Schweißgeruch in Kleidung


Mein Freund transpiriert sehr leicht und auch sehr stark. Deshalb habe ich immer Probleme mit seiner Wäsche (vor allem mit der Sportkleidung, aber auch mit normalen Shirts oder Hemden).
Die Wäsche wird zwar wieder sauber (zumindest sieht man keine Flecken mehr) – aber sie mieft immer noch. Sogar wenn ich auf 60 Grad wasche und ne halbe Flasche Weichspüler oder Gallseife etc. reinhaue ändert das nichts am Geruch Marke „Bahnhofstoilette“. :o Es wird zwar abgeflaut, aber ich kriege den Geruch einfach nie komplett weg.
Hat jemand einen Tipp, wie man derart müffelnde Kleidung in den Griff bekommt?
P.S.: Essig gebe ich grundsätzlich immer zum Wasser mit dazu, das scheint aber nicht viel zu helfen…


Hallo,
habe zwar keinen Tip für die Wäsche, aber vielleicht für deinen Freúnd !
Es gibt ein Mittel das Yerka heißt das hilft gut gegen Schwitzen
einfach mal in der Apotheke informieren !

gruß die molly ;)


Hallo,
von der Firma HAKA gibt es Kaltbleiche. Das ist ein flüssiges Mittel, daß man mit in den Hauptwaschgang gibt. Das wirkt sehr gut. Ist auch eine Art Desinfektion für niedrige Temperaturen.

Weichspüler und Gallseife wirken nicht gegen Geruch.

Vielleicht würde auch ACE milde Bleiche helfen, kannst ja mal probieren.

LG
:blumen:


Es gibt einMittel in Drogeriemärkten, allerdings weiß ich jetzt nicht von wem, das git man der Wäsche bei.
Dieses Mittel killt die Bakterien, die den Geruch ja verursachen.
Allerdings Unterwäsche besser nochmal durchwaschen.
Ansonsten könnte es zu Juckreiz führen.

Bearbeitet von Tamora am 13.01.2008 18:31:35


Hallo --Tag zusammen

alsio ein Mittel gegen den Mief weiss ich auch nicht ---aber die Kristall Stifte aus den Drogerien helfen sehr gut --nicht gegen das Schwitzen ---aber es gibt keinen Achselgeruch mehr -- ich benütze den schon seit über 10 Jahren und habe den Tipp immer weitergegeben --- der Stift ist geruchlos und stört dann nicht wenn man sein Lieblings-Parfüm benützt

Grüssle Soly


Kannst auch mal mit Sagrotan Hygienespüler versuchen.


Zitat (Miele Navitronic @ 09.03.2006 - 10:39:58)
Kannst auch mal mit Sagrotan Hygienespüler versuchen.

JAAA! Den hab ich gemeint!

Ich hatte das prob letztens bei einigen meiner liebsten liebchensteile, u.a. ein reiner polyesterpulli *stink* Ich hab den kram in nen eimer gepackt, um die 6 teeloeffel waschsoda dazu und en paar stunden stehen gelassen, ausgewrungen und mit waschpulver und 2 TL soda ganz normal gewaschen... *an sich schnupper* riecht nix mehr...


bei rossmann gibt es ein zeug, das nennt sich wäscheduft.
kostenpunkt 1,99€
das nehme ich für alles an wäsche. nur ein paar spritzer ins weichspülfach geben.


