Suche Geschenkeideen zum selber machen: Z.B. Duftgeschenke,Badeöl etc.


Hallöchen,

vielleicht hat jemand ein schönes Rezept oder eine schöne Idee. Ich bin auf der Suche nach einer schönen Geschenkidee, zum Beispiel ein Badeöl selber machen oder ein Potpourrie oder was ganz anderes. Eben ein originelles Duftgeschenk.
Hat jemand eine Idee?
Lieben dank!


Selbstgegossene Seife?


Geh mal in die Leihbücherei und schau bei den Hobbythekbüchern nach. Da stehen diverseste Rezepte drin, z. B. für Massageöle. "fettes Öl" wie Mandel-, Sesam-, Avocadoöl und dazu eine schöne Mischung aus ätherischen Ölen. Wenn du eine fertige Rezeptur hast, kannst du das auch in der Apotheke anmischen lassen und bei Bedarf in kleine Flaschen abfüllen. Mit einem passenden Emulgator (Hobbythek empfahl früher mal Tween 80, ich weiß nicht was jetzt grad aktuell ist) kannst du auch Badeöle machen. Fettes Öl, Duftöl, Tween 80 mischen.

Was auch ganz toll duften kann ist selbst gerührte Seife. Die kannst du sogar noch farbig gestalten indem du etwas Pigmentpaste reinrührst oder grüne, rosa oder rote Heilerde.


Zitat (Polarlicht @ 13.11.2009 20:07:05)
Selbstgegossene Seife?

Wenn du damit diese "Glyzerinseife" meinst, die man in der Microwelle schmelzen lässt, mit Farbe und Duftstoffen vermischt und dann in irgendwelche dekorativen Förmchen gießt: von der halte ich als "Seifenhexe" gar nichts. Ich hab die vor meiner Seifenzeit mal ausprobiert und fand sie einfach nur gruselig, woraufhin ich weitergesucht habe und dann zum richtig selber rühren gekommen bin. In meine Seifen kommen nur Pflanzenöle, Milch, Honig, Bienenwachs, evtl. auch mal ein Kräutertee oder Kaffee statt Milch. Na ja, und dann gelegentlich auch ein bisschen Pigmentpaste und natürlich Duftöle.

Danke für den Tip. Ans Seifengießen hatte ich selbst mich noch nicht gewagt.


Polarlicht, "Seifengießen" ist völlig harmlos, man kauft diese fertige Glyzerinseife im Bastelgeschäft, dann noch bisschen Farbpaste, Gegenstände die man eingießen kann und dann geht's los. Diese Glyzerinseife ist allerdings bestenfalls als Deko-Objekt zu verwenden, duschen würd ich mit so einem Teil ganz bestimmt nicht.

Seife selber sieden klingt erst mal ganz furchtbar gefährlich, ist es aber nicht. Man braucht Pflanzenöle (halb fest, halb flüssig), Ätznatron, eine Flüssigkeit (dest. Wasser, Milch, Kräutertee,...), nach Belieben noch Zusatzstoffe wie Duftöl, Heilerde, Peelingzusätze (ich hab da auch schon mal Kokosraspel probiert- genial!), Heilerde etc.
Außerdem einen unzerbrechlichen Krug für die Natronlauge (Email, Plastik), einen Rührlöffel, einen Edelstahltopf (der anschließend durchaus wieder zum Kochen verwendet werden kann), einen Stabmixer, einen Teigspatel und Formen, in die der "Seifenleim" gegossen wird.
Um sich selbst zu schützen noch eine alte Schürze, ein Paar Gummihandschuhe und eine Schutzbrille. (Sagt's nicht weiter, aber ich rühr schon lange ohne diese Schutzkleidung und mir ist noch nie was passiert)

Wie es genau geht, ist z. B. auf der bereits oben genannten Internetseite zu lesen oder im Buch von Claudia Kasper "Naturseife, das reine Vergnügen". Feste Öle schmelzen, flüssige Öle dazu, dabei alles korrekt auswiegen. Benötigte Laugenmenge berechnen, alles auf Zimmertemperatur abkühlen lassen, zusammenschütten ohne dabei zu spritzen, zwei bis drei Minuten mit dem Stabmixer verrühren, nach Belieben noch beduften oder mit etwas Farbe marmorieren, in Formen gießen und abwarten. Am nächsten Tag ist die Seife fertig, kann aus den Formen gelöst werden und muss nur noch ein bisschen trocknen und "reifen". Ehrlich- mit diesen Pflanzenölseifen kommt keine gekaufte Seife mit.


Du hast mich richtig neugierig gemacht. Aber erst ist Strickzeit. Werde es zum Frühjahr hin mal testen.


Wenn du dann loslegen willst und es gibt noch Fragen: hier bei Frag Mutti sind einige Seifenhexen, die dir sicher gerne weiterhelfen.


Quittengelee. Hübsch verpacken.


Ich hatte zwar den Eindruck, es gehe hier um ein duftendes, also kosmetisches Geschenk, aber Kochlöffel hat Recht. Vergiß nicht die ganzen Geschenke aus der Küche. Oder komm doch mal zu uns.


Ich schenke sehr gerne selbstgemachte Speisen. Eingelegte Früchte oder Zwiebel sind immer der Hit.


BADEKEKSE

Text wegen fehlender Quellenangabe gelöscht ! Bitte an die bei Anmeldung akzeptierten Forumsregeln halten !

Bearbeitet von Jeanette am 07.12.2009 08:13:51

wo hast du denn das her, sieht für mich aus als ob du es nicht selbst geschrieben hast. :o aber eine nette idee :wub:


nein habe ich auch nicht! habe ich auch aus dem netz ne freundin hat es schon versucht und verschenkt die fanden das toll


Zitat (nelel22 @ 07.12.2009 00:18:43)
nein habe ich auch nicht! habe ich auch aus dem netz ne freundin hat es schon versucht und verschenkt die fanden das toll

ok, dann solltest du aber den jenigen hier mit posten ala -©hab ich von da-
denn es könnte sonnst großen ärger geben. :trösten:

ach so ok ist für das nächste mal gemerkt!!

[SIZE=7]Also das obrige Rezept von den Badekeksen habe ich von super-rtl / Fingertipps


Hallo,

hier mal ein tolles Rezept für selbstgemachte Badekugeln:


80 g Kakaobutter
20 g Kokosöl
20 g Mandelöl
15 g Bienenhonig
12 Tropfen ätherisches Öl nach Wahl

Feste Fette schmelzen und mit den restlichen Zutaten mischen.
Anschließend in Eiswürfelbehälter füllen und erstarren lassen bzw. einfrieren.

Klappt super und kommt auch super an.
Viele Grüße


Wie wäre es mit etwas Alkoholischem?Selbst gemachter Eierlikör oder ähnliches, meine Schwägerin hatte mal Likör aus Walnüssen gemacht, der sah zwar eigentümlich aus (nämlich grün) soll aber gut geschmeckt haben...



Kostenloser Newsletter