Erotikartikel als Geschenke: Die Grenzen des guten Geschmacks?


Was haltet ihr eigentlich vom Geschenken aus dem Erotikbereich, wie Unterwäsche, Massageöle, Spielzeuge usw.?

Ich habe von einem Bekannten zu meinem 25.ten Geburtstag ein sexy Negligé bekommen. Ich fand das etwas unpassend. Vor allem, weil ich es vor der versammelten Partygemeinschaft ausgepackt habe.

Das fand ich sehr peinlich.

Jetzt wollen meine Freundinen und ich einer Freundin ein ähnliches Geschenk machen.

Was denkt ihr?

Bearbeitet von cindy_clue am 13.07.2009 21:34:29


Ich wuerde es auch peinlich finden. Das waere mir zu persoenlich.


Unter guten Freunden oder Verein ok.

Aber nichts für Nachbarn oder Arbeitskollegen.


Ich würde mich beim Auspacken nicht vorführen lassen und würde sehr sauer reagieren. :angry:
Das Geschenk ist zu persönlich, intim.
Von der richtigen Einzelperson, unter vier Augen :ph34r: , genehmigt. :D


Ne, das fände ich unpassend vor zu vielen Partygästen.
Wenn man es im kleinen Kreis unter sehr guten Freunden macht, ist es irgendwie witzig.

Wenn du es selbst schon peinlich gefunden hast, wieso willst du sowas jetzt verschenken?


Boa eh was seid ihr prüde! :lol:

Aber Männern eine Stripperin in der Torte schenken rofl


Nachdem Motto wie du mir so ich dir???

Dann solltest Du Dir aber etwas ausdenken was demjenigem peinlich ist. Ich würde da wohl eher auf ein alte ausgebeulte Feinripp mit Eingriff zurückgreifen. ;)
So richtig in die Peinlichkeitstüte greifen. Aber es muss demjenigen peinlich sein. Nicht Euch :bigboss:

Nun gerade passend fände ich dergleichen auch nicht, aber peinlich. Nee, peinlich ist höchstens der rote Kopf den man bekommen könnte. Ich würde wahrscheinlich eher darüber lachen und einen Spruch ablassen, so wie etwa er möge mir es doch mal vorführen oder ob er mein und das Geschenk seiner Frau gleichzeitig gekauft hat und dann die von den Verkäufern verpackten Präsente verwechselt hat ...

Naja sowas halt.

Ich hab vor vielen Jahren mal von meinen sog. besten Freunden nen Seifen- und Shampoospender in Busenform geschenkt gekriegt (Funktionsprinzip dürfte klar sein oder muss ich ins Detail gehen? :huh: ) Hat mich damals eher geärgert, aber ich denke unter guten Freunden darf man sowas wohl mal machen. War wohl damals auch einfach die Zeit unter uns Jungs.

Letztlich muss man immer selbst genau wissen, wie weit man beim Beschenkten gehen kann. Massageöl zB fände ich relativ unproblematisch, Handschellen etwa sind Ermessenssache, Unterwäsche, Cockringe oder Nippelschmuck sollte Partnern vorbehalten sein und Dildo, Vibrator oder Gummipuppe gehen definitiv zu weit.
Und dass man Langzeit-Alleinstehende oder frisch Getrennte von solchen Scherzen ganz ausnehmen sollte, dürfte sich von selbst verstehen.

Die meisten "Erotik-Geschenke" sind aber mMn schlicht zu doof. Da ich Orgasmus-Sahnelikör, Busen-Fruchtgummis, Würfeln mit sechs Stellungen oder irgendwelchen Sex-Brettspielen nichts abgewinnen kann, würd ich so nen Schrott auch nicht verschenken.

Just my two balls... B)


:P Also, ich finde es sehr fantasielos!
Wurst, ich bin alles andere als Prüde, aber ich finde
die Idee an sich nicht toll.


risiko

Bearbeitet von risiko am 14.07.2009 01:10:45


Hallo Cindy_Clue,

also, konstatieren wir mal: Du hast ein Deiner Ansicht nach unpassendes Geschenk zum Geburtstag erhalten. Das ist nicht nur peinlich, sondern sicherlich auch ärgerlich, weil die versammelte Partygemeinschaft beim Auspacken wahrscheinlich laut gegrölt hat. Welch eine Demütigung, so ins Lächerliche gezogen zu werden und wehrlos daneben zu stehen. Mein aufrichtiges Mitgefühl. Sowas ist nicht schön.

