Ab Sontag wird alles besser... und Hannover gehört wieder mir.


Liebe Mitfreunde, hoffentlich geht es Ihnen besser als mir.

Es ist wirklich schlimm. Fußball. Wie kann sich eine halbwegs vernünftige Regierung darauf einlassen, sich solch ein Pöbelevent ins Land zu holen. Soviele Leute aus dem Ausland, man bedenke nur die ganzen Schweden und Schweizer. Schlimm.
Für solche Leute wurden schließlich Länder wie Schweden und Schweiz erfunden, damit
Sie da in Frieden leben können und mich nicht in meinem herrlichen Hannover belästigen müssen.

Man erkennt die Stadt nicht wieder. Ging ich doch früher einmal die Woche einkaufen
auf der Georgsstraße, am Kröpke, Altstadt so ist dies zu Zeiten der WM undenkbar.
Ich habe mir mal den Spaß gemacht und mir ein Taxi hab nach Hause bestellen lassen,
mit dem ich dann nach einem Deutschlandspiel durch die Straßen fahren ließ.
Wohin man guckte Besoffene, Pöbelnde, sich übergebende Leute die sogar während
des Vorgangs des Übergebens Oleh, Oleh rufen.

Mir ist absolut unverständlich, wie sich ein ganzes Land für 11 wildfremde Leute
begeistern kann, die in ihrem Leben nichts sinnvolleres machen, als mit einem Ball
zu spielen. Andere Leute haben Medizin studiert, Philosophie (=ich), Kunst und
Theaterwissenschaften. Für die jubelt keiner. Aber für 11 mehr oder minder
intelligente Individuen die Ballspielen? Seltsam. Werde ich wohl nicht verstehen.

Und dann all dieser Müll. Überall ist Müll. Und Kinder!
Das Kinder in der Regel nicht besonders helle sind ist ja wissenschaftlich bewiesen, aber dass sie sich
in diesen Fanatismus hineinsteigern? Und erst Recht dieser verantwortungslosen
Mütter die Ihren Kindern erlauben, bei diesen Tumulten das Haus zu verlassen.
Unfassbar! Das ist in etwa so, als würde ich mein Kind (das ich Gott Sei Dank nicht habe) während eines Erdbebens zum Zigaretten kaufen losschicke.
Aber ich rauche ja nicht, deshalb kommt das sowieso nicht in Frage.
Es wäre vielmehr so, als würde ich mein nicht existentes Kind während eines
Erdbebens losschicken, um meine Theakterkarten abzuholen.


Erst kürzlich sah ich einen Bericht im Fernsehen über einen Fussballfan, der
sich jedes Spiel ansieht. Man überlege wieviel Zeit der da investiert.
Ein Spiel dauert 80 Minuten, es gab viele Spiele, wieviele weiß ich nicht,
und man summiere diese Zeit x Anzahl der Spiele.
In der Zeit hätte ich ein ganzes Buch schreiben können (der Fan wohl nicht, trotzdem). Soviel Zeit vorm Fernseher? Ich versteh es nicht.
Ich bevorzuge es, den Nachmittag an der frischen Luft in meinem Lieblingscafe
auf der Limmerstraße zu verbringen und Käsesahnekuchen zu essen, der
völlig fettfrei ist und man deshalb kein schlechtes Gewissen zu haben braucht, weil
man ja ansetzen könnte.
Apropos fett werden: Ich finde diese Fußballfans haben zum Teil auch einen
hohen Ekelfaktor, wenn ich das mal so unverblümt sagen darf.
Viele von ihnen sind dick, trinken Bier im Gehen, besudeln sich dabei, schwitzen,
schwenken eine Flagge, pfeifen in eine Tröte und grölen nebenbei noch Oleh, Oleh.
Ich finde das hochgradig peinlich und beschämend für Erwachsene Menschen sich
dermaßen zu entblöden. Wahrscheinlich sind die meisten von Ihnen sowieso
aus dem arbeitsosen Bürgertum oder HartzIV Empfänger denn ansonsten hätten sie wohl gar nicht soviel Zeit um die Stadt unsicher zu machen.

