Schweizer Kosmetik: Wer hat Erfahrung?


ich bekam von Schatzi zu Weihnachten eine Reisekosmetiktasche der schweiz. Firma La P....e ( weiß nicht ob ich das ausschreiben darf wegen Schleichwerbung :rolleyes: ) m i t Inhalt geschenkt. Seitdem benutze ich die Produkte und wundere mich wieviel , über die Hälfte, da noch im Tiegelchen ( 30ml) ist.
Als ich im Internet nach einem Anbieter suchte und dabei die Preise sah war ich schockiert!!
Soviel Geld ist mir das einfach nicht wert, es würde mich aber interessieren ob jemand die Serie benutzt bzw. benutzt hat.


Kaari


Die Produkte von La Prairie sind bekannt dafür, daß sie vom Preis her nicht zu toppen sind. Mich hat immer mal schon interessiert, ob diese Produkte wirklich so toll sind, daß dieser hohe Preis gerechtfertigt ist. Ich kann es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen
Das einzige, was noch teurer ist, ist die Crème de la Mer.


Haaa... hab grad mal danach gegoogelt, weil ich von der Marke noch nie was gehört hatte.

Sorry, aber KEINE kosmetische Creme ist dieses Geld wert... :lol:


:schockiert:
(mehr fällt mir dazu nicht ein...)


Also- wenn man nicht eh schon sitzt, dann setzt man sich spätestens beim Anblick dieser Preise hin. Die Tiegel sind zweifelsohne chic und zieren das Badezimmer, aber für das, was ein einziges Cremetöpfchen kostet, kann ich von meiner Lieblingspflegeserie 'nen ganzen Jahresvorrat an sämtlichen von mir benötigten Produkten kaufen und hätte noch Geld übrig! Nee, ehrlich... dafür wär mir mein Geld zu schade, ich habe also davon noch nichts benutzt.


ich hab grad mal geguggelt

kann mir mal einer erklären, geht es da wirklich um Cosmetikprodukte oder um kosmetische Operationenen :hirni:

na ja, helfen tun die Cremes mit Sicherheit - dem, der dran verdient


Wow, dieses Parfum muss ich am Wochenende mal Probe "riechen" :pfeifen:
stolzer Preis (da brauch ich ja bei meinem kein schlechtes Gewissen
mehr haben ;) )


Gelesen hab ich von der Marke schon, jedoch nicht benutzt. So viel Kohle würde ich für Cremchen im Tiegelchen nicht ausgeben wollen.

Kaari, mich würde es aber dennoch interessieren, ob du mit dem Produkt zufrieden bist.

Eben gefunden: Die teuersten Beauty-Produkte der Welt. Ungewöhnlich, interessant und meiner Meinung nach auch ein bissl zum schmunzeln. Nun denn, wenn's scheee macht... :D


naja, ich war noch nie so eine die über längere Zeit einer bestimmten Pflegeserie treu blieb. Hatte auch bis vor zwei Jahren noch nie Hautprobleme- auch nicht in der Pubertät.
Mich spricht an das die Produkte superschnell einziehen und wahnsinnig sparsam verwendt werden können. Die Haut fühlt sich supergecremt an und glänzt nicht.

Allerding halte ich das Preis/Leistungsverhältnis für nicht in Ordnung und ich kann/will mir das nicht leisten, Da hole ich mir lieber eine gute Serie aus der Apotheke :rolleyes:

Ich finde es jedoch total süß von meinem Schatz sich Gedanklen um meine Vitiglio, unter der ich sehr, sehr leide, macht und im Skiurlaub in der Schweiz in einen Kosmetiktempel geht und sich beraten läßt! Sein Skikumpel kaufte dann das gleiche Produkt fü seine Frau.....die hörte auch zum ersten Male von der Marke......und wir haben dieses Weihnachtsgeschenk beide nicht richtig gewürdigt :wacko: .
Fazit: kein Pflegeprodukt der Welt bringt die Vitiglio zum verschwinden :heul:

Kaari

Bearbeitet von Kaari am 22.01.2010 10:36:43


Vitiligo lässt sich mit Cremes etc. derzeit nicht behandeln, man weiß derzeit nicht einmal die Ursachen. Vermutet werden eine Fehlfunktion der Schilddrüse und/oder eine Autoimmunerkrankung, welche die Melanozyten (also die Zellen, die für die Hautfärbung verantwortlich sind) angreift. Vermutet wird ebenfalls, dass Stress einen "Schub" auslösen oder "begünstigen" kann.

Wenn du einen gleichmäßigen Teint haben willst, gibt es im Grunde derzeit nur zwei Möglichkeiten: entweder die dunkleren Teile der Haut mit Laser oder ähnlichem zu bleichen, oder die weißen Flecken zu überschminken. Dafür gibt es recht gute Präparate (Camouflage), lass dich bei Interesse vom Hautarzt beraten. Eigene Erfahrungen kann ich da nicht beisteuern, nur Gelesenes...


Liebe Kaari! Bei Vitiligo kann ich dir die Hautklinik in Leutenberg"Schloß Friedensburg" sehr empfehlen! Diese behandeln viele Vitiligopatienten mit enormen Erfolg! Die Ärzte behandeln dort Cortisonfrei und mit Nahrungsumstellungen und Entspannungstechniken und irgendwelcher Bestrahlung!!! Ich selbst habe kein Vitiligo war aber wegen anderer schwerwiegender Hautprobleme dort! Auch mir konnte super geholfen werden, wo alle anderen von mir aufgesuchten Ärzte über ein Jahr lang gescheitert sind! Der Aufenthalt in Schloß Friedensburg wird von den meisten gesetztlichen Krankenkassen voll bezahlt!!!



Kostenloser Newsletter