wer hat hier einen Mops


wer von euch hat einen Mops, wieviele von den besten Hunden hüpfen hier wohl so rum?

Ich hab die Nummer 1 Benny
(IMG:http://www.bildercache.de/bild/20100201-160444-923.jpg)(IMG:http://www.bildercache.de/bildercache_80x15.gif)
by blumenkind


ich hätte soooooooooooooooooooooo gerne einen, aber mein Mann mag keine Hunde (zum Spass sagt er immer, dass ich mit Mopsi in den Keller ziehen könnte, wenn ich einen hole). Mir geht jedes Mal das Herz auf, wenn ich einen Hundebesitzer mit seinem Mops auf der Strasse sehe :)


"Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos" Loriot :)


Ein Mops kam in die Küche
und stahl dem Koch ein Ei.
Da nahm der Koch den Löffel
und schlug den Mops zu Brei.
Da kamen viele Möpse
und gruben ihm ein Grab
und setzten einen Grabstein,
auf dem zu lesen war:
Ein Mops kam in die Küche
und stahl dem Koch ein Ei.
Da nahm der Koch den Löffel
und schlug den Mops zu Brei.
Da kamen viele Möpse
und gruben ihm ein Grab
und setzten einen Grabstein,
auf dem zu lesen war:
Ein Mops kam in die Küche
und stahl dem Koch ein Ei.
Da nahm der Koch den Löffel
und schlug den Mops zu Brei.
Da kamen viele Möpse
und gruben ihm ein Grab
und setzten einen Grabstein,
auf dem zu lesen war:
Ein Mops kam in die Küche
und stahl dem Koch ein Ei.
Da nahm der Koch den Löffel
und schlug den Mops zu Brei.
Da kamen viele Möpse
und gruben ihm ein Grab
und setzten einen Grabstein,
auf dem zu lesen war:
Ein Mops kam in die Küche
und stahl dem Koch ein Ei.
Da nahm der Koch den Löffel
und schlug den Mops zu Brei.
Da kamen viele Möpse
und gruben ihm ein Grab
und setzten einen Grabstein,
auf dem zu lesen war:
Ein Mops kam in die Küche
und stahl dem Koch ein Ei.
Da nahm der Koch den Löffel
und schlug den Mops zu Brei.
Da kamen viele Möpse
und gruben ihm ein Grab
und setzten einen Grabstein,
auf dem zu lesen war: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:


ottos mops

ottos mops trotzt
otto: fort mops fort
ottos mops hopst fort
otto: soso

otto holt koks
otto holt obst
otto horcht
otto: mops mops
otto hofft

ottos mops klopft
otto: komm mops komm
ottos mops kommt
ottos mops kotzt
otto: ogottogott

Von Ernst Jandl

Nee, hab leider keinen :heul: ! Haben allerdings eine Katze, die moeglicher Weise in ihrem 1. Leben ein Mops war :augenzwinkern: .

@ Blumenkind Ist der suuuuuuess ! Ist das einer mit oder ohne Naeschen ?


Das Hundchen sieht aus, als ob es ungebremst gegen die Hausmauer gerannt ist.....





.tätä tätä
helau


So,nu haltet euch fet: Meine Eltern haben 7 (in Worten:sieben!) Stück von diesen schnorchelnden Energiebündeln...Da stept der Bär...ahhh...der Mops,könnt ihr mir glauben :D


So sieht er garnicht aus,er ist einfach nur süüüüüüüüüüüüüß :P
(IMG:http://www.bildercache.de/bild/20100215-203527-998.jpg)[IMG]http://www.bildercache.de/bildercache_80x15.gif[/IMG
by blumenkind



hat denn hier wirklich nienand einen Mops :heul: das gibt es doch garnicht :unsure:


Bearbeitet von Blumenkind am 01.03.2010 21:54:25

nun blümchen, es ist ja auch zur zeit kein mode hund. :trösten:



ja schon aber so ein bis zwei müssten doch hier so rumhüpfen,ist doch ein großen Forum

Ich habe jetzt schon öfter schwarze Möpse gesehen. Die finde ich ganz toll. Eine VErwandte von mir hat einen Mops, die sind wirklich zum knuddeln. Tolle Tiere!


