Kapitelnummern und Word: Verlinkung


Hallo,

es ist mal wieder soweit.

Ich sitze vor meinem englischen (!) WORD und komme nicht weiter.

Ich möchte folgendes machen:

In meinem Text verweise ich auf Kapitelnummern (nach dem Motto "Siehe Kapitel xy"). Soweit so gut.
Schiebe ich jetzt aber Kapitel ein oder lösche welche, so gehen diese Verweise dann entweder zum falschen Kapitel oder ins Leere. Also müssen sie geändert werden.

Wie schaffe ich es (wie gesagt in der englischen Version) Word beizubringen, diese Verweise automatisch zu verändern? Manuell kann es so in Stress ausarten, dass ich Verweise durchaus übersehe.

Schon mal Danke!

Gruß

Highlander


Hallo Highlander,

Versuchs mal damit: Geh auf "Insert", etwa in der Mitte des Drop-Down-Menues findest Du "References", dort gehst Du auf die unterste Auswahlmöglichkeit "Tables and Indexes". In dem sich dort öffnenden Fenster nimmst Du den dritten Tab "Cross References". Da müsste sich das einstellen lassen, indem Du das Kästchen "Hyperlinks" rechts unten anklickst. Aktualisiert werden die Cross References ebenso wie der Table of Content (TOC) mit F9.

Viel Erfolg

Ilwedritscheline

P.S.: Noch ein Tipp, falls Du manuell was ändern musst: Über "Edit" und "Find" mit dem Suchbegriff "siehe" findest Du alle Verweise. ;)

Bearbeitet von ilwedritscheline am 27.01.2010 12:17:55


Hallo Ilwedritscheline,

das war schonmal ein guter Anfang! Vielen Dank. :blumen:
Zumindest die Verlinkungen kann ich jetzt schon mal setzen.

Den "Reiter" für "Cross-References" war zwar ein wenig woanders untergebracht (bei Word 2003 direkt unter Insert\References), aber ich habe ihn gefunden.

Nachfrage: Vollkommen Automatisch gehts wohl nicht oder mit dem Updaten? :hmm:

So wie das aussieht muss ich jeden einzelnen Verweis separat suchen und aktualisieren. Gibt es da sowas wie den "grossen Rundumschlag", damit ich keinen Verweis vergesse? :unsure:

Bin mir nicht sicher, ob das über "suchen und finden" gut geht, da ich die Schreibweisen der Verweise hin und wieder ändere.

Vielen Dank nochmals.

Gruß

Highlander

Bearbeitet von Highlander am 27.01.2010 13:33:46


Prima Highlander,

fein, dass ich Dir helfen konnte. Grundsätzlich gilt: wenn Du Dein Dokument konsequent von Anfang an durchformatiert hast, kannst Du mit F9 alles aktualisieren. Leider fallen da manuelle Änderungen zuweilen raus.

Mein Tipp für zukünftige längere und komplizierte Dokumente: Erstelle Dir am Anfang schon ein Master und kopiere die Formatierung immer wieder in jeden nächsten Absatz mit der "Pinsel-Funktion". Funzt einwandfrei. Hab ich in meiner Magisterarbeit auch so gehandhabt und hat mir viel Zeit beim Formatieren gespart. ;)

Grüßle,

Ilwedritscheline

Edit: oops, hab Deine Frage ja komplett ignoriert: Sicher, in der "Find and Replace" Funktion kannst Du auch alles auf einmal ersetzen. Würde ich aber davon abraten, die Fehlerquote ist zu hoch. ;)

Bearbeitet von ilwedritscheline am 27.01.2010 16:54:28


Moin Highlander,

ich bin mir nicht sicher, ob ich Deine Fragen von gestern alle richtig verstanden habe, daher hake ich jetzt nochmals nach:

Also, dass die Cross References in Deinem Word woanders untergebracht sind, wundert mich nicht wirklich. Bei jeder neuen Word-Version suche ich auch immer erstmal meine Lieblingsfunktionen, da diese die Angewohnheit haben, sich jedesmal woanders zu verstecken. Na gut, Du wusstest wenigstens, wonach Du suchen musstest.

Was meinst Du mit vollkommen automatisch updaten? Was willst Du updaten? Die bereits gesetzten Cross References? Dann solltest Du vielleicht zusätzlich mit Textmarken arbeiten. Frag mich nicht, wie das genau geht; das brauche ich zu selten, so dass ich mich jedesmal wieder aufs Neue durchgraben muss. Es geht aber. Updaten: gesamten Text markieren, Rechtsklick, dann erscheint ein Fenster, in dem Du anklickst, dass Du den gesamten Text updaten willst.

Die Funktion Find and Replace ist sinnig, wenn Du in einem langen Dokument einen Global Change machen willst. Allerdings würde ich da nie alles auf einmal ersetzen, sondern immer einzeln durchgehen. Denn das Programm denkt ja nicht, es tut nur, was Du ihm sagst. Wenn Du Deine Verweise jeweils unterschiedlich bezeichnet hast, kannst Du mit dieser Funktion alle Verweise finden, musst halt mehrfach mit der Find Funktion durchgehen, bis Du alle Schreibweisen abgearbeitet hast.

Ich weiß ja nicht, an welcher Doktorarbeit Du arbeitest und wie lang das Dokument wird. Doch wenn sich da noch Einiges ändert und verschiebt, würde ich die Cross References erst ganz am Schluss einfügen. Das ist zwar aufwändig, minimiert aber die Fehlerquote erheblich.

Weiterhin viel Erfolg!

Grüßle,

Ilwedritscheline

P.S.: Da fällt mir noch was ein: Ich weiß nicht, ob Du die Funktion Styles hast. Da könntest Du Dir die Cross References ebenfalls definieren. Es gibt in Word eben oft mehrere Wege, zum Ziel zu kommen.

Bearbeitet von ilwedritscheline am 28.01.2010 11:04:19



Kostenloser Newsletter