Zitat (licht-und-schatten @ 09.03.2006 - 09:59:33)
Mein Freund transpiriert sehr leicht und auch sehr stark. Deshalb habe ich immer Probleme mit seiner Wäsche (vor allem mit der Sportkleidung, aber auch mit normalen Shirts oder Hemden).
Die Wäsche wird zwar wieder sauber (zumindest sieht man keine Flecken mehr) – aber sie mieft immer noch. Sogar wenn ich auf 60 Grad wasche und ne halbe Flasche Weichspüler oder Gallseife etc. reinhaue ändert das nichts am Geruch Marke „Bahnhofstoilette“. :o Es wird zwar abgeflaut, aber ich kriege den Geruch einfach nie komplett weg.
Hat jemand einen Tipp, wie man derart müffelnde Kleidung in den Griff bekommt?
P.S.: Essig gebe ich grundsätzlich immer zum Wasser mit dazu, das scheint aber nicht viel zu helfen…

Hab letztens ne Sendung gesehen, in ders den gleichen Fall gab. Bei dem Kerl haben die Schweißdrüsen Überstunden gemacht, und sowas ist gar nicht so selten. Die Freundin von dem Kerl hat dessen T-Shirts gezeigt. Die weißen waren unter den Armen gelb verfärbt, trotz Mittelchen, die dunklen bleichen aus, und länger als n Jahr halten die bei dem nicht, der Stoff ist auch schon vorher total angegriffen.

Der hat sich in ner OP die Schweißdrüsen unter den Armen absaugen lassen. Örtliche Betäubung, danach gibts nie wieder Probleme. Ist vielleicht auch ne Option für deinen Freund, wenn er sehr drunter leidet. Natürlich ist keine OP total ohne Risiko, aber ich glaub, da sind viele zu bereit, wenn das Leben so eingeschränkt ist mit so nem Problem.

Zitat (Kalle mit der Kelle @ 09.03.2006 - 16:32:31)

Der hat sich in ner OP die Schweißdrüsen unter den Armen absaugen lassen. Örtliche Betäubung, danach gibts nie wieder Probleme. Ist vielleicht auch ne Option für deinen Freund, wenn er sehr drunter leidet. Natürlich ist keine OP total ohne Risiko, aber ich glaub, da sind viele zu bereit, wenn das Leben so eingeschränkt ist mit so nem Problem.

Das hat ne Bekannte von mir auch gemacht. es war zwar nciht ganz das erhoffte Ergebnis aber sie ist trotzdem so weit zufrieden. Allerdings sollte man sich die Mühe machen und wirklich nen Fachmann aufsuchen, cih hab nämlich auch schonmal nen Bericht gesehen, da ist solche Op gehörig in die Hosen gegangen...
Also auf jeden Fall nen Arzt suchen, der solche OP nicht mal so schnell zwischendurch macht...Soviel ich weiß, gibts da auch unterschiedliche Methoden...Wegätzen, rausoperieren, Nerven lähmen...

Es gibt im Drogeriemarkt ein Flüssigwaschmittel (bekannte Marke) für Sport- und Funktionskleidung, das Gerüche neutralisiert. Damit klappts bei uns ganz gut.


Perwol hat ein Mittel für Sportkleidung, ich meine es ist die lila Flasche.

Tschüssi uli


Zitat (Uli @ 11.03.2006 - 23:21:40)
Perwol hat ein Mittel für Sportkleidung, ich meine es ist die lila Flasche.

Tschüssi uli

ne. Blau. B)

2 Wege: und beide haben mit Chemie zu tun:
Sportkleidung sollte einen hohen Baumwollanteil haben, den man heiß (60°C) waschen kann, ohne Nachteile davon zu haben.
Oder man sollte Sportsachen so hell haben, daß denen ein leichtes Desinfekt beim Waschen nix tut.
Sowas macht nämlich Schweißmuffel weg.


Zitat (licht-und-schatten @ 09.03.2006 - 09:59:33)
Mein Freund transpiriert sehr leicht und auch sehr stark. Deshalb habe ich immer Probleme mit seiner Wäsche (vor allem mit der Sportkleidung, aber auch mit normalen Shirts oder Hemden).
Die Wäsche wird zwar wieder sauber (zumindest sieht man keine Flecken mehr) – aber sie mieft immer noch. Sogar wenn ich auf 60 Grad wasche und ne halbe Flasche Weichspüler oder Gallseife etc. reinhaue ändert das nichts am Geruch Marke „Bahnhofstoilette“. :o Es wird zwar abgeflaut, aber ich kriege den Geruch einfach nie komplett weg.
Hat jemand einen Tipp, wie man derart müffelnde Kleidung in den Griff bekommt?
P.S.: Essig gebe ich grundsätzlich immer zum Wasser mit dazu, das scheint aber nicht viel zu helfen…

Würde mich interessieren, welcher der Tipps denn nun hilfreich war. Habe nämlich ab und an das gleiche Problem zuhause mit einigen T-Shirts.