Zitat (gitti2810 @ 01.03.2010 22:27:01)
nun blümchen, es ist ja auch zur zeit kein mode hund. :trösten:

gitti: also ich weiss nicht, aber wenn ich mich so hier umschaue, dann ist dass eindeutig ein Modehund. Dei waren ja eine zeitlang wirklich out, aber in letzter Zeit sieht man sie ja leider immer häufiger. Für mich leider, weil die Tiere grosse Probleme mit dem Atmen haben und ich find das schlicht und einfach eine Quälerei.

Möpse schnaufen ja schon ziemlich. Wie genau haben sie denn durch die spezielle Züchtung Atemprobleme? Ist es wirklich ein Problem für die Tiere? Das wär ja schon nicht so toll.


Zitat (Lirio @ 15.02.2010 14:01:46)
ottos mops

ottos mops trotzt
otto: fort mops fort
ottos mops hopst fort
otto: soso

otto holt koks
otto holt obst
otto horcht
otto: mops mops
otto hofft

ottos mops klopft
otto: komm mops komm
ottos mops kommt
ottos mops kotzt
otto: ogottogott

Von Ernst Jandl

Wie geil ist das denn?! rofl

Tabida, Du sprichst mir aus der Seele: Ja, die Rasse hat seit ein paar Jahren eine Art Resurrection, alle wollen Möpse, selbst Männer. ;)

Wie der Französische Bulli, der auch so schnauft und seine Welpen so gut wie nicht mehr normal zur Welt bringen kann, sondern einen Kaiserschnitt braucht (was die Welpenpreise in irrsinnige Höhen treibt) empfinde ich für mich auch den Mops als eine Qualzüchtung.
Immer runder und gedrungener soll der Kopf aussehen, immer größer die Augen, fast keine Nase mehr, durch die dieses arme Tier Luft holen kann, die Augen glubschen und tränen und neigen leicht zu Entzündungen, weil die Tränenkanäle viel zu kurz sind.
Das Schnaufen ergibt sich aus der viel zu platten, kurzen Nase und macht dem Hund wirklich Probleme.
Und weil das eben alles so toll ge(ver)züchtet ist, deswegen sind die armen Kleinen auch immer anfälliger für alles Mögliche.

Kein Gedanke dran, daß ich Möpse und Bullys etwa nicht mögen würde - das Gegenteil ist der Fall: sie haben ein großartiges Wesen :wub: und sind mir persönlich dadurch wesentlich lieber als vieles "Kleingetüm", was so einige Frauchenarme bevölkert.

Nur, was man ihren armen, kleinen Körpern angetan hat... und damit ihrer Gesundheit. <_<

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 07.03.2010 03:04:42

Noch was drängt sich mir im Zusammenhang mit diesem Thema auf:

Möpse wie Bullys sind so einmalig, eben weil tolle Charaktertiere. :wub: Wie doch eigentlich jeder Hund für sich.

Warum nur, warum muß bei aller Art Züchtung nur noch ein "Modedesign" des Tieres einzig wertgebend sein als viel mehr dessen Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Lebenserwartung, die eigentlich im Vordergrund stehen sollte?
Ganz klar: Es ist ein Markt da, es geht um Absatz und Wirtschaftlichkeit... was lange durchhält, wird ja nicht neu nachgekauft. :ph34r:

Wie viele normalatmende Möpse, kräftige und nicht rücken- und gelenkgeplagte Schäferhunde, keine herzgeplagten Doggen oder augenentzündete Spaniels - eben viel weniger Gesundheits- und Wesensauffälligkeiten bei unseren Hunden hätten wir da.
Und viel mehr glückliche Menschen mit glücklichen Tieren...