Und warum willst Du Deiner Freundin das Gleiche antun? Magst Du die Frau nicht oder verstehe ich gerade Deinen subtilen Sinn für Humor nicht? Oder steckt da mehr dahinter? Könnte sie etwas mit Deinem unangenehmen Erlebnis auf Deiner Geburtstagsfete zu tun gehabt haben? Dann würde ich verstehen, dass Du ihr das heimzahlen willst.

Dennoch finde ich nicht, dass man eine Gemeinheit mit einer anderen Gemeinheit vergelten sollte. Das eskaliert nur unnötig. Es sei denn, Du willst diese Freundin ab demnächst nicht mehr zu Deinem Freundeskreis zählen. Damit würdest Du sie bestimmt sicher loswerden.

Wenn Du Jemandem, der Dich vor versammelter Mannschaft blamiert hat, einen Denkzettel verpassen willst, dann gibt es da bestimmt noch andere Möglichkeiten, ihm die Grenzen aufzuzeigen, als einer Freundin ein ähnlich unangenehmes Erlebnis zu bescheren.

Lass Deine Phantasie spielen. Wenn Du die zu beschenkende Freundin gut kennst, hast Du sicher auch schon beobachtet, worüber sie sich freuen würde. Wenn das Dein Budget überschreitet, dann tue Dich mit anderen Freundinnen zusammen. So würde ich es machen. Was Du machst, bleibt Dir natürlich unbenommen.

Grüßle,

ilwedritscheline

P.S.: Und für denjenigen, der Dich auf Deiner Fete so verärgert hat, würde ich mir an Deiner Stelle eine andere kleine Nettigkeit ausdenken. Eine wirkliche Nettigkeit, keine Gemeinheit. Damit nimmste ihm den Wind aus den Segeln.

Bearbeitet von ilwedritscheline am 14.07.2009 10:20:52


Zitat (risiko @ 14.07.2009 01:09:41)
:P Also, ich finde es sehr fantasielos!
Wurst, ich bin alles andere als Prüde, aber ich finde
die Idee an sich nicht toll.


                    risiko

Aber wir wissen doch nicht wie eng die Freundschaft mit dem Bekannten ist! :pfeifen:

Bearbeitet von wurst am 14.07.2009 10:25:04

Zitat (wurst @ 13.07.2009 22:05:25)
Boa eh was seid ihr prüde! :lol:

Aber Männern eine Stripperin in der Torte schenken rofl

Das finde ich aber auch. Ich habe mit solchen Geschenke keine Probleme. Sowas ist doch eigentlich immer als Gag gedacht. Am besten darüber lachen und einen passenden Spruch ablassen. Natürlich sollte man es wirklich nicht dem Chef oder der Oma schenken. :pfeifen: Dann könnt´s richtig peinlich und unangenehm werden! :unsure: rofl

Ich finde solche "Geschenke" geschmacklos und voellig daneben. Geht gar nicht.


Wir haben auch so einen Bekannten,der Verschenkt so einen Erotikschrott,
Nudel in Penisform,Tassen mit Aufdruck von Frauen oder Männern,die
sich entkleiden wenn man was heißes einfüllt,selbst vor T-Shirts oder
Käppies mit eindeutigem Aufdruck schreckt der nicht zurück.
Krönung war ein blaues Baseballkäppie mit männlichem Geschlechtsteil vorne
drauf (nicht als Bild ,sondern richtig nachgebildet aus Stoff und mit Watte
ausgestopft) als Krönung stand dann unten drunter:" Dick - Kopp."

Und dann steht man da und grinst mit zusammengebissenen Zähnen.
Schrecklich ! Alle diese Geschenke landen dann im Müll .
Schade,das Geld hätte man andersweitig nutzen können.
Daher verschenke ich so etwas nie.


Da haste allerdings recht! Das Käppi und die T-Shirt´s würden bei mir auch im Müll landen! :hmm: Aber die Nudeln oder Gummibärchen (in welcher Form auch immer :pfeifen: ) kämen in meinen Bauch :jupi: :eis:


Ich hab so die dumpfe Vermutung, dass es hier nicht um das Geschenk selbst geht, sondern um die Intention, den Beschenkten in Verlegenheit zu bringen, um sich selbst zu belustigen. Das finde ich nicht fair.