Hallo zusammen!
Erst einmal danke für all euere Tipps und Tricks – leider kannte ich die meisten wie Sagrotan etc. schon – hat leider nichts gebracht (vielleicht doch ganz einfach den Freund wechseln? Grins!)
Das Schlimme ist, daß er ja überall so schwitzt – unter den Achseln zwar besonders – aber die Hemden oder Shirts sind im Großen und Ganzen komplett naß, also auch an Brust, Bauch und Rücken. Ihn selbst stört das Schwitzen nicht so (er kriegt sich ja selbst mit ner einfachen Dusche wieder sauber), aber ich hab auch wirklich das Gefühl, daß der Mief nach dem Waschen auch in meiner Kleidung mit drinnen hängt, wenn ich sie zusammen in die Maschine gebe (vielleicht auch nur Einbildung).
Waschsoda und Wäscheduft werde ich noch ausprobieren, vielen Dank für euere Tipps!
Ich halte euch auf dem Laufenden, was noch was gebracht hat…


Die Wäsche mal für vielleicht 2 Stunden in Essigwasser einweichen. Könnte helfen. Der Essiggeruch verflüchtigt sich bald wieder, es ist also nicht so, dass die Wäsche nun statt nach Schweiß nach Essig riecht.

Elisabeth


Hallo,

letztens war ein Beitrag in der Tageszeitung, deshalb schreibe ich das hier mal und hoffe, dass es dir hilft.

Wenn man oft Schweißflecken wäscht und mit Waschpulver etc. dagegen vorgeht, dann wird zwar die Wäsche "rein", aber in der Waschmaschine bleibt der Geruch haften.
Das heißt, die reine Wäsche wird durch den Geruch der Waschmaschine wieder verunreinigt.

Dagegen hilft am einfachsten: Die Waschmaschine mit 90 Grad waschen, denn nur dort sterben die Bakterien ab. Wenn man öfters mit 60 Grad, oder sogar 30 grad wäscht, dann explodieren die Keime förmlich. ( Wie beim Kühlschrank ab 8 Grad)
Dann hilft auch kein Sagrotan mehr <_<

Also, in regelmäßigen Abständen mit 90 Grad waschen, so können sich gar nicht erst Keime bilden und bei 30, 60 Grad öfters Sagrotan benutzen.

Tipp von mir: Bei DM gibt's so Gerätemaschinenpflege, die schaffen zwar vorhandene Keime nicht ( wie oben behandeln), aber sie beugen vor!

Ich hoffe dir geholfen zu haben

Gruß Miniwicht


hallo, ich kenne das problem auch und hab auch schon viel ausprobiert:

essigwasser: hilft nur bedingt,finde ich

im schlecker gibts ein waschmittel das heisst "burti" rosane flasche. einfach die betreffende stelle nass machen, 1 esslöffel drauf und "einschäumen". am anfang hilft das noch (aber auch nur,weil die duftstoffe den scheissgeruch überdecken).

bei 90 grad waschen: vielleicht nicht für alle textilien geeignet ;) aber selbst das hilft nicht viel

es soll auch helfen,wenn man öfter sabeitee trinkt und sich damit wäscht. ich weiss allerdings nicht ob das was bringt.

bei mir habe ich immer da sgefühl,dass wenn ich das shirt anhabe und schwitze der mief "aktiviert" wird und dann erst fängt es an zu stinken. :labern:


das hilft garantiert:

