Alte Apfelsorte: wer hat sie??


Mein Papa schwärmt gelegentlich von einer alten Apfelsorte namens " Winterrambur" - weiß nicht ob der Name korrekt geschrieben ist. Ich suche schon seit Jahren immer mal wieder danach, hatte aber bisher keinen Erfolg.
Hat jemand von euch so eine Apfelsorte und würde mir eine Kiste voll davon verkaufen?
Gerade jetzt würde ich ihm gerne eine Freude machen :trösten: denn nach dem Tod meiner Mutter ist er nicht gut drauf und hat kürzlich zwei Schlaganfälle erlitten :)


Kaari

Bearbeitet von Kaari am 18.10.2009 18:03:37


Schau mal, was ich für dich unter Winterrambour gefunden habe.

Den Apfel selbst habe ich schon mal irgendwo gesehen. Aber ich weiß bei Leibe nicht mehr wo


danke Eifelgold :D , ich hatte schon in Köln einen Versand für einen Apfelbaum gefunden, aber mein Vater will keinen Baum . Er ist fast 85 und findet das lohne sich nicht mehr... :o

Wenn Dir noch einfällt w o du solche Äpfel gesehen hast melde dich bitte noch mal. Falls Du - wie der Name vermuten lässt- in der Eifel wohnst würde ich meine Schwägerin, die auch dort wohnt um das Besorgen bitten.

Liebe Grüße
Kaari


Schau einfach mal wenn in deiner Gegend ein Bauernmarkt ist,da gibt es immer alte Apfelsorten,oder frag mal bei einen Gartenbauverein ;)


Hallo Kaari,
ich bin Rheinländerin mit den Wurzeln aus der Eifel, wo ich mich auch heute noch gerne aufhalte und auch sauwohl fühle.

Es ist möglich, dass ich den Apfel dort gesehen habe. Klar haben die da alte, knorrige Apfelbäume. Meist wird daraus entweder Apfelsaft gepresst oder gleich Viez hergestellt. Manchmal auch gebrannt. :pfeifen:

Es stimmt fast alles im Link bis:

Die Äpfel sollten Frostfrei gehalten werden.

Ich gehe mal stark davon aus, dass hier nicht die Lagerung des einzelnen Apfel gemeint ist.

Die Eifel ist ein saukalter Landstrich.
Aber dennoch: Setze dich mit deiner Schwägerin in Verbindung. Vielleicht kann die sich mit einer alten Dorfbewohnerin in Verbindung setzen, die weiß, wo noch so ein Baum steht.

Wenn mir noch irgendwas einfällt, oder ich morgen zufällig an der roten Ampel stehe und den Baum sehe, sage ich dir direkt bescheid.

Tut mir leid, es will mir nicht einfallen.


wiki/Winterrambur
da steht das er noch auf alte streuwiesen zu finden ist.

Einer der Gründe, warum ich keine Äpfel im Supermarkt kaufe, sind die Sorten. Die alten Sorten, die nicht mehr neu angepflanzt werden, haben viel mehr Geschmack und sind meist lange haltbar.

Den "Winterrambur" kenne ich kaum noch, den gabs früher schon kaum noch.

Da hilft eventuell nur noch, beim Biobauern nachzufragen. Viellecht hat der den noch.



Gruß


Abraxas


Hallo Kaari, ich hab jetzt nicht nachgeschaut, wo du wohnst...

aber bei Google hab ich das hier gefunden, die brennen Schnaps aus dem Winterrambour.

Vielleeeeeeeeeicht, wenn die bei dir in der Nähe sind, lassen sie sich ja überreden, vorm Brennen einen Sack abzuverkaufen. Oder so.

Oder sie können die Quelle nennen, wo sie die Äpfel herbeziehen.
Wenn du natürlich am andern Ende von D wohnst... :(

Gruß und viel Erfolg! und gute Besserung für den Papa...
:blumen: Ribbit


danke euch allen :D , habe nun eine Telefonnummer aus der Frankfurter Ecke, dort wird der Winterrambour gepresst und als Saft an eine Destille in der Eifel geschickt.
Habe da noch niemanden erreicht, versuche es aber weiterhin und hoffe das die mir weiterhelfen können.


LG
Kaari


ich habe bei uns auf dem Wochenmarkt geschaut und auch gefragt aber hier in Bremen kannte man die Sorte leider nicht.
Hätte dir gerne geholfen.Hoffe das du bei deiner Suche noch Erfolg hast


Dann drücken wir mal die Däumchen, dass es klappt, Kaari !