Selbst Nachts ist man nicht vor Ihnen sicher, so wie in einem Zombiefilm schleichen die "Fans" nachts grölend durch die Gegend und verhalten sich unzivilisiert.
Normalerweise schlafe ich bei geöffneten Fenster aber in diesen Zeiten der Unruhe
haben alle Fenster und Türen verriegelt und verrammelt zu sein. Man weiß ja nie.
So wie bei der Französischen Revolution. Da hat der Pöbel auch erst in der
Innenstadt gewütet, bevor es dann in die besseren Viertel ging um die Aristokratie
zu stürzen. Tragisch.

Ab Sontag ist alles vorbei und nach und nach kehrt wieder Frieden ein in meine
Stadt und hoffentlich sind dann auch alle Schweden und Schweizer weg.
Nichts gegen Schweden und Schweizer... trotzdem.
Die Italiener sind sehr nett. Wirklich. Immerhin haben Sie Deutschland endlich
verlieren lassen. Leider viel zu spät. Deutschland hätte schon im allerersten Spiel
verlieren müssen, dann wären viele Leute gar nicht erst auf die Idee gekommen,
auf die Straßen zu gehen. Nur ist es gut, dass Deutschland nicht mehr Weltmeister werden kann.
Man stelle sich vor Deutschland wäre Weltmeister geworden. Ja, ich weiß, das ist
lachhaft, aber nehmen wir es einfach an. Wahrscheinlich wäre dieser Fanatismus
der Fans gar nicht mehr abgebbt. Deutschland würde sich dann im Zustand
ewigen Fußballrausches befinden. Das wäre doch schrecklich.

Mein Italiener um die Ecke (La Kutscheria, oder so) hat mir sogar beim
letzten Essen heute mittag eine Flasche Wein geschenkt, weil Italien gewonnen
hat. So sind die Italiener. Nicht so wie die Schweden oder Schweizer.

Hoffentlich gibt es nie wieder eine WM in Deutschland. Das will ich nicht mehr
erleben und meine Kindern (die ich ja erwähnterweise Gott sei Dank nicht habe)
auch nicht.

Vielleicht kann ich schon nächste Woche wieder in der Innenstadt ein wenig
einkaufen gehen, das würde mich sehr freuen.

Ihr Dr. phil. Futtingen

Bearbeitet von Doktor Futtingen am 06.07.2006 22:14:33


Sehr geehrter Herr Doktor,

ich finde ihre Gedanken über die WM durchaus lesenswert, was mich aber nicht darüber hinweg trösten kann, dass Sie, nachdem Sie nun vollständig genesen erscheinen, immer noch keinen Besuch in der Nachtschwärmerbar gemacht haben.

Auch ihr Versprechen, eine mail zu senden, haben sie nicht eingelöst - eigentlich schade.

Die WM wird bald vorüber sein und Sie nicht weiter belästigt werden. Aber die Nachtschwärmer warten immer noch auf Sie :)


Ohje, bedauerlichweise habe ich das ganz vergessen. Ich schreibe Ihnen in kürzester Kürze.


Als Akademiker sollten sie schon etwas Globaler denken!!! ;) ;) ;)


(IMG:http://www.world-of-smilies.com/html/images/smilies/sport/national.gif)

ole, ole, ole ole wir sind die Champions, ole rofl

Bearbeitet von Paradiesvogel am 07.07.2006 15:32:20


Wenn ich mir die Bemerkung erlauben darf:

Sie waren schon besser ;)


Sehr geehrter Herr Dr. Futtingen,

ich bin etwas verwirrt. Von welcher Weltmeisterschaft sprechen Sie?
Ein Fußballspiel dauert 90 Minuten, also können Sie die Fußball-WM nicht meinen.
Kann es sein, dass sie auf dem Weg aus ihrer Philosophen-Tonne in die Irre geraten und bei einer ganz anderen Veranstaltung gelandet sind?
Wenn ja, dann tut es mir aufrichtig leid. Sie haben in den letzten 4 Wochen sehr viel Schönes verpasst.

Aber keine Sorge, in ca. 30 Jahren wird die Fußball-WM sicher wieder in unserem Land stattfinden, dann können Sie alles nachholen.

Ich bin dann gerne bereit, sie in eine der Fan-Meilen zu begleiten, damit auch Sie einmal erleben dürfen, was uns schon jetzt beschert wurde.