OXI-Pulver

gibts von verschiedenen Herstellern - nimm das billigste - es ist das gleiche

einfach zur Wäsche

wirkt immer

nebenbei entfernt es auch noch Flecken :wub:


hallo zusammen!

vielleicht kennen einige von euch das problem.
ich habe 2-3 t-shirts (leider habe ich nun nicht nachgesehen, aus welchem material sie sind), die ich bereits seit mehreren monaten bestze und aus denen ein leichter schweißgeruch (achsel), trotz mehrmaligem waschen nicht mehr verschwindet. nun kann ich diese shirts ja so nicht mehr anziehen, was sehr schade ist, da sie - wie bereits erwähnt - auch noch nicht soo alt sind und ich sie schon gerne noch weiter tragen würde =)
habt ihr vielleicht einen tipp, womit ich sie waschen, einsprühen oder sonstetwas könnte um diesen geruch zu entfernen (bzw zukünftig bei neuen shirts vorbeugen zu können)?

ich danke eucht
liebe grüße
cora


Probier mal bei der nächsten Wäsche ein Oxy- Produkt.

Benutzt du Deo? Wenn ja, dann probier mal ein anderes (grad jetzt im Sommer eins mit Langzeitwirkung).

Ansonsten- bei T-Shirts darauf achten dass sie aus Naturfasern sind. Synthetiks sind da weniger günstig...


hm, also ich weiß nicht ob es daran liegt, dass es das falsche deo ist, denn 1. benutze ich nicht immer das gleiche, 2. ist es meist doch das "teurere" mit "langzeitwirkung" und 3. sind es wie gesagt ja nur diese 2 oder 3 shirts und ansonsten taucht das problem nicht auf


So ein ähnliches Problem habe ich auch, allerdings leider bei meinen Arbeitsklamotten. diese Poloshirts bestehen zu 80% aus Baumwolle und 20% aus Polyester und diese Shirts müffeln vor allem beim Bügeln immer nach Schweiß. :angry: Deo mit langzeitwirkung hab ich schon und mit Essig habe ich die Shirts auch schon gewaschen, irgendwie hilft das alles nichts. Andere Shirts zu kaufen hatt keinen Sinn, da ich die vom Arbeitgeber gestellt bekomme.


Zitat (Valentine @ 24.07.2006 - 08:55:00)
Ansonsten- bei T-Shirts darauf achten dass sie aus Naturfasern sind. Synthetiks sind da weniger günstig...

Nu sag doch mal an!
Naturfaser oder watt??

Bearbeitet von carlos am 24.07.2006 09:24:25

hi tulpe!

wie hast du sie denn mit essig gewaschen? und hat das garnichts gebracht?


Einfach mal über Nacht in Waschsoda (Drogerie) einlegen. Hat zumindest bei ein paar müffelnden Hemden meines Ex-Gatterichs damals geholfen.


Zitat (Rausg'schmeckte @ 24.07.2006 - 09:21:10)
Einfach mal über Nacht in Waschsoda (Drogerie) einlegen. Hat zumindest bei ein paar müffelnden Hemden meines Ex-Gatterichs damals geholfen.

na, das werde ich doch glatt mal versuchen - danke

Zitat (Liebhaberstück @ 24.07.2006 - 09:18:55)
hi tulpe!

wie hast du sie denn mit essig gewaschen? und hat das garnichts gebracht?

Bei den Tipps hab ich mal gelesen, man soll Essig mit in die Waschmaschiene geben und darum hab ich mal Essig in das Weichspühlfach meiner Waschmaschiene gegeben

Zitat (Tulpe @ 24.07.2006 - 09:26:48)
Zitat (Liebhaberstück @ 24.07.2006 - 09:18:55)
hi tulpe!

wie hast du sie denn mit essig gewaschen? und hat das garnichts gebracht?