(IMG:http://wuerziworld.de/Smilies/nt/nt14.gif)


Kaari, ich bin auch schon so alt, daß ich den noch kenne, bei uns sagten die Alten immer "Winterrambor"
Die, die wir damals hatten, waren für damalige Verhältnisse sehr dick und schmeckten am besten, wenn sie einen Frost gehabt haben. Die sind sehr fest und eher säuerlich. Ich möchte die auch soooo gerne nochmal haben.... Aber die Baumschule meines Vertrauens hat sie nicht auftreiben können. :heul:
Falls Du wirklich eine Quelle findest, sag mir doch bitte bitte bescheid, ja???


Heute findet man nur noch makellose Modesorten und die alten Sorten gehen verloren,weil sie nicht der Norm entsprechen :huh:

Naseweis03 genau,früher wurden im Oktober Äpfel im Keller eingelagert,die letzten wurden im Februar/März leicht verschrumpelt aber immer noch lecker gegessen.
Und das alles ohne Chemie :pfeifen:

Mein liebster war der Lederapfel der wurde so um Weihnachten erst richtig schmackhaft und eine gute Sorte für Bratäpfel :sabber:

Bearbeitet von wurst am 20.10.2009 16:50:41


So'n Quark... wer will denn Äpfel nach Norm? <_< Supermarkt-Äpfel, die nach Wasser schmecken. Supi.

Aber ich darf nicht meckern, bei uns aufm Wochenmarkt kann man echte Äpfel kaufen, vom Bauern ums Eck.

Wie sagt Joni Mitchell so schön?
Hey farmer, farmer! put away the DDT now...
give me spots on my apples... but leave me the birds and the bees! Pleeeeease :lol:
(IMG:http://wuerziworld.de/Smilies/musik/mus17.gif)

Don't it always seem to go
that you don't know what you've got - til it's gone... -_-

Huch, offtopic. Aber passt so gut zum Thema. Eins meiner Lieblingslieder...


Du Kaari,
treffe anfang November mit der halben Eifelbuckeligen zum Familienfest zusammen.
Ich denke, ich werde da mal fragen, ob einer diesen Apfel noch einer kennt und vielleicht gibbet mal was positives.

Liebe Grüße ganz besonders an deinem Papa.


so, habe nun mit dem Mann der die Destille betreibt gesprochen. Als er hörte das ich nur ein paar Kilöchen brauche war er bereit mal zu schauen ob er noch ein paar auf den Bäumen zusammen bekommt.
Als er jedoch hörte das ich aus Norddeutschland komme und die versendet werden müssen riet er mir ab, da wär`der Apfel hin bis er bei mir bzw. meinem Papa ist :heul:
Er gab mir noch den Tipp es bei einem Bonner Großhandel für Obst und Gemüse zu versuchen, das mache ich auch.

@Eifelgold, frage doch mal bei deinem Verwandtentreffen nach wo man den Appel bekommt. Vielleicht verbinde ich dann mal einen Besuch im Kölner Umland mit einem in der Eifel. :rolleyes:


Interessant war das dieser Apfel erst nach Weihnachten richtig gut schmeckt, ähnlich dem Boskopp (mein Lieblingsapfel) und ein Baum ca. 20 Jahre braucht um gut zu tragen. Die ersten Äpfelchen kann man nach ca. 10 Jahren ernten :unsure:


Kaari


Schau mal, ist das dieser Apfel ???

(IMG:http://www.bildercache.de/bild/20091021-170642-622.jpg)(IMG:http://www.bildercache.de/bildercache_80x15.gif)
Quelle:Rita8bei

Steht in meinem Kleingarten, weiß aber nicht, wie die Marke heißt.

Ggf bitte Mal PN an mich

lieben Gruß, Rita

Bearbeitet von Jeanette am 21.10.2009 20:46:59


Guck ma, das hab ich gefunden, frag doch mal nach, ob und wie die verschicken, vielleicht bekommen die das apfelfreundlicher hin :D


hups, hab die Kopie vergessen


Brandlhuber Anneliese
Gänsberg 1
84427 St. Wolfgang
Tel.: 08085 / 1600


Sorten
Apfel
Boskoop
Boikenapfel
Idared
KaiserWilhelm
Lohrer Rambur
Rheinischer Winterrambur
Welschinger
Adersleber Kalvill
Birne
Pastorenbirne
Diels Butterbirne
Gräfin von Paris

Genußreife

Jan. - Apr.
Feb.- Mai
Feb. - Mai
Dez. - März
Jan. - Mai
Dez: - Mai
Jan. - Mai
Dez.- Mai

Dez. - Jan.
Okt. - Dez.
Sep. - Jan.

Bearbeitet von Hippo am 21.10.2009 17:15:24


Na, Kaari,
das ist doch schon mal was.


