Weizenbierglas -> schäumt über


Also ich habe ein schöfferhofer weizenbier glas aus welchem ich natürlich am liebsten mein schöfferhofer trinke.
Problem ist, sobald ich mein köstliches hefeweizen einschütte, schäumt das bier so krass nach, dass es grundsätzlich überläuft !
Und nein, an der einschüttetechnik liegt es nicht.

Und nun das komische, ich wasche das glas, so wie alle meine weizengläser ganz normal in der spülmaschine. Bei den anderen gibt es auch keinerlei Probleme. NUR BEI DIESEM EINEN VERFLIXTEN GLAS !
Ich kann das bier superlangsam einlaufen lassen... es ist egal, man sieht richtig unten im glas wie explosionsartig es sprudelt und langsam aber sicher überschäumt.

woran kann´n das liegen ? irgendwelche bierexperten hier ?


versuch das mal: spühle das Glas vor dem einschenken mit kalten Wasser aus und schenke dann gleich ein (ohne das Glas noch mal abzutrockenen) und halte das Glas ganz wagerecht wenn du beginnst das Bier einzuschenken und geh langsam in die senkrechte und steck den Bierflaschenhals nach ca der hälfte des Biereinschenens in den Schaum, so das die Flasche den Schaum ansaugt. wenn das nicht hilft weiß ich auch nicht weiter.
Gruß Tulpe :winkewinke:

Bearbeitet von Tulpe am 19.09.2005 21:44:39


cool danke. werd es beim nächsten direkt probieren.

aber flaschenhals in den schaum ? pfui ! weisst du wer da alles drangefingert hat ?
voll die bakterienbombe son flaschenhals... weizen schüttet man grundsätzlich ein OHNE den flaschenhals einzutauchen. zumindest die leute die es können ;)

sorry aber das musst ich loswerden.
Aber den tip mit dem kalten wasser den probier ich gleich direkt aus !

tausend dank !


man kann den Flaschenhals vorher abwischen aber tatsache ist, das es hilft, vor allem, wenn man es anders nicht hin bekommt rofl
Gruß Tulpe :winkewinke:


Ich mach es genauso wie Tulpe. Bis jetzt hab ich den Bakteriencocktail überlebt. :P
Übrigens hab ich auch so ein Weizenglas, bei dem es fürchterlich schäumt. Passiert nur bei diesem Glas. Hab dann mal festgestellt, dass sich am Glasboden eine winzige Beschädigung befindet. Ich denke , es liegt daran, hab aber keine Ahnung, warum.


Also Weizen einzuschenken gehört praktisch zu meinem Job... :D

Am Wochenende muss ich Kästenweise Weizen ausschenken... und zwar die verschiedensten Sorten...

Das bedarf schon einiges an Übung... aber ich denke mit den Tips von Tulpe müsste es bei dir klappen (außer das mit dem Flaschenhals eintauchen...das is nicht so gut... ohne klappts auch) wobei ich sagen muss das wir unsere Gläser auch nicth erst ausspülen...

Schräg halten und langsam laufen lassen ach ja und am besten am Glas entlang... nicht das du die Flasche in die Mitte des Glases hälst (vom Durchmesser her) und das Weizen dann noch so nen langen Weg zurücklegen muss bis es aufs Glas trifft... ( das war jetzt glaub ich n bissle verwirrend... :blink: )

Naja viel Erfolg noch...

GLG *Daisy*


da es nur bei diesem Glas ist tippe ich auch auf eine Beschädigung.


Klappt es denn bei anderen Gläsern ?


Zitat (murphy @ 20.09.2005 - 05:49:42)
da es nur bei diesem Glas ist tippe ich auch auf eine Beschädigung.


Klappt es denn bei anderen Gläsern ?

...so seh ich das auch!

Da kann auch daran liegen, das der Boden des Glases nicht ganz plan ist. Eine Kollegin hat einen Satz Gläser, da schäumt alles, was man hineinschüttet - man ist versucht, an Spülmittelreste zu glauben, aber das ist es nicht, es liegt an der Unebenheit des Boden. Es gibt sogar extra so gefertigte Gläser für die Gastronomie, damit es ordentlich im Glas sprudelt. Gieß doch mal Mineralwasser in das Glas und schau, ob das auch so übersprudelt.


das is doch mal n guter tip.
das werd ich versuchen danke !



Kostenloser Newsletter