Ich selbst hab mit solchen Dingen kein Problem, mir fällt in prekären Situationen fast immer ein passender Spruch ein, der den Schenkenden dann in Verlegenheit bringt. Ungeachtet dessen finde ich Geschenke dieser Art durchaus geschmacklos. Man kann sein sauer verdientes Geld - das, was nach Steuer und Sozialversicherungsabzügen noch übrigbleibt - auch sinnvoller anlegen.

Grüßle,

ilwedritscheline


Zitat (clingylimpet @ 14.07.2009 10:31:10)
Ich finde solche "Geschenke" geschmacklos und voellig daneben. Geht gar nicht.


Hast du kein Negligé ??? :augenzwinkern:

Ich habe mal einen Herren-Bikini (Bananenwärmer) geschenkt bekommen :pfeifen:

Geschenke dieser Art vom Partner oder der wirklich besten Freundin zu bekommen (und zwar in ganz kleinem Kreis) ist eine Sache- aber von weiter entfernten Bekannten und im großen Kreis auspacken müssen, das geht gar nicht. Es gibt Dinge, die dürfte mir wenn, dann nur mein Mann kaufen und sonst niemand. Und dazu gehören einerseits wertvolle Geschenke (teurer Schmuck, 'n halbes Auto etc.), andererseits Anzüglichkeiten wie Unterwäsche.

Massageöl dagegen rechne ich nicht unbedingt zu den "Erotik-Artikeln", es sei denn es hat einen entsprechenden Duft.


So als erstes Uops und Entschuldigung, denn da habe ich mich wohl verlesen. *schäm*
Ich war davon ausgegangen das Du Dich an der Person selber rächen wolltest.
Klar wer lesen kann ist ganz klar im Vorteil *schäm*

Aber nach nochmehrmaligen Lesen ;) muss ich ilwedritscheline Recht geben, warum möchtest Du so etwas machen, wenn es doch bei Dir selber gar nicht gut angekommen ist? Und wenn es eine Freundin ist möchte man ihr doch eigentlich eine richtige Freude machen, oder?

Was Du nicht willst, das man Dir tu - das füg auch keinem Andrenen zu.

Was wir von erotischen Geschenken halten, ist, denke ich, völlig irrelevant. DU magst sie nicht haben, also solltest Du sie auch nicht verschenken.

:blumen:

Bearbeitet von Insidias am 14.07.2009 12:27:07


ich würde auch nie einen "DEO-Stift"-oder Zahnpasta verschenken.
Der Beschenkte muss ja annehmen: Uff, ich rieche!!

Wie seht ihr das?
risiko :ichversteckmich: :verwirrt:


@cindy_clue,

was fandest du denn daran komisch wenn du ein "sexy Negligé" bekommst? Du musstest es doch nicht vor allen überziehen oder? Ich hätte wirklich auch nur einen dummen Spruch gemacht, ob er denn mich darin auch gern sehen würde oder so was in der Art. Bei einem "sexy Negligé " hätte ich mich nur gewundert wenn es von einem Freund kommt und nicht von meinem Freund.


Hm Risiko, Du hast Recht. Es gibt Dinge, die sind in unserer abendländischen Gesellschaft einfach ein Tabu. Da stimme ich Dir zu. Das ist immer etwas heikel, auf solche olfaktorischen Dinge hinzuweisen.

Ich sehe auch durchaus den Zusammenhang, aus dem Dein Kommentar kommt. Wenn Jemand einer Frau öffentlich Dessous schenkt, will er sie entweder einfach nur zum eigenen Vergnügen ärgern oder sie lächerlich machen, was auch immer ihn dazu treibt. Oder er ist ein veschmähter Liebhaber, der sich rächen will. Sämtliches ist keine schöne Situation. Und nicht jede Frau hat die freche Schnauze, den Schenkenden dann sofort an Ort und Stelle in den Senkel zu stellen. Doch das kann frau lernen.

