist nicht ansprechbar und reagiert nicht. Der Monitor ist noch an, aber der Cursor lässt sich nicht bewegen, und das Ding reagiert auch auf keinerlei Tastenkombinationen. Bisher hab ich mich so beholfen dass ich mehrere Sekunden lang auf den AN/AUS Knopf gedrückt hab bis der Puter aus war, und dann nach 'ner Minute oder so ließ er sich wieder einschalten und lief wieder normal- bis zum nächsten Schlafanfall.

Hat eine/r 'ne Idee was das sein könnte, was Abhilfe schaffen kann oder ob evtl. irgendwas kaputt ist oder ausgetauscht werden muss?

An Überhitzung kann's kaum liegen, denn ich hab immer eine Kühlplatte drunter!


Kommt mir sehr bekannt vor :wallbash: :pfeifen:

Mein Schleppi hat schon etliche Kilometer im www zurückgelegt.
Momentan reagiert die "Zicke" erst wieder nach Abkühlung.
Muss auch Morgens erst 2-3 Anläufe machen bis wieder was geht.

Bin mal gespannt, wer uns da weiterhilft ... ;)


darf ich helfen? ;)

wenn ja, beginnen wir mit der Festplatte, ob die einen Sektor Fehler hat. Dazu ladet ihr mal diese Tool: CheckDisk hier macht ihr einen "Fullscan" dabei setzt ihr das Häkchen bei "Correct Errors und verbose"

schaut was das Programm alles anzeigt...und schreibt es hier

Bearbeitet von Nachi am 26.03.2009 19:31:21


Obelix, wenn's nur an der Temperatur liegt, kann ein Notebook-KühlerAbhilfe schaffen. Das ist so ein flaches Ding mit drunter, Strom bekommt es über den USB-Stecker.


Zitat (Nachi @ 26.03.2009 19:30:47)
darf ich helfen? ;)

wenn ja, beginnen wir mit der Festplatte, ob die einen Sektor Fehler hat. Dazu ladet ihr mal diese Tool: CheckDisk hier macht ihr einen "Fullscan" dabei setzt ihr das Häkchen bei "Correct Errors und verbose"

schaut was das Programm alles anzeigt...und schreibt es hier

So- ich hab's tatsächlich geschafft, das Programm in nur drei Anläufen runterzuladen, und ich konnte es sogar entzippen. Das Blöde ist nur, es lässt sich nicht starten... na ja, schlimmstenfalls wart ich auf meinen Mann, der kann ein bisschen mehr als nur Knöpfchen drücken.

ja stimmt unter Windows kann das Tool nicht mit "Correct Errors" starten...sorry :hirni:


Oh, das beruhigt mich... dann bin nicht ich doof sondern Windoofs.


Zitat (Valentine @ 26.03.2009 19:31:35)
Obelix, wenn's nur an der Temperatur liegt, kann ein Notebook-KühlerAbhilfe schaffen. Das ist so ein flaches Ding mit Ventilator drunter, Strom bekommt es über den USB-Stecker.

Hmm, könnte vllt. was bringen. Allerdings hab ich nur einen einzigen USB - Anschluss und den brauch ich eigentlich für meine externe Festplatte bzw. USB-Stick.

Sind 72°C eigentlich zuviel für so 'ne CPU? :keineahnung:

Zitat (obelix @ 28.03.2009 04:53:16)
Hmm, könnte vllt. was bringen. Allerdings hab ich nur einen einzigen USB - Anschluss und den brauch ich eigentlich für meine externe Festplatte bzw. USB-Stick.


Hat mein neues auch ;) Aber schau dich mal nach Sowas um ich habe jetzt 5 und es geht! :rolleyes:

Edit. Meiner hat 16,00 € gekostet

Bearbeitet von wurst am 28.03.2009 06:56:03

Geht leider auch nicht :rolleyes:
Der CardBus Slot ist belegt für W-Lan


Zitat (obelix @ 28.03.2009 07:02:35)
Geht leider auch nicht :rolleyes:
Der CardBus Slot ist belegt für W-Lan

Und WLAN auf USB umrüsten (Was ein schwieriger Fall) :rolleyes:

Obelix, ich hab einen Notebook-Kühler, bei dem kann man, wenn man den Stecker in der USB-Steckdose hat, hinten einen "normalen" USB reinstecken. Also quasi eine Verlängerung. Es gibt vielleicht auch für USBs sowas wie Steckdosenleisten?


Zitat (obelix @ 28.03.2009 07:02:35)
Geht leider auch nicht :rolleyes:
Der CardBus Slot ist belegt für W-Lan

dann brauchst du einen Notebook Kühler mit USB-Hub Schau mal hier mit der Nummer PE-3189-913 in der Suche.

Zitat (Valentine @ 28.03.2009 07:20:38)
Es gibt vielleicht auch für USBs sowas wie Steckdosenleisten?

klar gibts das. das nennt sich dann usb hub. und die gibt es in allen erdenklichen ausführungen...

Zitat (Nachi @ 28.03.2009 07:41:33)
dann brauchst du einen Notebook Kühler mit USB-Hub Schau mal hier mit der Nummer PE-3189-913 in der Suche.

Klingt interessant, Nachi.

Wenn's wirklich ein Temperaturproblem ist...

Zitat (obelix @ 28.03.2009 04:53:16)
Sind 72°C eigentlich zuviel für so 'ne CPU? :keineahnung:

was für einer treibt dein Schleppi denn an?

Zitat
Wenn's wirklich ein Temperaturproblem ist...


Treiber und Betriebssystem sind alle auf dem neusten Stand? und wie lange ist denn das Betriebssystem schon ohne Neuinstallation so am laufen?

Sowas hat meiner auch ......beim Einschalten überhaupt
und zwischendurch nach "Ruhezustand".
Das "Obst" (Apple Pismo) unter meinen Patschehändchen ist allerdings
auch schon etwa 9 und lebt seit gut 2 Jahren bei mir.
Hab herausgefunden dass die Batterie alle ist(welche auch immer)
aber er wird ohnehin nur an der Steckdose benutzt.

Vielleicht kannst du damit was anfangen.....

:blink: :blink:

avenny


Bei älteren Laptops versagen die Kühler, da die Lager sich mit Staub zusetzen. Mit etwas Geschick oder Hilfe eines Fachmanns kann man das beheben lassen, kostet keine 10 Euro. Einen externen Kühler unter das Laptop setzen, kann helfen, muß aber nicht, weil viele Laptops ihren Lüftungsschlitz hinten oder seitwärts haben.

Wie heiss darf meine CPU werden?


URL und restlichen Text entfernt, weil nur Eigenwerbung dahinter steckt. Bitte die bei der Anmeldung akzeptierten Forumregen lesen, danke!
W.

Bearbeitet von Wecker am 31.03.2010 17:51:14



Kostenloser Newsletter