Bei den Tipps hab ich mal gelesen, man soll Essig mit in die Waschmaschiene geben und darum hab ich mal Essig in das Weichspühlfach meiner Waschmaschiene gegeben

und wofür sollte das gut sein? könnte mir vorstellen, dass ein essiggeruch in den klamotten auch nicht soo toll ist...
aber ich bin ja für alles offen ;)

Essig kann man als Weichspülerersatz nehmen, da es den Kalk aus dem Wasser löst und damit das Gewebe weicher macht. Riechen tut man da eigentlich gar nichts - sofern man nicht eine ganze Flasche reinkippt ;). Ausserdem ist Essig oft ein klasse Geruchskiller.


Essig verflüchtigt sich ja relativ schnell, jedenfalls ist es einen Versuch wert

Bearbeitet von Tulpe am 24.07.2006 09:34:08


Ich kauf mir bei DM immer ein Oxi Vorwaschspray (1,99 € ), sprüh damit die Shirts unter den Armen ein und lass es eine Weile wirken , bei hellen Shirts länger und bei dunklen Shirts kürzer , dann ab in die Wama und normal waschen . Zur Not halt mehrmals wiederholen . Ab und zu mach ich auch noch flüssige Gallseife drauf . Bei mir hat es geholfen !

Von Perwoll gibt es auch ein Waschmittel für Sportsachen , das verwende ich ab und zu .

Irgendwo stand hier auch mal ein Tip :hmm: , Sachen über Nacht in normalen Haushaltsnatron einweichen ! Hab das aber noch nicht getestet !


Auch gut: Vor dem Waschen mit Sagrotanspray einsprühen, das zerstört die Schweißbakterien. LG Ninanew


Einfach mal die Suchmaschine anschmeißen..... diese Problem ist Forumsbekannt. ;)


Zitat (Ninanew @ 24.07.2006 - 10:36:12)
Auch gut: Vor dem Waschen mit Sagrotanspray einsprühen, das zerstört die Schweißbakterien. LG Ninanew


das ist keine so tolle Idee

es erhöht nicht die Waschleistung und belastet nur die Kläranlage

Morgen Ingeborg, der Tipp stammte aus einem Waschforum. Da hieß es, das Spray sei
phenol-formaldehyd- und phosphatfrei und biologisch leicht abbaubar......es soll ja auch nicht die Waschleistung erhöhen, sondern nur die Bakterien zerstören, die bei niedrigen Temperaturen nicht abgetötet werden und deshalb weiterhin "duften"...
Viele Grüße Ninanew :)


Hi!

Was den Essig in der Waschmaschine angeht: Bleicht der die Wäsche nicht? Und kann man zu dem Essig trotzdem noch etwas Weichschpüler geben, oder verträgt sich das nicht?

MfG


Ich habe genau dasselbe Problem, allerdings sind meine Shirts keine zwei bis drei Monate alt sonder eher 2 -3 Jahre. Ich bügle meine Shirts auch schon garnichtmehr weil das den Schweiß ja an sich nur einbrennt. Macht es nach so einer langen Zeit noch Sinn es mir Natron oder anderen empfohlenen Mittelchen zu versuchen ?


Es gibt auch Sagrotan für die Waschmaschine. Meine Tochter hatte auch so ein paar Muffelpullis und Shirts.
Nach dem Waschen mit Sagrotan war der Geruch weg.


Hallo alle zusammen :winkewinke:

Ich hab da mal ne frage.
Ich geh bis zu viermal die Woche ins Fitneßstudio und ziehe da halt T-shirts und der gleichen an.
Sobald ich daheim bin schmeiß ich die Trainingssachen in die Wäsche.
Jetzt ist mir mehr wie einmal aufgefallen das die Wäsche frisch gewaschen teils immer nach Schweiß riecht. <_<
Aber nur im Achselbereich!!!!

Kennt jemand ne guten Rat wie ich das wegbekomme???