Wie es aussieht, hat die Themenstarterin - die sich übrigens bisher nicht weiter zu Wort gemeldet hat - eine unangenehme Situation erlebt. Doch statt sich an denjenigen zu wenden, der sie so verletzt hat, plant sie offenbar, diese negative Energie an eine andere Person, die möglicherweise keinen Bezug dazu hat, weiterzugeben, um ihre eigene Aggressionen loszuwerden.

Wieso eigentlich? Sie kann doch ihrem Ärger ganz einfach Luft machen. Und zwar in einer Art und Weise, die sie noch nicht einmal in Misskredit bringt. Also zeichne ich jetzt hier einmal ein fiktives Szenario: Angenommen, dieser Mensch ist auch bei der Geburtstagsfeier ihrer Freundin anwesend. Er steht mit Freunden zusammen und trinkt etwas. Was hält sie davon ab, ihm in Gegenwart seiner Freunde ein Päckchen Kondome in Größe XXS (ohne Schleifchenverpackung) mit der freundlichen Bemerkung "Ich hoffe, sie passen und sind nicht zu groß. Ich wünsche Dir einen spritzigen Abend." zu überreichen? Das war dann keine Gemeinheit ihm gegenüber, sondern nur die fürsorgliche Geste einer guten Freundin, die sich in Zeiten von safer sex um seine Gesundheit sorgt. Und teuer wäre es auch nicht. Außerdem macht das sicherlich sehr geschwind die Runde. Damit wären die beiden quit.

Grüßle,

ilwedritscheline


Zitat (ilwedritscheline @ 14.07.2009 14:27:57)
Was hält sie davon ab, ihm in Gegenwart seiner Freunde ein Päckchen Kondome in Größe XXS (ohne Schleifchenverpackung) mit der freundlichen Bemerkung "Ich hoffe, sie passen und sind nicht zu groß. Ich wünsche Dir einen spritzigen Abend." zu überreichen? Das war dann keine Gemeinheit ihm gegenüber, sondern nur die fürsorgliche Geste einer guten Freundin, die sich in Zeiten von safer sex um seine Gesundheit sorgt. Und teuer wäre es auch nicht. Außerdem macht das sicherlich sehr geschwind die Runde. Damit wären die beiden quit.

Der Widerspruch ist dir schon klar?
"Du kennst doch meine Größe! Die Qualität brauch ich aber in einer höheren Klasse."

Wobei Qualitätskontrolle eigentlich immer geht. :D
Negligé auf links drehen und Nähte prüfen.
"Man(n), das Ding ist aber billig. :P"

Genug Luft reingeblasen. Da platzt jeder Gummi.
"Nee, das Risiko ist mir zu hoch. :P"

Zitat (cindy_clue @ 13.07.2009 21:32:21)


Jetzt wollen meine Freundinen und ich einer Freundin ein ähnliches Geschenk machen.

Was denkt ihr?

Wenn ihr das zum Junggesellinenabend verschenken wollt: Ja!
Zum Geburtstag, wenn männlichen Gäste dabei sind: Nein!

Wenn es unbedingt erotisches sein muß: Gutschein bei Ori.. oder Bea.. ....

Gruß,
MEike

Noch etwas: Wer mir soetwas schenken würde, war mein Freund.



Gruß,
MEike


Nun ja Fruechtchen, wir wissen nicht, ob sie seine Größe kennt. Wir wissen auch nicht, warum er sie so bloßgestellt hat. Die Betonung lag auf "Größe XXS". ;)

Zugegeben, so eine freundliche Gabe würde ihn genauso in Verlegenheit bringen, wie er sie in Verlegenheit gebracht hat. Jedenfalls hätte sie dann zur Abwechslung die Lacher auf Ihrer Seite und die beiden wären miteinander quit. Jeweils auf Kosten des Anderen, denn sie hat noch einen gut. ;)

Warum soll Cindy_Clue sich alles gefallen lassen? So ein bisschen Gegenwehr mit den eigenen Mitteln des Aggressors hat schon manches geklärt. Natürlich wissen wir auch nicht, ob solche "Späße" in dieser Clique an der normalen Tagesordnung sind.

Meike, ich stimme Dir zu. Es gibt Dinge, die jenseits der Schamgrenze sind. Dazu gehört auch das öffentliche Verschenken von Dessous. Im privaten Bereich ist das was ganz anderes. Wer freut sich nicht darüber, wenn der Partner sogar die richtige Größe von der Kleiderstange gegriffen hat. Die führt frau im zweisamen Bereich durchaus gerne vor, oder?