Ist so ein Gedanke, den ich noch loswerden mußte.


Ich habe einen Mops.

Aber sie ist nicht reinrassig. Ihr Vater ist ein Beagle.

Sie ist doch so süß. :)


Ich hab nen Frenchy (und ne kleeeeeene Bordeaux-Dogge ;) ):

(IMG:http://up.picr.de/3166108.jpg)
Quelle: Lisbeth
(IMG:http://up.picr.de/3166147.jpg)
Quelle: Lisbeth
(IMG:http://up.picr.de/3166150.jpg)
Quelle: Lisbeth


Lisbeth, großartige Hunde wie Fotos! :wub:
Die sind beide total zum Knutschen.

Meine Freundin hat auch einen Bordeaux (sie hatte immer welche und wird auch nie was anderes haben), der ist zu groß geraten - und somit der zweitgrößte Hund unseres gesamten Kaffs... der Hundewiesen-Rekord wird von einem riesigen Doggenrüden gehalten. :lol:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 07.03.2010 14:05:50


Werden Möpse denn tatsächlich immer noch so typisch plattnasig gezüchtet?

Ich hab in letzter Zeit eher gehört, dass man nun wieder darauf achtet, dass die Hunde besser atmen können und dafür ragt die Schnauze halt etwas weiter vor.
Klar, schwarze Schafe gibts immer. Aber ich hoffe, dass die Menschen sich mal ein bisschen besinnen.

Mein Freund hätte gerne einen Mops, er findet die total klasse.
Sie sind ja auch niedlich irgendwo, aber mir kommt gar kein Hund ins Haus, so wunderbar diese Tiere (egal welche Rasse) auch sind. Zeit-, Platz- und Kostengründe... -_-


Zitat (Jinx Augusta @ 07.03.2010 14:14:54)
Werden Möpse denn tatsächlich immer noch so typisch plattnasig gezüchtet?

Ich hab in letzter Zeit eher gehört, dass man nun wieder darauf achtet, dass die Hunde besser atmen können und dafür ragt die Schnauze halt etwas weiter vor.

Wie Biene schon gesagt hat, auch der Hundemarkt richtet sich nach Angebot und Nachfrage, auch hier gilt leider oft die "Geiz ist geil"-Mentalität. Der uninformierte Hundekäufer greift daher nach dem günstigsten, hier oft ungesundesten, d.h. kaputt gezüchteten Mops-Angebot.

Dennoch tendiert der Trend zum sogenannten Retro-Mops. Hier wird gezielt der Pinscher eingekreuzt, um dem Mops wieder seine Ur-Form, das heißt ausgeprägte Schnauzenpartie etc., "zurück zu geben".

Wo wir schon bei Trends sind: Im Trend liegen ebenso sogenannte Designerhunde, klingt toller als es ist. Hier werden eigentlich Mischlinge gezielt vermehrt um angeblich nur die positiven Eigenschaften der jeweiligen Ursprungsrassen zu vererben. Das ganze nennt sich dann neue Rasse und wird zu horrenden Preisen verkauft, am Beispiel Mops der sogenannte "Puggle", Kreuzung aus Mops und Beagle. Kleiner, handlicher, agiler Mopshund, ohne die kaputte Schnauze des Mopses, dafür angeblich auch ohne den ausgeprägten Jagdtrieb des Beagles.

Jetzt stelle man sich nur vor, diese Kreuzung geht nach hinten los. Dann hast du einen Puggle, der kaum Luft bekommt, mit ausgeprägtem Jagdtrieb. Beim Hetzen des ersten Wildtieres bekommt dieser Puggle wahscheinlich aus Sauerstoffmangel einen Herzinfarkt. Überspitzt dargestellt natürlich.


Kostenloser Newsletter