Mit freundlichen Grüßen

das Alien


Zitat (markaha @ 06.07.2006 - 22:44:38)
Wenn ich mir die Bemerkung erlauben darf:

Sie waren schon besser ;)

:daumenhoch:

ahhhh Dokterchen ist wieder da!!
Hab ihn schon vermißt!! :lol:


Muss mich leider markaha anschließen. Das war wirklich schon besser. Diesmal einfach ein bisschen zu gekünstelt, zu sehr an den Haaren herbeigezogen, einfach irgendwie erzwungen. Ich drücke die Daumen, dass der nächste Beitrag besser wird :(.


Zitat (AnCathara @ 06.07.2006 - 22:53:21)
ahhhh Dokterchen ist wieder da!!


Ja, aber er überzeugt nicht.

Stimmt -der Doc.schwächelt etwas !!!!


Zitat
sich solch ein Pöbelevent ins Land zu holen. Soviele Leute aus dem Ausland, man bedenke nur die ganzen Schweden und Schweizer. Schlimm


Ausländerfeindlich ?? Wo sind die Schweizer und die Schweden, denen das sauer aufstösst. Solche Sätze zeugen von Sinnfreiheit.

Zitat
Ein Spiel dauert 80 Minuten,


Was für ein Fehler und das von einem ach so gebildeten Menschen.
BTW: Von Sportsgeist wurde in einer bestimmten hannoverschen Wohnung wohl noch nichts gehört. Selbst ich als Nichtfussballfan habe mir die Spiele angeschaut. (Ach herje all die verlorene Zeit. :P )

Zitat
Ich finde das hochgradig peinlich und beschämend für Erwachsene Menschen sich
dermaßen zu entblöden. Wahrscheinlich sind die meisten von Ihnen sowieso
aus dem arbeitsosen Bürgertum oder HartzIV Empfänger denn ansonsten hätten sie wohl gar nicht soviel Zeit um die Stadt unsicher zu machen.


Sorry und wie sieht es mit solchen Postings aus? Ist auch nicht wirklich geistreich und zeugt von massloser Hochnäsigkeit. Und wie schön man auf einigen Bevölkerungsschichten rumhacken kann, wenn man offensichtlich (noch) nicht dazugehört.

Zitat
Die Italiener sind sehr nett. Wirklich. Immerhin haben Sie Deutschland endlich
verlieren lassen.


Nicht mal zur eigenen Mannschaft stehen tztztz - ach ja - keinen Sportsgeist und kein Nationalgefühl - wie konnte ich das vergessen. :rolleyes:

Zitat
und meine Kindern (die ich ja erwähnterweise Gott sei Dank nicht habe)

Pflichte ich bei - Gott sei Dank!

Zitat

Hoffentlich gibt es nie wieder eine WM in Deutschland. Das will ich nicht mehr
erleben


Mein Tipp - AUSWANDERN!!

Ich fände es Klasse, wenn die WM noch zu meinen Lebzeiten wieder in Deutschland stattfinden würde.

*Feeding the troll*

es fehlt irgendwie ein bestimmter Smilie hier im Board *fg*

Zitat (Doktor Futtingen @ 06.07.2006 - 22:07:01)

Erst kürzlich sah ich einen Bericht im Fernsehen über einen Fussballfan, der
sich jedes Spiel ansieht. Man überlege wieviel Zeit der da investiert.
Ein Spiel dauert 80 Minuten, es gab viele Spiele, wieviele weiß ich nicht,
und man summiere diese Zeit x Anzahl der Spiele.
In der Zeit hätte ich ein ganzes Buch schreiben können (der Fan wohl nicht, trotzdem). Soviel Zeit vorm Fernseher? Ich versteh es nicht.

Man überlege wieviel Zeit und Aufwand Du mit einem Thema betreibst, daß Dich total nervt.
Hättste lieber das Buch geschrieben, hättste von der WM nichts mitbekommen, dann ginge es Dir besser :D

Zitat (Chucko @ 07.07.2006 - 08:18:26)
[color=green]Man überlege wieviel Zeit und Aufwand Du mit einem Thema betreibst, daß Dich total nervt.



Er will doch provozieren. Tu ihm den Gefallen nicht!