Vielleicht bewerten wir die Geschichte auch über. Cindy_Clue hat sich immerhin bisher nicht mehr geäußert. Vielleicht hält sie sich gerade den Bauch vor lachen, welche Diskussion sie hier losgetreten hat. Immerhin hat sie seit ihrer gestrigen Registrierung schon ganze drei Beiträge verfasst.

Da wird doch kein neuer Troll am wachsen sein?


Wieso soll sie ein Troll sein?
Nur weil man sich hier anmeldet, muß man doch nicht ununterbrochen seinen Senf zu allen Themen abgeben, oder?

Die Freundin, der sie jetzt so ein Teil schenken will, ist doch nicht der Bekannte, der ihr das Ding geschenkt hat, oder verstehe ich hier was falsch?

Gruß,
MEike


Mich ziehen solche Geschenke irgendwie magisch an! Als erstes habe ich im Studium so ein "elektrisches Massagegerät" bekommen. Ein paar Jahre Später nen "Playboy" für Frauen, dann "Nudeln" in gewisser Form, einmal die Plätzchenausstecher, Salz und Pfefferstreuer,.... :blink: :blink: :blink:

:pfeifen: Dabei sehe ich nicht mal wie Pamala aus!! (schade eigentlich rofl )

Bearbeitet von Kochlöffel am 14.07.2009 16:52:59


Sorry Meike, wollte Dir nicht auf die Füße treten. Ja, es ist so, sie bekam ein peinliches Geschenk von einem Mann in aller Öffentlichkeit und gedenkt jetzt offensichtlich, das Gleiche einer Freundin anzutun. Die Motivation für eine solche Aktion hat sie nicht offenbart.

Nein, man muss nicht überall seinen Senf dazugeben, vor allem dann, wenn Andere viel besser Bescheid wissen. Da hält man die Klappe und lernt dazu ;)

Doch wenn ich eine dringende Frage hätte und mich dafür sogar extra in einem Forum anmelde, um einige andere Meinungen zu hören, würde ich den Thread schon sehr aufmerksam verfolgen und auf die diversen Fragen, die hier schon gefallen sind, wenigstens eine Antwort geben. Dann müsten wir alle hier nicht so im Trüben fischen und könnten konstruktiver helfen ;)


Also, wie schon sattsam gesagt, es kommt darauf an, wer und vor wem was schenkt.
Junggesell/innen Abschied, klar, da darf man Quatsch machen und gutes Geld für irgendwelchen Blödsinn / "Schweinkram" :P raushauen. Für mich aber die Ausnahme.

Dessous oder noch Anzüglicheres nur von dem, der dann auch in dessen Genuß kommt, und Übergabe in ausschliesslicher Anwesenheit der Beteiligten. (Zum sofortigen Ausprobieren :wub: )

Den Tipp mit dem "Nähte prüfen und als Billigkram deklarieren", um aus einer unangebrachten Nummer wieder rauszukommen, fand ich klasse! rofl

Aus einem Sammelgeschenk mit Sammelkartenunterschriften, das ich nicht mitverantworten mag, halte ich mich raus. Wenn es noch nicht zu spät zur Diskussion unter den Schenkern ist, um das aufzuhalten, offen sagen, nö, das finde ich nicht so, da mache ich was Eigenes. Gerade bei so Vereinen oder Cliquen gibt es ja oft die Mitläufer, die einfach nur wider besseren Behagens aus Bequemlichkeit mitmachen. Die Brüll-Schenkelklopfer behalten dann die Macht und geben eingesammelte Umlage für irgendeinen Sch*** aus, bei dem der "Beschenkte" sich denkt, oh hätte ich's nur in bar gekriegt.

Aber zurück zur erotischen Thematik: Geht garnicht für mich, ausser wie gesagt, für denjenigen, den es was angeht.


Wie schon gesagt, unter Freunden oder Verein, Why not.
Arbeitskollegen, Chef oder Nachbar ein absolutes No go.
Nie würde ich unseren 90 jährigen Nachbarn ne Taschenmöse oder Dildo schenken.

