Wie ändert man das Wahlverfahren am Telefonapparat

Neues Thema

Meine Mom hat einen neuen Telefonanbieter, der da wäre: Unitymedia..
Leider kann sie von ihrem derzeitigem Telefon was noch von der Deutschen Bundespost ist, also uralt nicht telefonieren da sie den Anbieter gewechselt hat.
Ein neues Telefon möchte sie sich derzeit nicht kaufen. Die Firma Unitymedia teilt uns mit das sie an ihrem „altem“ Telefon das Wahlverfahren in Mehrfrequenz Verfahren ändern muss.
Leider gibt es für das alte Telefon keine Bedienungsanleitung mehr. Wo man nachschauen könnte wie man das am Telefonapparat einstellen bzw. ändern kann.
Im Netz haben ich auch keinen Hinweis gefunden. Es handelt sich um das Telefon der Deutschen Post, am Apparat steht drauf DBP 2852/5581.
Wer könnte uns hier weiterhelfen ? Vielleicht ist ja die Eingabe / Änderung eines Wahlverfahrens irgendwie gleich ?
Besten Dank für Eure Hilfe.


für mich stellt sich gerade die Frage ob das Telefon überhaupt Mehrfrequenzverfahren(MFV) kann und nicht nur Impulswählverfahren(IWV)... ein paar Infos zu dem Telefon wären schon gut...(Hersteller, Foto von dem Typenschild)


Gute Frage...Also folgende Daten würden auf der Rückseite stehen:
DBP 2852/5581.


ich glaube damit hatt sie sicher schon ein teil was in ein museum gehört.

du solltest ihr einfach ein neues schenken,
sonst nützt ihr der neue anbieter nix. :trösten:


Zitat (Susanne-Angelika @ 19.10.2009 13:30:40)
Gute Frage...Also folgende Daten würden auf der Rückseite stehen:
DBP 2852/5581.

Beschreib mal das Telefon, bitte, also Aussehen, Farbe,
Wandmontage (Modell Dallas: http://www.fernmeldezeugamt.de/galerie/DFeAp372.htm),
oder doch ein Tischgerät a la FeTAp (nein, kein Käse :-) ): http://www.fernmeldezeugamt.de/galerie-fr.htm

Auf dieser schönen, nostalgischen Seite kannst du dich durch einige Bilder klicken (am besten zuerst unter Standard- und Kompakttelefonen gucken, und schauen, ob das gesuchte dabei ist)

Die Bundespost hatte bis in die Neunziger herein das Vermarktungsmonopol für Telefone, durfte also als einziger die Apparate vermieten / vertreiben. Hergestellt wurden sie aber in Lizenz von verschiedenen Unternehmen, etwa Siemens. Die Nummer der Post hilft da eher weniger weiter, das ist wohl mehr eine postinterne Markierung gewesen.
Deshalb wäre es wichtig, zu wissen, welches Modell das war, weil jeder Hersteller u.U. seine eigene Art hatte, das Telefon umzustellen (falls möglich)

Bearbeitet von Bierle am 19.10.2009 16:27:46

Schau mal Hier ob es dabei ist ;)


falls der Apparat dann identifiziert ist, ist hier eine ausführliche Liste, welches Modell auf MFV umstellbar ist, und ob überhaupt. Diese Liste scheint mir ziemlich vollständig zu sein, und von Kennern der Materie verfasst an die würde ich mich halten.

Wie du siehst, gibt es doch eine ganze Reihe von Geräten, die sich gar nicht umstellen lassen, oder nur mit einigem Aufwand. aber evtl hast du ja Glück, und es geht mit der "Standard-Programmierprozedur", die weiter unte im Text beschrieben wird. Die würd ich im Zweifel auf jeden Fall mal ausprobieren

Umstellung von Post Telefonen auf MFV / IWV

Edit: Die Liste noch einmal in HTML: http://www.mhessler.de/mfvfaq/mfvfaq.html

und noch einmal die Übersichtsseite dazu: http://www.mhessler.de/mfvfaq/

Bearbeitet von Bierle am 19.10.2009 16:38:58


Neues Thema


Kostenloser Newsletter