Benötige dringend Hilfe... traffic, obwohl PC aus ist...


Hallo an alle,

ich benötige dringend eure Hilfe: mit meiner Inetverbindung stimmt etwas nicht.

Obwohl nachweislich mein Compi nicht an war, wurde bei meinem Account einmal 192 MB, dann 70 MB traffic angezeigt.

Das kann nicht stimmen, da ich gar nicht zu hause war (es sei denn, mein zweites Ich hat für mich Bürodienst geschoben :) ).

Ein erster Scan mit AdAware hat nichts gebracht, als Virenscanner habe ich AntiVir 6.0 Classic.

Vielen Dank schon mal!
Gruß,
elinore


Hallo,

benutzt du einen Router?

Bei einem Router der eine Dauerverbindung hält können in 24 Stunden bis zu 80MB Traffic entstehen selbst bei ausgeschalteten Rechner. Das haben Messungen der Zeitschrift C´T ergeben. Der Traffic entsteht Aufgrund von Anfragen von aussen: Hacker die nach einer offenen Tür suche, Tauschbörsen und ähnliches...

Selbst bei einem Router der nur auf Anforderung online geht kann es vorkommen, das er 1 oder 2 mal pro Tag, meistens nachts, für einige Minuten online geht um seine Systemzeit mit dem Internet zu synchronisieren. Hat uns damals im Support fast in Wahnsinn getrieben bis wir das rausbekommen hatten.

Im Zweifelsfall vergleiche die Zeiten an denen du angeblich Online warst, bzw an dem der Traffic angefallen ist, mit den wirklichen Zahlen und sprech mit dem Support deine Providers darüber.

Um deinen Rechner wirklich abzusichern würde ich auf jeden Fall noch eine Firewall empfehlen und evtl ein auf Trojaner spezialisierte Programm, obwohl bei ausgeschalteten Rechner natürlich niemand auf ihn zugriff hat, es sei denn er verfügt über wirkliche kriminelle Energie und ist definitv hinter dir her, aber das ist extrem unwahrscheinlich.

Platypus


Zitat (Platypus @ 14.09.2005 - 20:40:21)
Hallo,

benutzt du einen Router?

Bei einem Router der eine Dauerverbindung hält können in 24 Stunden bis zu 80MB Traffic entstehen selbst bei ausgeschalteten Rechner. Das haben Messungen der Zeitschrift C´T ergeben. Der Traffic entsteht Aufgrund von Anfragen von aussen: Hacker die nach einer offenen Tür suche, Tauschbörsen und ähnliches...

Selbst bei einem Router der nur auf Anforderung online geht kann es vorkommen, das er 1 oder 2 mal pro Tag, meistens nachts, für einige Minuten online geht um seine Systemzeit mit dem Internet zu synchronisieren. Hat uns damals im Support fast in Wahnsinn getrieben bis wir das rausbekommen hatten.

Im Zweifelsfall vergleiche die Zeiten an denen du angeblich Online warst, bzw an dem der Traffic angefallen ist, mit den wirklichen Zahlen und sprech mit dem Support deine Providers darüber.

Um deinen Rechner wirklich abzusichern würde ich auf jeden Fall noch eine Firewall empfehlen und evtl ein auf Trojaner spezialisierte Programm, obwohl bei ausgeschalteten Rechner natürlich niemand auf ihn zugriff hat, es sei denn er verfügt über wirkliche kriminelle Energie und ist definitv hinter dir her, aber das ist extrem unwahrscheinlich.

Platypus

Hallo platypus,

danke für die Rückanwort!

Ja, ich benutze einen Router.
Glaube ich zumindest, denn meine PC-Kenntnisse sind vergleichbar mit einem Fahranfänger, der weiß, wie man den Motor startet, das Öl kontrolliert und was die Straßenverkehrsordnung beinhaltet.

Da ich XP benutze, bin ich (naiverweise?) davon ausgegangen, dass diese firewall mich schützt.

Was mich jedoch am meisten irritiert, ist, dass das Problem erst seit Mitte August aufgetaucht ist. Bis dato bin ich immer mit meinem 2 GB - Volumenvertrag ausgekommen, aber auf einmal tauchen diese ominösen Verbindungen auf, die i.d.R. innerhalb von 1 - 1,5 Stunden (nur nachmittags!) einen traffic zwischen 70 und 190 MB aufweisen.

Viele Grüße,
elinore

Hast du vielleicht W-Lan? Dann könnte es gut sein, dass jemand aus deiner Nachbarschaft mit über deinen Anschluss surft.


Windows XP Service Pack 2 hat (endlich) eine Firewall, aber der beste Schutz für dich, so du denn wirklich einen hast, ist die Firewall deines Routers die viel wirkungsvoller als die von XP ist. Trotzdem... doppelt geschützt ist besser geschützt.

Vielleicht setzt du dich wirklich mal mit dem Support deines Providers zusammen, obwohl 1,5 stunden nicht wirklich auf eine beabsichtigten Missbrauch hindeuten. Wenn du einen WLan Router hast, dessen Wlan nicht verschlüsselt oder evtl abgeschaltet ist, ist es viel wahrscheinlicher das ein Nachbar, möglicherweise ohne das es ihm bewußt ist, auf die Verbindung deines Routers aufsetzt und Traffic verursacht. Das regelmäßige Auftreten des Traffics könnte darauf hindeuten. Sowas passiert häufiger als man denkt.