Vor ein paar Jahren haben mein Mann und ich mal unsere Geburtstage groß gefeiert . Meine Freundin schenkte mir ein super keckes Dessous.
Mir war das gar nicht peinlich, ich hielt mir den Body vor, machte ein paar Bewegungen a la Marily Monroe und hauchte meinem Mann für alle hörbar zu: ich erwarte dich in angemessener Garderobe.

Natürlich hat auch mein Mann von seinen Kumpels div Geschenke erhalten, die einfach nur Doof waren. Ein Sahnekännchen in Busenform. Stelle ich sicherlich bei Festlichkeiten auf den Tisch. Klar, tolles Geschenk ;-)
Ein Sternzeichen Aschenbecher, wo das Männliche Geschlechtsteil ein Fisch ist. Den habe ich allerdings wirklich schon mal auf den Tisch gestellt. Zur Belustigung der Gäste. Nach dem er zugeascht war, hat es eh keiner mehr gesehen.
Und eine Wärmeflasche für ihn, natürlich mit dehnbarer weiblicher Oberweite. Je mehr Wasser in Flasche, um so üppiger. Die Wärmflasche funktioniert sogar recht gut, ist allerdings nix, wenn mal der Arzt nen Hausbesuch abhalten muss.

Als mein Sohn 18 wurde, haben die Freunde ihm eine Gummidame geschenkt und in sämtlichen Körperöffnungen Kurze und Kondome reingesteckt.
Typisch Jungs. Ich fand das irgendwie witzig.

Ein Deo oder Zahncreme alleine würde ich auch nicht verschenken.
Aber einen kleinen Korb voll mit div. Hygiene Artikel hätte ich auch kein Problem mit. Ok, Monatshygiene für Damen würde ich mir auch verkneifen, dass gehört da nicht rein.


Ich hab jetzt nicht alles gelesen, aber ich würd sagen als Partygag könntest du z.B. essbare Unterwäsche, eine Kerze in Penisform, Penisnudeln, usw... oder ein "Erotisches Spiel" (wie ein Saufspiel, nur mit versch. Stellungen) schenken... macht auch einen roten Kopf beim beschenkten, und ist nicht zu indiskret.

So erotische Scherzartikel findest du z.B.

Penislolli

oder hier unter den verschiedenen Rubriken...


Ich möchte meine Freundin nicht blamieren und erst recht nicht vor einer Partytruppe, von Bekannten und weniger Bekannten.

Nein, wir sind vier Mädels und würden ihr das Geschenk dann auch alleine überreichen, wenn keiner dabei ist. Nun meine Freundinen wollen auch eher Richtung Dildo oder Vibrator gehen. Ich bin da sehr skeptisch. Vielleicht auch ein wenig prüde, denn diese fleischfarbenen Dinger finde ich schon sehr unästhetisch.

Gibt es da auch noch was anders ausser den üblichen Plüsch-Handschellen und diesen Fun Geschenken, wie Penisnudeln etc.?


Die Vibratoren und Dildo´s gibt es seit längerer Zeit schon in vielen verschiedenen Farben. Zur Zeit ist Violett ganz groß in Mode.

Die Frage ist doch eher wie ist die zu beschenkende Freundin drauf. Kommt sie moralisch mit solchen Geschenken klar?

Liebeskugeln :augenzwinkern:

Hallo Cindy_Clue,

schön, dass Du Dich an unserer Diskussion beteiligst. :)

Es ist mir nach Deiner Erklärung aber weiterhin schleierhaft, warum Du unbedingt ein Geschenk aus dem Erotik-Artikel-Bereich verschenken willst. Doch jedem das Seine. ;)

Meinste nicht, solche intimen Spielzeuge wie Dildos und Co. sollte sich jede/r nach eigenem Gusto aussuchen? Wieso soll die Auserwählte fürs Geschenk sich dem Geschmack eines Schenkenden anpassen? Also, wenn es schon was Anzügliches sein muss, dann legt Ihr vier Mädels zusammen und kauft ihr einen Gutschein für einen dafür einschlägig bekannten Laden in der näheren Umgebung.