Bearbeitet von gert am 07.07.2006 09:36:00

Vieleicht hätte er wärend der Spiele auch bei IKEA einkaufen können, denn er schreibt ja dass alle Kinder auf den Straßen herumliefen,also konnten sie dementsprechend nicht bei IKEA sein.
Die anderen Berichte waren besser!!! Aber vieleicht sind seine Gedanken durch die grölenden Fußballfans so durcheinandergekommen, dass er sich nicht mehr auf`s schreiben konzentrieren konnte.


Oh,Doktor Futtingen
das war aber kein schöner Brief. Sicher, ich möchte jetzt auch nicht in so einer Fußballstadt wohnen aber sonst ist die WM doch klasse. Und auf die Ausländer muss man nicht schimpfen, sind die Deutschen anders? Und Arbeitslose und Hartz 4 Empfänger sind auch Menschen wie du und ich, bis auf ein paar Ausnahmen vielleicht, sind sie nicht Schuld an ihrer Situation. Ich würde auch viel lieber arbeiten gehen als, als Hausfrau den schlechtbezahltesten Job der Welt zu machen. Ich kenne viele Fans die sich extra Urlaub für die WM genommen haben.

Hast es ja fast überstanden ;)



Vielleicht sollten wir dem Doktor seine Beiträge bewerten, so wie Lehrkörper ihren Schülern es antun? von Note 1 bis 6! :blink:
Vielleicht fühlt er sich dann motiviert in den nächsten Beiträgen sich wieder richtig reinzuhängen! :D


Werter Herr Doktor von Trollingen,

hättens den Fisch heut gern durch oder roh?

*flätsch*

<°)))))))><

Mit besten Empfehlungen vom Küchenscheff


[SPAM]

@ BtU

der sieht aber nicht mehr frisch aus und irgendwie auch abgenagt. <_<

:P

[/SPAM]


Sehr geehrter Herr Dr. Futtingen,

die offensichtlichen Fehler, die Ihnen bei Ihrem flammenden Rundumschlag, unterlaufen, gleichwohl hier aber nicht unbemerkt und unbenannt geblieben sind, lasse ich jetzt mal so dahingestellt.

Nicht verkneifen kann ich mir doch ein Bemerken einer, offenbar nicht wenig ausgeprägten, masochistischen Ader Ihrerseits, die ich sehr bedenklich finde. Ich meine, wer läßt sich nach einem Fußballspiel - zumal, da Sie ein Hasser desselbigen sind, mit einem Taxi mitten in den nach-fußballischen Trubel fahren, um sich daran negativ zu delektieren? Das, gepaart, mit Ihren weiteren Feindbildern (Kinder, Schweden, Schweizer, arbeitslosem Bürgertum, Hartz4 Empfängern, IKEA, Haushaltsperlen, Perserkatzen, farblich unstimmigen Folianten, Haushaltslieferservice, etc), deutet mir doch stark auf ein gewissene seelisches Ungleichgewicht hin, welches mich sehr besorgt macht. Höre ich da ein gewisses "Ich bin im Leben zu kurz gekommen, und alle Menschen wollen mir nur Böses" heraus?

Sehr verehrter Herr Doktor phil. h.i. , ganz sicher verfügen sie in Ihrer, wohl ausgestatteten Bibliothek, über entsprechende Fachliteratur. Verfügen Sie sich doch bitte in dieselbige, und befassen sich mit den Werken der Psycholgie, anstatt sinnlos Taxigeld zu verschleudern.

Tief besorgt ob Ihres Zustandes
verbleibt verbindlichst Frau Bücherwurm


Zitat (DasMännle @ 07.07.2006 - 17:31:20)
[SPAM]

@ BtU

der sieht aber nicht mehr frisch aus und irgendwie auch abgenagt. <_<

:P

[/SPAM]

i bin froh, das der den noch nimmt. Sonst hätt i den eh wegghaun, müffelt scho ganz guat ;)

@ büchi: :daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:

wie schön man doch ein "bleib zu hause, du fatzke" formulieren kann B)


Da ließe sich doch vielleicht ne schöne Geschichte draus machen .... :hmm: vielleicht so eine?

Doktor Futtingen und sein Duz-Problem mit einem Ikeafußball

oder

Stadt Hannover
Ortsteil Futtingen :blink:

rofl rofl rofl rofl

Vielleicht fällt euch noch was besseres ein? Ich bin jetzt leider schon zu müde dafür.

Bearbeitet von Rheingaunerin am 07.07.2006 23:11:17



Kostenloser Newsletter