Was habe ich mal gehört, wie unser Bauer, bei dem wir unser Frischzeugs einholen seinen Apfel haltbar macht:
Ich meine er wachst den Apfel. Ob das ein Spritzverfahren oder ein Tauchverfahren ist, kann ich nicht sagen, aber der hat immer super tolle Äpfel.
Auch im Jänner.


So ihr Lieben, nun mal zum Sachstand:

bin allen euren Hinweisen nachgegangen, habe viel telefoniert und bei einem Obstgroßhändler in Braunschweig den entscheidenen Tipp bekommen es im Osten unserer Republik zu versuchen ;) dort gäbe es noch aus DDR Zeiten riesige Obstplantagen und da würde ich garantiert weiter geholfen bekommen!
Habe dann ein paar Obsthändler in Dresden ( dort bin ich ab und an) angerufen und einer hat versprochen sich umzuhören. Ein weiterer gab mir den Tipp mich an einige spezielle Bundesbehörden zu wenden und das habe ich heute mittag gemacht :D
Eine supernette Dama aus Leipzig wird sich für mich einsetzen, scannt sogar einige Fotos bzw. Zeichnungen aus alten Büchern ein damit ich überhaupt weiß w i e die Sorte ausieht. Sie halt mir ihre Arbeit in dem Institut ausführlich erklärt und ich fand das richtig spannend.
Nun warte ich mal ab wie das so weitergeht.......bin über Silvester eh`in Leipzig ;) und werde euch nach der Rückkehr aus dem Urlaub weiter berichten.


LG
Kaari


man kari das ist ja wirklich spannend, was ein einzelner apfel alles bewirkt. :o

ich habe auch auf einen sehr großen markt bei uns über all geschaut und gefragt, aber leider war nichts dabei. :trösten:

ich werde auch nach meinen googeln, selber mal schauen, ob ich eine wiese finde wo äpfelbäume sind und nachsehen ob da was dabei ist. :wub:


so- nun bin ich aus dem Urlaub zurück und mit der Suche nach meiner alten Apfelsorte hat sich was getan :D :

über Kontakte im Osten unserer Republik bin ich an einen Fachmann einer Bundesbehörde gekommen . Der konnte mir zwar keinen Händler nennen der die Sorte verkauft, aber auf dem Versuchsgelände seiner Behörde steht so ein Baum und er wird die 10 Kilöchen für mich ernten. Ende des Monats fahre ich in den "wilden Osten" :P und kann mir die Kiste abholen. Mann- habe ich mich gefreut! Und da die Behörde am WE natürlich nicht geöffnet ist nimmt seine Sektrerärin die Kiste mit nach Hause und ich hole die bei ihr ab.


Da wird mein Papa Augen machen wenn er mich in der Adventszeit besucht!

Vielen herzlichen Dank noch mal für eure Tipps!

Kaari


Und da beschwert man sich über das "anonyme Internet" und den "mangelnden Service" sowie über die Tatsache, daß "jeder sich nur um sich selbst kümmert".

Das stimmt alles gar nicht - überall gibt es liebe, mitfühlende Menschen die bereit sind, etwas Mühe auf sich zu nehmen, um jemandem eine Freude zu machen.

Man sieht nur immer das Negative, die Menschen, die sich eben nicht bemühen, die Dinge, die eben nicht gehen und die Situationen, die sich nicht lösen lassen.


hallo Kaari,

das ist aber schön zu hören.

Leider habe ich gestern im Familienstress vergessen zu fragen.

Aber es beruhigt mich sehr, dass du deinen Papa im Advent eine wirklich große Freude machen kannst.

Hoffentlich wird der ältere Herr kräftig zubeißen.


ein kurzer Bericht:

ich war voriges WE bei der Frau in Leipzig und habe die Äpfel abgeholt,eine ganze Kiste voll und auch einige Berichte, zT. sehr alte die noch in dt. Schrift geschrieben sind.
Die Frau hat sich echt Mühe gemacht und wir haben uns in ihrem Zuhause noch lange unterhalten.
Die Ernte vom nächsten Jahr ist schon für mich reserviert und vielleicht bekomme ich die "frei Haus" denn sie hat in Hannover gute Freunde wohnen und beim nächsten Besuch will sie auch bei uns vorbeikommen.

Da soll noch mal einer behaupten Internet mache einsam B)


Kaari

@ Rita8Bei: die Äpfel sehen dem Boskop ähnlich, dein Apfel ist also eine andere Sorte ;)

Bearbeitet von Kaari am 11.12.2009 09:02:26



Kostenloser Newsletter