Mit Fleckenspray einsprühen und dann auch mal wärmer waschen (40-60°C)


Ich mach auch regelmäßig Sport - auch bei 30 Grad - Wäsche, dürfte nichts mehr müffeln ! Nimmst du Waschnüsse ?


Probiers mal mit Einweichen in Waschsoda, und die Suchmaschine hilft dir auch weiter, das Thema gabs hier schon oft. :pfeifen:


Seitdem ich Lenor mit febreze benutze ist alles ok!
Hab früher nie Weichspüler benutzt, war aber ein Tipp meiner Schwester (es muß febreze drin sein) und ich hab tolle Erfahrung damit gemacht. Außerdem benutze ich in letzter Zeit einen Puder-Deo und habe nun überhaupt keinen Geruch mehr in den T-Shirts.


Hi Bikermama,

ich habe genau dasselbe Problem.

Man steht mit der frischen Wäsche am Bügeltisch und bügelt 2,3 Sachen - alles in Ordnung, wohlduftend und sauber. Und plötzlich erwischt man so ein Shirt was unter den Achseln einfach noch ziemlich nach Schweiss riecht, besonders wenn man mit dem Bügeleisen drübergeht...büargh!

Dabei ist es bei 40° frisch gewaschen (mit Weichspüler!).
Empörend sowas... :labern: ;)

Hast Du inzwischen eine Lösung gefunden?
Vorwäschefleckenspray hat bei mir nix geholfen... :(

Grüße,
snazzy


Zitat (snazzy @ 24.08.2006 14:13:17)
Hi Bikermama,

ich habe genau dasselbe Problem.

Man steht mit der frischen Wäsche am Bügeltisch und bügelt 2,3 Sachen - alles in Ordnung, wohlduftend und sauber. Und plötzlich erwischt man so ein Shirt was unter den Achseln einfach noch ziemlich nach Schweiss riecht, besonders wenn man mit dem Bügeleisen drübergeht...büargh!

Dabei ist es bei 40° frisch gewaschen (mit Weichspüler!).
Empörend sowas...  :labern:  ;)

Hast Du inzwischen eine Lösung gefunden?
Vorwäschefleckenspray hat bei mir nix geholfen... :(

Grüße,
snazzy

...genau das Problem hatte ich auch....allerdings nur wenn ich Flüssigwaschmittel verwendet habe. Seit ich Waschmittel in Tab oder Pulverform benutze riecht die Wäsche wieder schön frisch... :D

Zitat (Suzi @ 24.08.2006 14:48:11)
Zitat (snazzy @ 24.08.2006 14:13:17)
Hi Bikermama,

ich habe genau dasselbe Problem.

Man steht mit der frischen Wäsche am Bügeltisch und bügelt 2,3 Sachen - alles in Ordnung, wohlduftend und sauber. Und plötzlich erwischt man so ein Shirt was unter den Achseln einfach noch ziemlich nach Schweiss riecht, besonders wenn man mit dem Bügeleisen drübergeht...büargh!

Dabei ist es bei 40° frisch gewaschen (mit Weichspüler!).
Empörend sowas...   :labern:  ;)

Hast Du inzwischen eine Lösung gefunden?
Vorwäschefleckenspray hat bei mir nix geholfen... :(

Grüße,
snazzy

...genau das Problem hatte ich auch....allerdings nur wenn ich Flüssigwaschmittel verwendet habe. Seit ich Waschmittel in Tab oder Pulverform benutze riecht die Wäsche wieder schön frisch... :D

Danke für deine Antwort, Suzi.

Leider kann ich da gar keinen Unterschied feststellen, auch die Menge macht keinen Unterschied. Habe ich schon ausprobiert.

Das Zeug (altes Deo, Milchsäurebakterien, etc....) hängt irgendwie im Gewebe fest und zeigt sich von meinen Bemühungen gänzlich unbeeindruckt.

Was für Biester, diese Bakterien!! :labern: :D

Dann versuch doch mal den Weichspüler MIT febreze - bei mir hats wirklich geholfen!