Schau dir das Gerät mal genau an. Wenn es tatsächlich ein WLan Router ist, und das sind die meisten derzeit von den Providern unter die Leute gebrachten Geräte, dann nimm mit deinem Provider Verbindung auf und lass dir bei der Verschlüsselung helfen, oder, wenn du die Wlan Funktion gar nicht brauchst, bei der Abschaltung der Funktion.

Platypus


Zitat (Platypus @ 14.09.2005 - 23:01:17)
Wenn du einen WLan Router hast, dessen Wlan nicht verschlüsselt oder evtl abgeschaltet ist, ist es viel wahrscheinlicher das ein Nachbar, möglicherweise ohne das es ihm bewußt ist, auf die Verbindung deines Routers aufsetzt und Traffic verursacht. Das regelmäßige Auftreten des Traffics könnte darauf hindeuten. Sowas passiert häufiger als man denkt.

Schau dir das Gerät mal genau an. Wenn es tatsächlich ein WLan Router ist, und das sind die meisten derzeit von den Providern unter die Leute gebrachten Geräte, dann nimm mit deinem Provider Verbindung auf und lass dir bei der Verschlüsselung helfen, oder, wenn du die Wlan Funktion gar nicht brauchst, bei der Abschaltung der Funktion.

Platypus

Hallo platypus & hamlett,

ja, es scheint tatsächlich an meinem Router zu liegen ( es ist ein W-LAN Router, wobei ich diese Funktion nicht verwende).

Ich Dummerle bin davon ausgegangen, das ich diese Funktion erst freischalten muss: Keine Freischaltung-keine Gefahr vom surfenden Nachbar :(

Da ich ungern die Servicehotline von 1&1 anrufen möchte ( diese Beratung kostet lt AGB´s € 4,50 ): hat jemand einen Tip für mich, wie ich einfach und unkompliziert diese funktion abschalten kann?

Vielen Dank nochmal für die Antworten!

Gruß,
elinore

Naja, welcher Router ist es denn? Welches Modell genau? Mit Hilfe der Modellbezeichnung kann man sich sicher flott die Bedienungsanleitung runterladen und kurz reinschauen.

Aktuell werden Router über ein Web-Interface konfiguriert, sprich dem Internetexplorer, wobei als Adresse die IP Adresse des Routers in deinem kleinem Netzwerk benutzt wird, meistens 192.168.1.1 oder sowas in der Art. Welche IP genau dürfte aus dem Handbuch hervorgehen.

Vermutlich wird es im Konfigurationsmenü einen Punkt "Wlan" wo dann an einer Stelle nur ein Haken zu entfernen ist.

Ist wirklich keine grossen Sache. Da ich im Moment Urlaub habe schau ich gerne nach, wenn du mir das Modell nennst. Aber ich bin nur noch bis Sonntag im Lande und danach für ne Woche PC-los ;-)

Platypus


platypus,

du bist ein Engel!

Ich habe mich heute morgen mit dem Handbuch beschäftigt ( btw das Dingens nennt sich DayTrek Vigor 2005 ) und siehe da:
ein Klick hier, einer da und schon war das Häkchen weg!

Ich hoffe, nu is Ruhe mit dem Nachbar (natürlich nur "surftechnisch" gewesen, ist ja ansonsten ein netter Zeitgenosse :) )

Gibt es eigentlich bei diesem Router ein Art Protokoll, in dem die Nutzung der W-LAN Funtkion zeitlich gesehen vermerkt ist?

Ich vermute, die angefallenen Verbindungsgebühren ( EUR 72,--) kann ich wohl unter Lehrgeld verbuchen :(

Lieben Dank nochmal für die Hilfe,
Ich hoffe, dass während deiner PC-freien Zeit keine Entzugserscheinungen auftreten ;)

Viele Grüße,
elinore


Naja, nicht gerade ein Engel, aber jemand der für sein Leben gerne Support leistet ;-) und sich seit Jahren mit der Einrichtung unterschiedlichster Router rumschlägt.

Was die Kosten angeht wird 1&1 fürchte ich nur mit den Achseln zucken, genau wie mein Arbeitgeber von der Konkurrenz, denn für die eigene Sicherheit ist jeder selbst verantworlich.

Wenn ich nicht gerade Urlaub und Zugriff auf die Datenbank meiner Firma hätte, könnte ich dir vermutlich besser helfen, denn da haben Virtuelle Clients der unterschiedlichsten Router drin, und bei Draytek selber gelang es mir noch nicht mals die Anleitung zum Download zu finden.

Was das Protokoll angeht... ich hab gerade in meinen eigenen Router von der Firma Zyxel reingeschaut... Die Firewall protokolliert jeden Zugriff aber ohne Länge oder Transfer Volumen. Man könnte die WLan Zugriffe vermutlich rausziehen anhand der zugreifenden IP-Adresse wenn dein Router ein ähnliches Protokoll führt. Bei mir ist es unter dem Punkt "Verwaltung". Die Frage ist ob sich der Aufwand lohnt.

Halt auf jeden Fall die nächsten Wochen noch deine Abrechnung gut im Auge für den Fall das wir uns doch geirrt haben.

Und was die Entzugserscheinungen angeht: Das kann wirklich passieren, aber ich habe mich abgesichert und in dem Rentner-Dorf wo ich Urlaub mache ein Internetkaffee ausfindig gemacht. Allerdings kostet dort die Stunden 3,50 Euro <urgs>. Naja die Woche dient auch dazu endlich mal für ne Weile vom PC weg zu kommen ;-) .

Platypus



Kostenloser Newsletter