Wenn die Beschenkte locker drauf ist, dann nimmt sie Euch beim Einlösen des Gutscheins vielleicht auch mit. Das wäre dann beispielsweise ein Anlass für einen prima Mädchen-Abend. ;)

In diesem Sinne: Grüßle, ilwedritscheline


Also ich hätte nichts dagegen wenn mir jemand zum Geburtstag ein Neglige schenken würde,unter Neglige verstehe ich ein sexy Hemdchen für's Bett....hoffendlich ist das richtig :ph34r:
Wenn wir Geburtstag feiern ,feiern wir sowieso nur mit engeren Freunden ...das wäre mir dann auch nicht peinlich.
Es kommt halt darauf an was es ist,
ein Dildo,Liebeskugeln,Vibrator u.s.w wäre auch nix für mich....das wär mir schon sehr unangenehm,außerdem brauche ich so ein Stuss nicht.
Ich würde auch nie ein Peniswärmer verschenken *grusel*
Unser großer hat mit seinen Kumpels Geld zusammengelegt um seinem besten Freund eine Gummipuppe zu schenken,der fand das gut und witzig aber die sind alle Anfang 20......ich bin für sowas wohl schon zu alt :pfeifen:

LG Fenjala


Ich dann ja wohl auch *schäm*

Aber ich halte Sexspielzeug nicht für Stuss. Aber das ist doch etwas sehr Privates. Und die Idee mit dem Gutschein finde ich auch gut. Kommt dann aus der "verruchten" Ecke kann aber von ihr selber ausgesucht werden und sollte somit nach ihrem Gusto sein

Die Idee mit dem Gutschein find ich auch gut,
O.K Sexspielzeug muss nicht für jeden Stuss sein...haste Recht,
ich bin nur von mir ausgegangen.
Gerade auf RTL 2 "Luxusvibrator aus Platin mit Brillianten besetzt " Preis 2200 euro....na hoffendlich verliert sie die Brillianten nicht rofl


Zitat (fenjala @ 16.07.2009 23:18:17)


Preis 2200 euro....na hoffendlich verliert sie die Brillianten nicht rofl

An einem unglücklichen, aua, Ort.
risiko rofl

Hallo Cindy - Du fandest es doch auch peinlich, warum willst Du dann selbst das Gleiche
mitmachen ? :bäh: Man muß sich ja nicht auf die gleiche niveulose Stufe stellen,oder ?
( kommt ja immer drauf an von wem, an wen und mit welchem Hintergedanken man
etwas verschenkt, oder ?)


Hallo Wore,

Du sprichst mir aus dem Herzen. Ich rede mir hier Fusseln an den Mund und Du bringst es in einem knappen Satz auf den Punkt. Respekt.

Grüßle,

ilwedritscheline


Zitat (fenjala @ 16.07.2009 22:56:53)
Ich würde auch nie ein Peniswärmer verschenken *grusel*

Einen solchen verschenkte ich bereits mal - im konkreten Fall wurde der Witz aber richtig aufgefasst, da der glückliche Beschenkte kurze Zeit später beruflich in eine kältere Gegend zog und sich stets darüber beschwerte, dass er sich dort "den S*** abfrieren" werde :)

Aber richtig - erotisch ist anders (meine Güte, ich stelle mir gerade bildlich vor, wie das ankäme, wenn man beim "Auspacken" einer neuen Eroberung auf so ein Teil stieße :ichversteckmich: )

Zitat (tigermuecke @ 17.07.2009 11:37:47)
kurze Zeit später beruflich in eine kältere Gegend zog und sich stets darüber beschwerte, dass er sich dort "den S*** abfrieren" werde :)


Gut...dann war ein passendes Geschenk :pfeifen:

Auch schon gesehen.....Penis aus Weingummi -_-

Zitat (fenjala @ 17.07.2009 12:59:03)
Auch schon gesehen.....Penis aus Weingummi -_-

Ab damit ins Kühlhäuschen und eiskalt genießen :ph34r:

Den würde ich nur essen wenn ich allein bin,stell dir mal vor GG oder die Kinder sehen das *schäm*

Nein....ich bin nicht verklemmt :P

LG Fenjala


Vor den Kindern würde ich das auch nicht in mich hereinschieben.
Aber vor GG hätte ich damit keine Probs.


Zitat (Eifelgold @ 18.07.2009 14:12:46)
Vor den Kindern würde ich das auch nicht in mich hereinschieben.

wie doppeldeutig ist das denn? rofl

rofl

Ich meinte natürlich Oral :blumen:



Kostenloser Newsletter